hr-online Informationen aus Hessen
hr2.de
hr2.de
Programm

04.09.2015


00:00 Uhr Nachrichten und Wetter



00:05 Uhr Das ARD-Nachtkonzert (I)

präsentiert von BR-KLASSIK
Franz Schubert: "Rosamunde", Ballettmusik Nr. 1 h-Moll und Nr. 2 G-Dur, D 797 (Münchner Rundfunkorchester: Marc Piollet); Friedrich Smetana: Klaviertrio g-Moll, op. 15 (Röhn-Trio); Johannes Brahms: "Ein Deutsches Requiem", op. 45 (Krassimira Stoyanova, Sopran; Michael Volle, Bariton; Chor und Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks: Mariss Jansons)
02:00 Uhr Nachrichten und Wetter



02:03 Uhr Das ARD-Nachtkonzert (II)
Alexander Glasunow: Symphonie Nr. 8 Es-Dur, op. 83 (Royal Scottish National Orchestra: José Serebrier); Elliot Goldenthal: "Othello", Suite (San Francisco Ballet Orchestra: Emil de Cou)
04:00 Uhr Nachrichten und Wetter



04:03 Uhr Das ARD-Nachtkonzert (III)
Joseph Haydn: Symphonie Nr. 60 C-Dur - "Il Distratto" (Combattimento Consort Amsterdam: Jan Willem de Vriend); Max Bruch: Symphonie Nr. 1 Es-Dur, op. 28 (Academy of St.Martin-in-the-Fields: Neville Marriner)
05:00 Uhr Nachrichten und Wetter



05:03 Uhr Das ARD-Nachtkonzert (IV)
Charles Dieupart: Suite Nr. 1 A-Dur (La Simphonie du Marais); Georg Christoph Wagenseil: Harfenkonzert F-Dur, WWW 281 (Johanna Seitz, Harfe; Echo du Danube); Percy Grainger: "In Dahomey" (Janine Sowden, Klavier); Edgar Meyer: "First Impressions" (Mark O' Connor, Violine; Yo-Yo Ma, Violoncello; Edgar Meyer, Klavier); Édouard Lalo: "Namouna", Valse de la cigarette (Orchestre National de l'ORTF Paris: Jean Martinon); Callisto Guatelli: Marche de l'Exposition Ottomane d-Moll (The London Academy of Ottoman Court Music: Emre Araci)
06:00 Uhr Nachrichten und Wetter



06:05 Uhr Kulturfrühstück
6.15 Gedicht

6.30 Zuspruch
Pfarrerin Heidrun Dörken, Frankfurt


7.00 Nachrichten
7.30 Frühkritik
7.55 Kulturplaner - Heute in Hessen
8.00 Nachrichten
8.15 Kulturpresseschau
8.30 Buchbesprechung
9.00 Nachrichten
9.15 Gedicht (Wh. von 6.15 Uhr)

9.30 Lesezeit
Ilija Trojanow:
Macht und Widerstand (5)
Gelesen von Ulrich Pleitgen,
Thomas Thieme und Ilija Trojanow

(Wh. ca. 15.00 Uhr)
10:00 Uhr Nachrichten und Wetter



10:05 Uhr Klassikzeit
Unter anderem mit:
Mozart: Violinsonate F-Dur KV 376 (Frank Peter Zimmermann / Alexander Lonquich, Klavier) • Bizet: Sinfonie C-Dur (Scottish Chamber Orchestra / Jukka-Pekka Saraste) • Scarlatti: Klaviersonate G-Dur K 470 (Olivier Cavé) • Hoffmeister: Trompetenkonzert D-Dur (Sergej Nakarjakow / Württembergisches Kammerorchester / Jörg Faerber)
11:55 Uhr Kulturplaner - Heute in Hessen



12:00 Uhr Nachrichten und Wetter



12:05 Uhr Doppelkopf

Am Tisch mit Peter Wawerzinek, „Schluchtspecht“
Gastgeberin: Rosemarie Tuchelt


Geboren wurde er 1954 in Rostock, zwei Jahre später verließ die Mutter ihn und seine jüngere Schwester, er wuchs in Heimen und Pflegefamilien auf: Die Rede ist von Peter Wawerzinek. Für sein Buch „Rabenliebe“, das sich mit seinen Kindheits- und Jugenderlebnissen, aber auch mit der ewigen Suche nach der Mutter befasst, erhielt er 2010 den Ingeborg-Bachmann-Preis. Sein im vergangenen Jahr erschienenes Buch heißt „Schluckspecht“, und auch dieses Buch basiert auf den Erfahrungen des Autors, in diesem Fall auf seinen Erfahrungen als Alkoholiker. Ein Buch, ohne alle Larmoyanz, dafür zum Teil mit sehr drastischen Bildern und – überraschend bei diesem Thema – mit sehr viel Humor. Peter Wawerzinek ist heute zu Gast im hr2-Doppelkopf. Gastgeberin ist Rosemarie Tuchelt.

