hr-online Informationen aus Hessen
 

04.08.2016/hr-Sinfonieorchester

Open Air des hr-Sinfonieorchesters auf der Weseler Werft

Amerikanische Klänge vor der Frankfurter Skyline

Open Air des hr-Sinfonieorchesters 2015. Download
455 KB
Open Air des hr-Sinfonieorchesters 2015.

Foto: hr/Ben Knabe

Abdruck: honorarfrei
 
Bevor die Konzertsaison so richtig losgeht, kann man das hr-Sinfonieorchester mit seinem Chefdirigenten Andrés Orozco-Estrada wieder unter freiem Himmel erleben: am Mittwoch, 17. August, um 20 Uhr startet das Open Air des hr-Sinfonieorchesters an der Weseler Werft. Der Einlass beginnt um 16 Uhr, der Eintritt ist frei. Außerdem wird auch das Ensemble „Hope“ der Frankfurter Initiative „Bridges – Musik verbindet“ auf der Bühne zu sehen sein.

Beim Programm des hr-Sinfonieorchesters geht es mit Samuel Barbers Ouvertüre zu „The School of Scandal“, Leonard Bernsteins sinfonischen Tänzen aus der „West Side Story“, Tänzen aus dem Ballett „Estancia“ des Argentiniers Alberto Ginastera und dem zeitgenössischen Werk „América Salvaje“ des Peruaners Jimmy Lopéz diesmal durch und durch amerikanisch zu. Den Jazzpianisten und mehrfachen Grammy-Gewinner Michel Camilo können die Zuschauer unter anderem mit George Gershwins „Rhapsody in blue“ erleben.

Dieses Jahr bietet das hr-Sinfonieorchester beim Open-Air-Konzert dem Projekt „Bridges – Musik verbindet“ eine Plattforum, sich zu präsentieren. „Was verbindet mehr, als zusammen Musik zu machen? ‚Bridges' packt eine Aufgabe an, die für unsere Gesellschaft eine zentrale Zukunftsfrage ist, die Integration von Menschen aus vielen Ländern mit unterschiedlichen Kulturen. ‚Bridges' begann als wegweisendes mutiges Projekt von engagierten Privatpersonen. Damit die Aktivitäten aufrechterhalten und ausgebaut werden können, unterstützt der Hessische Rundfunk ‚Bridges'“, so hr-Intendant Manfred Krupp. Das aus der Initiative hervorgegangene Ensemble „Hope“ wird klassische wie populäre afghanische, iranische und persische Stücke interpretieren, in denen auch europäische Einflüsse zu hören sind.

Das dritte Open Air des hr-Sinfonieorchesters wird unterstützt durch die Partner „Elisabethen Quelle“ und „Frankfurter Neue Presse“.

Das Open Air im Radio, TV und Internet
hr2-kultur sendet ab 20.05 Uhr live von der Weseler Werft. Das hr-fernsehen zeigt einen Vorbericht und das komplette Konzert zeitversetzt ab 21 Uhr, um ca. 21.15 Uhr beginnt der Videostream auf www.hr-sinfonieorchester.de und auf http://concert.arte.tv Danach gibt es dort das Konzert als Video-on-Demand.

Open Air des hr-Sinfonieorchesters
Mittwoch, 17. August, 20 Uhr, Weseler Werft, Frankfurt am Main
Michel Camilo, Klavier; Andrés Orozco-Estrada, Dirigent

Einlass ab 16 Uhr. Eintritt frei.
Anfahrt: Bitte beachten Sie die eingeschränkten Parkmöglichkeiten rund um die Weseler Werft. Es wird dringend empfohlen, öffentliche Verkehrsmittel zu benutzen!

Das Open Air des hr-Sinfonieorchesters hat im Social Web das Hashtag #hrSOpenair. Der Hessische Rundfunk twittert als @hrPresse vor, während und nach dem Konzert.

Presseakkreditierungen bitte bis Montag, 15. August bei:
Isabel Schad, isabel.schad@hr.de

Weitere Informationen:
www.hr-sinfonieorchester.de
www.youtube.com/hrsinfonieorchester
www.facebook.com/hrsinfonieorchester
www.bridges-musikverbindet.de

Hessischer Rundfunk
Pressestelle

Teilen

 

Download

 (Bild:  hr)
 

Pressereferentin

 (Bild:  hr)
 

Adresse

Hessischer Rundfunk
Pressestelle
Bertramstraße 8
60320 Frankfurt / Main
 

hr-journal

Das aktuelle hr-Journal

Das hr-Journal interviewt Moderator Tim Frühling. [mehr]
 
hr-online enthält Links zu anderen Internetangeboten. Wir übernehmen keine Verantwortung für Inhalte fremder Webseiten.
SZM-Daten dieser Seite