hr-online Informationen aus Hessen
hr2.de
hr2.de
Programm

05.03.2017


00:00 Uhr Nachrichten und Wetter



00:05 Uhr Das ARD-Nachtkonzert (I)

präsentiert von BR-KLASSIK
Franz Danzi: Sinfonia concertante Es-Dur (Mitglieder des Aulos-Quintett; hr-Sinfonieorchester: Jun Märkl); Ignacy Jan Paderewski: Klavierkonzert a-Moll, op. 17 (Ewa Kupiec, Klavier; hr-Sinfonieorchester: Hugh Wolff); Johannes Brahms: "Schicksalslied", op. 54 (Frankfurter Kantorei; hr-Sinfonieorchester: Helmuth Rilling); Hector Berlioz: "Harold in Italien", op. 16 (Tabea Zimmermann, Viola; hr-Sinfonieorchester: Hugh Wolff)
02:00 Uhr Nachrichten und Wetter



02:03 Uhr Das ARD-Nachtkonzert (II)
James Horner: Doppelkonzert (Mari Samuelsen, Violine; Hakon Samuelsen, Violoncello; Royal Liverpool Philharmonic Orchestra: Vasily Petrenko); Josef Triebensee: Concertino (Michael Biehl, Hammerklavier; Amphion Bläseroktett); Frederick Delius: "Folkeraadet", Bühnenmusik (Bergen Philharmonic Orchestra: Andrew Davis); Louis Spohr: Duo concertante, op. 67, Nr. 3 (Luis Michal, Martha Carfi, Violine); Charles Villiers Stanford: Konzertstück, op. 181 (Gillian Weir, Orgel; Ulster Orchestra: Vernon Handley)
04:00 Uhr Nachrichten und Wetter



04:03 Uhr Das ARD-Nachtkonzert (III)
Ignaz Pleyel: Flötenkonzert C-Dur (Emmanuel Pahud, Flöte; Kammerorchester Basel: Giovanni Antonini); Louis Vierne: "Clair de lune", op. 53, Nr. 5 (Odile Pierre, Orgel); Johannes Brahms: Sonate d-Moll, op. 108 (Arabella Steinbacher, Violine; Robert Kulek, Klavier)
05:00 Uhr Nachrichten und Wetter



05:03 Uhr Das ARD-Nachtkonzert (IV)
Clara Schumann: Drei Romanzen, op. 22 (Malmö Opera Orchestra, Violine und Leitung: Joseph Swensen); Mauro Giuliani: "Rossinianae", op. 123 (Frank Bungarten, Gitarre); Joseph Martin Kraus: Aus "Amphitryon" (L'arte del mondo: Werner Ehrhardt); Carlos Gardel: "Volvió una noche" (Raúl Garello, Julio Oscar Pane, Bandonéon; José Alberto Giaimo, Klavier; Orchestre du Capitole de Toulouse: Michel Plasson); Ignacio Cervantes: "Adiós a Cuba" (Alexandre Tharaud, Klavier); Mozart Camargo Guarnieri: "Dansa brasileira" (I Salonisti); John Williams: Aus "Seven years in Tibet" (Yo-Yo Ma, Violoncello; Ein Orchestra: John Williams)
06:00 Uhr Nachrichten und Wetter



06:04 Uhr Geistliche Musik
Glocken der evang. Dreifaltigkeitskirche in Alsfeld
Sances: Solomotette "Stabat Mater" (Carlos Mena, Countertenor / Ricercar Consort / Philippe Pierlot) • Krebs: Choralbearbeitung "Jesu, meine Freude" für Oboe und Orgel (Thomas Unternährer / Annette Unternährer-Gfeller) • Mendelssohn: Motette "Denn er hat seinen Engeln befohlen" aus dem Oratorium "Elias" (Rundfunk-Jugendchor Wernigerode / Friedrich Krell) • Haydn: "Ave Regina coelorum" (Susan Gritton, Sopran / Collegium Musicum 90 / Richard Hickox) • Bach: Partita "Ach, was soll ich Sünder machen" BWV 770 (Ewald Kooiman, Orgel)

