hr-online Informationen aus Hessen
hrInfo.de

Podcast: hr-iNFO Gesellschaft

Podcast abonnieren Podcast abonnieren
Kategorie: Kids & Family
hr-iNFO Gesellschaft
hr-iNFO Gesellschaft
Zusammenleben im Zeitalter der Globalisierung: Die Vielfalt der Kulturen in hr-iNFO Gesellschaft. Jeden Donnerstag neu.
 
Seiten:  1 | 2 | 3 | 4  Vorwärts
MP3-Download

MP3-Download

  • Der Putschversuch in der Ferne
 
 
Dauer: 24:11 min.
Autor: Christoph Scheffer
Datum: 28.07.2016
Beschreibung: In der Nacht zum 16. Juli haben wohl viele Menschen kaum geschlafen, wenn sie Verwandte oder Freunde in der Türkei haben. Der Putschversuch von Teilen des Militärs gegen Präsident Erdogan und dessen Reaktion darauf wird auch von der türkeistämmigen Community in Deutschland intensiv verfolgt. Ein Gespräch dazu mit Enis Gülegen, Vorsitzender des Landesausländerbeirats Hessen.
Außerdem: Der presigekrönte Doukentarfilm zum Flüchtlingselend in Lampedusa - Fuocoammare - kommt in die Kinos.

  • Frühe Hilfe für traumatisierte Flüchtlinge
 
 
Autor: Meliha Verderber
Datum: 21.07.2016
Beschreibung: Seitdem die Balkanroute geschlossen ist, kommen lange nicht mehr so viele Flüchtlinge in Hessen an wie noch im vergangenen Jahr. Aber gleich geblieben ist, dass viele von ihnen Schreckliches erlebt haben und traumatisiert sind. Wie den Betroffenen schon in den Erstaufnahmeeinrichtungen geholfen werden kann, zeigt eine bundesweit einmalige Pilotstudie in Darmstadt im Auftrag der hessischen Landesregierung. Das Projekt heißt "Step-by-Step" und weist schon Erfolge auf.
  • Das Ende der Ära Frankfurter Integrationsdezernat - was bleibt?!
 
 
Autor: Anne Baier
Datum: 14.07.2016
Beschreibung: Frankfurt ist eine Stadt der Vielfalt. Das war sich auch schon vor 27 Jahren. Um dieser Realität Rechnung zu tragen, haben die Grünen damals das Integrationsdezernat aus der Taufe gehoben haben. Das war ein Signal: Frankfurt ist eine weltoffene und tolerante Stadt! und es war gleichzeitig ein Bekenntnis für eine Einwanderungsgesellschaft, entgegen aller Widerstände und über die Stadtgrenzen hinaus.
Seit der Kommunalwahl im Frühjahr ist klar - für das Thema Integration wird es keinen ehrenamtlichen Dezernenten mehr geben. In Zukunft ist dafür auch die Bildungsdezernentin zuständig. Das Dezernat geht - die Themen bleiben.
außerdem:
- Hessen sind die größten Angsthasen in Deutschland
- Willkommenskultur (k)ein Sommermärchen 2015?! Studie des Instituts für Konflikt- und Gewaltforschung untersucht Integrationsbereitschaft und Ängst der Bevölkerung


  • NO-HATE-SPEECH-Kampagne des Europarates
 
 
Autor: Pablo Diaz
Datum: 07.07.2016
Beschreibung: Der Europarat hat die Bewegung No-Hate-Speech ins Leben gerufen. Auf Deutsch: Keine Hass-Reden. Gemeint sind keine Hass-Tiraden mehr in den sozialen Netzwerken. Das Ziel ist: sich offensiv gegen Hetze zu wehren. Man will damit junge Menschen unterstützen und sensibilisieren. Denn viele Sozialwissenschaftler stellen eine zunehmende Verrohung der Sprache und der gesellschaftlichen Normen fest.
  • Wie der Begriff "Migrationshintergrund" Deutsche zu Fremden macht
 
 
Autor: Christoph Scheffer
Datum: 30.06.2016
Beschreibung: Vier von fünf Zuwanderern sagen: Ich liebe Deutschland. Das ergab eine neue Studie, die für die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung vor allem zeigt, dass sich Menschen mit Migrationshintergrund in hohem Maße als Deutsche und diesem Land zugehörig fühlen, so Aydan Özoguz. Doch gerade der seit gut zehn Jahren gebräuchliche Begriff Migrationshintergrund hat seine Tücken. Er trägt - trotz bester Absichten - dazu bei, dass die so bezeichneten Menschen weiter ausgegrenzt werden. Ein Gespräch mit der Anthropologin und Bildungsforscherin Anne-Kathrin Will.
  • Kommst du Bahnhof oder hast du Auto? - Wie sich das Kurzdeutsch verbreitet
 
 
Autor: Christoph Scheffer
Datum: 23.06.2016
Beschreibung: Ghetto-Slang, Kiezdeutsch oder Ethnolekt - so hat man bisher eine bestimmte Form von Jugendsprache genannt. Grammatisch nicht korrekt, mit Einflüssen aus anderen Sprachen - ein Phänomen, so glaubte man, das nur Jugendliche aus so genannten bildungsfernen Familien mit Migrationshintergrund betrifft. Die Berliner Sprachforscherin Diana Marossek staunte daher nicht schlecht, als sie genau jenen vermeintlichen Ghetto-Slang auch in ihrer eigenen, ur-deutschen Familie hörte. Warum das so ist, erzählt sie in ihrem Buch - Kommst Du Bahnhof oder hast du Auto? - und im Gespräch mit mir in dieser Sendung.

