hr-online Informationen aus Hessen
hr2.de
hr2.de

Podcast: hr2 Das aktuelle Kulturgespräch

Podcast abonnieren Podcast abonnieren
hr2 Das aktuelle Kulturgespräch
hr2 Das aktuelle Kulturgespräch
Kulturschaffende im Gespräch - über ihre aktuellen Projekte, Bücher, Filme, Musik- und Theaterproduktionen. Montag bis Freitag im "hr2-Kulturcafé" und samstags in der "Musikszene Hessen".
 
Seiten:  1 | 2 | 3 | 4  Vorwärts
MP3-Download

MP3-Download

  • Zu Gast: Felix Krämer, Museumsdirektor
 
 
Dauer: 9:41 min.
Autor: Daniella Baumeister
Datum: 17.08.2017
Beschreibung: Seit 2008 war Felix Krämer Sammlungsleiter der Kunst der Moderne am Frankfurter Städel Museum. Dort verantwortete er nach der Erweiterung des Museums 2011 die Neupräsentation der Sammlung. International anerkannte Ausstellungen zu Kirchner, der schwarzen Romantik oder Emil Nolde gehen auf sein Konto. Nun wechselt er als Nachfolger von Beat Wismer als Generaldirektor und Künstlerischer Leiter an das Museum Kunstpalast in Düsseldorf. Persönliches und Professionelles verbindet Krämer mit seinem documenta-Besuch. In deutlichen Worten wird er die Schau bewerten und seine Eindrücke zur Diskussion stellen.
  • Zu Gast: Gerrit Frohne-Brinkmann, Künstler
 
 
Autor: Daniella Baumeister
Datum: 16.08.2017
Beschreibung: Für drei Monate hat der 26-jährige Künstler Gerrit Frohne-Brinkmann das Hamburger Schanzenviertel verlassen und ein Atelier an der prachtvollen Wiesbadener Wilhelmstrasse bezogen. Die Stadt und der Nassauische Kunstvereins haben ihn zum "Follow Fluxus-Stipendiat" erwählt, für seine performativen Skulpturen, mit denen er die Erwartungshaltung des Publikums irritiert. In seiner Zeit in Wiesbaden will Gerrit Frohne-Brinkmann in seinen Arbeiten den Hunger der Gesellschaft nach Vergnügen und Magie in Szene setzen und mit archaischen Strukturen und Objekten verbinden. Im hr2-Kulturcafé erzählt der Künstler von seiner Art die Idee des Fluxus weiterzuentwickeln, einer Kunstrichtung, bei der mehr auf die schöpferische Idee ankommt, als auf das Werk.
  • Zu Gast: Eckhart Nickel, Autor
 
 
Autor: Daniella Baumeister
Datum: 15.08.2017
Beschreibung: Eindrücke eines Menschen, der Dinge sieht, die andere nicht sehen und der bei einem Marktbesuch einen eigenartigen Farbwechsel bei Himbeeren feststellt, beschreibt der aus Frankfurt am Main stammende Autor Eckhart Nickel in seinem hyperrealistischen Text "Hysteria". Nickel wurde vom neuen Jurymitglied, dem Schweizer Germanisten und Literaturwissenschafter Michael Wiederstein nominiert und gewann beim Ingeborg Bachmann Preis den mit 10.000 Euro dotierten Kelag-Preis. Was ihn in seiner Literatur bewegt und was er mit dem Preisgeld machen wird, erzählt er uns im hr2-Kultrurcafé.
  • Zu Gast war der Frankfurter Pfarrer David Schnell
 
 
Autor: Alf Haubitz
Datum: 14.08.2017
Beschreibung: Sie hängen eng zusammen, auch wenn sie immer wieder getrennte Wege gehen. Religion ist ohne kulturellen und künstlerischen Ausdruck gar nicht vorstellbar - zugleich fehlt der Kunst etwas, wenn sie auf religiöse Bezüge völlig verzichten würde. Stimmt das so? Der Frankfurter Pfarrer David Schnell vom Evangelischen Pfarramt für Stadtkirchenarbeit am Museumsufer möchte den Dialog zwischen Kunst und Kirche gestalten.
  • zu Gast: Funny van Dannen
 
 
Autor: Catherine Mundt
Datum: 13.08.2017
Beschreibung: Voller Ironie und Satire singt der Deutsch-Niederländer Funny van Dannen über das alltägliche Leben, sei es Frozen Yoghurt, Stammzellenforschung oder die große Liebe. Dazu begleitet er sich selbst auf der akustischen Gitarre. In seinen Texten balanciert er zwischen dekonstruierendem Witz, Selbstironie oder gesellschafts-kritischer Persiflage. Wer Freude an subtilem, intelligentem und frechem Humor hat, wird Funny van Dannens Konzert genießen. Im hr2 Kulturfrühstück erzählt er uns, wie diese Texte zustande kommen und ob er wirklich ein Okapi-Poster haben möchte.

Funny van Dannens Buchempfehlungen:
- Daniel Defoe: "Robinson Crusoe", Übers.: Franz Riederer, dtv Verlagsgesellschaft 2016
- Walter Scott: "Ivanhoe", Übers.: Günter Jürgensmeier, dtv Verlagsgesellschaft 2009

  • zu Gast: Ingrid Theis, Intendantin der Otzberger Sommerkonzerte
 
 
Autor: Susanne Pütz
Datum: 12.08.2017
Beschreibung: Seit 25 Jahren leben und arbeiten Musiker im idyllischen Otzberg in einer alte Hofreite für eine gewisse Zeit zusammen. Musiker aus aller Welt spielen Trio, Quartett oder Sextett für Streicher, Bläser mit oder ohne Klavier. Über Kochen, Weinabende und viel Musik berichet Ingrid Theis.

