hr-online Informationen aus Hessen
ARD.de Hilfe Feedback
hr2.de
hr2.de
Programm

18.12.2014


00:00 Uhr Nachrichten und Wetter



00:05 Uhr Das ARD-Nachtkonzert (I)

präsentiert von BR-KLASSIK
Wolfgang Amadeus Mozart: "Mitridate, Ré di Ponto", Ouvertüre, KV 74a (NDR Radiophilharmonie: Bernhard Klee); Robert Schumann: Studien für den Pedal-Flügel, op. 56 (Tzimon Barto, Christoph Eschenbach, Klavier); Joaquin Turina: "Canto a Sevilla", op. 37 (Lucia Duchonová, Mezzosopran; NDR Radiophilharmonie: Celso Antunes); Maurice Ravel: Klaviertrio a-Moll (Saguaro Piano Trio); Joseph Haydn: "Orfeo ed Euridice", Arie der Euridice aus dem 1. Akt (Simona Saturová, Sopran; NDR Radiophilharmonie: Alessandro de Marchi); Johan Wagenaar:"Cyrano de Bergerac", Konzertouvertüre (NDR-Sinfonieorchester: Yoav Talmi)
02:00 Uhr Nachrichten, Wetter



02:03 Uhr Das ARD-Nachtkonzert (II)
Antonio Rosetti: Requiem Es-Dur, M H15 (Marcia Porter, Sopran; Anna Havlikova, Alt; Ondrej Socha, Tenor; Matthew Markham, Bass; The Prague Singers; La Gioia; Camerata Filarmonica Bohemia: Johannes Moesus); Arvo Pärt: "Fratres" (Daniel Hope, Violine; Deutsches Kammerorchester Berlin: Simon Halsey); Nino Rota: Klavierkonzert E-Dur (Giorgia Tomassi, Klavier; Filarmonica della Scala: Riccardo Muti); Nicola Matteis: "Arie diverse und Ayres", Sutie (Gli Incognito: Amandine Beyer); Nikolaj Medtner: Sonate g-Moll, op. 22 (Jura Margulis, Klavier); Alfred Schnittke: "Suite im alten Stil" (Tapiola Sinfonietta: Ralf Gothóni)
04:00 Uhr Nachrichten, Wetter



04:03 Uhr Das ARD-Nachtkonzert (III)
Alexandre Guilmant: Symphonie A-Dur, op. 91, Nr. 2 (Edgar Krapp, Orgel; Bamberger Symphoniker - Bayerische Staatsphilharmonie: Sebastian Weigle); Johann Sebastian Bach: Sonate a-Moll, BWV 1003 (Nicola Hall, Gitarre); Carlo Gesualdo da Venosa: "Luci serene e chiare" (Chor des Bayerischen Rundfunks: Michael Gläser)
05:00 Uhr Nachrichten, Wetter



05:03 Uhr Das ARD-Nachtkonzert (IV)
Georg Philipp Telemann: Konzert G-Dur, TWV 52:G3 (Wolfram und Tanja Christ, Viola; Berliner Barock Solisten: Rainer Kussmail); Johannes Brahms: Fünf Walzer, op. 39, Nr. 1 - 5 (Susanne und Dinis Schemann, Klavier); Franz Schubert: Rondo A-Dur, D 438 (Gidon Kremer, Violine; Chamber Orchestra of Europe); Camille Saint-Saëns: "Odelette", op. 162 (Clara Novakova, Flöte; Ensemble Orchestral de Paris: Jean-Jacques Kantorow); Wilhelm Fitzenhagen: Capriccio, op. 40 (Jens Peter Maintz, Violoncello; Paul Rivinius, Klavier); Johann Stamitz: Sinfonia a quattro A-Dur (The Chamber Orchestra of the New Dutch Academy: Simon Murphy)
06:00 Uhr Nachrichten und Wetter



06:05 Uhr Kulturfrühstück
6.15 Gedicht

6.30 Zuspruch
Alexander Matschak,
Wiesbaden

7.00 Nachrichten
7.30 Frühkritik
7.55 Kulturplaner - Heute in Hessen
8.00 Nachrichten
8.15 Kulturpresseschau
8.30 Buchbesprechung
9.00 Nachrichten
9.15 Gedicht (Wh. von 6.15 Uhr)

9.30 Lesezeit
Sandor Márai:
Wandlungen einer Ehe (14)
Gelesen von Katja Riemann,
Charles Brauer und Marlen Diekhoff
(Wh. ca. 15.00 Uhr)
10:00 Uhr Nachrichten und Wetter



