hr-online Informationen aus Hessen
hr2.de
hr2.de

Podcast: hr2 Der Tag

Podcast abonnieren Podcast abonnieren
hr2 Der Tag
hr2 Der Tag
Kenntnisreich, ironisch, witzig, pointiert.
 
Seiten:  1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9  Vorwärts
MP3-Download

MP3-Download

  • Früher war mehr Grün - Eine Partei und ihr Profil
 
 
Dauer: 54:18 min.
Autor: Redaktion Der Tag
Datum: 28.03.2017
Beschreibung: Ihr Stern sinkt, im Saarland sind die Grünen jetzt aus dem Landtag geflogen. Dabei sind ihre Inhalte von Atomausstieg über erneuerbare Energien bis gesunde Ernährung so drängend wie eh und je. Allerdings sind diese Themen längst bei den noch etablierteren Parteien angekommen, Nachhaltigkeit können jetzt alle. Scheinbar ist Ihr Erfolg auch ihr Problem - werden die Grünen überflüssig? Vielleicht ist Elektromobilität eben doch nicht die überzeugendste Antwort auf Trump, Brexit, Migration und AfD? Die Wahlen in NRW, Schleswig-Holstein und im Bund stehen an - wo ist das grüne Profil?
  • "Unsere Gedanken sind bei den Opfern" - Wie lange?
 
 
Autor: Redaktion Der Tag
Datum: 27.03.2017
Beschreibung: Wer war der Täter? Nach Anschlägen wie dem in London ist das die Frage, die in den Tagen danach Ermittler und Öffentlichkeit beschäftigt. Die "Opfer? dagegen verschwinden hinter Zahlen: Wie viele Tote, wie viele Verletzte? Ist diese Bilanz gezogen, verliert sich das Interesse. Überlebende und Hinterbliebene werden in Ruhe gelassen. Aus Respekt, aus Rücksichtnahme? Oder auch aus mangelnder Anteilnahme? Was Menschen erleiden, die bei solchen Anschlägen verletzt wurden, was die Angehörigen der Toten durchmachen- der Schock, das Leid, die Bürokratie, das Weiter-Leben danach - all das bleibt weitgehend im Verborgenen. Bis zum nächsten Gedenktag in Brüssel, in Berlin, in London.
  • Die Seele aus dem Leib ? der griechische Sparmarathon
 
 
Autor: Redktion Der Tag
Datum: 24.03.2017
Beschreibung: Noch nicht im Hades, aber immer noch weit weg vom Olymp - so taumelt der griechische Staat nach wie vor durch seine Schuldenkrise. Was zwar viele in der übrigen Welt vergessen haben mögen, nicht aber Griechenland selbst und auch nicht seine Geldgeber in Brüssel und Washington. Die haben dem griechischen Schuldner einen Rucksack umgehängt - mit viel Geld als Proviant, aber auch mit zentnerschweren Reformauflagen. Kann Griechenland mit einer solchen Last auf dem Buckel jemals über den Schuldenberg kommen? "Nein!", sagen die einen. "Nur so!", sagen die anderen - vor allem die Gläubiger, die regelmäßig an der Strecke Posten beziehen und immer wieder Fortschritte messen wollen. Aber das Ziel ist weit - und die Kräfte, die sind endlich.
  • Mitten ins Herz - London und der Anschlag
 
 
Autor: Redaktion Der Tag
Datum: 23.03.2017
Beschreibung: "Das ist der Tag, auf den wir uns vorbereitet hatten, aber von dem wir gehofft hatten, dass er nie kommen würde?, sagte der Chef der Anti-Terroreinheit von Scotland Yard, Mark Rowley, gestern Abend nach einem mutmaßlich terroristischen Anschlag in London - am ersten Jahrestag der Anschläge von Brüssel im vergangenen Jahr.
Vier Menschen starben, darunter der Attentäter und ein Polizist, mehr als 40 Menschen wurden zum Teil schwer verletzt. Wie zuvor in Nizza und Berlin verwendete der Attentäter sein Fahrzeug als Waffe und folgte damit einem Muster. Er war laut Behörden vom "internationalen Terrorismus inspiriert". Und er traf London mitten ins Herz: Zielscheibe war das britische Parlament in Westminister, das älteste Parlament der Welt, das als Symbol für westliche demokratische Werte steht.
  • Jetzt gilt's: Mutti gegen Martin
 
