hr-online Informationen aus Hessen
 
Klaus Reichert (Bild:  picture-alliance/dpa)
Der Autor Klaus Reichert

Klaus Reichert: Writing through Genesis

Sonntag, 13. Dezember 2015, 14:05 Uhr
Hier können Sie das Produktionsblatt sowie das Hörspiel "Genesis" herunterladen oder direkt anhören. Bitte geben Sie diesen Link aus urheberrechtlichen Gründen nicht weiter!
 
Audio: Hörspiel: Writing through Genesis 43:53 Min
(© hr2, 02.12.2015)

Download


  • Hier können Sie das Audio im mp3-Format direkt herunterladen




 

John Cage, hatte sich bereits seit den vierziger Jahren intensiv mit dem Werk von James Joyce beschäftigt und eine Passage aus Finnegans Wake komponiert. In den siebziger und achtziger Jahren entstanden seine Writings through Finnegans Wake. Cage verwendet hier Mesostics und transferiert die Horizontale des Textes in ein vertikales Poem. Die Zeilen sind so geordnet, dass die mittleren Buchstaben, vertikal von oben nach unten gelesen, den Namen des Autors ergeben: JAMES JOYCE.

Klaus Reichert, langjähriger Freund und Übersetzer von Cage, hat die Methode von Cage auf das erste Kapitel der Genesis übertragen, in Hebräisch, Deutsch, Griechisch, Latein, Französisch und Englisch. Die vertikale Mittellinie ergibt jeweils die ersten beiden Wörter der Bibel. Das vielsprachige Textmaterial war der Ausgangspunkt für die Komposition von Alessandro Bosetti.
 
                      h I mmel
              auf de M
                     w A sser
                      u N d
            von der F insternis
                      n A nnte
                         N acht
abend und mor G en

Klaus Reichert, geboren 1938, war Professor für Anglistik in Frankfurt am Main. Zahlreiche Veröffentlichungen zur Renaissance und zur Moderne, Übersetzer (u.a. von James Joyce und Virginia Woolf), Herausgeber, Lyriker.

Alessandro Bosetti, 1973 in Mailand geboren, Performance-Künstler, Komponist, Saxophonist, zahlreiche Hörspiele. Bosetti lebt in Marseille.
 

Im Anschluss der Essay: Zur Entstehung des Alten Testaments

Download


  • Hier können Sie das Audio im mp3-Format direkt herunterladen




 

Als Jerusalem im 6. Jahrhundert v. Chr. vom babylonischen Großkönig Nebukadnezar II. erobert wurde, kam das für die Judäer einer Katastrophe gleich. Denn zerstört waren nicht nur große Teile des Landes. In Trümmern lag auch die davidische Königsdynastie und mit ihr die bruchlose Überlieferung der Geschichte Judas und Israels. Als die babylonische Siegermacht nach wenigen Jahrzehnten unter dem Druck der Perser zu wanken begann, keimte Hoffnung in Juda. Das Unterfangen, die eigene Volksgeschichte zu rekonstruieren begann und damit die Entstehungsgeschichte des Alten Testaments.

Christoph Levin, geb. 1950, ist Professor für Altes Testament an der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität München und erforscht unter anderem die Literaturgeschichte des Alten Testaments.
 
 
Redaktion: ulth
Letzte Aktualisierung: 21.12.2015, 13:20 Uhr
 
 

Download

 (Bild:  hr)
 

Pressereferentin

 (Bild:  hr)
 

Adresse

Hessischer Rundfunk
Pressestelle
Bertramstraße 8
60320 Frankfurt / Main
 

hr-journal

Das aktuelle hr-Journal

Das hr-Journal interviewt Moderator Tim Frühling. [mehr]
 
hr-online enthält Links zu anderen Internetangeboten. Wir übernehmen keine Verantwortung für Inhalte fremder Webseiten.
SZM-Daten dieser Seite