hr-online Informationen aus Hessen
ARD.de Hilfe Feedback
 
Hessische Geschichten
Seite: 5/5
Kolonnenweg an der ehemaligen deutsch-deutschen Grenze bei "Point Alpha" zwischen Rasdorf und Geisa in der Rhön mit Skulpturen des Kunstprojektes "Wege der Hoffnung", entworfen und gefertigt von dem Bildhauer Dr. Ulrich Barnickel aus dem hessischen Schlitz.  (Bild:  hr/DEGETO)  (Bild:  hr/DEGETO)
Kolonnenweg an der ehemaligen deutsch-deutschen Grenze.
 

Bildhauer Gernot Ehrsam

Bei Kaltennordheim endet der Grenzverlauf zwischen Hessen und Thüringen. Hier lebt der Bildhauer Gernot Ehrsam, wieder, muss man sagen, denn lange Jahre des Studiums und Arbeitens verbrachte er in Ost-Berlin.

Direkt nach der Grenzöffnung ist er damals in seinen kleinen Heimatort zurückgekehrt. Ehrsam ist mit der Grenze, die man von seinem Elternhaus sehen konnte, groß geworden. "Für uns war es normal, dass da oben Menschen mit Maschinengewehren stehen, dass es Minen gibt und Schilder mit 'Vorsicht Lebensgefahr', die man nicht überschreitet".
 

Information

Gernot Ehrsam
Wilhelm-Külz-Platz 6
36452 Kaltennordheim
Telefon: 036966 80147
Es war die Sehnsucht nach den Buchenwäldern seiner Heimat, nach dem Basalt, die ihn damals zurück in die Rhön brachte. Ehrsam mag die Menschen in der Rhön, die sich aus Armut ans Religiöse klammern, wie er sagt.

Ehrsam arbeitet an dem Projekt "eine Grenze überwinden" mit und verfolgt hartnäckig die Idee, an seinem Lieblingsort, einem ehemaligen Basaltsteinbruch, ein Museum zu errichten.
 
Und auch wenn die Grenzöffnung nun bereits 20 Jahre zurückliegt, auch in seiner Kunst taucht das Thema immer mal wieder auf.

Gernot Ehrsam engagiert sich in der Gruppe "Eine Grenze überwinden", die an der Planung einer Autobahnkirche in der Nähe des thüringischen Bibra, an der ehemaligen Grenze beteiligt ist. Mehr dazu unter www.autobahnkirche-a71.de
 
Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an:

Redaktion "bilderbogen"
Hessischer Rundfunk
Studio Kassel
Telefon: 0561 3104120
Fax: 0561 3104305
 
Seite:   <<    1    2    3    4    [5]   
Redaktion: maho / riku
Letzte Aktualisierung: 18.11.2014, 22:29 Uhr
 
 

hr-fernsehen live


 

Rückblick

 

Redaktion

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an:

Redaktion "bilderbogen"
Hessischer Rundfunk
Bertramstraße 8
60320 Frankfurt
Telefon: 069 155-3532
Fax: 069 155-3753

Redaktion "bilderbogen"
Hessischer Rundfunk
Studio Kassel
Telefon: 0561 3104-120
Fax: 0561 3104-305

Oder nutzen Sie das Kontakt-Formular!
Immer auf dem Laufenden mit dem Newsletter des hr-fernsehens.
hr fernsehen
 
hr-online enthält Links zu anderen Internetangeboten. Wir übernehmen keine Verantwortung für Inhalte fremder Webseiten.
SZM-Daten dieser Seite