Etwa ab 7:00 Uhr:
Bach: Kantate BWV 82 "Ich habe genug" (Gotthold Schwarz, Bariton / La Stagione Frankfurt / Michael Schneider)
07:30 Uhr Morgenfeier zum Reformationsjubiläum
Ausgebremst - Luther auf der Wartburg
Pfarrerin Claudia Rudolff, Felsberg
08:00 Uhr Nachrichten und Wetter



08:04 Uhr Zauberflöte - Klassik für Kinder
Am Mikrofon: Niels Kaiser
09:00 Uhr Nachrichten und Wetter



09:04 Uhr Kulturfrühstück
Magazin am Vormittag
... mit Gesprächsgästen, dem Hörerwunschgedicht, Empfehlenswertem zum Lesen und Hören und dem hr2-Hörrätsel
11:30 Uhr Camino - Religionen auf dem Weg
Ich lebe, und du bist tot
Das schwierige Erbe von "Ersatzkindern"
Von Irene Dänzer-Vanotti
Für eine Familie scheint es zunächst ein großes Glück zu sein: Nach dem Tod eines Kindes bekommen sie noch einmal eine Tochter oder einen Sohn. Manche Eltern gehen soweit, diesem Kind den Namen des Toten zu geben. Sosehr dieses Kind ersehnt sein mag, so steht es doch oft unter dem Druck, genauso sein zu müssen, wie das verstorbene Kind. Diese Tragik kann das ganze Leben durchziehen. Auch die Bibel kennt das Thema: Nachdem Kain seinen Bruder Abel umgebracht hatte, zeugten Adam und Eva – ausdrücklich als Ersatz für den gestorbenen Sohn – ein weiteres Kind: Seth. Er hat nie die Bedeutung seiner Brüder erlangt. Einer der bekanntesten Menschen, der sein Leben gegen das eines verstorbenen Bruders behaupten musste, ist Vincent van Gogh. Auch er rang zeitlebens um seine eigene Persönlichkeit. Nicht wenige sogenannte Ersatzkinder teilen dieses Schicksal. Aufmerksame Therapeuten können Menschen helfen, sich aus dem Schatten des verstorbenen Geschwisterkindes zu lösen.

12:00 Uhr Nachrichten und Wetter



12:04 Uhr Kulturszene Hessen
Die hr2-Hörgala Teil 2
(Wh. am nächsten Samstag
um 18.04 Uhr)
Wenn die hr2-Hörgala nach Wiesbaden kommt, bebt das Theater. Zwischen Klassik und Rock´n´Roll, zwischen Virtuosität und Spektakel gibt es keine Grenzen mehr. In diesem Jahr sind dabei: Die Stimmkünstler Vocal recall, der Entertainer Lars Reichow, der Kabarettist Nils Heinrich und die Musiker von Les Papillons. Durch die Veranstaltung führt hr2-Moderator Alf Mentzer. Sie hören den zweiten Teil der Aufzeichnung vom hr2-Hörfest in Wiesbaden vom 11. Februar im Staatstheater Wiesbaden.

13:00 Uhr Nachrichten und Wetter



13:04 Uhr Klassikzeit mit dem hr-Sinfonieorchester
Unter anderem mit:
Mozart: Sinfonie F-Dur KV 112 (Andrew Parrott) • Mendelssohn:
1. Klavierkonzert g-Moll op. 25 (Vardan Mamikonian / David Stahl) • Berlioz: Konzertouvertüre "Rob Roy" (Hugh Wolff)
13:55 Uhr Kulturplaner - Heute in Hessen



14:00 Uhr Nachrichten und Wetter



14:04 Uhr Die verlorenen Söhne
Hörspiel von Robert Schoen

Mitwirkende:
Etzel Mauss - Lorenz Eberle
Chronist - Robert Schoen
sowie
Bernd Pompino-Marschall
Wilhelm Doegen
Herr Lachiman aus Nepal
Max Myron
Karl Heinrich
Paul Bousquet
Bernard Bilhès
Louis Serrier
Kurt Williger
August Brockmann