  • Zu Gast war Marlene Lacherstorfer von der Band "Alma" aus Österreich
 
 
Autor: Christian Sprenger
Datum: 11.08.2017
Beschreibung: "Alma" bringt neuen Klang in die Volksmusik. Die Band macht multinationale Volksklassik aus Österreich, bei der gewohnte Formen mit Mitteln der Improvisation aufgebrochen werden. Am Samstag spielt "Alma" beim Rheingau Musik Festival in Schloss Vollrads in Oestrich-Winkel als Vorgruppe von Fabio Biondi - hörenswert! Marlene Lacherstorfer (ganz links) ist Sängerin und Kontrabassistin der Gruppe "Alma". Gemeinsam mit ihrer Schwester und drei weiteren Musikern geht Marlene Lacherstorfer unbefangen und betont zeitgemäß mit der Volksmusik um und ist damit auch auf Bühnen erfolgreich, die man der Volksmusik üblicherweise nicht zuordnet. Über die musikalischen Hintergründe von "Alma" und den ganz besonderen Weg zwischen meditativer Popmusik und Klassik spricht Marlene Lacherstorfer im hr2-Kulturcafé.
  • Zu Gast: Arezu Weitholz, Dichterin, Fisch-Liebhaberin, documenta-Gängerin
 
 
Autor: Catherine Mundt
Datum: 10.08.2017
Beschreibung: Arezu Weitholz schrieb Songs für Popgrößen wie Herbert Grönemeyer, Udo Lindenberg, Adel Tawil, Madsen und Die Toten Hosen. Bekannt wurde sie aber mit ihren Fischgedichten, die in verschiedenen Zeitungen und in von ihr selbst illustrierten Buchausgaben erschienen. Die diesjährige documenta ist für sie Anlass, einmal nach Kassel zu fahren. Was sagt ihr die dort gezeigte zeitgenössische Kunst? Von ihren persönlichen documenta-Erkenntnissen berichtet Arezu Weitholz.
  • Zu Gast war mit Florian Ebner, Kurator des Essener Folkwangmuseum
 
 
Autor: Christian Sprenger
Datum: 09.08.2017
Beschreibung: Über die "Rote Armee Fraktion" und den "Deutschen Herbst" von 1977 ist viel geschrieben, geforscht und gefilmt worden. Der Fotograf und Bildarchäologe Arwed Messmer widmet sich diesem Kapitel der bundesdeutschen Geschichte in seiner neuen Arbeit allerdings aus einer neuen Perspektive. Er nimmt die bisher unbeachtet gebliebene Aufnahmen von Polizeifotografen zum Ausgangspunkt seiner künstlerischen Arbeit. Können diese Fotos von Demonstrationen, Tatortbilder und erkennungsdienstliche Aufnahmen, die der kriminalistischen Spurensuche dienten, heute als künstlerische Recherche produktiv werden? Und was sagen sie aus über die Zeit und den Künstler, der mit ihnen arbeitet? Darüber sprechen wir mit Florian Ebner, dem Kurator der Essener Ausstellung.
  • Zu Gast: Konrad Schneider, langjähriger Archivar des Instituts für Stadtgeschichte Frankfurt
 
 
Autor: Catherine Mundt
Datum: 08.08.2017
Beschreibung: Frankfurt am Main genießt den zweifelhaften Ruf, eine der gefährlichsten Städte Deutschlands zu sein. Wer nun aber glaubt, in den "guten alten Zeiten" sei alles besser gewesen, irrt. Als Reichsstadt und Krönungsort der deutschen Könige und Kaiser war Frankfurt von jeher Anziehungspunkt auch für Räuber und Betrüger. Konrad Schneider, langjähriger Archivar des Instituts für Stadtgeschichte, hat anhand historischer Akten und zeitgenössischer Berichte die gesetzlosen Taten der Vergangenheit erforscht und Berüchtigtes und Verbotenes, aber auch Skurriles, Unterhaltsames und Witziges gefunden. Über die Verbrecher des 18. Jahrhunderts sprechen wir mit Konrad Schneider im hr2-Kulturcafe.
Seiten:  1 | 2 | 3 | 4  Vorwärts
 
Information
Das Download-Angebot darf ausschließlich für private Zwecke genutzt werden. Jede Vervielfältigung, Bearbeitung und Weiterveröffentlichung Online oder in anderen Medien sowie die Abgabe an Dritte ist auch in Ausschnitten nicht erlaubt. Der Hessische Rundfunk prüft jedes Audio sorgfältig, für eventuelle Schäden, die durch den Download entstehen könnten, übernimmt der hr keine Haftung.
 
 

jetzt auf hr2:

hr2 Programm komplett

Die Vorschau heute, als Kalender oder für Sie als Download. [mehr]

Was lief wann?

Informationen zu Musik-Titeln und -Stücken auf hr2.de [mehr]
 

Hörspielpreis

ARD PiNball

ARD, Deutschlandradio, ORF und SRF krönen das beste Kurzhörspiel, das außerhalb einer Rundfunkanstalt produziert worden ist. Bewerbungsschluss ist der 31. August. [mehr]

Audios online

Zum Nachhören: Die Spurensuche nach der Wahrheit hinter der Wirklichkeit.
radio.ARD.de
 

Online Tipp

ARTE Concert

Konzert-Videos des hr-Sinfonieorchesters und vieles mehr:
Die Seite besuchen
 

Tipp

hr2-Newsletter

Mit dem hr2-Newsletter bleiben Sie immer auf dem Laufenden. [mehr]
 
hr-online enthält Links zu anderen Internetangeboten. Wir übernehmen keine Verantwortung für Inhalte fremder Webseiten.
SZM-Daten dieser Seite