hr-online Informationen aus Hessen
hr2.de
hr2.de

Podcast: hr2 Der Tag

Podcast abonnieren Podcast abonnieren
Kategorie: Society & Culture
hr2 Der Tag
hr2 Der Tag
Kenntnisreich, ironisch, witzig, pointiert.
 
Seiten:  1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9  Vorwärts
MP3-Download

MP3-Download

  • Pokémon Go ? Die ganze Welt als Spielplatz
 
 
Dauer: 54:21 min.
Autor: Redaktion Der Tag
Datum: 22.07.2016
Beschreibung: Schon mal Pikachu beim Einkaufen getroffen? Wenn nicht, dann sind Sie wohl noch nicht infiziert vom Taschenmonsterspiel - besser bekannt als "Pokémon Go?, das zur Zeit weltweit in noch nie dagewesener Dimension vor allem junge Menschen auf die Straße treibt, den Blick starr auf ihr Handy gerichtet. In diesem Spiel werden digitale Bilder der kleinen Monster in das reale Kamerabild eines Smartphones eingebaut, deren Lieblingsbeschäftigung es ist, gegeneinander zu kämpfen. Die Spieler müssen sie jagen, fangen, trainieren. "Großer Quatsch!? mögen Sie denken. Tatsächlich stecken aber dahinter nicht nur ein riesiger Datenklau und eine expandierende Wirtschaftsbranche, sondern auch eine beeindruckende Technik. Augmented reality, die erweiterte Realität, hat schon längst auch nützlich Einzug gehalten zum Beispiel bei Fußballübertragungen, in der Architektur und Navigationstechnik. Die erweiterte digital bespielte Realität - ist sie die Zukunft, wenn uns die analoge Realität nicht mehr reicht oder sie zu anstrengend wird?
  • Jagdszenen - Erdogans Kampf gegen den kritischen Geist
 
 
Autor: Redaktion Der Tag
Datum: 21.07.2016
Beschreibung: Die Türkei habe die freieste Presse der Welt, hat der türkische Präsident stets denen entgegnet, die anderer Meinung waren. Das würde vermutlich selbst er heute nicht mehr sagen. Denn die Pressefreiheit nimmt laut Organisation "Reporter ohne Grenzen" inzwischen Rang 151 unter 180 Staaten ein. Kritische Journalisten werden nicht nur mit Klagen überzogen, oppositionelle Zeitungen unter Vorwänden unter staatliche Zwangsverwaltung gestellt. Nach dem Putsch vom vergangenen Wochenende finden sich die Namen vieler kritischer Journalisten auf Listen wieder, weil sie als Hintermänner verdächtigt werden. Schriftstellern geht es nicht besser, und auch in der Wissenschaft sagt Erdogan dem widerspenstigen Geist den Kampf an. Der türkische Hochschulrat hat allen Universitätslehrkräften und Wissenschaftlern Dienstreisen ins Ausland verboten. Diejenigen, die sich gerade im Ausland aufhielten, sollten "so schnell wie möglich? in die Heimat zurückkehren. Um ihre Staatstreue zu überprüfen - denn bei allen sonstigen Unterschieden, haben doch alle Despoten einen gemeinsamen Lieblingsfeind: den Geist.
  • Minderjährige Flüchtlinge - Leichte Beute für den heiligen Krieg?
 
 
Autor: Redaktion Der Tag
Datum: 20.07.2016
Beschreibung: Es traf zufällig eine Familie aus Hongkong. Ein 17-jähriger greift die Passagiere eines Regionalzugs bei Würzburg mit Axt und Messer an. Dieser 17-jährige ist vor über einem Jahr als unbegleiteter minderjähriger Flüchtling aus Afghanistan nach Deutschland gekommen. Die Ermittler finden eine selbstgemalte IS-Flagge und einen Brief in seiner Wohnung, woraus sie den Schluss ziehen, dass der Jugendliche sich möglicherweise selbst radikalisiert hat. Ein unbegleiteter minderjähriger Flüchtling radikalisiert sich - auch ein Zufall? Wie ist die Situation dieser besonderen Gruppe der Flüchtlinge in Deutschland? Wie leben sie wo, wie werden sie registriert, versorgt, betreut? Und vor allem: wie kann man erkennen und bestenfalls verhindern, dass sie gefährlich werden?