Konzeption & Regie: Robert Schoen
(hr 2016)
-Ursendung-
Vor fast hundert Jahren beginnt Robert Schoens neues Hörspiel „Die verlorenen Söhne“. Am 9. März 1918 zählt der aus Tizi Ouzu in Algerien stammende Buhamad Azau ben Ali plötzlich bis zehn. Das Dokument dieses Ereignisses – eine Schellackplatte mit der Archivnummer PK 1229 – wird heute im Lautarchiv der Humboldt-Universität zu Berlin aufbewahrt. Ort der Aufnahme: das sogenannte Halbmondlager bei Wünsdorf in der brandenburgischen Heide südlich Berlins. Versprengte Söhne Mohammeds aus aller Welt sollten hier einer Gehirnwäsche unterzogen werden, um als dschihadistische Agenten einer deutsch-türkischen Waffenbruderschaft den Ersten Weltkrieg doch noch zu Gunsten des Deutschen Reiches zu entscheiden. An den Reglern: Sprachwissenschaftler Wilhelm Doegen, der sich nicht um Sultane und Schicksale kümmert, den der Kriegskaiser nur als Finanzier seiner Vision interessiert: Den Stimmen der Welt im märkischen Sand nachzulauschen, und sie für die Nachwelt auf Walzen zu ritzen und auf Platten zu pressen.

15:15 Uhr Klassikzeit
Unter anderem mit:
Lhoyer: Duo concertante e-Moll für zwei Gitarren op. 31 Nr. 3 (Philippe Spinosi / Josiane Rabemananjara) • Brahms: 3. Sinfonie F-Dur op. 90 (Orchestre Révolutionnaire et Romantique / John Eliot Gardiner) • Bach: Triosonate Es-Dur BWV 525 (Trio Lézard) • Schubert: Ungarische Melodie h-Moll D 817 (Olga Scheps, Klavier)
17:00 Uhr Nachrichten und Wetter



17:04 Uhr Kaisers Klänge

Musikalische Entdeckungsreisen mit Niels Kaiser
Höher, schneller, weiter - Sport und Musik
(Wh. am kommenden Mittwoch)
Über die sportlichen Aktivitäten von klassischen Komponisten ist wenig bekannt, vermutlich waren sie alle Stubenhocker. Spätestens im 20. Jahrhundert aber erobert der Sport auch die klassische Musikwelt. Satie duelliert sich auf dem Center-Court mit Debussy, Janáÿek lässt die Keulen wirbeln, und Schostakowitsch verpasst sein eigenes Konzert, weil er noch schnell ein Fußballspiel in Musik setzen muss. Vertonte Rugbyspiele, rasante Segeltörns und dramatische Tennispartien werden zum Doping für die Ohren. Im musikalisch-sportiven Wettlauf fehlen selbst Boxwettkämpfe und Kegelpartien nicht.

18:00 Uhr Nachrichten und Wetter



18:04 Uhr Kinder am Ende des Lebens
Ein Feature über Palliativmedizin und Sterbehilfe
Von Karla Krause
(HR 2015)
Die Legalisierung der aktiven Sterbehilfe auch für Minderjährige hat nicht nur die belgische Gesellschaft aufgewühlt. Dabei sind Eltern unheilbar erkrankter Kinder immer wieder vor existentielle Entscheidungen gestellt, die ihnen auch ein Gesetzgeber nicht abnehmen kann: Denn ob ein Kind wiederbelebt, operiert, beatmet, künstlich ernährt werden soll, kann über Leben oder Tod entscheiden. Eine Abwägung, die Eltern häufig überfordert. Im Kinderhospiz Sonnenhof unterstützt ein Palliativteam von Ärzten, Pflegern und Therapeuten betroffene Familien - weit über die medizinische Betreuung hinaus. Es hilft bei Entscheidungen und bemüht sich um die Lebensqualität von todkranken Mädchen und Jungen und die liebevolle Begleitung von Sterbenden. Kann eine solche Versorgung die aktive Sterbehilfe bei Kindern überflüssig machen? Das Feature wurde mit dem TOM-Medienpreis der Deutschen Kinderhospiz-Stiftung ausgezeichnet.

