hr-online Informationen aus Hessen
ARD.de Hilfe Feedback
hr2.de
hr2.de
Programm

25.10.2014


00:00 Uhr Nachrichten und Wetter



00:05 Uhr Das ARD-Nachtkonzert (I)

präsentiert von BR-KLASSIK
Claude Debussy: "Khamma", Légende dansée (SWR Radio-Sinfonieorchester Stuttgart: Heinz Holliger); Friedrich Kuhlau: Sonate C-Dur, op. 79, Nr. 3 (Dora Bratchkova, Violine; Andreas Meyer-Hermann, Klavier); Joseph Wölfl: Klavierkonzert Nr. 6 D-Dur, op. 49 (Yorck Kronenberg, Klavier; SWR Rundfunkorchester Kaiserslautern: Johannes Moesus); Maurice Ravel: "Tzigane" (Pina Carmirelli, Violine; SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg: Ernest Bour); Richard Wagner: "Der Ring des Nibelungen", Orchesterstücke (SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg: Erich Leinsdorf)
02:00 Uhr Nachrichten, Wetter



02:03 Uhr Das ARD-Nachtkonzert (II)
Nikolai Rimskij-Korsakow: Quintett für B-Dur (Les Vents Français); Carl Philipp Emanuel Bach: Flötenkonzert d-Moll, Wq 22 (Jacques Zoon, Flöte; Berliner Barock Solisten); Eugène Ysaye: Trio (Tor Johan Bøen, Anders Nilsson, Violine; Are Sandbakken, Viola); François-Joseph Gossec: Sinfonie F-Dur, B 91 (Concerto Köln: Werner Ehrhardt)
04:00 Uhr Nachrichten, Wetter



04:03 Uhr Das ARD-Nachtkonzert (III)
Franz Schubert: Streichquartett c-Moll, D 703 (Signum Quartett); Ludwig van Beethoven: Sonate D-Dur, op. 28 - "Pastorale" (Abdel Rahman El Bacha, Klavier); Felix Mendelssohn Bartholdy: Streichersymphonie Nr. 12 g-Moll (Concerto Köln)
05:00 Uhr Nachrichten, Wetter



05:03 Uhr Das ARD-Nachtkonzert (IV)
Georg Muffat: "Günstiges Gestirn" (Armonico Tributo: Lorenz Duftschmid); Johann Baptist Vanhal: Symphonie D-Dur, Allegro moderatio (London Mozart Players: Matthias Bamert); Frédéric Chopin: Tarantella As-Dur, op. 43 (Anatol Ugorski, Klavier); Anton Reicha: Bläserquintett D-Dur, 1. und 3. Satz, op. 91, Nr. 3 (Carina Mißlinger, Flöte; Barbara Stegemann, Oboe; Tobias Zahlten, Klarinette; Peter Amann, Fagott; Andreas Lehmann, Horn); Nino Rota: Klavierkonzert C-Dur, Allegro (Giorgia Tomassi, Klavier; Filarmonica della Scala: Riccardo Muti); William Boyce: Symphonie Nr. 8 d-Moll, op. 2 (Bournemouth Sinfonietta: Ronald Thomas)
06:00 Uhr Nachrichten und Wetter



06:05 Uhr Kulturfrühstück
6.15 Gedicht

6.30 Zuspruch
Generalvikar
Prof. Dr. Gerhard Stanke, Fulda

7.00 Nachrichten
7.55 Kulturplaner - Heute in Hessen
8.00 Nachrichten
8.15 Kulturpresseschau
9.00 Nachrichten
9.15 Gedicht (Wh. von 6.15 Uhr)

9.30 Lesezeit
Wolfgang Hildesheimer:
Ich trage eine Eule nach Athen
Gelesen von Ludwig Thiessen
10:00 Uhr Nachrichten und Wetter



10:05 Uhr Treffpunkt hr-Sinfonieorchester
Unter anderem mit:
Bartók: 2. Violinkonzert (Patricia Kopatchinskaja / Peter Eötvös) • Mendelssohn: 3. Sinfonie a-Moll op. 56 "Schottische" (Philippe Herreweghe)
11:55 Uhr Kulturplaner - Heute in Hessen



