hr-online Informationen aus Hessen
ARD.de Hilfe Feedback Die RSS-Angebote des hr Folgen Sie uns auf twitter hr-online bei Facebook
 

hr1:

Mick Hucknall

The Voice of Simply Red

Wann:
Montag, 11.03.2013 
Wo:
Alte Oper
Opernplatz 1
60313 Frankfurt am Main
Raum:
Großer Saal
Eintrittsmodus:
Eintrittskarte 
Karten bei:
hr-Ticketcenter
Bertramstr.8
60320 Frankfurt
Tel: 069/155-2000
Möchten Sie Karten bestellen?

alle bekannten Ticket-Vorverkaufsstellen

Eintrittspreise:
1.Kat.Sitzplatz 72,45 EUR, 2.Kat.Sitzplatz 66,70 EUR, 3.Kat.Sitzplatz 55,20 EUR,
Simply Red gibt es seit über 25 Jahren, überaus erfolgreich sogar, denn mit ihrer perfekten Verschmelzung von Pop und Soul auf höchstem Niveau haben sie 50 Millionen Alben weltweit verkauft. Markenzeichen dieses sowohl tanzbaren als auch schmusetauglichen Soulpop ist die Stimme des charismatischen Frontmanns Mick Hucknall. Schon 2007 gibt Mick Hucknell bekannt, dass sich Simply Red nach einer letzten Tournee im Jahr 2009 auflösen und er als Solokünstler weiterarbeiten will. Das ist nicht weiter verwunderlich, denn es gibt kaum andere Interessen im Leben des rothaarige Sängers. Bei ihm dreht sich alles um Musik: "Oft habe ich den Eindruck, ich bestünde geradezu aus Musik", sagt Hucknell. "Seit meinem 6. Lebensjahr wollte ich Musiker werden. Mein körperliches Wohlbefinden hängt davon ab, und ich kann mir ein Leben ohne Songschreiben und Singen auch gar nicht mehr vorstellen," Schwierige Kindheit, zahllose Frauengeschichten, großes musikalisches Talent verbunden mit Sinn fürs Geschäft, politisches und soziales Engagement, Vorliebe für Lachsfischen, Weinbau und Familienglück – Stichworte zum bisherigen Leben von Mick Hucknall. Am 8. Juni 1960 kam er im englischen Manchester zur Welt, drei Jahre später verließ seine Mutter die Familie – ein Verlust, der sein Leben prägen sollte. Lange hat er nach seiner großen Liebe gesucht, seinen Liebeskummer nicht selten in internationale Hits verwandelt. Schließlich fand der studierte Kunsthistoriker sein privates Glück mit Gabriella Wesberry, Geschäftsführerin seines sizilianischen Weinguts. Mit ihr bekam er 2007 eine Tochter, Romy True. Hucknall hat die Bodenhaftung nie verloren. Als gestandener 52-jähriger hält weder etwas von Schönheitschirurgie noch vom Haarefärben: „Ich bleibe lieber natürlich und schere mich nicht um die Zukunft, solange ich gesund und glücklich bin.“ Nun kommt Mister Rotschopf also in 2013 mit seinem aktuellen Album "Amerikan Soul" auf Tour. "American Soul", das sind für Mick Hucknall eher die damals nicht ganz so erfolgreichen LP- und B-Seiten-Songs. Titel wie: "Turn Back The Hands Of Time" von Tyron Davis, "I'd Rather Go Blind" von Etta James oder "Lonely Avenue" von Ray Charles. In den Versionen von Mick Hucknall kriegen diese Songs eine beeindruckende neue Frische, denn er ist ein Sänger, der das Feeling eines Otis Redding, Arthur Conley oder Percy Sledge wieder herstellen und ihm sogar noch eine eigene Note verleihen kann. Der Mann ist ein Könner in Sachen Soulmusik. Wie sehr er aus, von und mit der Musik lebt, hat Mick Hucknall seinerzeit der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung verraten: „Musik hat etwas Mystisches, Musik ist die einzige Form von Kunst, die in der Luft existiert. Wenn es aus irgendeinem Grund keinen Strom mehr gäbe, könnte ich weiterhin arbeiten. Wenn es weder Pinsel gäbe noch andere Dinge: Ich könnte nackt in einem Feld stehen und singen. Das ist ein großartiges Gefühl.“
Mehr Infos:
 

hr shop

Alles, was Sie brauchen

Hier gibt es Bücher, DVDs und CDs, Onkel Otto-Artikel, die komplette hr3-collection und mehr. [mehr]
 

hr-journal

Die Zeitung des Hessischen Rundfunks

Geschichten und Informationen rund um den Hessischen Rundfunk, in der aktuellen Ausgabe stellt sich Andrés Orozco-Estrada, neuer Chefdirigent des hr-Sinfonieorchesters, vor. [mehr]
 

Tipp

Lehrstelle gesucht?

Dann schau doch mal auf die Ausbildungsseiten des hr. [mehr]
 
hr-online enthält Links zu anderen Internetangeboten. Wir übernehmen keine Verantwortung für Inhalte fremder Webseiten.