hr-online Informationen aus Hessen
hr2.de
hr2.de

Podcast: hr2 Der Tag

Podcast abonnieren Podcast abonnieren
hr2 Der Tag
hr2 Der Tag
Kenntnisreich, ironisch, witzig, pointiert.
 
Seiten:  Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9  Vorwärts
MP3-Download

MP3-Download

  • Normalos in Not: Wenn wohnen Luxus wird
 
 
Autor: Redaktion Der Tag
Datum: 25.01.2017
Beschreibung: Wenn du denkst, es geht nicht mehr, kostet Wohnen schon wieder mehr. Die Mieten und die Immobilienpreise in Frankfurt steigen und steigen. Normalverdiener und Familien finden kaum etwas Erschwingliches, und die Versuche der Politik, etwas dagegen zu unternehmen wirken zögerlich oder schlicht hilflos.
  • Bald in Jerusalem? Trump und Israel
 
 
Autor: Redaktion Der tag
Datum: 24.01.2017
Beschreibung: Weht bald die US Flagge über der amerikanischen Botschaft in Jerusalem? Donald Trump hat das im Wahlkampf angekündigt. Es wäre ein Bruch mit der bisherigen Israel-Politik der USA, die Jerusalem nicht als Hauptstadt anerkennt. Es wäre auch eine Provokation für Deutschland und die EU, die ihre Botschaften in Tel Aviv haben. Macht die neue US-Regierung schon bald ein neues Pulver- Fass im Nahen Osten auf?
  • Auf schwankendem Boden. Unsere dünnhäutige Erde
 
 
Autor: hr2 Der Tag
Datum: 23.01.2017
Beschreibung: Die Erdbeben-Serie in Italien zeigt ein ums andere Mal, wie Naturereignisse uns aus dem normalen Leben werfen, Lawinen auslösen und jahrhundertealte Gebäude einstürzen lassen können. Trotzdem siedeln wir Menschen uns in Tälern mit Erdrutschrisiko, in Küstenregionen und an Flussufern mit Überschwemmungs- oder Orkangefahren an. Wir Menschen leben auf unserem Planeten nicht nur auf schwankendem Grund, sondern auch auf dünner Krume: die bebaubare fruchtbare Erdschicht ist an vielen Orten ausgelaugt, wird fortgeweht oder weggespült. Bis Wüste wieder fruchtbar wird, kann es Jahrhunderte dauern. Sind wir Menschen zu dickfellig für die dünnhäutige Mutter Erde?
  • Peinlich war gestern. Jetzt kommt Trump
 
 
Autor: Redaktion Der Tag
Datum: 20.01.2017
Beschreibung: Erst schwört er seinen Amtseid. Dann schwört er das amerikanische Volk auf seine Präsidentschaft ein. Und dann geht`s los, mit Donald Trump und allem, was sich jetzt kraft seiner präsidialen Amtsgewalt in der ganzen Welt verbreiten kann. Den twitternden Finger am Smartphone, die Phantasie unter der Gürtellinie, auf der Zunge schon die nächste Beleidigung und Politik mit der Brechstange. Das ist der Takt, den der taktlose neue Mann im Weißen Haus schon vor seinem Einzug vorgegeben hat. Und wenn er sich selbst peinlich daran hält, dann droht auch unsere Welt endgültig aus dem Takt zu geraten. Andererseits: Wenn Donald Trump für etwas gut ist, dann für eine Überraschung?
  • Die Moral von dem Gericht ? Der Mensch und seine Tiere
 
 
Autor: Redaktion Der Tag
Datum: 19.01.2017
Beschreibung: Mehr Platz, mehr Spaß für die Tiere, und für die Verbraucher mehr Wissen, und zwar darüber, wie es den Tieren ergangen ist, bevor sie selbst oder ihre Produkte auf dem Teller landen. Das soll das neue staatliche Tierwohlsiegel bringen, das der Bundeslandwirtschaftsminister anlässlich der "Grünen Woche? präsentiert. Wenn Landwirte freiwillig mehr als vorgeschrieben für das Wohlergehen der Tiere tun, soll das gefördert werden. Kritikern geht das nicht weit genug: neue gesetzliche Regelungen müssen her, der Handel muss in die Pflicht genommen werden, sagen sie. Und was ist uns Verbrauchern das Wohl der Tiere wert? Das hängt entscheidend davon ab, wie wir unser Verhältnis zum Tier definieren?
  • Verstopfte Zukunft: Wohin fährt die Autoindustrie?
 