 
Autor: Der Tag
Datum: 22.03.2017
Beschreibung: Sie wollte es nochmal wissen, die Kanzlerin, und spätestens jetzt weiß sie, dass es hart wird. Denn zum ersten Mal in ihrer Kanzlerschaft sieht sie sich einem Herausforderer gegenüber, der ihr mehr als nur gefährlich werden kann, der in den Umfragen an ihr vorbeizieht und der seine eigene Partei, die sonst so zerstrittene SPD, zu 100 Prozent hinter sich weiß. Im Wahlkampf gegen den Kanzlerkandidaten Martin Schulz könnte die mächtigste Frau der Welt am Ende alt aussehen. Anders als bei der vorigen Bundestagswahl wird es nicht mehr genügen, den Wählern zu sagen: "Sie kennen mich." Denn dieser Satz ist für viele Menschen keine Empfehlung mehr. Angela Merkel muss sich also etwas einfallen lassen. Schafft sie das?

  • Macron en marche - Das Prinzip Hoffnungsträger
 
 
Autor: Redaktion Der tag
Datum: 21.03.2017
Beschreibung: "En marche?, "Vorwärts?, so heißt die vor elf Monaten gegründete Bewegung von Emanuel Macron, ein Kampagnen-Netzwerk, dem sich 220 000 Franzosen angeschlossen haben. Es trägt die Initialen des vielleicht künftigen französischen Präsidenten, der am 23. April im ersten Wahlgang gewählt wird. Macron wäre mit 39 Jahren der jüngste in der Geschichte der Grande Nation. Er ist parteilos, gilt als sozialliberal und proeuropäisch. Sein Programm ist eine Mischung eher linker und eher rechter Ideen. Entscheidend aber: für seine Anhänger verkörpert er das Neue, den Aufbruch, die Hoffnung. Auf einem Zettel, der ihm kürzlich von einer älteren Dame zugesteckt wurde, stand sogar geschrieben, er werde erwählt von jenem, der über uns sei. Ein Messias wird er wohl nicht werden, aber er steht für einen neuen Typ von Politikern, zu dem auch Martin Schulz gehört: die Gegen-Trumps, Hoffnungsträger, die die Rechtspopulisten mit ihren eigenen Waffen angreifen.
  • Erledigt? Deutschland und seine Bankenkrise
 
 
Autor: Redaktion Der Tag
Datum: 20.03.2017
Beschreibung: Mit der Pleite der amerikanischen Lehman Brothers Bank begann am 15. September 2008 die Internationale Bankenkrise. Der Grundsatz "too big to fail? hatte sich zum ersten Mal als trügerisch erwiesen. Auch in Deutschland brandeten die Wellen der Finanzkrise an. Die erste Bank, die hierzulande davon erfasst wurde, war die bayerische Hypo Real Estate Holding GmbH. Als erste Bank in Deutschland erhielt sie daraufhin staatliche Garantiezusagen in dreistelliger Milliardenhöhe. Nun steht der ehemalige Vorstandschef Georg Funke in München vor Gericht. Er soll in offiziellen Firmenberichten die Lage der Bank geschönt haben. Wird nach diesem Prozess die Krise aufgearbeitet sein? Schön wär`s. Aber es besteht eher die Gefahr, dass zu viele Leute uns die Krise schönreden.
  • Frankfurt-Tel Aviv: Eine besondere Freundschaft
 