12:00 Uhr Nachrichten und Wetter



12:05 Uhr Hörbuchzeit
Neuerscheinungen und Klassiker, Rezensionen und Gespräche
13:00 Uhr Nachrichten und Wetter



13:05 Uhr Hörbar
Musik grenzenlos
14:00 Uhr Nachrichten und Wetter



14:05 Uhr Lauschinsel - Radio für Kinder
Elisabeth Steinkellner
Pepe und Lolo
Gelesen von Paula Hans
(hr 2014)
- Ursendung -
Lolo mag es am liebsten bunt und schrill. Sie trägt gern knallgrüne Kleider und entlockt ihrer Geige mit Leidenschaft schiefe Töne. Es kümmert sie nicht im Geringsten, wenn andere über ihre schrägen Ideen den Kopf schütteln. Bei Pepe ist das anders. Wenn ihn jemand schief anschaut, weil er auf der Straße hockt und mit Schnecken spricht, wird er sofort klatschmohnrot und schämt sich. Was wohl passiert, wenn Pepe und Lolo sich eines Tages zufällig begegnen?

14:45 Uhr Ohren auf und los
Das Kinderfunkkolleg Musik
Wie erzählt Musik Geschichten?


15:00 Uhr Nachrichten und Wetter



15:05 Uhr Musikszene Hessen
Aktuelle Berichte, Konzertmitschnitte und Hintergründe aus dem hessischen Musikleben
Am Mikrofon: Werner Laibusch
17:00 Uhr Nachrichten und Wetter



18:00 Uhr Nachrichten und Wetter



18:05 Uhr Kulturszene Hessen
Streitfall – Autoren in der Kontroverse
Die neuen Bücher von Ulrich Raulff,
Peter Trawny und
Stefan Müller-Doohm
Es diskutieren Ulrich Raulff, Ulrike Ackermann, Jochen Hörisch und
Martin Lüdke
Gesprächsleitung: Peter Kemper
Aufnahme einer öffentlichen Veranstaltung vom
26. September 2014 aus dem Literaturhaus Frankfurt M.

(Wh. vom vergangenen Sonntag)
Ein Porträt der „Generation Theorie“ liefert Ulrich Raulff, Direktor des Deutschen Literaturarchivs Marbach, in seinem neuen Buch „Wiedersehen mit den Siebzigern – Die wilden Jahre des Lesens“ (Klett-Cotta). Nachdenklich und ironisch erkundet er ein Jahrzehnt, in dem sich eine ganze Generation – auf der Flucht vor den Ideologien des 20. Jahrhunderts – mit unbändiger „Lust am Lesen“ dem Strukturalismus in die Arme warf und Michel Foucault, Roland Barthes und anderen Heroen und Schurken huldigte. Nicht nur der Einfluss Martin Heideggers auf die französische Theoriebildung, auch der Umstand, dass der so einflussreiche wie umstrittene deutsche Philosoph am 26. September seinen 125. Geburtstag feiert, legt nahe, das neue Buch „Freiheit und Irre – Heideggers Anarchie“ (Matthes & Seitz) von Peter Trawny an diesem Tag zu diskutieren. Als philosophischer Kontrapunkt fungiert dann die Jürgen Habermas-Biographie (Suhrkamp) von Stefan Müller-Doohm, in der einer der einflussreichsten Intellektuellen der Gegenwart nicht zuletzt als „eingreifender“ Bürger porträtiert wird.