19:00 Uhr Nachrichten und Wetter



19:04 Uhr hr-Bigband
Konzerte und Produktionen u.a. mit:
Phronesis & hr-Bigband, cond. & arr. by Julian Arguelles,
Frankfurt am Main, hr-Sendesaal Frankfurt, November 2015, Teil 3
Am Mikrofon: Daniella Baumeister
20:00 Uhr Nachrichten und Wetter



20:04 Uhr Das Frankfurter Opern- und Museumsorchester in der Alten Oper
Stewart Goodyear, Klavier
Leitung: Lawrence Foster

Copland: Suite aus dem Ballett "Rodeo" • Gershwin: Rhapsody in Blue • Korngold: Sinfonische Suite "The Adventures of Robin Hood" • Bernstein: Sinfonische Tänze aus der "Westside Story"

(Aufnahme vom 3. Juli 2016 aus dem Großen Saal)

Anschließend, etwa ab 21.40 Uhr:
Haydn: Sinfonie Nr. 31 D-Dur "Mit dem Hornsignal" (Cappella Coloniensis / Joshua Rifkin) • Brahms: 1. Cellosonate e-Moll op. 38 (Heinrich Schiff / Gerhard Oppitz, Klavier) • Fasch: Suite C-Dur (Freiburger Barockorchester / Thomas Hengelbrock)
Nach Amerika führte die letzte Konzertreise der Spielzeit 2015/2016 des Frankfurter Opern- und Museumsorchesters, die hr2-kultur heute in der Aufnahme vom 3. Juli aus der Alten Oper Frankfurt sendet. Vom Leben der Cowboys und Farmer im amerikanischen Südwesten erzählt „Rodeo“, Leonard Bernsteins Musical „West Side Story“ von rivalisierenden Jugendgangs in New York – ein temperamentvoller, großstädtischer Kontrapunkt zum rustikalen Landleben in Aaron Coplands Ballettmusik. Die „Rhapsody in Blue“, „ein Experiment in moderner Musik“, wie der Komponist sie bezeichnete, bahnte 1924 dem noch jungen Jazz einen Weg in die klassischen Konzertsäle – ein Paradestück für Pianisten. Und was wäre Amerika ohne Hollywood und Hollywood ohne die verführerische Musik Erich Wolfgang Korngolds? Der auf den Schultern von Richard Strauss und Gustav Mahler stehende Wiener erkannte um 1930, wie man im Kino mit Musik die Effekte steigert; „The Adventures of Robin Hood“ wurde 1938 sogar mit einem Oscar für die beste Filmmusik ausgezeichnet!

23:00 Uhr Nachrichten und Wetter



23:04 Uhr Night Voyage
Elektronischer Chillout zum Wochenausklang mit DJ Franksen.
 
 

Programm

« März 2017  »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31    
 

jetzt auf hr2:

hr2 Programm komplett

Die Vorschau heute, als Kalender oder für Sie als Download. [mehr]

Was lief wann?

Informationen zu Musik-Titeln und -Stücken auf hr2.de [mehr]
 

Download

Kalenderwochen

Das hr2-Programm im Überblick

Zum Download pdf rtf 17.4.-23.4.
Zum Download pdf rtf 24.4.-30.4.
Zum Download pdf rtf 1.5.-7.5.
Zum Download pdf rtf 8.5.-14.5.
Zum Download pdf rtf 15.5.-21.5.
Zum Download pdf rtf 22.5.-28.5.
Zum Download pdf rtf 29.5.-4.6.
Zum Download pdf rtf 5.6.-11.6.
Zum Download pdf rtf 12.6.-18.6.

Videotext online

Das komplette Angebot des hr-Fernsehtextes gibt es jetzt auch bei hr-online. [hr-text]
 

Tipp

hr2-Newsletter

Mit dem hr2-Newsletter bleiben Sie immer auf dem Laufenden. [mehr]
 

Kultur-News

 
hr-online enthält Links zu anderen Internetangeboten. Wir übernehmen keine Verantwortung für Inhalte fremder Webseiten.
SZM-Daten dieser Seite