hr-online Informationen aus Hessen
hr2.de
hr2.de

Podcast: hr2 Der Tag

Podcast abonnieren Podcast abonnieren
Kategorie: Society & Culture
hr2 Der Tag
hr2 Der Tag
Kenntnisreich, ironisch, witzig, pointiert.
 
Seiten:  1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9  Vorwärts
MP3-Download

MP3-Download

  • 20 Jahre ? 20 Tage: Alexis Datterich - eine griechische Schuldenposse (Erstsendung: 12.06.2015)
 
 
Dauer: 54:22 min.
Autor: Redaktion Der Tag
Datum: 26.08.2016
Beschreibung: Der Jahrgang 1 nach dem Krieg (Erstsendung: 19. August 1996)
US-Präsident Bill Clinton feiert 1996 seinen 50. Geburtstag - für "Der Tag" Anlass, auf den Jahrgang zu schauen, der im ersten Jahr nach dem 2. Weltkrieg geboren wurde.
Moderation: Claudia Sautter
  • 20 Jahre ? 20 Tage: Das Werk. Wie man eine Maut komponiert (Erstsendung: 26.08.2014)
 
 
Autor: Redaktion Der Tag
Datum: 25.08.2016
Beschreibung: Da liegen sie, die leeren Notenblätter. Und harren der Noten, die kommen sollen. Das Vorspiel ist schon komponiert. Aber das Hauptwerk ist noch unvollendet. Nur der Titel steht schon fest: "Die Maut" - so soll die Oper heißen. Drei Akte wird sie haben und ein Happy End, wenn es dem Komponisten gelingt. In Auftrag hat sie ein bayerischer Landesfürst gegeben. Er will die Oper in Dur, auf keinen Fall in Moll. Die Uraufführung soll ein glänzendes Ereignis werden, zum Ruhm des Fürsten und zur Erniedrigung seiner Feinde. Und deshalb, ach, schwitzt nächtlich unser Komponist. Machtvolle Hörner, dunkle Oboen, schmetternde Tenöre - sie alle hört er schon in seinem Kopf. Nur zu Noten wollen sie noch nicht werden - das große Werk, das der Vollendung harrt.
Moderation: Uwe Westphal
  • 20 Jahre ? 20 Tage: Demokratie. Macht. Müde - die alternativlose Gesellschaft (Erstsendung: 09.07.20
 
 
Autor: Redaktion Der Tag
Datum: 24.08.2016
Beschreibung: Mit nichts kann man in diesem Sommer ein Gespräch unter Freunden sicherer verstummen lassen als mit der Frage: Was macht ihr denn am Wahltag? Was wählen, wen wählen, ob wählen - nicht einmal darüber reden möchte man. Das große Gähnen geht durchs Land. Aus der Politikverdrossenheit ist Müdigkeit geworden. Das Wahlvolk mag nicht mehr. Man könnte und sollte allerdings die Frage diskutieren: was mögen wir denn nicht mehr? Die Politik von Regierung und Opposition - oder die politischen Verhältnisse ganz allgemein? Vielleicht gar den Zustand unserer Demokratie, in der alle vier (oder fünf) Jahre gewählt wird - und zwischendrin die Politiker und die Lobbys machen, was sie glauben machen zu müssen. An den Bürgern vorbei oder über sie hinweg. Und wenn doch einmal Zweifel aufkommen oder gar Ängste geäußert werden, dann muss es halt so sein, wie es ist, weil es nämlich "alternativlos" ist. Vielleicht ist das gar keine Demokratie mehr, in der wir leben. Nicht einmal mehr eine repräsentaive. Vielleicht ist es schon die Postdemokratie, die Herrschaft von Eliten, die sich alle paar Jahre pro forma zur Wahl stellen und in der Zeit zwischen den Wahlen Demokratie simulieren?
Moderation: Florian Schwinn
  • 20 Jahre ? 20 Tage: Vater, mein Vater ? Von Liebeserklärungen, Abgrenzungen und Abhängigkeiten (Erst
 
