hr-online Informationen aus Hessen
ARD.de Hilfe Feedback
hr2.de
hr2.de
 

hr2-kultur | 26.10.2013 bis 12.4.2014

 (Bild: Illustration von Frank Walka)

Wiegenlieder aus aller Welt

Wiegenlieder bilden die ersten musikalischen Eindrücke eines Kindes und tragen in besonderem Maße zu seiner geistigen und seelischen Entwicklung bei. Mit Wiegenliedern singen weltweit Millionen Mütter, Väter und Großeltern ihre Kleinen in den Schlaf. Wir präsentieren Ihnen die schönsten Lieder aus 25 Nationen. Entdecken Sie Fremdartiges, aber auch viel Gemeinsames. [mehr]
 

»Jede Woche finden Sie hier ein neues Wiegenlied zum Nachhören!«
 
 

Rückblick: Hier finden Sie die vergangenen Beiträge

Illustration von Frank Walka (Bild: Illustration von Frank Walka)

China: "Yue er ming"

Mandarin ist die am häufigsten gesprochene Art des Chinesischen. Es wird überall nördlich des Yangtze Flusses und zum Großteil in ganz China gesprochen.
[mehr]
 
Illustration von Frank Walka (Bild: Illustration von Frank Walka)

Flandern: Slap, kindje slaap

Dieses Lied ist sowohl in Flandern als auch in den Niederlanden bekannt und wird auf Niederländisch, aber auch auf Friesisch gesungen. [mehr]
 
Illustration von Frank Walka (Bild: Frank Walka)

Jiddisch: "Shlof Main Fegele"

Das jüdische Volk steht durch das Leben in der Diaspora und im Exil für ein Volk ohne Land, ohne Heimat. Diese Sehnsucht nach Heimat und Heimkehr in das Land Israel spiegelt sich oftmals in jüdischen Volksliedern wider. [mehr]
 
Illustration von Frank Walka (Bild: Illustration von Frank Walka)

Finnland: Tuu, tuu, tupakkarulla

Die Verwendung des Kosenamens „Tabakrolle“ verweist auf die Tradition, nach der Kinder früher zum Schlafen fest in Tücher eingewickelt wurden und so einer Tabakrolle ähnelten. [mehr]
 
Illustration von Frank Walka (Bild: Illustration von Frank Walka)

Italien: "Fata la nanna coscine di pollo"

In diesem Wiegenlied aus der Toskana wird das Kind liebevoll mit dem für uns fremdartig klingenden Begriff "Hühnerschenkelchen" angesprochen – angeblich ähneln die Schenkel von Kindern denen eines Huhns. [mehr]
 
Illustration von Frank Walka (Bild: Illustration von Frank Walka)

Spanien, Kanarische Inseln: "Arrorró"

Dieses spanische Wiegenlied von den Kanarischen Inseln ist mit einem anderem Text seit 2003 auch die offizielle Hymne der Kanarischen Inseln. Sie wurde am 30. Mai 2003, dem "Día de Canarias", also am "Tag der Kanaren" als solche eingeführt. [mehr]
 
Illustration von Frank Walka (Bild: Illustration von Frank Walka)

Deutschland: "Der Mond ist aufgegangen"

"Der Mond ist aufgegangen" ist wahrscheinlich eines der bekanntesten Lieder in Deutschland. Den Text schrieb Matthias Claudius (1740–1816) im Jahr 1778/1779, der dann rund zehn Jahre später von Johann Abraham Peter Schulz (1747–1800) vertont wurde. [mehr]
 
Illustration von Frank Walka (Bild: Illustration von Frank Walka)

Korea: "Dal a dal a"

Armenien liegt am Fuße des Vulkans Ararat, auf den Hochebenen zwischen Taurus und Kaukasus, auf der Wegstrecke zwischen Orient und Abendland. [mehr]
 
Illustration von Frank Walka (Bild: Illustration von Frank Walka)

Armenien: "Akna Oror"

Armenien liegt am Fuße des Vulkans Ararat, auf den Hochebenen zwischen Taurus und Kaukasus, auf der Wegstrecke zwischen Orient und Abendland. [mehr]
 
Illustration von Frank Walka (Bild: Illustration von Frank Walka)

Tschechien/Mähren: "Hrajú na Maru"

Samstag, 8. Februar, 13:05 Uhr
Die Tschechische Republik besteht aus den Provinzen Böhmen und Mähren und der Südspitze Schlesiens. Dieses Wiegenlied stammt aus der Region Kopanice in Mähren und wird im dortigen Dialekt gesungen. [mehr]
 
Illustration von Frank Walka (Bild: Illustration von Frank Walka)

Portugal: "Dorme dorme meu menio"

Fast jedes Dorf in Portugal hat seinen eigenen Tanzboden, meistens aus Beton, manchmal auch noch aus Erde. Jede Region hat ihren eigenen Stil an Tänzen und Liedern. [mehr]
 
