hr-online Informationen aus Hessen
ARD.de Hilfe Feedback
hr2.de
hr2.de
Programm

26.04.2015


00:00 Uhr Nachrichten und Wetter



00:05 Uhr Das ARD-Nachtkonzert (I)

präsentiert von BR-KLASSIK
Hector Berlioz: "Römischer Karneval", Ouverture caractéristique, op. 9 (LandesJugendSinfonieOrchester Hessen: Nicolás Pasquet); Johannes Brahms: Sonate d-Moll, op. 108 (Itamar Zorman, Violine; Kwan Yi, Klavier); Felix Mendelssohn Bartholdy: "Die erste Walpurgisnacht", Ballade, op. 60 (Nadja Michael, Mezzosopran; Alexander Spermann, Tenor; Andreas Schmidt, Bariton; Christoph Stephinger, Bass; Ernst Senff Chor Berlin; hr-Sinfonieorchester: Hugh Wolff); Earl Wild: Vier virtuose Etüden nach Liedern von Gershwin (Catherine Gordeladze, Klavier); Charles Ives: Symphonie Nr. 2 (hr-Sinfonierochester: Hugh Wolff)
02:00 Uhr Nachrichten und Wetter



02:03 Uhr Das ARD-Nachtkonzert (II)
Antonio Vivaldi: Violinkonzert e-Moll, R 278 (Giuliano Carmignola, Violine; Venice Baroque Orchestra: Andrea Marcon); Robert Schumann: "Waldszenen", op. 82 (Mitsuko Uchida, Klavier); Ludwig van Beethoven: Symphonie Nr. 6 F-Dur, op. 68 (Gewandhausorchester Leipzig: Riccardo Chailly); Wladyslaw Zelenski: Klavierquartett c-Moll, op. 61 (Jonathan Plowright, Klavier; Mitglieder des Szymanowski Quartet)
04:00 Uhr Nachrichten und Wetter



04:03 Uhr Das ARD-Nachtkonzert (III)
Jacinto Valledor: "La cantada vida y muerte del General Malbrú" (Raquel Andueza, Sopran; Marta Infante, Mezzosopran; Juan Sancho, Tenor; Jordi Ricart, Bariton; El Concierto Espanol: Emilio Moreno); Joaquin Rodrigo: "Concierto Madrigal" (Alfonso Moreno, Deborah Mariotti, Gitarre; London Symphony Orchestra: Enrique Bátiz)
05:00 Uhr Nachrichten und Wetter



05:03 Uhr Das ARD-Nachtkonzert (IV)
Johann Christian Bach: "Amadis de Gaule", Ouvertüre (The Hanover Band: Anthony Halstead); Franz Schubert: Rondo D-Dur, D 608 (Begoña Uriarte und Karl-Hermann Mrongovius, Klavier); Andrea Zani: Violoncellokonzert a-Moll, WD 789 (Sol Gabetta, Violoncello; Cappella Gabetta: Andrés Gabetta); Wolfgang Amadeus Mozart: Symphonie D-Dur, KV 385 (The Danish National Chamber Orchestra: Adam Fischer); Somei Satoh: "Bifu" (Hilary Hahn, Violine; Cory Smythe, Klavier); Henry Mancini: "The prisoner of Zenda", Croquette (Henry Mancini and The Mancini Pops Orchestra)
06:00 Uhr Nachrichten und Wetter



06:05 Uhr Geistliche Musik
Glocken der evanglischen Kirche in Friedrichsdorf-Seulberg, Hochtaunuskreis
Pachelbel: "Jauchzet dem Herrn alle Welt" (La Capella Ducale / Musica Fiata / Roland Wilson) • Bassani: Sonata prima für zwei Violinen und B.c. (Ensemble Artaserse) • W. F. Bach: Agnus Dei (Rastatter Hofkapelle / Jürgen Ochs) • Liszt: Orgel-Präludium "Weinen, klagen, sorgen, zagen" (Michael Schönheit)

Etwa ab 6.50 Uhr:
Bach: Kantate BWV 146 "Wir müssen durch viel Trübsal in das Reich Gottes eingehen" (Sibylla Rubens, Sopran / Bogna Bartosz, Alt / James Gilchrist, Tenor / Klaus Mertens, Bass / Amsterdam Baroque Choir and Orchestra / Ton Koopman)
07:30 Uhr Morgenfeier
Pfarrer Martin Vorländer, Frankfurt
08:00 Uhr Nachrichten und Wetter



