hr-online Informationen aus Hessen
hr2.de
hr2.de
Programm

19.03.2017


00:00 Uhr Nachrichten und Wetter



00:05 Uhr Das ARD-Nachtkonzert (I)

präsentiert von BR-KLASSIK
Antonín Dvořák: "Karneval", Konzertouvertüre, op. 92 (hr-Sinfonieorchester: Eliahu Inbal); Sergej Rachmaninow: Rhapsodie über ein Thema von Paganini, op. 43 (Werner Haas, Klavier; hr-Sinfonieorchester: Eliahu Inbal); Paul Hindemith: Sonate C-Dur (Frank Peter Zimmermann, Violine; Enrico Pace, Klavier); Franz Danzi: Sinfonia concertante Es-Dur (Mitglieder des Aulos-Quintett; hr-Sinfonieorchester: Jun Märkl); Johannes Brahms: Acht Klavierstücke, op. 76 (Nicholas Angelich, Klavier); Dmitrij Schostakowitsch: Ballett-Suite Nr. 1, op. 85 a (hr-Sinfonieorchester: Dmitrij Kitajenko)
02:00 Uhr Nachrichten und Wetter



02:03 Uhr Das ARD-Nachtkonzert (II)
Carl Maria von Weber: Trio g-Moll, op. 63 (Andrea Lieberknecht, Flöte; Maximilian Hornung, Violoncello; Dina Ugorskaja, Klavier); Peter Tschaikowsky: Violinkonzert D-Dur, op. 35 (Vadim Repin, Violine; Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks: Mstislav Rostropowitsch); Ludwig Thuille: Sextett B-Dur, op. 6 (Eric Le Sage, Klavier; Les Vents Français); Max Bruch: Oktett B-Dur, op. posth. (Andreas Röhn, Irina Simon-Renes, Reto Kuppel, Daniel Nodel, Violine; Klaus-Peter Werani, Benedict Hames, Viola; Sebastian Klinger, Violoncello; Heinrich Braun, Kontrabass)
04:00 Uhr Nachrichten und Wetter



04:03 Uhr Das ARD-Nachtkonzert (III)
Karl Goldmark: "Im Frühling", Ouvertüre, op. 36 (Münchner Rundfunkorchester: Werner Andreas Albert); Jean-Philippe Rameau: "Zoroastre", Orchestersuite (Orchestra of the Eighteenth Century: Frans Brüggen); Frédéric Chopin: Ballade F-Dur, op. 38 (Yundi Li, Klavier)
05:00 Uhr Nachrichten und Wetter



05:03 Uhr Das ARD-Nachtkonzert (IV)
Antonio Salieri: "Der Rauchfangkehrer", Ouvertüre (Mannheimer Mozartorchester: Thomas Fey); Antonio Martinelli: Konzert D-Dur (Europa Galante, Viola d'amore und Leitung: Fabio Biondi); Philipp Martin: Trio Nr. 4 (Karl Kaiser, Flöte; Hille Perl, Viola da gamba; Lee Santana, Laute); Eugen d'Albert: "Der Rubin", Ouvertüre (MDR Sinfonieorchester: Jun Märkl); Nikolai Kapustin: "Suite in the Old Style", op. 28 (Marc-André Hamelin, Klavier); Joseph Lanner: "Steyrische Tänze", op. 165 (Wiener Symphoniker: Robert Stolz)
06:00 Uhr Nachrichten und Wetter



06:04 Uhr Geistliche Musik
Glocken der evang. Nikolaikirche in Korbach-Lelbach, Kreis Waldeck-Frankenberg
Buxtehude: Praeambulum a-Moll BuxWV 158 (Harald Vogel, Orgel) •
E.T.A. Hoffmann: Ouvertüre, Kyrie, Benedictus und Agnus Dei aus der Messe d-Moll (Thomas Cooley, Tenor / WDR-Rundfunkchor und Rundfunkorchester Köln / Rupert Huber) • Mendelssohn: Sonate B-Dur op. 65 Nr. 4 (Ulrich Böhme, Orgel) • Poulenc: Quatre petites prières de Saint François d'Assise (Ensemble amarcord) • Bach: Choral "O Mensch, bewein dein Sünde groß" BWV 622 (Elisabeth Roloff, Orgel)
Etwa ab 7.10 Uhr:
Bach: Kantate BWV 157 "Ich lasse dich nicht, du segnest mich denn" (James Gilchrist, Tenor / Klaus Mertens, Bass / Amsterdam Baroque Choir and Orchestra / Ton Koopman)
07:30 Uhr Morgenfeier zum Reformationsjubiläum
Angefochten – Luthers Tintenfleck Pfarrer Dr. Joachim Schmidt
08:00 Uhr Nachrichten und Wetter



08:04 Uhr Zauberflöte - Klassik für Kinder
Am Mikrofon: Maria Hertweck
09:00 Uhr Nachrichten und Wetter



