hr-online Informationen aus Hessen
 

17.03.2017/hr1

„Wenn einer helfen kann, dann ist das der Grzimek“

Justus von Dohnányi über Filmbärte und verletzte Mäuse

Mag Hessen und italienisches Essen: Justus von Dohnányi Download
525 KB
Mag Hessen und italienisches Essen: Justus von Dohnányi

Foto: hr/Shadia Omar

Abdruck: honorarfrei
 
Anfangs über drei Stunden hat Justus von Dohnányi in der Maske verbracht, um sich für den neuen Mehrteiler „Charité“ (ab Dienstag, 20.15 Uhr, im Ersten) in den berühmten Mediziner Robert Koch mit Rauschebart zu verwandeln. „Später haben wir uns dann auf zwei Stunden und 15 Minuten runtergearbeitet“, erzählt der Schauspieler in „hr1-Talk“ am Sonntag, 19. März. Viele der beteiligten Kollegen ließen sich einen echten Bart stehen, „was geschickt und klug war, aber ich habe zu der Zeit noch andere Sachen gedreht, und ich hätte nicht die Zeit gehabt, mir einen solch langen Bart wachsen zu lassen“.

Anruf bei Grzimek: Was tun mit einer schwerverletzten Maus?
Mehr in den „Taunuswäldern herumgestreift als am Hausaufgabentisch gesessen“ sei er in seiner Kindheit in Kronberg, sagt der Schauspieler („Männerherzen“, „Der Untergang“). Bei einem seiner zahlreichen Streifzüge in den Feldern habe einmal ein Freund „schrecklicherweise eine Mäusemutter zertrampelt, und wir wollten natürlich erste Hilfe leisten“, so Dohnányi. „Wenn einer helfen kann, dann ist das der Grzimek“, hätten sich die Jungs gedacht und versucht, beim weltberühmten Frankfurter Zoologen anzurufen: „Ich habe immerhin seine Sekretärin ans Telefon bekommen!“

Dohnányi und die Hessen
Der Schauspieler begann seine Karriere im Schauspielhaus in Frankfurt. Die Abende verbrachte er gerne mit seinem Schauspielkollegen Martin Wuttke: „Im Nordend gab es ein wunderbares sardisches Restaurant, in das man noch spät nachts nach den Vorstellungen gehen konnte“, erinnert sich Justus von Dohnányi in hr1. Auch für den hessischen Tatort stand er bereits vor der Kamera. Er sei immer gerne hier, denn: „Die Hessen sind ein lustiges und freundliches Völkchen.“


Das ganze Gespräch mit Justus von Dohnányi und Moderator Klaus Reichert sendet hr1 am Sonntag, 19. März, von 10 bis 12 Uhr. Der „hr1-Talk“ ist auch als Podcast abonnierbar: www.hr1.de.


Teilen

 

Download

 (Bild:  hr)
 

Pressereferent

 (Bild:  hr)

Hartmut Hoefer

(069) 155-5012
- hartmut.hoefer@hr.de

Link Fotos hr1
Link www.hr1.de
 

Adresse

Hessischer Rundfunk
Pressestelle
Bertramstraße 8
60320 Frankfurt / Main
 

hr-journal

Das aktuelle hr-Journal

Das hr-Journal interviewt Moderator Tim Frühling. [mehr]
 
hr-online enthält Links zu anderen Internetangeboten. Wir übernehmen keine Verantwortung für Inhalte fremder Webseiten.
SZM-Daten dieser Seite