08:05 Uhr Zauberflöte - Klassik für Kinder
Am Mikrofon: Maria Hertweck
09:00 Uhr Nachrichten und Wetter



09:05 Uhr Kulturfrühstück
Magazin am Vormittag
... mit Gesprächsgästen, dem Hörerwunschgedicht, Empfehlenswertem zum Lesen und Hören und dem hr2-Hörrätsel
11:30 Uhr Camino - Religionen auf dem Weg
Wenn Anderssein normal sein soll Martins Angst vor der Inklusion
Von Andreas Boueke
Im Jahr 2006 haben die Vereinten Nationen die Behindertenrechtskonvention verabschiedet. Seither wird kontrovers über den Begriff der Inklusion debattiert. Es geht um die gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit Beeinträchtigungen am gesellschaftlichen Leben. Inklusion soll ein Leben außerhalb der stationären Betreuung ermöglichen. Aber nicht alle Betroffenen sind glücklich über die Aussicht, ihren Alltag selbstständig organisieren zu können. Viele Menschen, die sich bisher gut versorgt fühlten, nehmen Inklusion als Bedrohung und Überforderung wahr. So auch Martin. Er lebt seit Jahren in der Ortschaft Bethel, in einer Welt, die von der evangelischen Diakonie geschaffen wurde. Doch jetzt öffnen sich die Tore der Heime und Martin soll in einen anderen Stadtteil ziehen, um dort mehr Selbstständigkeit zu wagen. Das macht ihm Angst.

12:00 Uhr Nachrichten und Wetter



12:05 Uhr Kulturszene Hessen
Schöne Aussichten – Das Frankfurter Literaturgespräch
(Wh. am nächsten Samstag
um 18.05 Uhr)
„Schöne Aussichten“, das ist Literarisches Quartett ohne Quotendruck und Fernbedienung. Das Publikum sitzt nämlich mittendrin. Streiten, schlichten und abwägen werden auch im 26. Durchgang hr2-Literaturredakteur Alf Mentzer, Mara Delius und F.A.Z.-Redakteur Hubert Spiegel. Zum Quartett wird das Trio im 26. Durchgang durch die Schriftstellerin Judith Hermann. Bei ihren Lesungen kann sie sich voll und ganz auf ihren Text verlassen, aber was wird sie über die Texte ihrer Kolleginnen und Kollegen sagen, wenn sie selbst in die Rolle der Kritikerin schlüpft? Dem unwiderruflichen „Haltbarkeitstest“ unterzogen wird „Die neuen Leiden des jungen W.“ von Ulrich Plenzdorf. Sie hören eine Aufzeichnung vom 21.04.2015 aus dem Literaturhaus Frankfurt. (Wdh. am 2.05.15, 18.05 Uhr)

13:00 Uhr Nachrichten und Wetter



13:05 Uhr Klassikzeit mit dem hr-Sinfonieorchester
Unter anderem mit:
Mendelssohn: Hebriden-Ouvertüre
op. 26 (Jérémie Rhorer) • Doppler: Konzert für zwei Flöten und Orchester d-Moll (Clara Andrada de la Calle und Sebastian Wittiber / Eliahu Inbal) • Prokofjew: Suite aus "Romeo und Julia" op. 64b (Hugh Wolff)
13:55 Uhr Kulturplaner - Heute in Hessen



14:00 Uhr Nachrichten und Wetter



14:05 Uhr Heinrich, Vorname Hauptfeldwebel
Hörspiel von Robert Weber

Mitwirkende:
Heinrich - Oliver Urbanski
Richter - Gerd Grasse
Staatsanwalt - Hansjürgen Hürrig
Oberleutnant Ludwig - Uli Plessmann
Verteidiger - Thomas Schendel
Ziad - Karim Chérif
Dr. Braun - Ingo Hülsmann
Laura - Susanne Bormann
Prolog - Ole Lagerpusch
Anmerkungen - Sebastian Becker

Regie: Giuseppe Maio
Musik: Martin Eichberg
(DKultur 2014)
2014. Der Krieg in Afghanistan ist für die NATO vorbei. Bis auf ein Restkontingent haben die ISAF-Truppen das Land verlassen. Auch die Soldaten der Bundeswehr sind nach Hause zurückgekehrt. Heinrich, Mitglied des Kommandos „Spezialkräfte“, gilt als vermisst. Als er sich den afghanischen Behörden stellt, hat er über hundert Menschen getötet. Wann und warum hat der Scharfschütze den schmalen Grat zwischen Töten auf Befehl und Morden auf eigene Faust überschritten? Heinrich wird vor Gericht gestellt. Das Hörspiel schildert diese Gerichtsverhandlung und zeichnet das Psychogramm eines Soldaten, „der selbst zum Krieg geworden ist“.