  • Nicht über sie, sondern mit ihnen reden - Medien für und von Geflüchteten
 
 
Autor: Anne Baier
Datum: 09.06.2016
Beschreibung: Deutschland ist kompliziert - wer schon mal länger im Ausland gelebt hat, weiß, wie wichtig der Austausch und auch Informationen sind, um sich irgendwann als Teil der Gesellschaft zu fühlen. Immer mehr Geflüchtete ergreifen selber das Wort und wollen diese Kommunikation voran bringen. Sei es im Radio, im Internet und auch in der Zeitung. Einige dieser Medien und ihre Macher stellen wir vor. hier die links zu den Seiten:




  • Freiwillige in der Flüchtlingsarbeit organisieren sich
 
 
Autor: Pablo Díaz
Datum: 02.06.2016
Beschreibung: Sehr viele Menschen sind in Deutschland in der Flüchtlingshilfe engagiert. Als Übersetzer, als Mediziner, als Betreuer, als Unterstützer. Genauere Zahlen kennt man nicht, aber vorsichtige Schätzungen gehen davon aus, das etwa 10% der Bevölkerung sich als ehrenamtliche Helfer für Flüchtlinge engagieren.
Eine Untersuchung der Humbold-Universität ist der Frage nachgegangen was diese freiwilligen Helfer antreibt, was sie leisten und wie sie organisiert sind.

  • Wie junge Flüchtlinge für die Schule fit gemacht werden
 
 
Autor: Meliha Verderber
Datum: 26.05.2016
Beschreibung: Immer mehr junge Flüchtlinge, die im letzten Jahr in Hessen aufgenommen worden sind, kommen in unseren Schulen an. Mit Deutsch-Intensivkursen sollen sie möglichst schnell fit gemacht werden - für den normalen Schulunterricht oder fürs Berufsleben. Wie das genau abläuft, vor welchen Herausforderungen die Lehrer dabei stehen und wie das Land neue Lehrkräfte für die Intensivklassen bekommt, erfahren Sie in der Sendung.
  • Verdeckte Armut - Leben in einem der reichsten Länder der Welt
 
 
Autor: Isabel Nieto
Datum: 19.05.2016
Beschreibung: Deutschland gehört zu den reichsten Ländern der Welt. Aber auch hier gibt es Armut. Denn gerecht verteilt ist der Reichtum nicht. Im Gegenteil: Die Kluft zwischen arm und reich ist in Deutschland besonders groß. Tendenz steigend. Zahlen belegen das. Statt Statistiken lassen wir heute Leute zu Wort kommen, die mitten unter uns leben, kaum über die Runden kommen, sich fast nix leisten können und trotzdem versuchen ihre Armut zu verstecken, um in unserer reichen Gesellschaft nicht aufzufallen.

Seiten:  1 | 2 | 3 | 4  Vorwärts
 
Information
Das Download-Angebot darf ausschließlich für private Zwecke genutzt werden. Jede Vervielfältigung, Bearbeitung und Weiterveröffentlichung Online oder in anderen Medien sowie die Abgabe an Dritte ist auch in Ausschnitten nicht erlaubt. Der Hessische Rundfunk prüft jedes Audio sorgfältig, für eventuelle Schäden, die durch den Download entstehen könnten, übernimmt der hr keine Haftung.
 
 

Service

 

Studie

Vom Gigaliner zum Hyperloop - was uns 2035 bewegt

Werden Sie Teil unserer Studie und machen Sie bei der Befragung mit! [mehr]
 

Webspecial

10 Jahre NSU-Mord Kassel - Hessens Rechte auf dem Vormarsch

Scrollen Sie sich hier durch unsere umfangreiche Dokumentation zum NSU-Mord in Kassel und zur aktuellen rechten Szene in Hessen.
[mehr]

Unsere Buch-Empfehlungen

Kooperation mit hessischen Buchhandlungen
[mehr]
 

Abonnieren

hr-iNFO-Podcasts

Sendungen als mp3. [mehr]
 

Empfang

hr-iNFO-Frequenzen

So können Sie hr-iNFO hören. [mehr]
 

Wissen & Bildung

Das hr-Portal für Themen aus Wissen und Bildung
[mehr]
 
hr-online enthält Links zu anderen Internetangeboten. Wir übernehmen keine Verantwortung für Inhalte fremder Webseiten.
SZM-Daten dieser Seite