hr-online Informationen aus Hessen
ARD.de Hilfe Feedback
 
Hessische Geschichten
Seite: 1/4
Achim Winter in der für die Wikinger typischen Kleidung  (Bild:  hr)  (Bild:  hr)
Bei Heimdalls Erben in Südhessen unternimmt Achim Winter eine Zeitreise zu den Wikingern.

Die unglaublichsten...

Hobbys der Hessen

Eine Sportholzfällerin oder ein Waschmaschinensammler, sie haben alle eines gemeinsam: ungewöhnliche Hobbys, und das mitten in Hessen. In dieser Folge stellt Achim Winter die zehn unglaublichsten Hobbys vor, und dabei begibt er sich auf die Suche nach wahren Schätzen und Geschichten.
 

Thema in

Sendungslogo
10.07.2014, 22:45 Uhr
Hobbys können skurril sein, einzigartig oder gar verrückt. Wer hätte etwa gedacht, dass es einen Mann gibt, der Todesanzeigen sammelt - oder einen Marburger Club, der einzig und alleine da ist, um Bärte zur Schau zu stellen? Wer hätte gedacht, dass es im Odenwald Menschen gibt, die Gras-Ski zum Hobby haben, oder andere, die der hessischen Tracht so sehr verfallen sind, dass sie an nichts anderes mehr denken?

Achim Winter mischt sich außerdem unter eine Horde Wikinger in Biebesheim und muss wahre Prüfungen bestehen. Wer ist die hessische Nummer eins der unglaublichsten Hobbys?
 

Die unglaublichsten... Hobbys der Hessen 

Achim Winter schlägt mit einer Axt einen Baumstamm durch, auf dem er steht.
Achim Winter in Tracht auf dem Schlitzer Trachtenfest.
Achim Winter auf Grasskiern.
 
Klicken Sie auf ein Bild, um in die Galerie zu gelangen (5 Bilder)
 
Einfach für alle. Der Rundfunkbeitrag.
Weitere Informationen erhalten Sie [hier].

Platz 10: Die Wikinger

Information

Heimdalls Erben
Holger und Claudia Hörstkamp
Posener Straße 10
64584 Biebesheim
Mobil: 0176 65579863
Internet: www.heimdalls-
erben.de
Wenn Claudia und Holger Hörstkamp ihre normal Kleidung gegen mittelalterliche Gewänder tauschen, dann sind sie in ihrem Element. Abtauchen in eine andere Welt, die Geschichten längst vergangener Zeiten zu erleben, das fasziniert sie. Wobei die Leidenschaft bei Holger Hörstkamp erst vor 15 Jahren und eigentlich sehr banal anfing. Da wurde er gefragt, ob er nicht auf einem Fastnachtsumzug mit reiten wolle. Einzige Voraussetzung: es muss gut aussehen. Gesagt, getan. Er entwarf sich ein Wikinger Outfit und ritt mit.

Das kam so gut an, so dass er anfing, von einem Mittelaltermarkt zum nächsten zu tingeln. Auf einem der Märkte sah er auch das erste Mal seine Frau Claudia. Bis dahin hatte sie mit Pferden nichts am Hut. Aber als ihr Wikinger-Prinz "Holdger" (so nennt sich Holger Hörstkamp) auf einem großen Pferd angeritten kam, war es nicht nur um sie geschehen, ihre Liebe entflammte auch für die Vierbeiner. Mittlerweile veranstalten die beiden einmal im Jahr in ihrem Heimatort Biebesheim am Rhein ein großes Wikingerfest. Mit Reitershows, Axtwerfen, Marktständen, Met, einem großen Wikingerschiff - eben mit allem, was das Wikingerleben ausmacht.
 

Platz 9: "Die unglaublichsten Sammler"

Waschmaschinen-Sammler aus Idstein
Sammeln kann auch ein unglaubliches Hobby sein. Und Jan-Erik Baum aus Idstein hat eine ganz unglaubliche Leidenschaft: Aug in Auge mit dem Bullauge - er sammelt Waschmaschinen. Auch wenn die Leute sagen, das sieht gleich aus, Jan Erik findet das ganz und gar nicht. Schon als Kind saß er vor der Waschmaschine, war begeistert, wie sich die Wäsche bewegt. Heute besitzt er knapp 50 davon und lädt Freunde regelmäßig zu Waschpartys ein.
 
Seite:   [1]    2    3    4    >>   
Redaktion: maho
Letzte Aktualisierung: 2.06.2014, 14:34 Uhr
 
 
hr-online enthält Links zu anderen Internetangeboten. Wir übernehmen keine Verantwortung für Inhalte fremder Webseiten.