hr-online Informationen aus Hessen
hr2.de
hr2.de

Podcast: hr2 Der Tag

Podcast abonnieren Podcast abonnieren
hr2 Der Tag
hr2 Der Tag
Kenntnisreich, ironisch, witzig, pointiert.
 
Seiten:  1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9  Vorwärts
MP3-Download

MP3-Download

  • Staub vom Feinsten ? Die Sendung mit der Wollmaus
 
 
Dauer: 51:24 min.
Autor: Redaktion Der Tag
Datum: 28.04.2017
Beschreibung: Staub sind wir, zum Staub kehren wir zurück, und solange wir leben, sind wir von Staub umgeben. Er kriecht durch feinste Ritzen und Poren, lagert sich ab in Zimmerecken und Lungenflügeln und bringt uns erst zur Verzweiflung und dann ins Grab. Denn wer Staub aufwirbelt, kann darin umkommen. Ihn zu bekämpfen, gleicht einer Sisyphos-Arbeit, und dort, wo er uns als Feinstaub begegnet, ist es mit Staubwischen nicht getan. Denn dann liegt er nicht offen herum, sondern unsichtbar auf der Lauer. Wir tun also gut daran, jede Staubschicht unter die Lupe zu nehmen und ihr dann den Garaus zu machen. Es fragt sich nur wie. Denn Sümpfe kann man trockenlegen. Aber was tun mit einer Gefahr, die aus dem Trockenen kommt?
  • Die Sorgen des Hauses Saud - Ein Wüstenreich im Umbruch
 
 
Autor: Redaktion Der Tag
Datum: 27.04.2017
Beschreibung: Angela Merkel geht auf Tour nach Saudi Arabien. Im Gefolge eine Wirtschaftsdelegation. Wenn es um Geschäfte geht, rücken ethische Grundsätze schon mal in den Hintergrund. Saudi Arabien gilt als schwerreiche Ölnation, als ein Land, in dem Folter und Unterdrückung an der Tagesordnung, Frauenrechte und Meinungsfreiheit Mangelware sind. Und wir wissen auch, dass die Saudis mit deutschem Kriegsgerät in Nachbarländer wie Jemen einfallen. Soweit das gängige Bild eines Wüstenreichs. Das Land, in dem König Salman und vor allem sein 31-jähriger Sohn regieren, muss neue Einnahmequellen auftun. Der Ölpreis verfällt, die Jugendarbeitslosigkeit grassiert, 70 Prozent der Saudis sind unter 30 Jahre alt. Und um diese nicht an den Islamischen Staat zu verlieren, müssen Arbeitsplätze her. Grund genug für Deutschland, die Beziehungen noch zu intensivieren, um die Region zu stabilisieren?
  • Verbrechen und Wahrheit ? 80 Jahre GuernicaVerbrechen und Wahrheit ? 80 Jahre Guernica
 
 
Autor: Redaktion Der Tag
Datum: 26.04.2017
Beschreibung: "Buchstäblich dem Erdboden gleichgemacht. Einfach toll." Das schrieb vor 80 Jahren der deutsche Fliegerkommandant Wolfram von Richthofen in sein Tagebuch. Nachdem Hitlers Legion Condor soeben die baskische Stadt Guernica bombardiert hatte. Die erste systematische Zerstörung einer Stadt aus der Luft. Im Auftrag von General Francisco Franco, dessen Putsch knapp ein Jahr zuvor den spanischen Bürgerkrieg ausgelöst hatte, den brutalsten Bürgerkrieg des 20. Jahrhunderts. Auch diesem Krieg fiel (wie sooft) die Wahrheit zum Opfer. Das Franco-Regime schob die Zerstörung Guernicas nachträglich den Republikanern, den "Roten" in die Schuhe. Und obwohl diese Fake News sich nicht durchsetzen konnte, obwohl Picassos Gemälde die Erinnerung an den Namen und die Zerstörung von "Guernica" immer lebendig gehalten hat, kann von einer Bewältigung des Bürgerkriegs keine Rede sein. Denn der Riss, der damals durch Spanien ging, ist beim Übergang in die Demokratie nie überwunden, sondern nur überdeckt worden.