15:15 Uhr Klassikzeit
Purcell: Ouvertüre zur Oper "King Arthur" (Freiburger Barockorchester / Thomas Hengelbrock) • Verdi: Otello - Credo des Jago (Bryn Terfel / Schwedisches Radiosinfonieorchester / Paul Daniel) • Mozart: Klavierkonzert d-Moll KV 466 (Jewgenij Kissin / Kremerata Baltica) • Dvorák: Bläserserenade d-Moll op. 44 (Oslo Philharmonic Wind Soloists) • Paganini: Sonata concertata A-Dur (Rainer Kussmaul, Violine / Sonja Prunnbauer, Gitarre) • Tschaikowsky: Capriccio italien op. 45 (Göteborger Sinfoniker / Neeme Järvi)
17:00 Uhr Nachrichten und Wetter



17:05 Uhr Kaisers Klänge

Musikalische Streifzüge
mit Niels Kaiser

Mit Wagner und Bach im Techno-Club – DJs machen Klassik
(Wh. vom vergangenen Mittwoch)
Wenn der DJ im Techno-Club die Beats sachte vor sich hin wummern lässt und dazu die elektronischen Grooves leise blubbern, dann kann der Besucher wunderbar entspannen, Gespräche führen oder einfach nur was Schönes trinken. Aber kann man auch mit Bach chillen? Mit Mozart abhotten? Zu Mahler im flatternden Lichterspiel der Bar einen Cocktail genießen? Einige DJs und Elektromusiker versuchen das. William Orbit, Craig/Oswald oder Matthew Herbert arbeiten sonst für Björk oder Madonna, heute stellen sie ihr Equipment einmal in den Dienst der klassischen Musik. Umgekehrt ist es aber auch spannend zu hören, wie ein Pianist oder ein ganzes Sinfonieorchester Technomusik nachspielen.

18:00 Uhr Nachrichten und Wetter



18:05 Uhr ARD-radiofeature
Raubgräber

Von Günther Wessel
(NDR 2015)
Ägypten wird geplündert. Metertief führen ungesicherte Stollen in Wüstengräber. Kinder kriechen hinein, bringen Nachschub für den internationalen Antikenmarkt. Auf sechs bis acht Milliarden Euro pro Jahr schätzen Fahnder den Umsatz aus dem Verkauf illegal erlangter Kulturgüter weltweit. Tendenz steigend. Nur mit Drogen und Waffen wird noch mehr Geld gemacht. Die Gier der Sammler, Grabräuber und Händler zerstört nicht nur die Vergangenheit von Völkern, sondern finanziert auch Terrornetzwerke wie den IS. Hehler schaffen das Raubgut ins Ausland und schließlich nach Westeuropa: nach London, Brüssel oder München. Auktionshäuser, Privatleute, Galerien oder Internethändler verkaufen die Ware mit gefälschten Zertifikaten weiter. Vor allem in Deutschland kann der Markt ungehindert florieren.

19:00 Uhr Nachrichten und Wetter



19:05 Uhr hr-Bigband
Konzerte und Produktionen u.a. mit: “Jazzclub im Studio 2“: Oliver Leicht Kammerjazz // Oliver Leicht Brille // Frankfurt am Main, Hessischer Rundfunk HF-Studio II, Juni 2013 /// Peter Reiters RossiniJazz // Axel Schlosser – Karl-Martin Almqvist Quintet // Frankfurt am Main, Hessischer Rundfunk HF-Studio II, Juni 2014
Am Mikrofon: Matthias Spindler
Mit dem “Jazzclub im Studio II“ hat die hr-Bigband eine Konzert-Reihe nach dem Muster “bands in the band“ etabliert: Sie gibt den Musikern der hr-Bigband Gelegenheit, sich in wechselnden Klein-Besetzungen zu präsentieren und dabei zusätzlich Gäste aus der bundesdeutschen Jazzszene einzuladen. Die heutige Material-Ausgabe der hr-Bigband liefert einige bislang im Radio noch unveröffentlichte Stücke der vier Band-Projekte, die unter dem Dach der hr-Bigband – und das ist im doppelten Sinne des Wortes zu verstehen – in 2014 und 2013 einstündige Konzert-Auftritte im Studio II des Hessischen Rundfunks absolviert haben. Die tägliche „Werkbank“ der hr-Bigband entwickelte sich dabei in dunklen Molton gehüllt bei abgedimmter Beleuchtung und dicht gedrängtem Publikum in einen Jazzclub – ganz in Reichweite der Schaltzentrale des hr.