  • Allah sei Dank - Die Türkei nach dem Putsch
 
 
Autor: Redaktion Der Tag
Datum: 19.07.2016
Beschreibung: Was auch immer in der Türkei geschah in der Nacht vom 15. auf den 16. Juli 2016, Profis waren da wohl nicht am Werk. Wenige Stunden nach dem Putsch war der Aufstand auch schon wieder vorbei. Das verwundert, denn das türkische Militär hat eigentlich Übung. Bis heute betrachtet es sich als Wächter der kemalistischen Prinzipien, vor allem der Trennung von Religion und Staat. Und seit 1960 putschten die Soldaten bereits drei Mal, um diese Trennung durchzusetzen. Diesmal soll aber ein religiöser Anführer hinter allem stecken: als Drahtzieher des jetzigen Putsches bezeichnet die türkische Regierung Fethullah Gülen und seine Anhänger. Der greise Imam lebt seit Ende der 90 er Jahre im Exil in den USA. Staatspräsident Erdogan hat den Putsch als "ein Geschenk Allahs? bezeichnet. Mehr als 6000 Menschen wurden bereits festgenommen, 9000 türkische Beamte sollen entlassen worden sein - der Präsident entledigt sich seiner Gegner und baut Staat und Militär systematisch nach seinen Vorstellungen um. Das wäre dann auch ein Alarmfall für die Nato.
  • Schwarz. Weiß. Amerikas Albtraum
 
 
Autor: Redaktion Der Tag
Datum: 18.07.2016
Beschreibung: Ein schwarzer Amerikaner. Ein weißer Polizist. Diese Begegnung kann in den USA tödlich enden. Es geht aber auch umgekehrt. Ein schwarzer Amerikaner, der weiße Polizisten erschießt. Und ein schwarzer Präsident, der Trauer- und Trostreden halten muss - vor weißen und schwarzen Hinterbliebenen. Die Gewalt zerreißt vor allem den Süden der USA. Dort, wo die großen Sklavenplantagen standen. Wo das Land nicht farbenblind ist, sondern offen rassistisch. In Deutschland ist es undenkbar, bei Volkszählungen nach Rassenzugehörigkeit zu fragen. In den USA ist das Standard. Bringt die Einteilung in Rassen den Hass und die Gewalt hervor? Oder sind es die Klassenschranken, die tiefe Kluft zwischen Arm und Reich? Beides hängt zusammen. Und Amerika stockt der Atem seit den Schüssen in Dallas. Für Präsident Obama, den ersten schwarzen US-Präsidenten, ist das eine bittere Niederlage, bevor er aus dem Weißen Haus auszieht.

  • Frankreich. Die verwundete Nation
 
 
Autor: hr2 Der Tag
Datum: 15.07.2016
Beschreibung: Wieder hat es Frankreich getroffen. Am Nationalfeiertag, dem Gedenk-Tag des Sturms auf die Bastille am 14. Juli 1789 . Und wieder war es offenbar ein Terroranschlag, diesmal aber nicht in der Hauptstadt. Sondern in Nizza. In der eleganten , sonnigen Stadt an der französischen Riviera. Ein mutmaßlich 31 Jahre alter Franzose tunesischer Herkunft rast mit einem Lastwagen in die Menschen hinein. Nicht irgendwo, sondern auf der berühmten Uferstraße Promenade des Anglais , wo es viele Cafés und Restaurants gibt und wo am gestrigen Abend besonders viele Familien den milden Sommerabend genossen. Gerade hatte das Land aufgeatmet. Die Fußball- Europameisterschaft war ohne einen großen Anschlag über die Bühne gegangen. Der Ausnahmezustand sollte beendet werden. Französische Soldaten und Polizei hofften auf Entlastung. Und jetzt? Beginnt die Ferienzeit im Zeichen der Angst und Verunsicherung.
  • Das Leben des Brexit. Neues aus Downing Street
 
 
Autor: hr2 Der Tag
Datum: 14.07.2016
Beschreibung: Theresa May ist eingezogen in Downing Street Nummer 10 - als Premierministerin und als Auszugsbeauftragte. Denn auf ihren Einzug soll nun der Auszug ihres Landes aus dem "Haus Europa" folgen. Zwei Jahre soll der Brexit dauern, aber er wird langwierig, mühselig und unberechenbar - wie jeder Umzug. Schränke und Schubladen leeren, Besitztümer sichten und aussortieren, ständig hin und her überlegen, welche dieser Besitztümer überhaupt in die neue Wohnung passen?
Und dabei weiß man nicht, wie komfortabel die neue Wohnung tatsächlich sein wird. Zwei Jahre mindestens wird Großbritannien nun aus dem Koffer leben. Eine Situation, die für die britische Wirtschaft schon jetzt ungemütlich ist und in der die britische Regierung nicht auf Nachbarschaftshilfe bauen kann.
  • Immer schön die Hand geben: Knigge für Zuwanderer
 