 
Autor: Redaktion Der Tag
Datum: 23.08.2016
Beschreibung: Wie macht man das eigentlich, in die Haut des eigenen Vaters zu schlüpfen? Der Schauspieler Götz George versucht es gerade in einem Dokudrama. Da geht es um Schuld und Verstrickung seines Vaters während der Nazizeit, und der Sohn versucht das nachzustellen. Die 68er machten es ja bekanntlich anders: Sie rechneten mit ihren Vätern auf der Straße ab. Und heute? Sind viele Väter abwesend oder Greise in der Literatur.
Moderation: Claudia Sautter
  • 20 Jahre ? 20 Tage: Mein Freund, der innere Schweinehund (Erstsendung: 01.04.2011)
 
 
Autor: Redaktion Der Tag
Datum: 22.08.2016
Beschreibung: Sieben Millionen Deutsche frequentieren Fitnessstudios, das sind mehr, als der Fußballbund Mitglieder hat. Dort pumpen sie Eisen und formen ihre Muskeln. Zugelegt haben vor allem die Kettenunternehmen, also das, was in anderen Branchen der fleischbearbeitenden Industrie McDonald?s ist. Seinen Körper zu trainieren erfordert natürlich eine enorme Willenskraft, also die Überwindung des inneren Schweinehunds, ein Begriff übrigens, den es in anderen Sprachen gar nicht gibt. Vermutlich zu recht, denn im hochleistungsbewussten Deutschland gehört das putzige Tierchen fast schon zur aussterbenden Art. Es gilt aber, den inneren Schweinehund zu hegen und zu pflegen.
Moderation: Angela Fitsch
  • 20 Jahre ? 20 Tage: Von Glucken und Raben ? Wieviel Mutter braucht das Land? (Erstsendung: 07.05.201
 
 
Autor: Redaktion Der Tag
Datum: 19.08.2016
Beschreibung: Blümchen und Herzchenschokolade wird es am Sonntag über Deutschlands Mütter regnen, das lohnt sich, jedenfalls für den Einzelhandel. Am Muttertag wird die Mutter mal richtig gefeiert, so wollten es schon die Nazis, und dann ist wieder gut für den Rest des Jahres. Aber wollen die Frauen von heute eigentlich als Mütter gefeiert werden? Und wenn ja, als welche? Gluckenmütter, Rabenmütter, Supermütter? "Der Tag" über ein Mutterbild, das langsam aus dem Rahmen fällt.
Moderation: Karen Fuhrmann
  • 20 Jahre ? 20 Tage: Wer wagt, verliert ? Triumph der Hasenfüße (Erstsendung: 09.04.2009)
 
 
Autor: Redaktion Der Tag
Datum: 18.08.2016
Beschreibung: Der Mensch ist das einzige Tier, das so absonderliche Tugenden wie Mut, Tapferkeit und Risikobereitschaft von seinen Artgenossen einfordert - manchmal sogar von sich selbst. Wer wagt, gewinnt! heißt der dumme Spruch zum Russischen Roulette. So gesehen wären die Manager, die uns in die Wirtschaftskrise geritten haben, die besten Menschen. Das kann nicht unwidersprochen bleiben, schon gar nicht zu Ostern, dem Fest des Herrn und des Hasen. Des Hasen vornehmste Eigenschaften sind die Vorsicht, das kluge Abwägen und letztlich das Weglaufen. Angesichts von Finanz- und Wirtschaftskrise und steigender Eierpreise ist es höchste Zeit für ein Lob des Hasenfußes. "Der Tag" sagt, wie der Hase wirklich läuft.
Moderation: Florian Schwinn
  • 20 Jahre ? 20 Tage: Jetzt mal was verlässliches. Das Comeback der alten Säcke (Erstsendung: 15.10.20
 