  • Sturmangriff von rechts ? Das Spitzenteam der AfD
 
 
Autor: Redaktion Der tag
Datum: 25.04.2017
Beschreibung: Alexander Gauland und seine halb so alte Vorstandskollegin Alice Weidel sind das neue Spitzenduo der AfD. Mit ihnen rückt die Partei weiter nach rechts, Rechtsnationale und Rechtsextremisten müssen sich nicht ausgeschlossen fühlen. Genau das wollte aber die Parteivorsitzende Frauke Petry für ihre Partei, um für das konservativ - bürgerliche Lager attraktiv zu bleiben. Aber Petry wurde nicht nur mit Handkuss auf dem jüngsten Parteitag der AfD in Köln kalt abserviert. Ihre Ideen für einen "realpolitischen Kurs? fanden noch nicht einmal Gehör. Stattdessen "rocken wir Deutschland?, so rief Alice Weidel nach ihrer Wahl in den tobenden Saal hinein. Auf den ersten Blick ist sie die ideale Ergänzung zu Alexander Gauland: weitgehend unbelastet von parteiinternen Querelen, 38 Jahre jung, promovierte Volks- und Betriebswirtin, Jahrgangsbeste der Universität Bayreuth, Start-up-Beraterin. Sie spricht Mandarin und arbeitete sechs Jahre in China. Ein Land, von dem Deutschland viel lernen könne, wie sie sagt. Etwa bei der Grenzsicherung, worauf die Chinesen "größten Wert" legten. Heißt das "Deutschland rocken?? Sich abschotten gegen Europa und den Rest der Welt?
  • Verwundetes Frankreich ? Wahlen im Ausnahmezustand
 
 
Autor: Redaktion Der tag
Datum: 24.04.2017
Beschreibung: Terror, Reformstau, Elitenüberdruss - von der Strahlkraft der einstigen Grande Nation ist nicht mehr viel übrig. Frankreich ist ein verwundetes Land: Politisch gespalten, wirtschaftlich am Boden und wegen Terrorgefahr seit anderthalb Jahren im Ausnahmezustand. Seit dem tödlichen Anschlag auf einen Polizisten auf den Champs Élysées am Donnerstagabend um so mehr.
In dieser Situation haben die Franzosen die Qual der Präsidentschaftswahl: 50.000 Polizisten und 7.000 Soldaten sichern die Abstimmung, in der sich die Kandidaten Fillon, Le Pen, Macron und Mélenchon ein Kopf-an-Kopf-Rennen um den Einzug in die Stichwahl liefern. Doch was können Frankreich und Europa von ihnen erwarten? Die Pläne schwanken zwischen einem einfachen "Weiter so" bis hin zu links- und rechtsextremen radikalen Umbauplänen, in denen Europa keine Rolle mehr spielen soll.
  • March for Science. Wenn Wissenschaft politisch wird.
 
 
Autor: Redaktion Der Tag
Datum: 21.04.2017
Beschreibung: Ist die Freiheit der Wissenschaft in Gefahr? Viele Forscher fürchten das, vor allem in den amerikanischen Universitäten. Seit Donald Trump regiert, müssen sich bislang anerkannte Fachleute gegen politische und ideologische Anfeindungen wehren- allen voran die Klimaforscher. Das zwingt die Wissenschaftler heraus aus dem Elfenbeinturm. Und zwar weltweit. Denn Wissenschaft ist global und vernetzt. Am Samstag findet deshalb in mehr als 400 Städten, darunter auch Frankfurt und Kassel, der "March for Science? statt. Ist diese Politisierung der Wissenschaft überfällig? Oder widersprechen die Märsche der Unabhängigkeit, auf die sich Forscher gerade im Zeitalter "postfaktischer? Wahrheiten berufen? Schaut man genauer hin, ist es mit dieser Unabhängigkeit manchmal nicht so weit her. Was Forschungsfreiheit ist, bestimmen nämlich die Geldgeber. Im Staat wie in der Wirtschaft. Und da sind wir wieder bei Trump.
  • Die Burger-Gesellschaft. Von der Kultur des schnellen Essens.
 
 
Autor: Redaktion Der Tag
Datum: 20.04.2017
Beschreibung: Pommes und Burger. Knusprig und schnell gemacht. Auf die Hand, in der Tüte mit ins Auto genommen. Die Expansion des billigen Essens aus den USA in die Welt begann vor 50 Jahren. Der Film "The Founder? erzählt ab morgen in den Kinos die Geschichte vom Aufstieg und der Vision des McDonald?s Gründers Ray Kroc. Mit ihm wurde der Burger zur Keimzelle des Kapitalismus in einer Konsumgesellschaft. Und mit dem Fast Food begann der Kulturwandel, in Zeiten langer, stressiger Arbeitstage. Wen interessiert es da noch, was genau drin steckt. Hauptsache es schmeckt. Und wenn das schlechte Gewissen doch einmal aufkommt, hilft eine großangelegte Werbekampagne sicher darüber hinweg.

  • Mein türkischer Nachbar. Das nicht integrierte Wesen?
 
