hr-online Informationen aus Hessen
hr2.de
hr2.de

Podcast: hr2 Der Tag

Podcast abonnieren Podcast abonnieren
hr2 Der Tag
hr2 Der Tag
Kenntnisreich, ironisch, witzig, pointiert.
 
Seiten:  Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9  Vorwärts
MP3-Download

MP3-Download

  • Der Geist, der stets verneint: Renitenz
 
 
Dauer: 54:27 min.
Autor: Der Tag
Datum: 08.09.2017
Beschreibung: Bilden Reichsbürger eigentlich Rettungsgassen? Das ist unwahrscheinlich, denn dem Krankenwagen keinen Platz zu machen und sich Amtshandlungen jeder Art in den Weg zu stellen, entspringt ein und der gleichen Grundhaltung: Renitenz. Es gibt Leute, die am liebsten stören, immer und überall. Sie rauchen neben dir im Flugzeug, stellen ihre Möbel in deinen Flur, parken in deiner Einfahrt, blockieren die Tür der S-Bahn - und reagieren auf jede Bitte eines Mitmenschen oder Aufforderung eines Amtsträgers ähnlich, nämlich bockig oder noch besser: gar nicht. Es sind die, die die Polizei aus der Wohnung tragen muss, wenn evakuiert wird - oder wenn die Miete seit drei Jahren fällig und alle Zimmer zugemüllt sind. Gesetze, Regeln des Zusammenlebens und Höflichkeit sind für die Renitenten nichts als eine Gelegenheit, auf Kosten aller anderen zu triumphieren. Renitenz ist die böse kleine Schwester der Unangepasstheit und die Stieftochter des Eigensinns: der unproduktive Widerspruch. Und sie scheint zuzunehmen. Was haben die Renitenten eigentlich davon?
  • Arbeiten, Steuern, Rente ? Der Wahlkampf und die Wirklichkeit
 
 
Dauer: 54:41 min.
Autor: Der Tag
Datum: 07.09.2017
Beschreibung: Und so sehen wir betroffen / Den Vorhang zu und alle Fragen offen?, so endete stets das Literarische Quartett mit einem abgewandelten Brechtzitat. Und so könnte auch das Duell zwischen Angela Merkel und Martin Schulz kommentiert werden. Denn tatsächlich sind viele Fragen offen geblieben. Fest steht zum Beispiel für die Kanzlerin, es werde keine Rente mit 70 geben. Wirklich nicht? Für niemanden? Wie wird die staatliche Rente dann künftig finanziert werden? Wie lässt sich Altersarmut vermeiden? Wie wird das Rentenniveau ausfallen? Ähnlich vieldeutig und offen sind die Versprechungen der Parteien beim Thema Steuern, wo sie uns alle - irgendwie - entlasten wollen, die einen mehr diese Gruppe, die anderen mehr jene. Aber interessiert das die Wähler auch? Glauben Sie es? Wie wahlentscheidend sind die Themen Arbeit, Steuern, Rente?
  • Solidarität und Recht. Was Europa auseinander treibt
 
 
Dauer: 54:18 min.
Autor: Der Tag
Datum: 06.09.2017
Beschreibung: Um Italien und Griechenland zu entlasten, beschloss die EU 160.000 Flüchtlinge auf die europäischen Länder zu verteilen. Kaum ein Land hat sich daran gehalten, die überstimmten Osteuropäer weigern sich sogar, überhaupt jemanden aufzunehmen, Ungarn und die Slowakei klagten beim Europäischen Gerichtshof gegen die Verteilung. Nun entscheidet der EuGH, ob der Beschluss darüber gegen europäisches Recht verstoßen hat. Egal wie es ausgeht - der Streit geht weiter. Die EU hat schon ein Vertragsverletzungsverfahren gegen Ungarn, Polen und Tschechien eingeleitet, der ungarische Ministerpräsident fordert seinerseits Solidarität beim Grenzschutz und EU-Geld für Ungarns Grenzzaun. Was bleibt. Die Europäer müssen sich auf eine gemeinsame Migrationspolitik einigen. Aber wie soll das gehen, wenn man sich in den grundlegenden Dingen nicht einig ist.

