hr-online Informationen aus Hessen
hr2.de
hr2.de

Podcast: hr2 Der Gast im Kulturfrühstück

Podcast abonnieren Podcast abonnieren
Kategorie: Society & Culture
hr2 Der Gast im Kulturfrühstück
hr2 Der Gast im Kulturfrühstück
Gesprächsgäste aus der Region, Hör- und Leseempfehlungen, Sonntagsmorgenmusik und ein Rätsel
 
MP3-Download

MP3-Download

  • zu Gast: Oliver Brunner, neuer Schauspieldirektor am Staatstheater Darmstadt
 
 
Dauer: 13:56 min.
Autor: Daniella Baumeister
Datum: 10.01.2016
Beschreibung: Er versteht sich als Gestalter, als Gastgeber und Ermöglicher von Kunst, so beschreibt Oliver Brunner seine neue Aufgabe als Schauspieldirektor am Staatstheater in Darmstadt. Ab kommender Spielzeit wird er mit Intendant Karsten Wiegand weiter an der sogenannten "Darmstädter Dramaturgie" arbeiten. Hier geht es um eine sinnlich erfahrbare Theatersprache, die Brücken baut und die Aufspaltung in einzelne Sparten aufzubrechen versucht. Der 1969 geborene Oliver Brunner hat seine Theaterkarriere bei Dieter Dorn an den Münchner Kammerspielen begonnen, war Künstlerischer Direktor am Bayrischen Staatsschauspiel und zuletzt Künstlerischer Betriebsdirektor am Theater Augsburg. Über seine Pläne, und seine neue Aufgabe in der Theaterstadt Darmstadt spricht Oliver Brunner im hr2-Kulturfrühstück am Sonntag, 10. Januar mit Moderatorin Daniella Baumeister.

Oliver Brunners Buchempfehlungen:
- Joachim Meyerhoff: "Ach diese Lücke, diese entsetzliche Lücke. Alle Toten fliegen hoch, Teil 3", Verlag Kiepenheuer & Witsch 2015
- Thomas Bernhard: "Auslöschung. Ein Zerfall", Suhrkamp Taschenbuch 1988
  • zu Gast: Mirjam Wenzel, Museumsdirektorin
 
 
Autor: Martin Maria Schwarz
Datum: 03.01.2016
Beschreibung: Mirjam Wenzel, neue Leiterin des Jüdischen Museums Frankfurt

Mirjam Wenzel übernimmt am 1. Januar die Leitung des Jüdischen Museums Frankfurt. Sie wird erst einmal eine Museumsdirektorin ohne Museum sein. Denn das Rothschildpalais am Mainufer, das seit 1988 das Museum beherbergt, wird saniert. Auf seiner Rückseite bekommt das Gebäude einen Anbau. Erst 2018 wird die neue Direktorin ihr Museum wirklich in Besitz nehmen können. Die in Frankfurt geborene Literaturwissenschaftlerin hat bislang die Medienabteilung am Jüdischen Museum Berlin geleitet. Wie ihre Konzeption für das Jüdische Museum in Frankfurt aussieht, wie wichtig ihr die Digitalisierung ist, was es konkret heißt, ein lebendiges Zentrum für jüdische Kultur und Geschichte zu schaffen - über all diese Fragen wird sie Auskunft geben - im Gespräch mit Martin Maria Schwarz.

Mirjam Wenzels Buchempfehlungen:
- Mirna Funk: "Winternähe", S. Fischer Verlag 2015
- Die hebräische Bibel
  • zu Gast: Campino, Musiker
 
 
Autor: Ria Raphael
Datum: 01.01.2016
Beschreibung: Im Oktober 2003 veranstalteten Die Toten Hosen und das Sinfonieorchester der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf drei Konzerte in derTurnhalle Düsseldorf. Unter dem Titel: "Willkommen in Deutschland" wollten die Musiker an die Reichsmusiktage und die Ausstellung "Entartete Musik" im Düsseldorfer Ehrenhof 75 Jahre zuvor erinnern. Das gemeinsam ausgewählte Programm zeigte das gesamte Spektrum sogenannter "entarteter" Musik. Es reichte von unterhaltsamer Filmmusik über Kompositionen von den Comedian Harmonists und Kurt Weill bis hin zu Schönbergs dramatischem Werk "Ein überlebender aus Warschau". Auch aktuellere Lieder, die in weitester Form aus das Thema Bezug nehmen, wurden aufgeführt, so sind mehrere Songs der Toten Hosen dabei, die für diese Aufführung neu arrangiert worden. Die Konzerte waren ein großer Erfolg und sind jetzt als Doppel-CD, DVD und Vinyl-Album erschienen. Darüber und über andere Musikprojekte erzählt der Sänger der Toten Hosen, Campino, im hr2-Kulturfrühstück.
  • zu Gast: Jochen Busse, Kabarettist
 