 
Autor: Redaktion Der Tag
Datum: 18.01.2017
Beschreibung: Das Auto ist weiterhin der Deutschen liebstes Kind. Die Mehrheit erfährt den Autokauf als aufregendes Erlebnis, ist bereit, für die Blechkiste tief in die Tasche zu greifen und setzt weiter auf Diesel. Das besagen neueste Studien. Die deutsche Autoindustrie verlässt sich auf die Umfragen und verhält sich danach. Das bedeutet: Weiter so, es ist nichts passiert! Aber geht es wirklich so weiter - mit Dieselruß in den Stau? Und wie lange noch? Bis die modernen Elektroautos aus den USA und China eintreffen ?
  • Ja, mach nur einen Plan? Neue Ideen für Afrika
 
 
Autor: Redaktion Der Tag
Datum: 17.01.2017
Beschreibung: "Hilf Afrika, dann hilfst du dir selbst!" Wenn das die Erkenntnis ist, dann bekommt die Entwicklungshilfe für - und die wirtschaftliche Zusammenarbeit mit - Afrika plötzlich einen ungeahnten Schwung. Denn je näher uns die Flüchtlinge kommen, desto schneller hört Afrika auf, für uns ein ferner Kontinent zu sein. Und so hat das Kanzleramt in letzter Zeit ungeduldig nachgefragt, wo denn der Afrika-Plan von Entwicklungsminister Müller bleibt. Von heute an liegt dieser Plan nun auf dem Tisch. Der Minister nennt ihn einen Marshallplan, und zwar nicht für, sondern mit Afrika. Ein Plan, der neuer und größer sein soll als alle vorherigen. Ein Plan, der einen langen Atem braucht - und hoffentlich mehr ist als heiße Luft.
  • Zu viel der Ehre ?Das NPD-Verbotsverfahren
 
 
Autor: Redaktion Der Tag
Datum: 16.01.2017
Beschreibung: Die NPD soll verboten werden. Man will kein rechtmäßiges Organ rechtsradikaler Ideen in der Parteienlandschaft, in der alle der freiheitlich-demokratischen Grundordnung verpflichtet sind. Die Partei soll aufgelöst, das Vermögen enteignet und eine Organisation von Verfassungsfeinden unmöglich gemacht werden. Doch ist diese Partei, die in keinem Landtag mehr zu finden ist, überhaupt noch der Gegner, den viele in ihr sehen? Sind die Ideen nicht längst in ein anderes Sammelbecken, das der AfD, geflossen? Und was erreicht so ein Verbot überhaupt, wenn alle davon ausgehen, dass sich Gesinnung nicht verbieten lässt?

  • Wetten, dass es anders kommt? Lust und Leid des Unberechenbaren
 
 
Autor: hr2 Der Tag
Datum: 13.01.2017
Beschreibung: Was unberechenbar ist, fordert uns heraus. Manche meinen ja, erst das Unberechenbare würzt das Leben. Für Politiker, vor allem für Diplomaten, ist das Unberechenbare ein Graus. Für Börsianer auch. Deswegen laufen sie, wie eine Herde, immer einander hinterher. Und dann erst die Meteorologen- was macht Tief Egon und warum gerade jetzt? Vom unberechenbaren Freitag den Dreizehnten ganz zu schweigen.
  • Nah wie nie. Zypern vor der Wiedervereinigung?
 
 
Autor: hr2 Der Tag
Datum: 12.01.2017
Beschreibung: Als Aphrodite einst den schäumenden Fluten vor Zypern entstieg, war sie das Ergebnis einer blutigen Familiengeschichte um die Urgötter Uranos und Gaia. Blutige Konflikte sollte es noch mehr geben, in der langen Geschichte der drittgrößten Mittelmeerinsel am Schnittpunkt von Europa, Asien und Afrika. Zuletzt war die Folge die Teilung 1974, die die Insel in zwei Republiken spaltete. Was die Liebesgöttin dazu gesagt hätte? Wenn jetzt über die Zukunft Zyperns verhandelt wird, geht es nicht nur um eine Wiedervereinigung. Es geht um einen Mi tgliedsstaat der Europäischen Union.
Seiten:  Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9  Vorwärts
 
Information
Das Download-Angebot darf ausschließlich für private Zwecke genutzt werden. Jede Vervielfältigung, Bearbeitung und Weiterveröffentlichung Online oder in anderen Medien sowie die Abgabe an Dritte ist auch in Ausschnitten nicht erlaubt. Der Hessische Rundfunk prüft jedes Audio sorgfältig, für eventuelle Schäden, die durch den Download entstehen könnten, übernimmt der hr keine Haftung.
 

hr2 Programm komplett

Die Vorschau heute, als Kalender oder für Sie als Download. [mehr]

Was lief wann?

Informationen zu Musik-Titeln und -Stücken auf hr2.de [mehr]
 

Tipp

hr2-Newsletter

Mit dem hr2-Newsletter bleiben Sie immer auf dem Laufenden. [mehr]
 

jetzt auf hr2:

 

Kultur-News

 
hr-online enthält Links zu anderen Internetangeboten. Wir übernehmen keine Verantwortung für Inhalte fremder Webseiten.
SZM-Daten dieser Seite