hr-online Informationen aus Hessen
ARD.de Hilfe Feedback
hr2.de
hr2.de
Programm

18.09.2014


00:00 Uhr Nachrichten und Wetter



00:05 Uhr Das ARD-Nachtkonzert (I)

präsentiert von BR-KLASSIK
Johannes Brahms: Akademische Festouvertüre c-Moll, op. 80 (NDR-Sinfonieorchester: Herbert Blomstedt); Joseph Haydn: Klavierkonzert D-Dur, Hob. XVIII/11 (Nikita Magaloff, Klavier; NDR-Sinfonieorchester: Günter Wand); Louis Spohr: Symphonie Nr. 2 d-Moll, op. 49 (NDR Radiophilharmonie Hannover: Howard Griffiths); Claude Paul Taffanel: Quintett g-Moll (Mathias Perl, Flöte; Björn Vestre, Oboe; Berthold Bayer, Klarinette; Frank Lehmann, Fagott; Frank Hasselmann, Horn); Otto Nicolai: Messe D-Dur (Georgine Resick, Sopran; Gwendolyn Killebrew, Alt; Frieder Lang, Tenor; Hermann Christian Polster, Bass; Chor und Sinfonieorchester des NDR: Heinrich Hollreiser)
02:00 Uhr Nachrichten, Wetter



02:03 Uhr Das ARD-Nachtkonzert (II)
Ludwig van Beethoven: Sonate d-Moll, op. 31, Nr. 2 (Hélène Grimaud, Klavier); Christian Sinding: Violinkonzert Nr. 1 A-Dur, op. 45 (Andrej Bielow, Violine; NDR Radiophilharmonie Hannover: Frank Beermann); Georg Friedrich Händel: Concerto B-Dur, HWV 332 (Zefiro Baroque Orchestra: Alfredo Bernardini); Erich Wolfgang Korngold: Sinfonietta, op. 5 (Helsinki Philharmonic Orchestra: John Storgårds); Tomaso Giovanni Albinoni: Concerto F-Dur, op. 9, Nr. 3 (Alfredo Bernardini, Paolo Grazzi, Oboe; Concerto Armonico)
04:00 Uhr Nachrichten, Wetter



04:03 Uhr Das ARD-Nachtkonzert (III)
Friedrich Ernst Fesca: Ouvertüre D-Dur, op. 41 (NDR Radiophilharmonie: Frank Beermann); Adam Valentin Volckmar: Klarinettenquartett F-Dur (Arte Ensemble); Gioacchino Rossini: Streichersonate Nr. 5 Es-Dur (Neues Berliner Kammerorchester: Michael Erxleben); Enjott Schneider: "Herbstmilch" (Ulrich Herkenhoff, Panflöte)
05:00 Uhr Nachrichten, Wetter



05:03 Uhr Das ARD-Nachtkonzert (IV)
August Emil Enna: Symphonie Nr. 2 E-Dur, Allegretto scherzando (NDR Radiophilharmonie Hannover: Michael Hofstetter); Wolfgang Amadeus Mozart: Konzert D-Dur, Allegretto, KV 315 f (Midori, Violine; Christoph Eschenbach, Klavier; NDR-Sinfonieorchester: Christoph Eschenbach); Max Bruch: Suite nach russischen Volksmelodien, Adagio, op. 79 b (SWR Rundfunkorchester Kaiserslautern: Werner Andreas Albert); Joseph Bodin de Boismortier: Concerto à 5 Parties e-Moll, op. 37, Nr. 6 (La Cetra d'Orfeo: Michel Keustermans); Johann Sebastian Bach: Italienisches Konzert F-Dur, Allegro, BWV 971 (John Williams, Gitarre; Peter Hurford, Orgel); Michael Haydn: Sinfonie F-Dur, MH 25 (Deutsche Kammerakademie Neuss: Frank Beermann); Felix Mendelssohn Bartholdy: Capriccio brillant h-Moll, op. 22 (Stephen Hough, Klavier; City of Birmingham Symphony Orchestra: Lawrence Foster); John Rutter: "Suite Antique", Waltz (Duke Dobing, Flöte; Wayne Marshall, Cembalo; The City of London Sinfonietta: John Rutter)
06:00 Uhr Nachrichten und Wetter



06:05 Uhr Kulturfrühstück
6.15 Gedicht

6.30 Zuspruch
Pfarrer Dr. Ulf Häbel,
Laubach-Freienseen

7.00 Nachrichten
7.30 Frühkritik
7.55 Kulturplaner - Heute in Hessen
8.00 Nachrichten
8.15 Kulturpresseschau
8.30 Buchbesprechung
9.00 Nachrichten
9.15 Gedicht (Wh. von 6.15 Uhr)

9.30 Lesezeit
Kalevala: Eine Sage aus dem Norden
Das finnische Nationalepos (4)
Nacherzählt von Tilman Spreckelsen
Gelesen von Helge Heynold
(Wh. ca. 15.00 Uhr)
10:00 Uhr Nachrichten und Wetter