  • Kunst aus Kolonien - Der schwere Weg zur Weltkultur
 
 
Dauer: 51:42 min.
Autor: Der Tag
Datum: 05.09.2017
Beschreibung: "Die Welt als Ganzes zu erleben" - verspricht uns das Humboldt Forum. Im neuen Berliner Stadtschloss sollen die ethnologischen Sammlungen Berliner Museen die Begegnung mit den Kulturen der Welt ermöglichen - kritisch, respektvoll, neugierig. Ohne den kolonialen Blick von oben, wohl aber ihn reflektierend. Ein Zentrum der Vielfalt in der Mitte einer vielfältigen Metropole - noch dazu in Zusammenarbeit mit Kuratoren aus aller Welt, was kann da schief gehen? Bisher doch einiges: die Beteiligten streiten um das Konzept, vor allem der Umgang mit der meist kolonialen Herkunft der Ausstellungsstücke sorgt für Ärger. Ist das nicht zum großen Teil eine Art Raubkunst? Darf man das überhaupt ausstellen, und wenn ja, wie präsentiert man es angemessen? Ist der Anspruch der Macher, die Kulturen der Welt endlich gerecht und gleichwertig zu zeigen, nicht gigantomanisch und von vornherein zum Scheitern verurteilt? Das Feld, auf dem diese Diskussionen geführt werden, ist hart umkämpft. Es geht um die Aufarbeitung der Kolonialgeschichte. Es geht um moralische Anerkennung von Unrecht, um materielle Entschädigung. Und es geht um die moralische und politische Lufthoheit in den Debatten um all das. Die "Welt als Ganzes zu erleben" - das ist derzeit nicht mehr als das Ziel eines weiten und schweren Weges.

  • Angela und Martin. Szenen eines Duells
 
 
Dauer: 52:07 min.
Autor: Der Tag
Datum: 04.09.2017
Beschreibung: Das Duell ist ein gefährlicher Zweikampf. Mit tödlichen Waffen wird um die Ehre gekämpft. Sekundanten wachen darüber, dass die strengen Regeln eingehalten werden. Das mit den strengen Regeln ist auch im TV-Duell zur Bundestagswahl 2017 so. Auch hier gehören Sekundanten dazu, vor allem aber vorher. Und ja, es geht um die Ehre, aber noch mehr um die Wählerstimmen. Großer Unterschied: der Tod eines Duellanten ist nicht vorgesehen, es droht höchstens das Ende einer Politikerkarriere. Das Fernseh-Duell ist also an sich eine sehr viel weniger gefährliche und dadurch auch weniger spannende Angelegenheit. Oder entscheiden sich dadurch doch Wahlen oder etwa die Geschichte? Und was sagen uns die Rhetorik und die Inszenierung der Politiker im Wahlkampf über Kommunikations- und Streitkultur in Deutschland?

  • Vorsicht Bombe! Was vom Kriege übrig blieb
 
 
Dauer: 53:35 min.
Autor: Redaktion Der Tag
Datum: 01.09.2017
Beschreibung: Ein Minenfeld hat er hinterlassen - der Zweite Weltkrieg. Ein Minenfeld, auf dem auch nach Jahrzehnten noch jeder Fehltritt tödlich sein kann. Mitten in Frankfurt zum Beispiel, wo am Sonntag eine britische Fliegerbombe entschärft werden soll - was wiederum die größte Evakuierungsaktion der deutschen Nachkriegsgeschichte auslösen wird. Immerhin ist das nur eine vorsorgliche Maßnahme, denn die Leute vom Kampfmittelräumdienst verstehen ihr Handwerk. Andere "Sprengmeister? dagegen, aus Politik und Kunst, lassen ihre Bomben genüsslich platzen - bestückt mit Nazi-Vergleichen, die - ob nun wütend, satirisch oder ironisch gemeint - jedes Mal zum Rohrkrepierer werden. Auch auf den Tag genau 78 Jahre nach dem Beginn des Zweiten Weltkriegs muss uns klar sein: Es ist ein hochexplosives Erbe, auf dem wir gehen und stehen, über das wir immer wieder stolpern und das wir doch am liebsten mit Füßen treten würden.
  • Bildung und soziale Gerechtigkeit - Der Wahlkampf und die Wirklichkeit
 
 
Dauer: 53:35 min.
Autor: Redaktion Der Tag
Datum: 31.08.2017
Beschreibung: Wie sollen unsere Kinder lernen? Wer soll das bezahlen? Und wer soll in Zukunft darüber bestimmen? Was bleibt bei den Ländern und wie viel Einfluss soll der Bund haben? Im Wahlkampf 2017 hören wir unterschiedliche Antworten. Und nicht nur dazu: Brauchen Familien mehr Entlastung? Oder reichen Elterngeld und Ehegattensplitting? Mit all diesen Themen landet man bei der Urfrage: Was ist wirklich gerecht?
Bildung, Familie, Gerechtigkeit: Was versprechen die Parteien - was ist realistisch? Und wie sehr interessieren diese Themen die Wähler überhaupt die ja tatsächlich zu einem großen Teil über sechzig Jahre alt sind?
  • Schir waffen das! Willkommen in der Realität
 