 
Autor: hr2 Der Tag
Datum: 13.07.2016
Beschreibung: Wen wir willkommen heißen, dem reichen wir die Hand. Aber bei muslimischen Flüchtlingen müssen wir damit rechnen, dass sie diese Geste verweigern, muslimische Frauen gegenüber Männern, muslimische Männer gegenüber Frauen. Sie berufen sich auf ihre Religion. Zwei Schüler aus Syrien z.B. an einer Schule in der Schweiz haben sich bislang nicht dazu bewegen lassen, ihrer Lehrerin die Hand zu reichen, obwohl das in der Schweiz obligatorisch und von Amts wegen vorgeschrieben ist. Was sich an diesem Fall entzündet, ist mehr als ein Streit über Umgangsformen. Es geht um die Frage, wie sehr religiöse Vorschriften, Symbole und Kleiderordnungen die Kultur eines Landes umkrempeln dürfen. Denn auf jedem Territorium gelten Regeln, und zwar für jeden, der sich auf diesem Territorium aufhält. Auf dem Fußballplatz keine Frage, in der Gesellschaft offenbar schon.
  • Mein Freund, mein Feind.Wenn die Polizei zur Zielscheibe wird
 
 
Autor: hr2 Der Tag
Datum: 12.07.2016
Beschreibung: Als unser "Freund und Helfer" Tag für Tag im Einsatz zu sein, das kann buchstäblich ins Auge gehen. Für Polizeibeamte ist das Alltag, und es ist zunächst mal ihr Berufsrisiko. Aber für uns alle wird es riskant, wenn die, die uns schützen sollen, sich selbst immer schlechter schützen können. Wie sollen Polizeibeamte das staatliche Gewaltmonopol ausüben, wenn sie selbst anscheinend immer häufiger zu Opfern von Gewalt werden? Und zwar nicht nur weit entfernt in den USA, sondern mitten in unserem eigenen Land? 123 Polizisten sind am vergangenen Wochenende in Berlin verletzt worden - im Einsatz gegen linke Randalierer, die aber keineswegs das Monopol haben, wenn es um Gewalt gegen Polizeibeamte geht. Wird diese Art von Gewalt im wahrsten Sinne des Wortes immer hemmungs-loser? Wenn ja, woran liegt das? Und vor allem: Welche Antwort sollen wir darauf geben?
  • Umstritten und unaufhaltsam:Die EU Erweiterung
 
 
Autor: hr2 Der Tag
Datum: 11.07.2016
Beschreibung: England geht. Serbien und Montenegro sollen kommen. Mit beiden Balkan-Ländern führt die EU Beitrittsverhandlungen. Mazedonien wurde sogar schon 2005 als Beitrittskandidat anerkannt, doch verhindert Griechenland den Beginn von Aufnahmeverhandlungen, da es den Staatsnamen seines nördlichen Nachbarn nicht akzeptiert. Auch Albanien steht in der Warteschlange. Und kommt die Türkei tatsächlich in die EU? Warum sich die Union immer weiter ausdehnen soll, ist vielen nicht mehr einsichtig. Politisch erklärt wird es schon lange nicht mehr. Dabei gibt es gerade für die Balkan-Staaten gute Gründe. Ohne Beitritt könnten die alten Konflikte wieder aufbrechen, die vor 25 Jahren zum Krieg geführt hatten. Andererseits ist die EU spätestens seit dem Brexit vor allem mit sich selbst beschäftigt. Mehr Europa oder weniger? Das ist umstritten und die Debatte wird die Club-Mitglieder weiter auseinander treiben. Eine Atempause gibt es nicht. Aber ein Weiter so wohl auch nicht.
Seiten:  1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9  Vorwärts
 
Information
Das Download-Angebot darf ausschließlich für private Zwecke genutzt werden. Jede Vervielfältigung, Bearbeitung und Weiterveröffentlichung Online oder in anderen Medien sowie die Abgabe an Dritte ist auch in Ausschnitten nicht erlaubt. Der Hessische Rundfunk prüft jedes Audio sorgfältig, für eventuelle Schäden, die durch den Download entstehen könnten, übernimmt der hr keine Haftung.
 

hr2 Programm komplett

Die Vorschau heute, als Kalender oder für Sie als Download. [mehr]

Was lief wann?

Informationen zu Musik-Titeln und -Stücken auf hr2.de [mehr]
 

Tipp

hr2-Newsletter

Mit dem kostenlosen hr2 Newsletter bleiben Sie immer auf dem Laufenden. [mehr]
 

jetzt auf hr2:

 

Kultur-News

ab 18. Juli, 22:30 Uhr

"Augustus" - Die Lesung

Wer ist wer im Rom des mächtigen Kaisers? Antworten in unserem
[Multimediaspecial]
 
hr-online enthält Links zu anderen Internetangeboten. Wir übernehmen keine Verantwortung für Inhalte fremder Webseiten.
SZM-Daten dieser Seite