10:05 Uhr Klassikzeit
Unter anderem mit:
Porpora: Cellokonzert G-Dur (Jens-Peter Maintz / Kammerorchester Carl Philipp Emanuel Bach / Hartmut Haenchen) • Liszt: 1. Mephisto-Walzer (Jewgenij Kissin, Klavier) • Ravel: Rhapsodie espagnole (Berliner Philharmoniker / Pierre Boulez) • Bach: Konzert für zwei Violinen und Streicher d-Moll BWV 1043 (Hilary Hahn und Margaret Batjer / Los Angeles Chamber Orchestra / Jeffrey Kahane)
11:55 Uhr Kulturplaner - Heute in Hessen



12:00 Uhr Nachrichten und Wetter



12:05 Uhr Doppelkopf

Am Tisch mit Nina Sedano, „Länder-Sammlerin“
Gastgeberin: Andrea Seeger

(Wh. um 23.05 Uhr)
Als junges Mädchen ist Nina Sedano schon gereist, war allein in den Reiterferien auf der Insel Wangerooge oder dann zum Sprachurlaub in England. Da war sie 13. So weit, so gewöhnlich. Aber irgendwann fängt die gebürtige Frankfurterin Nina Sedano an, Land für Land zu bereisen und zieht dabei immer weitere Kreise. Zunächst geht es in die Tschechische Republik, dann weiter in die Ukraine, später erlebt sie Korea und Japan. Wenn sie Geld und freie Tage zusammengespart hat, ist sie weg. Irgendwann hängt sie ihren Bürojob an den Nagel und widmet sich ganz ihrem Hobby, wird sozusagen „Reisende aus Berufung“, lernt Sprachen und ist ganz bei sich. Inzwischen hat sie alle Länder dieser Welt besucht, jedenfalls die 193 von der UN anerkannten, und hat darüber ein Buch geschrieben mit dem Titel: „Die Ländersammlerin“. Ihr nächstes Ziel: alle Stätten des Weltkulturerbes der Unesco unter die Lupe zu nehmen. Damit hat sie bereits angefangen.

13:00 Uhr Nachrichten und Wetter



13:05 Uhr Klassikzeit
Unter anderem mit:
Tschaikowsky: Fünf Stücke aus "Schwanensee" (Orchester des Mariinsky-Theaters St. Petersburg / Valery Gergiev) • Beethoven: 2. Violinromanze F-Dur op. 50 (Maxim Vengerov / London Symphony Orchestra / Mstislaw Rostropowitsch) • Brahms: Klavierstücke op. 118 (Lars Vogt)


ca. 15.00 Lesezeit
Kalevala: Eine Sage aus dem Norden
Das finnische Nationalepos (4)
Nacherzählt von Tilman Spreckelsen
Gelesen von Helge Heynold
(Wh. von 9.30 Uhr)

Chabrier: Valses romantiques (Orchestre du Capitole de Toulouse / Michel Plasson)
16:00 Uhr Nachrichten und Wetter



16:05 Uhr Kulturcafé
Magazin am Nachmittag
u.a. mit dem Kulturgespräch
des Tages
17:00 Uhr Nachrichten und Wetter



18:00 Uhr Nachrichten und Wetter



18:05 Uhr Der Tag

Mein Angebot, deine Nachfrage - jeder Mensch ein Einzelhändler
Ein Thema - viele Perspektiven
Moderation: Oliver Glaap
Teilen und Tauschen - damit haben wir Menschen in grauer Vorzeit unsere
gegenseitigen Handelsbeziehungen begonnen, bevor sie dann in rüden
Kapitalismus ausgeartet sind. Und da verkündet nun der amerikanische Ökonom
Jeremy Rifkin, dass wir zum Teilen und Tauschen zurückkehren können und
werden - ja, dass wir bereits dabei sind: "Was ich sowieso zu bieten habe,
kann ein anderer bestimmt gerade brauchen", nach diesem Motto nutzen wir
unsere Dienstreisen dazu, für andere den Chauffeur zu spielen, während
unsere vorübergehend verwaiste Wohnung derweil von Touristen als
Hotelzimmer genutzt wird. Und all das passiert dank Internet so beiläufig
und kostengünstig, dass Rifkin von einer "Null-Grenzkosten-Gesellschaft"
spricht. Wünschenswert? Erfüllbar? Oder keines von beidem?