 
Autor: Redaktion Der Tag
Datum: 17.03.2017
Beschreibung: Tausend mal berührt - aus Freundschaft wird Partnerschaft. Vor 37 Jahren beschritt die Stadt Frankfurt neue Wege und ging zum ersten Mal eine Städtebeziehung außerhalb Europas ein. Mit Tel Aviv. Jetzt ist die Beziehung über die Jahrzehnte gereift, die deutsch-israelische Städte-Zusammenarbeit in Politik, Wissenschaft und Kultur gewachsen. Diese Städtefreundschaft ist auch wegen des Holocaust besonders und besonders wichtig. Womit Regierungen sich schwer tun und auch wenn es auf internationalem Parkett Verstimmungen gibt - Städtepartnerschaften machen "Außenpolitik? auf kommunaler Ebene möglich. Und deswegen werden die Beziehungen von Frankfurt zu Tel Aviv jetzt intensiviert. Ein neuer Vertrag macht aus der Städtefreundschaft eine formelle Städtepartnerschaft, und verstärkt den Eisernen Steg in den Nahen Osten.
  • Stolz und Ehre - Politik mit alten Hüten
 
 
Autor: Redaktion Der Tag
Datum: 16.03.2017
Beschreibung: "Schande über dich!" sagt der türkische Präsident Erdogan zu unserer Bundeskanzlerin, nachdem er sich bereits zuvor für keinen Nazi-Vergleich zu schade war. Und was tut Angela Merkel? Sie reagiert wortreich, mit unerschütterlicher Nüchternheit und indirekt: "Die Bundeskanzlerin hat nicht die Absicht, sich am Wettlauf der Provokationen zu beteiligen?, lässt sie ihren Sprecher sagen. "Hat sie denn keine Ehre im Leib?" Das fragen sich wahrscheinlich in seltener Einigkeit sowohl der türkische Präsident als auch dessen Gegner. Dabei hat Kanzleramtsminister Altmaier doch längst klargestellt: "Auch Deutschland hat eine Ehre." Sind also Ehre und Stolz, Schande und Verrat endgültig zurückgekehrt in die politische Rhetorik? Weil wir uns ohne sie nicht auseinander setzen können?
  • La Le Lu ? Das Rätsel vom süßen Schlaf
 
 
Autor: Redaktion Der Tag
Datum: 15.03.2017
Beschreibung: Na, gut geschlafen? Jeder fünfte Deutsche wird jetzt müde den Kopf schütteln, vielleicht noch benebelt von einem Schlafmittel, womit Millionen Schlafgestörte versuchen, in der Nacht Ruhe zu finden. Doch je mehr wir versuchen, den Schlaf zu kontrollieren, desto schwieriger wird es, den gesunden Schlaf zu finden. Auch wenn Schlafforscher heute schon eine Menge über den Schlaf wissen, er bleibt ein Rätsel. Als solches fasziniert er seit Jahrhunderten Literaten und Künstler, denn er ist zwingend verbunden mit Kontrollverlust, mit Zuständen, die wir kognitiv nicht fassen können. Das ist faszinierend, inspirierend und bedrohlich, weswegen der Schlaf auch der "kleine Bruder des Todes? genannt wird. Was passiert im Schlaf mit uns? Wie, wo und wann finden wir ihn, den gesunden Schlaf? Und warum fällt es vielen schwer, sich in diese Phase des Kontrollverlustes einfach entspannt fallen zulassen?
Seiten:  1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9  Vorwärts
 
Information
Das Download-Angebot darf ausschließlich für private Zwecke genutzt werden. Jede Vervielfältigung, Bearbeitung und Weiterveröffentlichung Online oder in anderen Medien sowie die Abgabe an Dritte ist auch in Ausschnitten nicht erlaubt. Der Hessische Rundfunk prüft jedes Audio sorgfältig, für eventuelle Schäden, die durch den Download entstehen könnten, übernimmt der hr keine Haftung.
 

hr2 Programm komplett

Die Vorschau heute, als Kalender oder für Sie als Download. [mehr]

Was lief wann?

Informationen zu Musik-Titeln und -Stücken auf hr2.de [mehr]
 

Tipp

hr2-Newsletter

Mit dem hr2-Newsletter bleiben Sie immer auf dem Laufenden. [mehr]
 

jetzt auf hr2:

 

Kultur-News

 
hr-online enthält Links zu anderen Internetangeboten. Wir übernehmen keine Verantwortung für Inhalte fremder Webseiten.
SZM-Daten dieser Seite