09:04 Uhr Kulturfrühstück
Magazin am Vormittag
... mit Gesprächsgästen, dem Hörerwunschgedicht, Empfehlenswertem zum Lesen und Hören und dem hr2-Hörrätsel
11:30 Uhr Camino - Religionen auf dem Weg
Luther gemeinsam betrachtet (1)
"Angst und Freiheit"
Anselm Grün und Nikolaus Schneider im Gespräch
Moderation: Lothar Bauerochse und Klaus Hofmeister
Martin Luther ist in aller Munde. Lässt sich der Graben, der uns heute von diesem Mann des ausgehenden Mittelalters trennt, überhaupt überwinden? Zwei Zeitgenossen, der Benediktiner-Mönch Anselm Grün und der ehemalige Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland Nikolaus Schneider, sind überzeugt, dass Luther nicht nur „Geschichte“ ist. Als Mensch und Gottsucher hat er Fragen aufgerufen, die auch heute noch Resonanz erzeugen. Im Gespräch geben die beiden ihren Erfahrungen Ausdruck: wie inspirieren Martin Luther und die Reformation heute noch? Und wo fordern sie heraus? Im ersten Teil des Gesprächs geht es um Luthers Glaubensverständnis. Luther hat mit seiner „reformatorischen Entdeckung“ die eigene existenzielle Angst beruhigt und den Glauben als Sprung in das Vertrauen entdeckt. Angst und Vertrauen haben heute ein anderes Gesicht, sie bleiben eine existenzielle Herausforderung, über die sich mit Luther nachdenken lässt. Wie fand er und wie finden wir heute zum Glauben-Können? Und geht es heute, wie damals aus einer Hoffnung zu leben?

12:00 Uhr Nachrichten und Wetter



12:04 Uhr Kulturszene Hessen
Hinter den Worten: Das Auge liest mit
(Wh. am nächsten Samstag
um 18.04 Uhr)
Der renommierte Buchgestalter Friedrich Forssman, der Illustrator Markus Lefrançois, die Rotopolpress-Verlegerin Rita Fürstenau sowie Katharina Hesse, Geschäftsführerin der Stiftung Buchkunst, diskutierten unter dem Titel „Das Auge liest mit“ über die Bedeutung der äußeren Gestalt von Büchern – ein vielschichtiges Thema gerade in Zeiten des E-Books. Die Podiumsdiskussion fand in Kooperation mit dem Literaturhaus Nordhessen im Stadtteilzentrum Vorderer Westen in Kassel statt als Teil der Reihe "Hinter den Worten", zu der die hessischen Literaturhäuser gemeinsam einladen. Hören Sie eine gekürzte Aufzeichnung der Veranstaltung vom 9. Februar 2017.

13:00 Uhr Nachrichten und Wetter



13:04 Uhr Klassikzeit mit dem hr-Sinfonieorchester
Unter anderem mit:
Wolf-Ferrari: Streicherserenade Es-Dur (Alun Francis) • Skrjabin: Klavierkonzert fis-Moll op. 20 (Gerhard Oppitz / Dmitrij Kitajenko)
13:55 Uhr Kulturplaner - Heute in Hessen



14:00 Uhr Nachrichten und Wetter



14:04 Uhr Das Dorf ist überall
Ein Landtagebuch
Hörspiel von Beate Becker

Mitwirkende:
Erzählerin / Ich - Katja Sieder
Besucherin - Claudia Eisinger
Besucher - Wilfried Hochholdinger
Er - Rainer Furch
Kind - Luis Simoes
Mann mit Rollator - Hans-Michael Rehberg
Herr Adler - Theo Pfeiffer
Karl - Matthias Habich
Heinz - Michael Hanemann
u. v. a.

Regie: Beate Becker & Judith Lorentz
Musik: Roland Vanecek
(DKultur/hr 2016)
- Ursendung -
Sie lebt mit Mann und Kind in einem kleinen Dorf in der Pfalz und muss feststellen: Das Landleben ist schön, aber anders. Und es ist nichts für Anfänger, vor allem wenn man aus der Großstadt kommt. Hier ist jeder Tag ein Sonntag. Im Dorf gibt es kein Geschäft, kein Kino, kein Museum, und der nächste Bioladen ist 27 km entfernt. Man lebt nicht im Altbau, sondern im Eigenheim und fährt ein neues Auto. Das Dorf singt zusammen im Chor, geht auf Beerdigungen, feiert und trinkt am Dorffest, der „Kerwe“, dem Höhepunkt des Jahres.