19:00 Uhr Nachrichten und Wetter



19:05 Uhr Hörbar
Musik grenzenlos
20:00 Uhr Nachrichten und Wetter



20:05 Uhr Thema Musik Live 2014 - OhrSein: Hören als Basis- und Bildungskompetenz
Gäste: Volker Bernius (Stiftung Zuhören), Stella Doufexis (Mezzosopran), Holger Noltze (Medienwissenschaftler), Helmut
Oehring (Komponist)
Musik von Alban Berg, Claude Debussy und Helmut Oehring
Stella Doufexis, Mezzospran
Matthias Bauer, Kontrabass
Daniel Heide, Klavier
Moderation: Christine Lemke-Matwey

Musik von Claude Debussy und Helmut Oehring

(Aufnahme vom 10. April 2014 aus der Versicherungskammer Kulturstiftung München)
Die Ohren sind die Sinnesorgane, die der Mensch am schlechtesten verschließen kann, jedenfalls mit natürlichen Mitteln. Er ist, ob er will oder nicht, stets „ganz Ohr“. Über die Qualität des Hörens oder Zuhörens sagt das wenig, im Gegenteil: Evolutionär gesehen sind wir „Augentiere“, das Visuelle erschließt sich uns per se leichter als das Akustische. Hinzu kommt, dass konzentriertes Hören oder Zuhören angesichts der Reizüberflutung, in der wir leben, nicht eben provoziert oder gefördert wird. Vom Fernseher zuhause im Wohnzimmer über das Smartphone in der Hand bis zur Google-Brille auf der Nase: In dem Maß, in dem wir unsere Augen überfordern, unterfordern wir unsere Ohren – vielen Studien zum Trotz, die belegen, welche weitreichend positiven Folgen eine grundlegende Schule des Hörens für den Menschen hätte, im sozialen, emotionalen und kognitiven Bereich. Musik und Musikerziehung bieten exemplarische Möglichkeiten, um solche Prozesse sichtbar (!) zu machen. Was noch getan werden kann und muss, um die Kompetenz des Hörens zu steigern, darüber diskutieren Volker Bernius von der Stiftung Zuhören, die Mezzosopranistin Stella Doufexis, der Komponist Helmut Oehring und der Medienwissenschaftler Holger Noltze.

21:30 Uhr Neue Musik: Alter Duft und Schöne Stellen
Dieter Schnebels Heimweh als Fortschritt
Eine Sendung von Stefan Fricke
Heimweh bildet ein zentrales produktionsästhetisches Moment im Œuvre des Komponisten und Musikwissenschaftlers Dieter Schnebel, der sich in einem Gespräch einmal so äußerte: „Ich mache eine etwas seltsame Erfahrung. In Kritiken wird ja Schnebel, der so in den sechziger Jahren Furore gemacht hat, ein bisschen reduziert auf diese damalige Zeit. Und gerade in diesen Stücken findet man überall so, wie soll ich sagen, leicht nostalgische Momente. Ich habe das vielleicht in den Stücken der ersten fünfzehn bis zwanzig Jahre meines Komponierens eher ein bisschen versteckt, und später habe ich dann diese Heimweh-Stellen, in denen ich mich auf Vorhandenes, auf große Tradition berufe, vielleicht deutlicher rausgelassen …“. Dieser Seite des Avantgardisten Schnebel wurde bislang nur selten Beachtung geschenkt, obwohl sich der Komponist wiederholt in Äußerungen und vor allem in seinem Werk selbst dazu bekannt hat. hr2-Redakteur Stefan Fricke geht diesen Spuren nach.

22:30 Uhr Jazz Now
Aus dem Dschungel der
Neuveröffentlichungen
Am Mikrofon: Guenter Hottmann
23:00 Uhr Nachrichten und Wetter



23:05 Uhr Doppelkopf

Am Tisch mit Nina Sedano, „Länder-Sammlerin“
Gastgeberin: Andrea Seeger

(Wh. von 12.05 Uhr)
 
 

Programm

« September 2014  »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03 04 05 06 07
08 09 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30          
 

jetzt auf hr2:

hr2 Programm komplett

Die Vorschau heute, als Kalender oder für Sie als Download. [mehr]

Was lief wann?

Informationen zu Musik-Titeln und -Stücken auf hr2.de [mehr]
 

Download

Kalenderwochen

Das hr2-Programm im Überblick

Zum Download pdf rtf 8.9.-14.9.
Zum Download pdf rtf 15.9.-21.9.
Zum Download pdf rtf 22.9.-28.9.
Zum Download pdf rtf 29.9.-5.10.
Zum Download pdf rtf 6.10.-12.10.
Zum Download pdf rtf 13.10.-19.10.
Zum Download pdf rtf 20.10.-26.10.
Zum Download pdf rtf 27.10.-2.11.
Zum Download pdf rtf 3.11.-9.11.
Zum Download pdf rtf 10.11.-16.11.

Videotext online

Das komplette Angebot des hr-Fernsehtextes gibt es jetzt auch bei hr-online. [hr-text]
 

Tipp

hr2-Newsletter

Mit dem kostenlosen hr2 Newsletter bleiben Sie immer auf dem Laufenden. [mehr]
 

Kultur-News

21. September

Blick hinter die Kulissen

Am Backstage-Tag der hr-Orchester lässt auch hr2-kultur einen Blick ins neue Studio zu.
[mehr]
 
hr-online enthält Links zu anderen Internetangeboten. Wir übernehmen keine Verantwortung für Inhalte fremder Webseiten.