Illustration von Frank Walka (Bild: Illustration von Frank Walka)

Norwegen: "Gjendines bådnlåt"

Dieses Wiegenlied gefiel dem norwegischen Komponisten Edward Grieg (1843-1907) so gut, dass er dessen Melodie der letzten seiner neunzehn "Norwegischen Volksweisen" op. 66 für Klavier zugrunde legte. [mehr]
 
Illustration von Frank Walka (Bild: Illustration von Frank Walka)

Indien: "Jasoda Hari palne"

Dieses Lied steht im Hindi-Dialekt Maithili, welcher vor allem im Staat Bihar im Nordosten Indiens gesprochen wird. Er ist die einzige Dialekt in Bihar, der auch eine eigene Schrift hat. [mehr]
 
Illustration von Frank Walka (Bild: Illustration von Frank Walka)

Japan: "Itsuki no Komori-uta"

"Itsuki no Komori-uta" gehört zu den bekanntesten Wiegenliedern Japans. Der Titel bedeutet "Wiegenlied aus Itsuki". Itsuki ist Ort auf der Insel Kyūshū, der südlichsten der großen Inseln Japans, und hat heute rund 1000 Einwohner. [mehr]
 
Illustration von Frank Walka (Bild: Illustration von Frank Walka)

Südafrika: "Thula baba"

Mutter und Kind sind in diesem südafrikanischen Lied in der Sprache der Zulu allein miteinander. Sie warten auf den Vater, der noch fort ist. Er ist auf den Weiden, also beim Tierehüten. [mehr]
 
Illustration von Frank Walka (Bild: Illustration von Frank Walka)

Türkei: "Dandini dandini dastana"

In der türkischen Musik wird die Oktave anders als bei uns unterteilt: eine große Sekunde kann statt in zwei gleiche Halbtonschritte in einen großen und einen kleinen Halbtonschritt geteilt werden; dies ist ebenfalls bei einem Ganzton möglich: es gibt große und kleinere Ganztöne. [mehr]
 
Illustration von Frank Walka (Bild: Illustration von Frank Walka)

Griechenland: "Nani tou riga to pedi"

Dieses Lied von der Griechischen Dodekanes-Insel Kalymnos stellt einen religiösen Bezug her: der heilige Johannes wird angerufen, auf das Kind aufzupassen. St. Johannes ist in Griechenland sehr beliebt, Johannes zählt dort zu den häufigsten Vornamen. [mehr]
 
Illustration von Frank Walka (Bild: Illustration von Frank Walka)

Deutschland: "Guten Abend, gut Nacht"

Dieses Wiegenlied wurde von Johannes Brahms (1833–1897) zur Zeit der Romantik komponiert und hat in Deutschland den Status eines echten Volksliedes erreicht. [mehr]
 
Illustration von Frank Walka (Bild: Illustration von Frank Walka)

Ungarn: "Csíja búja"

Wie bei vielen mündlich überlieferten Wiegenliedern ist der Rhythmus auch bei diesem Schlaflied sehr frei gehalten. Verschiedene Taktarten treffen aufeinander und passen sich metrisch beim Singen dem individuellen Bedürfnis des Babys oder Kleinkindes an. [mehr]
 
Illustration von Frank Walka (Bild: Illustration von Frank Walka)

Libanon: "Yalla tnam Rima"

Arabische Musik ist durch die Verschmelzung von Länderstilen gekennzeichnet und stark mit dem Aufkommen des Islams im 7. Jahrhundert verknüpft. [mehr]
 
 
 

jetzt auf hr2:

hr2 Programm komplett

Die Vorschau heute, als Kalender oder für Sie als Download. [mehr]

Was lief wann?

Informationen zu Musik-Titeln und -Stücken auf hr2.de [mehr]

Audios online

Zum Nachhören: Die Spurensuche nach der Wahrheit hinter der Wirklichkeit.
radio.ARD.de
 

Online Tipp

ARTE liveweb

Konzert-Videos des hr-Sinfonieorchesters und vieles mehr: liveweb.arte.tv
 

Tipp

hr2-Newsletter

Mit dem kostenlosen hr2 Newsletter bleiben Sie immer auf dem Laufenden. [mehr]
 

Literatur

Lesetipps der hr2-Gäste

Welche Bücher empfehlen Menschen, die etwas zu sagen haben? Die persönlichen Lesetipps für unsere hr2-Hörer. [mehr]
 

Musik & Literatur

hr2-Kulturlunch

Am Sonntagvormittag kulinarisches für Ohren und Gaumen genießen? Das geht im Kulturlunch. [mehr]
 
hr-online enthält Links zu anderen Internetangeboten. Wir übernehmen keine Verantwortung für Inhalte fremder Webseiten.