13:00 Uhr Nachrichten und Wetter



13:05 Uhr Klassikzeit
Unter anderem mit:
Haydn: Sinfonie Nr. 65 A-Dur (Orchestra of the Age of Enlightenment / Frans Brüggen) • Beethoven: Klaviersonate Es-Dur op. 7 (Paul Lewis)

14.30 Uhr Jüdische Welt
Ansprache: Daniel Neumann


Rameau: Imaginäre Suite (Les Musiciens du Louvre / Marc Minkowski)

ca. 15.00 Uhr Lesezeit
Ilija Trojanow:
Macht und Widerstand (5)
Gelesen von Ulrich Pleitgen,
Thomas Thieme und Ilija Trojanow
(Wh. von 9.30 Uhr)

Salieri: Variationen über "La folia di Spagna" (London Mozart Players / Matthias Bamert)
16:00 Uhr Nachrichten und Wetter



16:05 Uhr Kulturcafé
Magazin am Nachmittag
u.a. mit dem Kulturgespräch
des Tages
17:00 Uhr Nachrichten und Wetter



18:00 Uhr Nachrichten und Wetter



18:05 Uhr Der Tag

Es gibt viel Arbeit! Auch für Flüchtlinge?
Ein Thema - viele Perspektiven
Moderation: Uwe Westphal
Seit Jahren warnen Experten: Deutschland gehen die Arbeitskräfte aus. Schätzungen behaupten: Jährlich bräuchten wir bis zu einer halben Million Einwanderer – nicht nur aus Europa, sondern auch aus Drittstaaten - damit die Wirtschaft auch weiterhin floriert. Soweit, so gut. Aber wie kommen diese Schätzungen zustande? Und: Sind damit auch die Flüchtlinge gemeint, die jetzt nach Deutschland kommen? Derzeit reden viele darüber, welche Aufgaben die Politik erledigen muss, damit Deutschland die aktuelle Situation bewältigen kann. Was aber tut die deutsche Wirtschaft? Ist sie auf die Veränderungen vorbereitet? Schaut sie nur zu? Oder packt sie auch selber mit an? Um den deutschen Arbeitsmarkt zu öffnen, braucht es grundlegende Veränderungen, auch der kulturellen Art. Und wenn es stimmt, dass sich Deutschland gerade grundlegend verändert, dann müssen auch die deutschen Unternehmen flexibel reagieren - und neue Wege gehen. Die Kanzlerin ist zuversichtlich: Wir schaffen das!

19:00 Uhr Nachrichten und Wetter



19:05 Uhr Hörbar
Musik grenzenlos
20:00 Uhr Nachrichten und Wetter



20:05 Uhr LIVE: Das hr-Sinfonieorchester in der Alten Oper Frankfurt
Martin Grubinger, Schlagzeug
Leitung: Andrés Orozco-Estrada

Cerha: Konzert für Schlagzeug und Orchester • Mahler: 1. Sinfonie D-Dur

(Übertragung aus dem Großen Saal) Auch in Surround
Beim Saisonauftakt in der Alten Oper Frankfurt stößt der Multi-Perkussionist Martin Grubinger als Solist zum hr-Sinfonieorchester mit seinem Chefdirigenten Andrés Orozco-Estrada. In dem eigens für den Österreicher komponierten Schlagzeugkonzert von Friedrich Cerha ist die beeindruckende Virtuosität des neuen „Artist in Residence“ zu bewundern. In Sachen Komplexität und Spieltechnik stellt das Konzert die höchsten Ansprüche. Ebenso faszinierend ist Gustav Mahlers 1. Sinfonie, mit der Andrés Orozco-Estrada die große Mahler-Tradition des Orchesters weiterführt. Das Werk ist das Ergebnis eines von Gefühlen und Ambitionen erfüllten jungen Komponisten, der als Sinfoniker aufbrach, um die Welt zu verändern.

22:30 Uhr ARD Radiofestival 2015
Die Lesung


Günter Grass:
„Beim Häuten der Zwiebel“ (35/35)

Produktion NDR 2006
Es liest: Günter Grass
Günter Grass‘ Gedichte der fünfziger Jahre sind voller Vorausdeutungen auf sein späteres Werk. „Die Geröllmasse deutscher und damit meiner Vergangenheit“ verlangt danach, abgetragen zu werden. Schon Gottfried Benn hatte vorherge-sagt, dass er einst Prosa schreiben würde. Anna und Günter Grass ziehen 1956 nach Paris, wo Grass nach „dem ersten Satz“ sucht, der den Schreibfluss in Gang bringt. Als er dann da ist, entsteht zwischen Zeichnungen, Tonarbeiten, der Ge-burt seiner Zwillingssöhne und der Freundschaft zu Paul Celan „Die Blechtrom-mel“. Von einer Reise in seine Heimatstadt Danzig im Frühjahr 1958 bringt er einen frischen Vorrat an Erinnerungen mit. Als er bei einer weiteren Tagung der Gruppe 47 zwei Kapitel des entstehenden Romans vorliest, erhält er den Preis der Gruppe und unvorstellbare 4500 Mark. Nach dem Erscheinen der „Blech-trommel“ 1959 zieht die Familie wieder nach Berlin, und Grass lebt fortan „von Seite zu Seite und zwischen Buch und Buch“. Die Sendung steht nach der Ausstrahlung im Internet unter www.ardradiofestival.de für 7 Tage zum Nachhören zur Verfügung.