10:05 Uhr Klassikzeit
Unter anderem mit:
Rossini: Ouvertüre zur Oper "Der Türke in Italien" (Orpheus Chamber Orchestra) • Mendelssohn: 1. Klavierkonzert g-Moll op. 25 (Saleem Abboud Ashkar / Gewandhausorchester Leipzig / Riccardo Chailly) • Saint-Saëns: Havanaise op. 83 (Renaud Capuçon, Violine / Deutsche Kammerphilharmonie / Daniel Harding) • Boccherini: 9. Gitarrenquintett C-Dur "La ritirata di Madrid" (Jason Carter / Bingham String Quartet)
11:55 Uhr Kulturplaner - Heute in Hessen



12:00 Uhr Nachrichten und Wetter



12:05 Uhr Doppelkopf

Am Tisch mit Georg Schweisfurth / Simon Tress,
„Nachhaltige Fleischkonsumenten“
Gastgeberin: Andrea Seeger

(Wh. um 23.05 Uhr)
Georg Schweisfurth ist in Herten/Nordrhein-Westfalen aufgewachsen, wo der Vater die Wurstfabrik Herta zum europäischen Branchenführer machte. Er machte eine Metzgerlehre, studierte Volkswirtschaft und gründete Ende der 1990er Jahre die Bio-Supermarktkette Basic. Simon Tress ist Bio-Spitzenkoch, betreibt ein Biohotel auf der Schwäbischen Alb, ist ausgezeichnet worden als „Jungmanager des Jahres“. Er hat im Kasino des Bundes-Verteidigungsministers gekocht und war Mitglied der deutschen Nationalmannschaft der Köche. Fernsehkoch ist er auch noch. Die beiden sind Freunde und haben jetzt ein Kochbuch herausgegeben mit dem schlichten Titel „Fleisch“. Rinderbackensalat, Vitello tonnato von der Schweinezunge, gebratene Lammhoden mit Salsa Verde – das klingt alles ungewöhnlich, ist aber lecker. Die beiden Autoren haben das ganze Tier im Blick, nicht nur einige wenige Teile – und dafür bieten sie auch die Rezepte. Und jeden Tag Fleisch, sagen sie, ist völlig daneben. Zwei Mal in der Woche reicht völlig.

13:00 Uhr Nachrichten und Wetter



13:05 Uhr Klassikzeit
Unter anderem mit:
Vivaldi: Fagottkonzert B-Dur RV 503 (Sergio Azzolini / L'Aura Soave Cremona / Diego Cantalupi) • Beethoven: 1. Violinromanze G-Dur op. 40 (Anne-Sophie Mutter / New York Philharmonic Orchestra / Kurt Masur) • Tschaikowsky: Nussknacker-Suite op. 71a (New Yorker Philharmoniker / Leonard Bernstein)

ca. 15.00 Lesezeit
Sandor Márai:
Wandlungen einer Ehe (14)
Gelesen von Katja Riemann,
Charles Brauer und Marlen Diekhoff
(Wh. von 9.30 Uhr)



Danzi: Variationen über "Là ci darem la mano" für Klarinette und Orchester (Sabine Meyer / Orchester der Oper Zürich / Franz Welser-Möst)
16:00 Uhr Nachrichten und Wetter



16:05 Uhr Kulturcafé
Magazin am Nachmittag
u.a. mit dem Kulturgespräch
des Tages
17:00 Uhr Nachrichten und Wetter



18:00 Uhr Nachrichten und Wetter



18:05 Uhr Der Tag

Sprengen, wenn die Kosten explodieren? Der Berliner Großflughafen.
Ein Thema - viele Perspektiven
Moderation: Claudia Sautter
Glaubt noch irgendwer an die Eröffnung eines Großflughafens in Berlin? Für 2008 war sie angekündigt. Jetzt heißt es: Nicht vor 2017. In den Terminals pfeift der Wind. Im Zubringerbahnhof fahren unterirdisch leere Geisterbahnen. Wenigstens funktionieren die Fluchtreflexe der Verantwortlichen. Hartmut Mehdorn wird spätestens im Sommer aus der Flughafen-Leitung auschecken. Sein einstiger Mentor Wowereit hat es bereits getan. Gerade mal 26 Prozent der Mängel des dritten Hauptstadt-Flughafens sind behoben. Die Nachbesserung der Brandschutzanlage überfordern offenbar beste Ingenieure und Planungsbüros. Wahrscheinlich sind auch absurde Vorschriften schuld. Wie heißt es im Spottlied von Pigor und Eichhorn: Hätten wir den Flughafen Marlene Dietrich Airport genannt. Dann hätten wir jetzt Probleme mit der Schließanlage.

