hr-online Informationen aus Hessen
hr2.de
hr2.de
Programm

05.03.2016


00:00 Uhr Nachrichten und Wetter



00:05 Uhr Das ARD-Nachtkonzert (I)

präsentiert von BR-KLASSIK
Franz Xaver Richter: Streichquartett C-Dur, op. 5, Nr. 1 (casalQuartett); Franz Schubert: Symphonie h-Moll, D 759 - "Die Unvollendete" (Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR: Roger Norrington); Carl Reinecke: Variationen über eine Sarabande von Bach, op. 24 (Duo d'Accord); James MacMillan: "Alleluia" (SWR Vokalensemble Stuttgart: Marcus Creed); Peter Tschaikowsky: "Schwanensee-Suite", op. 20 (SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg: Yuri Ahronovich)
02:00 Uhr Nachrichten und Wetter



02:03 Uhr Das ARD-Nachtkonzert (II)
Reinhold Glière: Hornkonzert B-Dur, op. 91 (Hermann Baumann, Horn; Gewandhausorchester Leipzig: Kurt Masur); Joseph Haydn: "Die Jahreszeiten", Oratorium, Hob. XXI/3 (Consortium Classicum); Johannes Brahms: Klarinettenquintett h-Moll, op. 115 (Martin Fröst, Klarinette; Janine Jansen, Boris Brovtsyn, Violine; Maxim Rysanov, Viola; Torleif Thedéen, Violoncello); Luigi Boccherini: Violoncellokonzert D-Dur, G 483 (Pavel Serbin, Violoncello und Leitung; Pratum Integrum Orchestra)
04:00 Uhr Nachrichten und Wetter



04:03 Uhr Das ARD-Nachtkonzert (III)
Ernest Chausson: Konzert D-Dur, op. 21 (Stephen Shipps, Violine; Eric Larsen, Klavier; Wihan String Quartet); Franz Anton Hoffmeister: Duo F-Dur (Willy Freivogel, Flöte; Enrique Santiago, Viola)
05:00 Uhr Nachrichten und Wetter



05:03 Uhr Das ARD-Nachtkonzert (IV)
Victor Herbert: Drei Stücke (Südwestdeutsches Kammerorchester Pforzheim: Sebastian Tewinkel); Enrique Granados: "Allegro de concierto" (Henriette Gärtner, Klavier); Joaquín Rodrigo: "Concierto de Aranjuez" (Anneleen Lenaerts, Harfe; Brüsseler Philharmoniker: Michel Tabachnik); Ferdinando Carulli: Trio B-Dur, Rondo (Jost Michaels, Wolfgang Teschner, Klarinette; Albert Hennige, Fagott); George Gershwin: Prelude Nr. 2 (Philharmonische Cellisten Köln); Peter Tschaikowsky: "Nussknacker-Suite", op. 71a, Blumen-Walzer (Dick Hyman, Bernd Lhotzky, Klavier)
06:00 Uhr Nachrichten und Wetter



06:05 Uhr Kulturfrühstück
6.15 Gedicht

6.30 Zuspruch
Pfarrerin Janine Knoop-Bauer, Darmstadt

7.00 Nachrichten
7.55 Kulturplaner - Heute in Hessen
8.00 Nachrichten
8.15 Kulturpresseschau
9.00 Nachrichten
9.15 Gedicht (Wh. von 6.15 Uhr)

9.30 Lesezeit
Kai Petri: Wiedersehen in Venedig
Gelesen von Helmut Winkelmann
10:00 Uhr Nachrichten und Wetter



10:05 Uhr Treffpunkt hr-Sinfonieorchester
Unter anderem mit:
Ravel: Ballettmusik "Ma mère l'oye" (Julian Kuerti)
11:55 Uhr Kulturplaner - Heute in Hessen



12:00 Uhr Nachrichten und Wetter



12:05 Uhr Hörbuchzeit
Neuerscheinungen und Klassiker, Rezensionen und Gespräche
13:00 Uhr Nachrichten und Wetter



13:05 Uhr Hörbar
Musik grenzenlos
14:00 Uhr Nachrichten und Wetter



14:05 Uhr Lauschinsel - Radio für Kinder
Vom ersten Mann, der auf den Mond pinkelte

Von Endre Lund Eriksen
Regie: Marlene Breuer
Gelesen von Sascha Nathan, Torben Kessler, Helge Heynold u.a.
(hr 2011)
In der Apollo 11 herrscht dicke Luft. Buzz ist sauer, denn eigentlich sollte er als erster Mensch den Mond betreten. Jetzt hat man im Kontrollzentrum in Houston aber beschlossen, dass Neil als Erster aussteigen soll. Das ist so ungerecht! Je länger der Flug zum Mond jedoch dauert, desto unsicherer wird die Crew. Was wird sie auf dem Mond erwarten? Treibsand oder gar fiese Mondseuchen? Kurz vor der Landung bietet Neil doch Buzz den Vortritt an, aber der ist auf einmal gar nicht mehr so erpicht darauf. Schließlich hat er schon einen neuen Plan, wie er in die Geschichte der Raumfahrt eingehen kann.