 
Autor: Daniella Baumeister
Datum: 27.12.2015
Beschreibung: "Ich habe keine Pleite erfahren und musste in kein Dschungelcamp. Ich habe Helmut Kohl und vier Ehen überstanden. Wie kann man nur so verdammt viel Glück haben?" fragt sich Kabarettist Jochen Busse und beschloss, über sein ein Dreivierteljahrhundert währendes Leben ein Buch zu schreiben. Es heißt "Wo wir gerade von belegten Brötchen reden: Die Komödie meines Lebens". Jochen Busse ist nicht nur der Grandseigneur des deutschen Kabaretts, sondern einer der beliebtesten und populärsten Protagonisten der TV-Unterhaltung. So vielfältig seine Karriere, so witzig und spannend sind die vielen Facetten seines Lebens und die Erfahrungen zum Beispiel an den Münchner Kammerspielen, am Düsseldorfer Kom(m)ödchen und im Ensemble der Münchner Lach- und Schießgesellschaft. Im hr2-Kulturfrühstück am Sonntag, den 27. Dezember, spricht er mit Daniella Baumeister über sein Leben.

Jochen Busses Buchempfehlungen:
- Salman Rushdie: "Zwei Jahre, acht Monate und achtundzwanzig Nächte", Bertelsmann Verlag 2015
- Bücher von Jonathan Franzen z.B.: "Die Korrekturen", Ü: Bettina Abarbanell, Rowohlt Verlag 2003
- Donna Tartt: "Der Distelfink", Ü: Rainer Schmidt, Kristian Lutze, Goldmann Verlag 2015
- Erich Fromm: "Die Analyse der menschlichen Struktur".
  • zu Gast: Ulrich Tukur, Schauspieler und Musiker
 
 
Autor: Ria Raphael
Datum: 26.12.2015
Beschreibung: Kriminelles Verwirrspiel
?Wer bin ich?? heißt der neue Tatort, in dem Ulrich Tukur die Hauptrolle, oder besser: die Hauptrollen spielt. Denn in dem Film spaltet sich der Hauptkommissar von seinem Darsteller ab. Tukur spielt also nicht nur den ermittelnden Kommissar, sondern eben auch den selbständig gewordenen Darsteller Ulrich Tukur - also sich selbst. Ein Traum für jeden Schauspieler, sagt er als Gast in unserem hr2-Kulturfrühstück. In dem Gespräch mit Moderatorin Ria Raphael macht Ulrich Tukur Lust auf ein kriminelles Verwirrspiel, in dem sich kaum noch jemand zurechtfindet.

Ulrich Tukurs Buchempfehlungen:
- Joseph Conrad: ?Herz der Finsternis?, Übers.: Daniel Göske, Reclams Universal Bibliothek 1991
- Leonid Leonow: ?Aufzeichnungen eines Kleinstädters?, Heinrich Ellermann Verlag 1962
  • zu Gast: Frido Mann, Musiker, Theologe, Psychologe und Autor
 
 
Autor: Daniella Baumeister
Datum: 25.12.2015
Beschreibung: Frido Mann und seine Liebeserklärung an die Musik
Er ist der Enkel von Thomas Mann und Sohn des Violinisten und Bratschisten Michael Mann. Und so hat Frido Manns Leben viel mit Literatur und Musik zu tun. Seit seiner Kindheit erkundet Frido Mann das Universum der Musik. Der Psychologe und Schriftsteller hat auch Musik studiert und spielt Klavier und Orgel. Mit seinem Buch ?An die Musik? hat er eine Liebeserklärung geschrieben, in deren Mittelpunkt die Frage nach der ethischen Dimension in der Musik steht. Über seine persönliche Reise durch die Musikgeschichte und seine Beziehung zur Musik erzählt Frido Mann im hr2-Kulturfrühstück.