19:00 Uhr Nachrichten und Wetter



19:05 Uhr Hörbar
Musik grenzenlos
20:00 Uhr Nachrichten und Wetter



20:05 Uhr 15. Wilhelmshöher Schlosskonzerte 2014 in Kassel: "Ein neuer Blick - ein frischer Wind"
Martin Mitterrutzner, Tenor / Gerold Huber, Klavier

Fanny und Felix Mendelssohn: Ausgewählte Lieder auf Gedichte von Heinrich Heine
Schumann: Liederkreis" op.24 • Wolf: Sieben Lieder aus dem "Liederstrauß" • Liszt: Ausgewählte Lieder auf Gedichte von Heinrich Heine

(Aufnahme vom 15. Juni 2014 aus dem FS-Studio des hr)
„Ein neuer Blick – ein frischer Wind“, so lautete in diesem Jahr das Motto der Wilhelmshöher Schlosskonzerte. Am 15. Juni präsentierte der Sänger Martin Mitterrutzner gemeinsam mit dem Pianisten Gerold Huber Vertonungen von Gedichten Heinrich Heines. hr2-kultur sendet die Aufnahme aus dem Fernsehstudio des Hessischen Rundfunks in Kassel. Die beiden Musiker haben ein Programm mit Liedern der Geschwister Mendelssohn sowie von Robert Schumann, Hugo Wolf und Franz Liszt zusammengestellt. Der aus Tirol stammende Martin Mitterrutzner ist derzeit an der Oper Frankfurt engagiert. Bereits im Alter von zehn Jahren stand er als Knabensopran auf der Bühne. Inzwischen gastiert der Tenor an den großen Opernhäusern in Europa und bei den Salzburger Festspielen. Der Pianist Gerold Huber hat sich vor allem als Liedbegleiter bekannter Sängerinnen und Sänger einen Namen gemacht. Der Musiker tritt regelmäßig bei bedeutenden Festivals auf, beispielsweise dem Rheingau Musik Festival oder dem Schleswig-Holstein Festival.

21:30 Uhr Neue Musik: Engel der Geschichte
Walter Benjamins Klee-Interpretation in der Neuen Musik
Eine Sendung von Sigrid Konrad
Ein berühmtes Motiv aus Walter Benjamins Thesenpapier »Über den Begriff der Geschichte« ist der »Engel der Geschichte«, eine Interpretation des Bildes »Angelus Novus« von Paul Klee. Benjamins düstere Geschichtsbetrachtung im Jahr 1940, als er - ohne Hoffnung auf ein Entrinnen vor dem Naziterror - in Port Bou Selbstmord begeht, ist später auch Gegenstand großer Werke der Neuen Musik, komponiert von Vinko Globokar, Wolfgang Hufschmidt und Claus-Steffen Mahnkopf.

22:30 Uhr Jazz Now
Aus dem Dschungel der
Neuveröffentlichungen
Am Mikrofon: Guenter Hottmann
23:00 Uhr Nachrichten und Wetter



23:05 Uhr Doppelkopf

Am Tisch mit Georg Schweisfurth / Simon Tress,
„Nachhaltige Fleischkonsumenten“
Gastgeberin: Andrea Seeger

(Wh. von 12.05 Uhr)
 
 

Programm

« Dezember 2014  »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03 04 05 06 07
08 09 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 01 02 03 04
05 06 07 08 09 10 11
 

jetzt auf hr2:

hr2 Programm komplett

Die Vorschau heute, als Kalender oder für Sie als Download. [mehr]

Was lief wann?

Informationen zu Musik-Titeln und -Stücken auf hr2.de [mehr]
 

Download

Kalenderwochen

Das hr2-Programm im Überblick

Zum Download pdf rtf 8.12.-14.12.
Zum Download pdf rtf 15.12.-21.12.
Zum Download pdf rtf 22.12.-28.12.
Zum Download pdf rtf 29.12.-4.1.
Zum Download pdf rtf 5.1.-11.1.
Zum Download pdf rtf 12.1.-18.1.
Zum Download pdf rtf 19.1.-25.1.
Zum Download pdf rtf 26.1.-1.2.
Zum Download pdf rtf 2.2.-8.2.
Zum Download pdf rtf 9.2.-15.2.

Videotext online

Das komplette Angebot des hr-Fernsehtextes gibt es jetzt auch bei hr-online. [hr-text]
 

Tipp

hr2-Newsletter

Mit dem kostenlosen hr2 Newsletter bleiben Sie immer auf dem Laufenden. [mehr]
 

Kultur-News

 

Kunststück des Monats

Was hat Kunst mit mir zu tun?

Das "Kunststück des Monats" gibt Antworten. [mehr]
21. Dezember ab 10 Uhr

Euroradio Weihnachtstag

Am 4. Advent gibt es bei hr2-kultur alte und neue Weihnachtsmusik aus allen Ecken Europas.
[mehr]
 
hr-online enthält Links zu anderen Internetangeboten. Wir übernehmen keine Verantwortung für Inhalte fremder Webseiten.
SZM-Daten dieser Seite