15:00 Uhr Nachrichten und Wetter



15:05 Uhr Musikszene Hessen
Aktuelle Berichte, Konzertmitschnitte und Hintergründe aus dem hessischen Musikleben
Am Mikrofon: Christiane Hillebrand
17:00 Uhr Nachrichten und Wetter



18:00 Uhr Nachrichten und Wetter



18:05 Uhr Kulturszene Hessen
Astrophysik trifft Kunst

(Wh. vom vergangenen Sonntag)
Die Astrophysikerin, Philosophin und Journalistin Dr. Sibylle Anderl im Gespräch mit dem Künstler Mischa Kuball. Dabei liefern Kunst und Wissenschaft zwei verschiedene Perspektiven auf die Welt und das Weltall. Eine öffentliche Veranstaltung der Altana Kultur Stiftung vom 7. Januar 2016 im Sinclair-Haus Bad Homburg.

19:00 Uhr Nachrichten und Wetter



19:05 Uhr Live Jazz
Tigran Hamasyan Trio
Arthur Hnatek, dr | Sam Minaie, b | Tigran Hamasyan, p |
Jazzfest Berlin 2015, Haus der Berliner Festspiele, November 2015
Am Mikrofon: Matthias Spindler
20:00 Uhr Nachrichten und Wetter



20:05 Uhr Aus Wien: Humperdincks Oper "Hänsel und Gretel"
Gretel - Ileana Tonca
Hänsel - Daniela Sindram
Peter, ihr Vater - Clemens Unterreiner
Gertrud, ihre Mutter - Janina Baechle
Hexe - Michaela Schuster
Sandmännchen - Annika Gerhards
Taumännchen - Annika Gerhards

Kinder der Opernschule der Wiener Staatsoper
Orchester der Wiener Staatsoper
Leitung: Christian Thielemann

(Aufnahme vom 28. November 2015 aus der Staatsoper)

Anschließend, etwa ab 22.00 Uhr:
Dvorák: 9. Sinfonie e-Moll op. 95 "Aus der Neuen Welt" (Cincinnati Symphony Orchestra / Paavo Järvi) • Weber: Silvana-Variationen für Klarinette und Orchester (Sabine Meyer / Orchester der Oper Zürich / Franz Welser-Möst)

.........................................................
„Hänsel und Gretel" ist weltweit eine der meistgespielten Opern und mit Sicherheit auch die populärste Vertonung eines Grimmschen Märchens. Humperdincks Meisterwerk kann sich durchaus mit den großen Opern seiner Zeitgenossen – darunter immerhin Richard Wagner – messen. Sein Stück enthält volkstümliche Elemente, die er geschickt einsetzte, um die Musik „kindgerecht“ zu machen. Dennoch zeigt Humperdinck in dieser Oper seinen ganzen kompositorischen Einfallsreichtum, ein wirklich spannendes Stück Musiktheater. hr2-kultur sendet heute eine Aufnahme aus der Wiener Staatsoper unter der musikalischen Leitung von Christian Thielemann.

23:00 Uhr Nachrichten und Wetter



23:05 Uhr The Artist's Corner
hans w. koch
the O. theorem - alphabet 5/11
(hr 2016)
- Ursendung -
Als hans w. koch das Musikdenken des russischen Komponisten Nicolas Obuchow (1892-1954) kennenlernt , fasziniert ihn gleich dessen Idee einer Zwölftonmusik: Die zwölf Töne – in verschiedenen Oktavlagen - sind zu einer „totalen Harmonie“ geschichtet. Seither versucht koch (* 1962), das konzeptuelle Potential dieses Ansatzes systematisch auszuloten (was Obuchow im eigenen Oeuvre nur sporadisch getan hat). Als Opus Null der Werkreihe „the O. theorem“ bezeichnet er das Dispositiv „alphabet", in dem eine gleichmäßig unterteilte Oktave in allen Kombinationen in einem bestimmten Ambitus durchbuchstabiert wird – mit den virtuosen Möglichkeiten digitaler und elektroakustischer Apparaturen.

 
 

Programm

« März 2016  »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  01 02 03 04 05 06
07 08 09 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31      
 

jetzt auf hr2:

hr2 Programm komplett

Die Vorschau heute, als Kalender oder für Sie als Download. [mehr]

Was lief wann?

Informationen zu Musik-Titeln und -Stücken auf hr2.de [mehr]
 

Download

Kalenderwochen

Das hr2-Programm im Überblick

Zum Download pdf rtf 17.4.-23.4.
Zum Download pdf rtf 24.4.-30.4.
Zum Download pdf rtf 1.5.-7.5.
Zum Download pdf rtf 8.5.-14.5.
Zum Download pdf rtf 15.5.-21.5.
Zum Download pdf rtf 22.5.-28.5.
Zum Download pdf rtf 29.5.-4.6.
Zum Download pdf rtf 5.6.-11.6.
Zum Download pdf rtf 12.6.-18.6.
Zum Download pdf rtf 19.6.-25.6.

Videotext online

Das komplette Angebot des hr-Fernsehtextes gibt es jetzt auch bei hr-online. [hr-text]
 

Tipp

hr2-Newsletter

Mit dem hr2-Newsletter bleiben Sie immer auf dem Laufenden. [mehr]
 

Kultur-News

 
hr-online enthält Links zu anderen Internetangeboten. Wir übernehmen keine Verantwortung für Inhalte fremder Webseiten.
SZM-Daten dieser Seite