19:00 Uhr Nachrichten und Wetter



19:05 Uhr LIVE aus dem hr-Sendesaal:
45. Deutsches Jazzfestival Frankfurt 2014

Tribute To Tony William's Lifetime: hr-Bigband feat. John Medeski & Terri Lyne Carrington // Deep Schrott // The Road to Jajouka feat. Billy Martin, Marc Ribot, Bachir Attar, Falu, DJ Logic, Shahzad Ismaily, John Medeski & The Master Musicians of Jajouka
In den Umbaupausen Interviews und Features mit/zu den Künstlern des Festivals, weitere Informationen unter: www.jazzfestival.hr2-kultur.de
Am Mikrofon: Claus Gnichwitz
Tribute To Tony Williams Lifetime: Er galt als Wunderkind – schon mit 17 Jahren wurde der Drummer Tony Williams Mitglied des Miles Davis Quintetts. Durch seinen „binären“ Schlagzeugstil eröffnete Williams den Mitmusikern neue, weite Improvisationsräume und war zugleich das brodelnde Zentrum, aus dem sich die Soundenergie der Musik speiste. Mit der Gründung seiner „Lifetime“ erforschte der Zukunfts-Drummer bald die untergründigen Verbindungen von Hardbop, Funk, Rock, Rhythm'n'Blues und Free Jazz. Den Komponisten und Arrangeur Tony Williams würdigt das hr-Bigband-Projekt, bei dem die Schlagzeugerin Terri Lyne Carrington für die nötige Schubkraft sorgen wird. Jim McNeely, der für die Arrangements der Williams-Stücke verantwortlich zeichnet, erinnert sich: „Terri Lyne ist großartig, ich habe schon einmal vor 30 Jahren ein Album mit ihr und Rufus Reid aufgenommen und freue mich sehr auf das Wiedersehen nach all den Jahren.“ – Deep Schrott: Ohne Adolphe Sax, den Erfinder des Saxofons, wäre die Musikgeschichte anders verlaufen: Den Jazz hätte es wohl kaum gegeben. Unmittelbar vor seinem 200. Geburtstag liefert Deep Schrott eine Hommage an Adolphe Sax: Das „einzige Bass-Saxofon-Quartett des Universums“ zelebriert Heavy Metal der etwas anderen Art. Sie lassen sich von Bands wie Black Sabbath oder Led Zeppelin ebenso inspirieren, wie von Alice Cooper, Nirwana oder King Crimson. Mal wirkt das Quartett wie „eine klingende Raffinerie“ – ein schnaubender, schreiender, stöhnender, knurrender und wimmernder Blechhaufen, dann wieder klingen die vier Bass-Saxofone subtil, fast zärtlich, am Rand der Stille operierend. – The Road to Jajouka: „Unsere Musik ist einzigartig, sie heilt Wahnsinnige, sie macht Kranke gesund, sie sorgt für Frieden“, behauptet Bachir Attar. Und ein Filmemacher ergänzt: „Diese magische Musik weht wie Wolken, strömt wie Wasser oder fließt wie Rauch durch das Kollektivbewusstsein ihrer Liebhaber“. Die Rede ist von der hypnotischen Ritualmusik der Master Musicians of Jajouka. Von Urlaubsfolklore ist die Musik meilenweit entfernt, dazu ist sie viel zu intensiv, Angst einflößend, ja bisweilen bedrohlich. Doch in ihrem Energieausstoß wirkt sie ansteckend, nistet sich wie ein Virus in den Gehörgängen ein.

 
 

Programm

« Oktober 2014  »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31    
 

jetzt auf hr2:

hr2 Programm komplett

Die Vorschau heute, als Kalender oder für Sie als Download. [mehr]

Was lief wann?

Informationen zu Musik-Titeln und -Stücken auf hr2.de [mehr]
 

Download

Kalenderwochen

Das hr2-Programm im Überblick

Zum Download pdf rtf 13.10.-19.10.
Zum Download pdf rtf 20.10.-26.10.
Zum Download pdf rtf 27.10.-2.11.
Zum Download pdf rtf 3.11.-9.11.
Zum Download pdf rtf 10.11.-16.11.
Zum Download pdf rtf 17.11.-23.11.
Zum Download pdf rtf 24.11.-30.11.
Zum Download pdf rtf 1.12.-7.12.
Zum Download pdf rtf 8.12.-14.12.
Zum Download pdf rtf 15.12.-21.12.

Videotext online

Das komplette Angebot des hr-Fernsehtextes gibt es jetzt auch bei hr-online. [hr-text]
 

Tipp

hr2-Newsletter

Mit dem kostenlosen hr2 Newsletter bleiben Sie immer auf dem Laufenden. [mehr]
 

Kunststück des Monats

Was hat Kunst mit mir zu tun?

Das "Kunststück des Monats" gibt Antworten. [mehr]
 

Kultur-News

23. - 25. Oktober

45. Deutsches Jazzfestival Frankfurt 2014

Kosmopolitisch bunt ist das Programm. Ab 19:05 Uhr überträgt hr2-kultur das Festival live.
[mehr]
 
hr-online enthält Links zu anderen Internetangeboten. Wir übernehmen keine Verantwortung für Inhalte fremder Webseiten.