 
Autor: Redaktion Der tag
Datum: 19.04.2017
Beschreibung: Mehr als 400.000 Türken in Deutschland haben für Erdogans Referendum gestimmt. Für eine Machtfülle, deren Folgen sie selbst nicht aushalten müssen. Da haben wir mal ein paar unbequeme Fragen. An unsere türkischen Nachbarn: Was ist so falsch an der Demokratie, in der ihr lebt, dass ihr euren türkischen Verwandten lieber eine Autokratie fürs Leben wünscht? Und an uns selbst: Haben wir die Integration zumindest bei dieser Wählergruppe vergeigt? Der grüne Bundesvorsitzende Cem Özdemir sagt: Man könne nicht auf Zehenspitzen auf dem Grundgesetz stehen, sondern nur mit ganzem Fuß. Heißt das: Wer für die Verfassungsreform in der Türkei gestimmt hat, muss jetzt erst mal politisch "nachsitzen?? Eines ist klar: In der leidigen Integrationsdebatte wird gerade ein neues Kapitel geschrieben. Und wir ahnen, dass es mit dem Vokabular von vorgestern geschrieben wird. Oder doch nicht?

  • Die neue Türkei ? Ein Referendum und seine Folgen
 
 
Autor: Redaktion Der Tag
Datum: 18.04.2017
Beschreibung: Eines ist sicher: Nach diesem Referendum hat Recep Tayyip Erdogan sein Land endgültig gespalten. In mindestens drei Fraktionen. Eine ist die große Fraktion seiner Anhänger, die ihm womöglich in jede Staats- und Regierungsform folgen würden. Ihr entgegen stehen diejenigen, die mit Nein gestimmt haben. Und ein dritter Teil der türkischen Gesellschaft sind die schon jetzt von allen Bürgerrechten Entfernten, in die Gefängnisse und Lager gepferchten Regimegegner, die von Erdogan und seiner Regierung zu Terroristen erklärt wurden. Das ist die dritte Fraktion der gespaltenen türkischen Gesellschaft, die gar nicht mit abstimmen durfte. Dazu kommen die Türken und Kurden, die Erdogan bereits ins Exil gedrängt hat, und die Eingeschüchterten im Land, die sich aus Angst nicht mehr beteiligen am öffentlichen Leben. Wie es nun weiter geht in der Türkei ist nicht sicher. Der weiteste Weg würde wohl in eine friedlich zusammenlebende, demokratisch strukturierte Gesellschaft führen. Dass er beschritten wird, ist unwahrscheinlich ?
  • "Lebbe geht weiter" - Warum der Fußball rollen muss
 
 
Autor: Redaktion Der Tag
Datum: 13.04.2017
Beschreibung: Als vor 25 Jahren Eintracht Frankfurt die Meisterschaft durch eine Niederlage gegen Hansa Rostock verpasste, sagte Trainer Dragoslav "Steppi" Stepanovic die geflügelten Worte "Lebbe geht weiter!" Das Fußballspiel im "Stade de France" im November 2015 ging trotz der Explosionen und trotz erster Meldungen über tödliche Anschläge in Paris weiter. Ein Tag nach dem Anschlag auf den Mannschaftsbus von Borussia Dortmund wird das ausgefallene Spiel wiederholt. Richtig, finden Politiker, man dürfe sich dem Terror nicht beugen. Moment mal, meinen Psychologen, die auf den erheblichen Druck hinweisen, dem die Spieler ausgesetzt sind. Der Ball ist zwar rund, aber muss er rollen, koste es was es wolle?
Seiten:  1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9  Vorwärts
 
Information
Das Download-Angebot darf ausschließlich für private Zwecke genutzt werden. Jede Vervielfältigung, Bearbeitung und Weiterveröffentlichung Online oder in anderen Medien sowie die Abgabe an Dritte ist auch in Ausschnitten nicht erlaubt. Der Hessische Rundfunk prüft jedes Audio sorgfältig, für eventuelle Schäden, die durch den Download entstehen könnten, übernimmt der hr keine Haftung.
 

hr2 Programm komplett

Die Vorschau heute, als Kalender oder für Sie als Download. [mehr]

Was lief wann?

Informationen zu Musik-Titeln und -Stücken auf hr2.de [mehr]
 

Tipp

hr2-Newsletter

Mit dem hr2-Newsletter bleiben Sie immer auf dem Laufenden. [mehr]
 

jetzt auf hr2:

 

Kultur-News

 
hr-online enthält Links zu anderen Internetangeboten. Wir übernehmen keine Verantwortung für Inhalte fremder Webseiten.
SZM-Daten dieser Seite