 
Autor: Redaktion Der Tag
Datum: 17.08.2016
Beschreibung: Der junge Turboschnösel ist out. Wir haben sie satt, die durchgestylten smarten Damen und Herren, die seit Jahrzehnten die Magazine und Bildschirme bevölkern und nichts weiter verkörpern als den Erfolg. Den sinnlosen Erfolg, der nichts will und nirgendwo hin führt - außer in die nächste Finanzkrise. Und das alles begleitet von hohlem Geplapper. Wir wollen wieder mehr Substanz! Warum sonst hören wir in letzter Zeit wieder gerne Altkanzler Helmut Schmidt zu; warum freuen wir uns, wenn Marcel Reich-Ranicki vom Leder zieht? Wir haben übrigens auch das deutsche Fräuleinwunder in der Literatur über, die Jungliteraten sind schon vergessen. Wir wollen mehr Grass, Lenz, Walser, Roth... Mehr Substanz eben.
Moderation: Florian Schwinn
  • 20 Jahre ? 20 Tage: Wo die wilden Weiber wirken. Die Diktatur des Sekretariats (Erstsendung: 19.01.2
 
 
Autor: Redaktion Der Tag
Datum: 16.08.2016
Beschreibung: Sie planen das Leben ihrer Chefs, führen ihn durch den Tag, beeinflussen sein Urteil über Personen und Politik. Sekretärinnen sind die eigentliche Macht im Management und sie haben ihre subtilen Strategien, diesen durchzulassen, den da eben nicht, und Sie schon gar nicht. Nicht selten sind Sekretärinnen verantwortlich für die Krawattenwahl, sie verfügen über Detailkenntnisse aus seinem Privatleben und kennen das Unternehmen oft besser als er seine Westentasche. Die Vorzimmerdamen pflegen ihr Unterstatement wie ihre Fingernägel und bereiten ihre Weltherrschaft vor. "Der Tag" nähert sich einem Phänomen.
Moderation: Angela Fitsch
  • 20 Jahre ? 20 Tage: Nie war es so wertvoll wie heute... - Geniekult im Kinderzimmer (Erstsendung: 30
 
 
Autor: Redaktion Der Tag
Datum: 15.08.2016
Beschreibung: Kinder: auf der Straße findet man sie kaum noch, in den Schulen werden sie fast zur ausgestorbenen Species. Genau das ist der Grund, warum immer höhere Anforderungen auf die zarten Schultern unserer wenigen Kids gepackt werden. Schließlich glauben viele Eltern daran, dass ihre wertvollen Nachkommen früh zu Genies ausgebildet werden müssen wenn sie es nicht schon sind.
Moderation: Uwe Westphal
Seiten:  1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9  Vorwärts
 
Information
Das Download-Angebot darf ausschließlich für private Zwecke genutzt werden. Jede Vervielfältigung, Bearbeitung und Weiterveröffentlichung Online oder in anderen Medien sowie die Abgabe an Dritte ist auch in Ausschnitten nicht erlaubt. Der Hessische Rundfunk prüft jedes Audio sorgfältig, für eventuelle Schäden, die durch den Download entstehen könnten, übernimmt der hr keine Haftung.
 

hr2 Programm komplett

Die Vorschau heute, als Kalender oder für Sie als Download. [mehr]

Was lief wann?

Informationen zu Musik-Titeln und -Stücken auf hr2.de [mehr]
 

Tipp

hr2-Newsletter

Mit dem kostenlosen hr2 Newsletter bleiben Sie immer auf dem Laufenden. [mehr]
 

jetzt auf hr2:

 

Kultur-News

Neue Saison

Sonntagsmahl mit Stimmgabel

Die neue Saison des hr2-Kulturlunch beginnt am 9. Oktober - jetzt Karten sichern!
[mehr]
 
hr-online enthält Links zu anderen Internetangeboten. Wir übernehmen keine Verantwortung für Inhalte fremder Webseiten.
SZM-Daten dieser Seite