Frido Mann ist Autor von ?An die Musik. Ein autobiographischer Essay?, Fischer Taschenbuch Verlag

Frido Manns Buchempfehlungen:
- Hanns-Josef Ortheil: ?Die Berlinreise?, btb Verlag 2015
- Robert Schneider: ?Schlafes Bruder?, Reclam Taschenbuch 2007

  • zu Gast: Anja Reschke, Journalistin und Moderatorin
 
 
Autor: Daniela Baumeister
Datum: 13.12.2015
Beschreibung: ?Und das ist erst der Anfang? - Deutschland und die Flüchtlinge: Gespräch mit der Journalistin und Panorama Moderatorin Anja Reschke
In Deutschland war Ferienzeit, die Politik befand sich im Sommerurlaub, als sie kamen: Zehntausende, Hunderttausende Menschen, die in unser Land wollten. Menschen auf der Flucht vor Krieg und Tod. Als sich NDR Moderatorin Anja Reschke im August in einem Kommentar der ARD Tagesthemen gegen die zunehmende Flüchtlingshetze im Internet wandte, traf sie offenbar einen Nerv. Jeder müsse jetzt Haltung zeigen, meint Anja Reschke. Der von der Panorama- und Zapp-Moderatorin Anja Reschke herausgegebene Sammelband ?Und das ist erst der Anfang? bietet Orientierung und Hintergrundwissen zu einer Entwicklung, die wie keine andere das Leben im 21. Jahrhundert prägen wird. Knapp 30 Artikel sind darin zu lesen, verfasst von Autorinnen und Autoren, die sich seit Jahren mit Flucht und Vertreibung, Asyl und Integration beschäftigen. Darüber sprechen wir mit Anja Reschke, Gast im hr2-Kulturfrühstück am Sonntag, 13. Dezember.
Moderation Daniella Baumeister

  • zu Gast: Mechthild Rössler, Hüterin des UNESCO-Welterbes
 
 
Autor: Martin Maria Schwarz
Datum: 08.11.2015
Beschreibung: Sie engagiert sich seit über 20 Jahren für den Schutz des Kultur- und Naturerbes und ist jetzt neue Direktorin des UNESCO Welterbezentrums in Paris. Mechthild Rössler hat die Leiung in einer schwierigen Zeit übernommen, denn im vergangenem und in diesem Jahr wurden durch den IS viele Welterbestätten zerstört. Im hr2-Kulturfrühstück spricht Mechthild Rössler über die Bedeutung des Welterbes für unsere Indentität und über ihre schwierige und interessante Aufgabe.
Moderation: Martin Maria Schwarz
 
Information
Das Download-Angebot darf ausschließlich für private Zwecke genutzt werden. Jede Vervielfältigung, Bearbeitung und Weiterveröffentlichung Online oder in anderen Medien sowie die Abgabe an Dritte ist auch in Ausschnitten nicht erlaubt. Der Hessische Rundfunk prüft jedes Audio sorgfältig, für eventuelle Schäden, die durch den Download entstehen könnten, übernimmt der hr keine Haftung.
 
 

jetzt auf hr2:

hr2 Programm komplett

Die Vorschau heute, als Kalender oder für Sie als Download. [mehr]

Was lief wann?

Informationen zu Musik-Titeln und -Stücken auf hr2.de [mehr]
 

Kultur-News

 

hr-Konzerte

hr-Sinfonieorchester

Alle Konzerte der laufenden Saison im Überblick [mehr]

hr-Bigband

Alle Konzerte der Saison 2014/15 im Überblick sowie Infos zu Abonnements und Tickets. [mehr]
 

Online Tipp

ARTE Concert

Konzert-Videos des hr-Sinfonieorchesters und vieles mehr:
Die Seite besuchen
 

Magazin am Sonntag

Das Kulturfrühstück

Jeden Sonntag Prominente Gäste, der kabarettistische Wochenrückblick und das Hörrätsel. [mehr]
 
hr-online enthält Links zu anderen Internetangeboten. Wir übernehmen keine Verantwortung für Inhalte fremder Webseiten.
SZM-Daten dieser Seite