23:00 Uhr Nachrichten und Wetter



23:05 Uhr ARD Radiofestival 2015
Das Gespräch


Der Schauspieler Samuel Finzi im Gespräch mit Barbara M. Henke

Samuel Finzi, der vielseitige Theater-, Film- und TV-Darsteller, verfügt über eine herausragende Begabung zum „Menschenspieler“ und eine enorm variable Körpersprache. Eine große Leidenschaft für seinen Beruf treibt ihn an, und sie befähigt ihn dazu, in kürzester Zeit von einer Rolle in die andere zu schlüpfen. „Ich werde immer als Frauenversteher angepriesen, seit ich den Kriminalpsychologen Vince Flemming spiele. Dabei ist es eigentlich so: Er versteht alles - nur nicht die Frauen. Trotzdem hat er ein ausgeprägtes Interesse an ihnen.“ Seine Lust am ironischen Umgang mit den Charakteren scheint dafür zu sorgen, dass er stets unversehrt aus den Abenteuern all der Dramen herauskommt, in denen er seit über zwanzig Jahren sein Publikum begeistert, ein Gaukler im schönsten Wortsinn. Im Gespräch mit Barbara M. Henke erzählt der bulgarisch-deutscher Schauspieler bulgarisch-jüdischer Abstammung von seiner Arbeit und seiner Hingabe an die Verwandlung.

23:30 Uhr ARD Radiofestival 2015
Jazz

Sounds aus dem Kaukasus: der georgische Keyboarder und Bandleader David Malazonia
Am Mikrofon: Nina Polaschegg
In seiner neuen Band Iriao vereint der Keyboarder und Komponist David Malazonia drei Jazzmusiker, drei georgische Volkssänger und einen Volksmusik-Instrumentalisten, allesamt fantastische Musiker. Die georgische Volksmusik ist hier weder Deko noch Ethno-Zutat, die Jazzband umgekehrt genauso wenig Jazzbegleitung zu traditioneller Musik. Was David Malazonia und seine Mitmusiker suchen, ist eine Begegnung, eine Verschmelzung der beiden Musiktraditionen, ohne dass sich beide in diesem „Melting Pot“ vollständig auflösen. Es wird improvisiert, die Kommunikationen sind lebendig und streifen verschiedenste Stilistiken. Iriao gelingt es im intermusikalischen Dialog den Jazz ebenso fruchtbar neu zu denken wie die in Georgien immer noch äußerst lebendige Volksmusik im Kontext des 21. Jahrhunderts wirkungsvoll zu integrieren.

 
 

Programm

« September 2015  »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  01 02 03 04 05 06
07 08 09 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30        
 

jetzt auf hr2:

hr2 Programm komplett

Die Vorschau heute, als Kalender oder für Sie als Download. [mehr]

Was lief wann?

Informationen zu Musik-Titeln und -Stücken auf hr2.de [mehr]
 

Download

Kalenderwochen

Das hr2-Programm im Überblick

Zum Download pdf rtf 24.8.-30.8.
Zum Download pdf rtf 31.8.-6.9.
Zum Download pdf rtf 7.9.-13.9.
Zum Download pdf rtf 14.9.-20.9.
Zum Download pdf rtf 21.9.-27.9.
Zum Download pdf rtf 28.9.-4.10.
Zum Download pdf rtf 5.10.-11.10.
Zum Download pdf rtf 12.10.-18.10.
Zum Download pdf rtf 19.10.-25.10.
Zum Download pdf rtf 26.10.-1.11.

Videotext online

Das komplette Angebot des hr-Fernsehtextes gibt es jetzt auch bei hr-online. [hr-text]
 

Tipp

hr2-Newsletter

Mit dem kostenlosen hr2 Newsletter bleiben Sie immer auf dem Laufenden. [mehr]
 

Kultur-News

 

Kunststück des Monats

Was hat Kunst mit mir zu tun?

Das "Kunststück des Monats" gibt Antworten. [mehr]
6. September

hr2-Kulturlunch

Am Sonntagvormittag kulinarisches für Augen, Ohren und Gaumen genießen? Erleben Sie den Klangreichtum des Schlagzeugs, atemberaubendes Tempo und enormen Körpereinsatz.
[mehr]
 
hr-online enthält Links zu anderen Internetangeboten. Wir übernehmen keine Verantwortung für Inhalte fremder Webseiten.
SZM-Daten dieser Seite