 
Dauer: 55:25 min.
Autor: Redaktion Der Tag
Datum: 30.08.2017
Beschreibung: Was einmal gesagt wurde, kann nicht mehr zurückgenommen werden. Und wenn es auch nur drei Wörter gewesen sind, von der Kanzlerin zu einem Satz gefügt und vor zwei Jahren in die Welt gesetzt. Solange schwebt nun dieser Satz (ausgesprochen und unausgesprochen) über unserem Land und über denen, die zu uns geflüchtet sind. Zwei Jahre lang ist er immer wieder bekräftigt, bestritten und verteidigt, durchbuchstabiert und abgeklopft, zerpflückt und in der Luft zerrissen worden. Das immerhin haben sie geschafft - die drei Wörter der Kanzlerin. Aber was ist in diesen zwei Jahren tatsächlich geschehen und was nicht? Statt auf die Überschrift sollten wir genau in die einzelnen Kapitel schauen, in die Alltagserfahrungen eines Landes mit Flüchtlingen. Denn falls der Satz der Kanzlerin eine Prophezeiung sein sollte, dann jedenfalls keine, die sich selbst erfüllt.

  • Unverkennbar! Was Gesichter verraten
 
 
Dauer: 54:07 min.
Autor: Redaktion Der Tag
Datum: 29.08.2017
Beschreibung: Scannen, erfassen, verstehen - unser Gesicht weckt vielfältige Begehrlichkeiten. Polizei und Psychologen wissen um die enorme Aussagekraft der eigentlich im Verhältnis geringen Hautfläche am vorderen Teil des Kopfes. Fahnder identifizieren Personen durch Gesichtserkennung in der Videoüberwachung. Es werden sogar Kameras in Geschäften auf Bildschirmen installiert, um Geschlecht und Alter aus unserem Gesicht ablesen, und dann passgenaue Werbung platzieren zu können. Wie lese ich die Zeichen im Gesicht meines Gegenübers? Und was hat das für Folgen, wenn Kameras und Öffentlichkeit unsere intimsten Regungen erkennen und interpretieren können?

  • Der Berg rutscht. Werden die Alpen unbewohnbar?
 
 
Dauer: 54:08 min.
Autor: Redaktion Der Tag
Datum: 28.08.2017
Beschreibung: Es war ein gewaltiger Bergsturz, berichten die Rettungsmannschaften, die nach vermissten Bergwanderern im Graubündner Bondasca-Tal suchen. In den höheren Lagen der abgebrochenen Flanke des Piz Cengalo türmen sich Geröll und Schutt in bis zu 50 Meter dicken Lagen. Die Bewohner des Dorfes Bondo waren gewarnt und wurden evakuiert, bei einigen Bergwanderern in der beliebten Region war das nicht so. Dieser Bergsturz war außergewöhnlich groß, aber er war nicht der erste und wird nicht der letzte bleiben. Die Alpen sind in Bewegung. Die Klimaerwärmung taut die Permafrostböden in den Hochlagen an, die Gletscher schmelzen - auch der am Cengalo. Lawinen sind jetzt vermehrt auch im Sommer zu erwarten. Dazu kommen vermehrte Unwetter und zunehmende Waldbrandgefahr. Nicht nur die Gipfel und Hänge werden unsicherer, auch die Täler ?
Seiten:  Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9  Vorwärts
 
Information
Das Download-Angebot darf ausschließlich für private Zwecke genutzt werden. Jede Vervielfältigung, Bearbeitung und Weiterveröffentlichung Online oder in anderen Medien sowie die Abgabe an Dritte ist auch in Ausschnitten nicht erlaubt. Der Hessische Rundfunk prüft jedes Audio sorgfältig, für eventuelle Schäden, die durch den Download entstehen könnten, übernimmt der hr keine Haftung.
 

hr2 Programm komplett

Die Vorschau heute, als Kalender oder für Sie als Download. [mehr]

Was lief wann?

Informationen zu Musik-Titeln und -Stücken auf hr2.de [mehr]
 

Tipp

hr2-Newsletter

Mit dem hr2-Newsletter bleiben Sie immer auf dem Laufenden. [mehr]
 

jetzt auf hr2:

 
hr-online enthält Links zu anderen Internetangeboten. Wir übernehmen keine Verantwortung für Inhalte fremder Webseiten.
SZM-Daten dieser Seite