hr-online Informationen aus Hessen
ARD.de Hilfe Feedback Die RSS-Angebote des hr Folgen Sie uns auf twitter hr-online bei Facebook
 
21.03.2005

Radiotalente

Kurt-Magnus-Preis 2005

Verleihung des Kurt-Magnus-Preises am 21.03.2005 (Bild: )
Vergrößern
Verleihung des Kurt-Magnus-Preises am 21.03.2005
Der 2005 mit insgesamt 20.000 Euro dotierte Kurt-Magnus-Preis der ARD ist am 21. März drei jungen Radiotalenten zuerkannt worden. Erste Preisträgerin war Vera Block vom Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) mit 8.000 Euro, den zweiten Preis teilten sich Katharina Neuschaefer vom Bayerischen Rundfunk (BR) und Adrian Feuerbacher (NDR) mit jeweils 6.000 Euro.
 
Der Jury gehörten die Hörfunkdirektoren Dr. Heinz Sommer (hr, Vorsitz), Dr. Johannes Grotzky (BR, Vorsitzender der ARD-Hörfunkkommission) und Hannelore Steer (rbb) an.
 

1. Preis: Vera Block (rbb)

Vera Block (Bild: )
Vergrößern
Sprachwitz und Originalität zeichnen Vera Block vom rbb aus. Die Geschichten der 1970 geborenen Russin zu lokalen Berliner Themen und überregionalen Ereignissen zeigen "ein Multitalent, das alle Formate des modernen Hörfunks beherrscht und hörernah präsentiert", befand die Jury. Sie bewegt sich ganz selbstverständlich zwischen den Kulturen Ost- und Westeuropas. Versiert beschreibt sie in allen journalistischen Hörfunkformen von der Glosse bis zur Moderation zum Beispiel Präsident Putins neues Flugzeug, eine Linienbusfahrt durch Berlin oder eine Schneiderin für Tangomode. Vera Block studierte in Russland, Tübingen und Berlin russische und deutsche Literatur und Sprache und war bereits vor Studienabschluss als Reporterin, Redakteurin und Moderatorin für verschiedene ARD-Anstalten tätig, außerdem für das Haus des Dokumentarfilms in Stuttgart sowie für russischsprachige Zeitungen in Deutschland. Sie war Praktikantin und Volontärin beim rbb, bevor sie im Sommer 2004 als Jungredakteurin bei "radiomultikulti" begeisterte.
 

2. Preis: Katharina Neuschaefer (BR)

Katharina Neuschaefer  (Bild: )
Vergrößern
... wurde 1976 in Heidelberg geboren. Die Diplom-Germanistin mit Schwerpunkt Journalistik ist heute freie Mitarbeiterin für die BR-Radioprogramme Bayern 2 und Bayern 4-Klassik. Die Welt der Musik liegt Katharina Neuschaefer, die im Nebenfach Historische Musikwissenschaften studierte, besonders am Herzen. Dass sie sich dabei in die Hörer jeden Alters hineinzudenken versteht, zeigen ihre Beiträge. Auch bei schwierigen Stoffen wie beispielsweise Wagners "Ring des Nibelungen" oder der Biografie Franz Schuberts gelingt es ihr, mit radiophonen Mitteln komplexe und anspruchsvolle Themen der Musikgeschichte darzustellen. "Auf unverkrampfte, lockere Art vermittelt sie schwierige Sachverhalte", so die Jury.
 

2. Preis: Adrian Feuerbacher (NDR)

Adrian Feuerbacher  (Bild: )
Vergrößern
Mit einfachen Worten und ideenreicher Präsentation gelingt es ihm mit seinen Hörfunkbeiträgen, das Interesse der Hörer für politische Zusammenhänge in der Wirtschafts-, Sozial- und Familienpolitik zu wecken. Ob Agenda 2010, die Hartz- oder die Rentenreform, Bürgerversicherung oder Kopfpauschale – die so genannte "große Bundespolitik" macht er für jeden verständlich. Überzeugt hat die Jury "die Vielfalt des Zugangs, die klare Gedankenführung und die sichere Beurteilung in der Berichterstattung." Adrian Feuerbacher ist Hörfunk-Korrespondent des NDR im ARD-Hauptstadtstudio Berlin. Er wurde 1973 in Leonberg/Baden-Württemberg geboren und studierte Politik, Sozialrecht, Volkswirtschaft, Wirtschafts- und Sozialgeschichte in Göttingen. Als Student arbeitete er bereits fürs Radio, unter anderem im ARD-Hörfunkstudio Washington. 1998 stieg er beim NDR als freier Autor und Moderator bei NDR Info ein.
 

Der Kurt-Magnus-Preis der ARD

Der jährlich verliehene Radio-Nachwuchsförderpreis der ARD wurde 1962 zu Ehren des Radiopioniers Kurt Magnus (1887 bis 1962) gestiftet. Die Federführung für die Preisverleihung liegt beim Hessischen Rundfunk, bei dem Dr. Kurt Magnus bis zu seinem Tod 1962 Vorsitzender des Verwaltungsrats war. Jede ARD-Rundfunkanstalt kann eine Kandidatin oder einen Kandidaten im Alter bis zu 35 Jahren nominieren.
 
Redaktion: magr
Letzte Aktualisierung: 29.06.2010, 14:11 Uhr
 
 

Zuhörerservice

Ihre Fragen zum Radio

Der direkte Draht zum hr [zum Zuhörerservice]
 

Bis 31. August

ARD PiNball 2014

Für den Wettbewerb suchen wir spannende, berührende und fantasievolle Hörstücke. [radio.ARD.de]

Tickets sichern

Der Vorverkauf hat begonnen! Das Programm vom 23. - 25. Oktober finden Sie hier. [mehr]

Mit den kostenlosen Radio-Apps des hr haben Sie Ihren Lieblingssender auch unterwegs dabei. [mehr]
 

Rezepte

Kochbesteck (Bild:  colourbox.de)

Audios online

Zum Nachhören: Die Spurensuche nach der Wahrheit hinter der Wirklichkeit.
radio.ARD.de
 

hr-Konzerte

hr-Sinfonieorchester

Alle Konzerte der laufenden Saison im Überblick [mehr]

hr-Bigband

Alle Konzerte der Saison 2014/15 im Überblick sowie Infos zu Abonnements und Tickets. [mehr]

Kammerkonzerte

Zu Gast in den verschiedensten Städten und Regionen Hessens. [mehr]
 
hr-online enthält Links zu anderen Internetangeboten. Wir übernehmen keine Verantwortung für Inhalte fremder Webseiten.