hr-online Informationen aus Hessen
hr2.de
hr2.de
21.08.2006

hr2 neu hören

Radio in Surround Sound

Seite: 2/4

DVB-S: Digitales Radio über Satellit

Über den Satelliten Astra 1H ist nun ein umfassendes digitales ARD-Radiopaket gestartet. Wurden bisher nur ARD-Hörfunkangebote aus dem "ARD Digital"-Angebot über Satellit ausgestrahlt, können jetzt sämtliche Radioprogramme der Landesrundfunkanstalten empfangen werden - vom Hessischen Rundfunk sind insgesamt 6 Programme dabei.

Zu hören sind diese Programme europaweit in digitaler Qualität. In hr2 werden außerdem ausgewählte Sendungen im Dolby Digital 5.1-Format ausgestrahlt und den Hörern damit ein voller "Rundumklang" geboten (siehe weiter unten "Akustik wie im Konzertsaal").

Laut einer Untersuchung der Gesellschaft für Konsumforschung aus dem Jahr 2004 verfügen rund anderthalb Millionen deutsche Haushalte über eine digitale Set-Top-Box zum Empfang von Digital-Video-Broadcasting. Davon besitzen etwa 35 Prozent eine Wiedergabeanlage mit Surround- Lautsprechern. Damit könnten also heute etwa 500.000 Radiohörer die Mehrkanalangebote des Hessischen Rundfunks über DVB-S nutzen.

In hr2 werden künftig diverse Konzertmitschnitte oder Live-Übertragungen aus dem hr-Sendesaal oder der Alten Oper Frankfurt parallel zur Stereoausstrahlung in diesem Mehrkanal-Verfahren gesendet werden. Bei der Übertragung auf fünf Lautsprecher und einen zusätzlichen Tieftöner lassen sich originäre Radioformen wie Hörspiele und Konzerte lebendiger und bewegter genießen, als dies in Stereo möglich ist. Es entsteht ein Hörerlebnis mit dem Gefühl, im Konzertsaal zu sitzen bzw. am Ort der Hörspielhandlung zu sein. Zur Übertragung von Radio in Surround Sound wird das etablierte Dolby Digital AC3-Format (spezielles Audio-Codierungsverfahren bei Dolby Digital) verwendet.
 

Was Sie über Set-Top-Boxen wissen sollten

Skizze einer Satelliten-Anlage (Ausschnitt) (Bild: wdr)
Vergrößern
Skizze einer Satelliten-Anlage (Ausschnitt)
Für den Empfang der hr-Radioprogramme über den Satelliten Astra 1H braucht man eine digitaltaugliche Satellitenempfangsanlage und einen digitalen Satellitenreceiver, der für Radio- und Fernsehempfang genutzt werden kann. Sofern sie nicht älter als etwa sieben Jahre sind, sind neuere Satelliten-Empfangsanlagen digitaltauglich. Im Zweifelsfall hilft der Fachhandel weiter.

Um die volle Tonqualität wiederzugeben, sollte der Receiver mit einer HIFI-Anlage verbunden werden. Für den Empfang von Mehrkanalton-Sendungen sind zudem ein Dolby-Digital-Verstärker und ein entsprechendes 5.1-Lautsprecher-Set erforderlich. Für den mobilen Empfang ist DVB-S nicht geeignet, es funktioniert nur mit einer stationären Satellitenschüssel.

Wichtiger Hinweis: Bitte beachten Sie, dass es verschiedene Set-Top-Boxen gibt. Für den Empfang von DVB-S-Radio muss die Set-Top-Box mit dem entsprechenden Logo gekennzeichnet sein.
DVB-T-Set-Top-Boxen können Digital Radio über Satellit nicht empfangen. Digital über Antenne werden diese Radioprogramme nicht ausgestrahlt.


Die Satellitensignale werden einer digitalen Set-Top Box zugespielt, deren Ausgänge einerseits mit der Scart-Buchse des Fernsehgeräts als auch mit einem mehrkanaligen Digital-Verstärker verbunden sind. Im Verstärker werden diese Audiosignale decodiert und ausgewertet. Der Decoder erkennt dabei automatisch Mono, Stereo oder Mehrkanal-Dolby-Digital-AC3 und verteilt das entsprechende Audio auf die einzelnen Lautsprecher.
 

So finden Sie die hr-Programme

Zunächst benötigen Sie eine digitale Set-Top Box mit dem DVB-S-Logo, ein Fernsehgerät und - wenn Sie mehrkanalfähige Programme suchen - eine mehrkanalfähige HiFi-Anlage. Das Fernsehgerät brauchen Sie deshalb, weil zum Auffinden der Radioprogramme die weiteren Einstellungen über den Bildschirm erfolgen. Das ist leider heute noch so, denn Set-Top Boxen mit einem vernünftigen Radio-Display werden erst in Kürze auf den Markt kommen.

Im nächsten Schritt wird die Menü-Übersicht (oder das Installations-Menü) aufgerufen sowie die Senderprogrammierung angewählt. Starten Sie dann den automatischen Suchlauf oder suchen Sie die Programme manuell. Anschließend können Sie mit der Editier- bzw. Sortier-Funktion die Radiolisten aufschlagen und die gewünschten Programme auf den individuellen Speicherplätzen ablegen.

Alle Radioprogramme sind mit einer Kennung, der PID, versehen, die eine eindeutige Identifizierung der gefundenen Programme ermöglicht.
 
Seite:   <<    1    [2]    3    4    >>   

Teilen

Redaktion: magr
Bild: © wdr
Letzte Aktualisierung: 7.04.2010, 12:39 Uhr
 
 

jetzt auf hr2:

hr2 Programm komplett

Die Vorschau heute, als Kalender oder für Sie als Download. [mehr]

Was lief wann?

Informationen zu Musik-Titeln und -Stücken auf hr2.de [mehr]
 

Kultur-News

 

15. Juli - 9. September

ARD Radiofestival

Der Sommer ist reich an hochkarätigen Musikfestivals und Konzerten. Das ARD Radiofestival sendet die Highlights. [Mehr auf ardradiofestival.de]
 

Ausgezeichnet

 (Bild:  hr-online)

Grimme Online Award für hr2-kultur

Das hr2-Webspecial über die Musik-Dolmetscherin Laura M. Schwengber hat den renommierten Grimme Online Award gewonnen!
 

Hörspielpreis

ARD PiNball

ARD, Deutschlandradio, ORF und SRF krönen das beste Kurzhörspiel, das außerhalb einer Rundfunkanstalt produziert worden ist. Bewerbungsschluss ist der 31. August. [mehr]
 

hr-Konzerte

hr-Sinfonieorchester

Alle Konzerte der laufenden Saison im Überblick [mehr]

hr-Bigband

Alle Konzerte der Saison 2016/17 im Überblick sowie Infos zu Abonnements und Tickets. [mehr]
 
hr-online enthält Links zu anderen Internetangeboten. Wir übernehmen keine Verantwortung für Inhalte fremder Webseiten.
SZM-Daten dieser Seite