20:00 Uhr Nachrichten und Wetter



20:05 Uhr Aus Rezekne in Lettland:
Konzert mit der "Kremerata Baltica"

Andrei Korobeinikov, Klavier

Schubert: Streichquartettsatz c-Moll D 703 • Chopin: 2. Klavierkonzert f-Moll op. 21 in einer Bearbeitung für Klavier und Streicher • Mieczyslaw Weinberg: Klavierquintett op. 18 in einer Bearbeitung für Klavier und Streichorchester

(Aufnahme vom 9. März 2014 aus dem Gors-Konzertsaal)

Anschließend ab etwa 21.45 Uhr:

Ausschnitte aus einem Kammerkonzert vom 19. April 2013 im Kurmainzer Amtshof in Heppenheim mit Ramón Ortega Quero, Oboe, und Kateryna Titova, Klavier
Mozart: Sonate e-Moll KV 304 für Klavier und Violine, in Bearbeitung für Klavier und Oboe • Liszt: Transkription der „Widmung“ aus „Myrthen“ op. 25 von Schumann • Schumann: Fantasiestücke op. 73 • Schumann: 2. Klaviersonate g-Moll op. 22 • Tschaikowsky: Arie des Lensky der Oper „Eugen Onegin“ • Pasculli: „Fantasia sull’opera Poliuto di Donizetti“
.............................................................
Der Name ist Programm: Die Kremerata Baltica wurde vom Geiger Gidon Kremer ins Leben gerufen und besteht aus jungen Musikerinnen und Musikern der baltischen Staaten. Seit seiner Gründung 1996 steht das Orchester für einfallsreiche Programme und musikalische Finesse, abgerundet durch eine Portion jugendlicher Frische. Stets in Bewegung, zwischen Reisen, Proben und Konzerten, neuen Kontakten und Ideen, ist das Orchester unter Leitung seines höchst kreativen Spiritus Rector schnell auf internationalem Spitzenniveau angekommen, wobei es sich durch ungewöhnliche Programmgestaltung und zahlreiche Uraufführungen junger Komponisten profiliert. Heute Abend ist das junge Ensemble in der Aufnahme vom 9. März 2014 zusammen mit dem jungen russischen Pianisten Andrei Korobeinikov mit Werken von Franz Schubert, Frédéric Chopin und Mieczysław Weinberg zu erleben.

23:00 Uhr Nachrichten und Wetter



23:05 Uhr Night Voyage
Elektronischer Chillout zum Wochenausklang mit DJ Franksen.
 
 

Programm

« April 2015  »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30      
 

jetzt auf hr2:

hr2 Programm komplett

Die Vorschau heute, als Kalender oder für Sie als Download. [mehr]

Was lief wann?

Informationen zu Musik-Titeln und -Stücken auf hr2.de [mehr]
 

Download

Kalenderwochen

Das hr2-Programm im Überblick

Zum Download pdf rtf 13.4.-19.4.
Zum Download pdf rtf 20.4.-26.4.
Zum Download pdf rtf 27.4.-3.5.
Zum Download pdf rtf 4.5.-10.5.
Zum Download pdf rtf 11.5.-17.5.
Zum Download pdf rtf 18.5.-24.5.
Zum Download pdf rtf 25.5.-31.5.
Zum Download pdf rtf 1.6.-7.6.
Zum Download pdf rtf 8.6.-14.6.
Zum Download pdf rtf 15.6.-21.6.

Videotext online

Das komplette Angebot des hr-Fernsehtextes gibt es jetzt auch bei hr-online. [hr-text]
 

Tipp

hr2-Newsletter

Mit dem kostenlosen hr2 Newsletter bleiben Sie immer auf dem Laufenden. [mehr]
 

Kultur-News

 

Kunststück des Monats

Was hat Kunst mit mir zu tun?

Das "Kunststück des Monats" gibt Antworten. [mehr]
hr2-Kulturlunch

Eine Matinée rund um die Bibel

Sonntag, 24. Mai 2015, 11:00 Uhr - Das "Buch der Bücher" steht im Mittelpunkt dieser Matinée. Mit Lesungen und Hörspielauszügen, mit Autorengesprächen und natürlich mit Musik.
[mehr]
 
hr-online enthält Links zu anderen Internetangeboten. Wir übernehmen keine Verantwortung für Inhalte fremder Webseiten.
SZM-Daten dieser Seite