hr-online Informationen aus Hessen
hr1.de
 
Frau hält entnervt einen Telefonhörer von sich weg (Bild:  Model Foto: Colourbox.de)

Geduldsprobe am Telefon

Der hr1-Warteschleifen-Dolmetscher

Egal ob in der Arztpraxis, beim Telefonanbieter, bei der Bahn oder der Bank: Um Warteschleifen kommen wir kaum herum und oft rauben sie uns den letzten Nerv. Warum sind die so grausam? Welche besonderen Highlights es gibt und was die Ansagen in Wirklichkeit bedeuten, verraten wir Ihnen hier.
 
 (Bild:  picture-alliance/dpa)
Vergrößern
Warteschleifen-Produzent Stefan Ladage

Thema in

Sendungslogo
7.03.2017, 5:00 Uhr
Die erste Warteschleife kam durch ein kaputtes Kabel zustande. 1962 nahm dieses defekte Kabel die Signale eines Radiosenders auf, die dann während der Vermittlung des Telefonats zu hören war. Es war die Telefonanlage des New Yorker Fabrikanten Alfred Levy, der 1966 das Patent für automatische Warteschleifenmusik bekam.

Mittlerweile ist die Warteschleifenproduktion auch ein gutes Geschäft. Stefan Ladage ist der "Dieter Bohlen der Warteschleife". Seine Firma produziert mit 27 Mitarbeitern mittlerweile rund 24.000 Warteschleifen im Jahr, für Firmen in der ganzen Welt. Das Interview mit ihm können Sie unten nachhören.
 

Der hr1-Warteschleifen-Dolmetscher

"Wir sind gleich für Sie da", "Alle Mitarbeiter befinden sich in einem Kundengespräch" oder "Der nächste freie Mitarbeiter ist gleich für Sie da." Solche Versprechungen kennen Sie doch auch, oder? Aber was wirklich dahintersteckt, verrät Ihnen unser hr1-Warteschleifen-Dolmetscher.

 

Gehasst und doch nötig

Das sagen Studien zur Warteschleifenmusik. Offenbar geht es eben doch nicht ohne:

  • Musik lenkt die Aufmerksamkeit vom Verstreichen der Zeit ab und reduziert so die negativen Aspekte des Wartens.

  • 70 Prozent der Anrufer hängen innerhalb von einer Minute auf, wenn sie nicht in irgendeiner Form mit Musik berieselt werden.

  • Anrufer haben eine Hotline, von deren Musik sie genervt waren, am Schluss trotzdem besser bewertet als eine ohne Berieselung.

  • Anspruchslose, gleichförmige Instrumental-Stücke kommen deutlich besser an als gesungene Songs oder komplexere Musikstücke.
 

Warten auf den Urologen

Echte Stars der Warteschleifen-Musik sind die Freiburger Urologen Andreas Hackländer, Axel Münch und Jonas Fritzsche. Sie haben gemeinsam einen eigenen Warteschleifen-Song aufgenommen, in denen sie in drei Strophen mit ziemlich derben Reimen über so ziemlich jedes unangenehme Problem singen, dem sie sich in ihrer Praxis annehmen können. Über 770.000 Menschen haben sich den Song schon angehört:

"Jeder Mensch, ganz ungelogen braucht nen guten Urologen, jeden Tag, da kommen mehr, zu uns in den Stühlinger … oh yeah!"

 

Teilen

Redaktion: jaac
Letzte Aktualisierung: 9.03.2017, 15:25 Uhr
 
Jetzt live


Aktualisiere die hr1 Playlist...

 

Service

 

Experten-Tipps

Jünger aussehen

Hier gibt's die Tipps von der Expertin. [mehr]
 

Lust auf Bewegung?

Lauftreffs in Hessen

Gemeinsam laufen macht mehr Spaß. Hier gibt's den Lauftreff-Überblick. [mehr]
 

Das hr1-Special

Zeitreise in die 80er

Beamen Sie sich zurück in die 80er. Mit der hr1- [Zeitreise]

Kontakt

Mail, Telefon, Newsletter, Facebook ... finden Sie [hier]

Hessen heute

Temperaturen und Wetterlage vor Ort. [mehr]
 
hr-online enthält Links zu anderen Internetangeboten. Wir übernehmen keine Verantwortung für Inhalte fremder Webseiten.
SZM-Daten dieser Seite