15:15 Uhr Klassikzeit
Unter anderem mit:
Rossini: La danza (Vittorio Grigolo, Tenor / Orchestra del Teatro Regio di Parma / Pier Giorgio Morandi) • Leclair: Triosonate h-Moll op. 13 Nr. 2 (Les Talens Lyriques / Christophe Rousset) • Tschaikowsky: Serenade C-Dur op. 48 (Camerata de Lausanne) • Beethoven: Rondo C-Dur op. 51 Nr. 1 (Alfred Brendel, Klavier) • Bach: Sinfonia c-Moll aus der Kantate "Ich hatte viel Bekümmernis" BWV 21 (Heinz Holliger, Oboe / Camerata Bern / Erich Höbarth) • Wieniawski: Polonaise brillante A-Dur op. 21 (Itzhak Perlman, Violine / Samuel Sanders, Klavier) • Mozart: Sinfonie D-Dur KV 504 (Prager Philharmoniker / Jirí Belohlávek)
17:00 Uhr Nachrichten und Wetter



17:04 Uhr Kaisers Klänge

Musikalische Entdeckungsreisen mit Niels Kaiser
...da war der Kuckuck wieder da! – Rufe eines Frühlingsboten
(Wh. am kommenden Mittwoch)
Als Nestparasit verfügt der Kuckuck eher über einen schlechten Ruf, und auch der Kuckucksruf selbst mit seiner schlichten Terz im Dauerfortissimo gilt nicht gerade als Höhepunkt der Sangeskunst in der Vogelwelt. In der menschengemachten Musik aber ist der Kuckuck ein gern gehörter Gastsänger, kündigt er doch den Frühling an, und das auch noch mit einem der wichtigsten Intervalle der abendländischen Musik. Schon die allerersten musikalischen Vogelimitationen im Mittelalter sind dem Kuckuck gewidmet.

18:00 Uhr Nachrichten und Wetter



18:04 Uhr Geh' ich hinaus ins Freie
Vom Leben auf dem Land

Ein Feature von Hans-Joachim Simm
(hr2-kultur 2015)
Der Wunsch nach dem Leben auf dem Land verheißt Naturnähe, Selbstbestimmung, Freiheit und ist Ausdruck einer ursprünglichen Sehnsucht, die sich seit einigen Jahren neu artikuliert – auch wenn die Anziehungskraft der großen Städte ungebrochen zu sein scheint. In der Literatur wird das Leben auf dem Land gelobt und verklärt, aber auch beklagt und verspottet. Mit Gedichten und Erzählungen, mit Sagen und Märchen zeigt die Sendung den Traum vom Landleben ebenso wie die oft ganz andere Realität.

19:00 Uhr Nachrichten und Wetter



19:04 Uhr hr-Bigband
Konzerte und Produktionen u.a. mit: hr-Bigband & Nils Petter Molvaer feat. Eivind Aarset, cond. & arr. by Helge Sunde, hr-Sendesaal Frankfurt, April 2016, Teil 1
Am Mikrofon: Daniella Baumeister
20:00 Uhr Nachrichten und Wetter



20:04 Uhr Riccardo Muti leitet das Orchestre National de France
David Fray, Klavier

Schumann: Klavierkonzert a-Moll
op. 54 • R. Strauss: Sinfonische Fantasie "Aus Italien" op. 16

(Aufnahme vom 24. März 2016 aus dem Maison de la Radio in Paris)

Anschließend, etwa ab 21:35 Uhr:
Bach: 1. Cellosuite G-Dur BWV 1007 (Steven Isserlis) • C.P.E. Bach: Flötenkonzert d-Moll, Wq 22 (Maria Cecilia Muñoz / Kammerorchester Basel / Yuki Kasai) • Beethoven: Violinsonate G-Dur op. 96 (Leila Josefowicz / John Novacek, Klavier) • Kodály: Tänze aus Galánta (Budapest Festival Orchestra / Iván Fischer)
.........................................................
hr2-kultur lädt seine Hörerinnen und Hörer heute Abend zu einem Konzertabend in das Maison de la Radio nach Paris ein. Unter der Leitung von Riccardo Muti präsentiert das Orchestre National de France zwei Werke des deutsch-romantischen Repertoire, Robert Schumanns Klavierkonzert und die selten gespielte sinfonische Fantasie „Aus Italien“ von Richard Strauss. Solist bei Schumanns Klavierkonzert ist der brillante französische Pianist David Fray, der 2008 mit dem ECHO Klassik in der Kategorie „Solistische Einspielung 20./21. Jahrhundert“ ausgezeichnet wurde. Der zweite Teil des Konzertabends ist Richard Strauss‘ sinfonischer Fantasie „Aus Italien“ gewidmet. Das Werk entstand 1886 unter den Eindrücken seiner ersten Italienreise, die Strauss unter anderem nach Rom, Neapel, Sorrent, Pompeji und Florenz führte. Die vier Sätze tragen die Titel „Auf der Campagna“, „In Roms Ruinen“, „An Strande von Sorrent“ und „Neapolitanisches Volksleben“.

23:00 Uhr Nachrichten und Wetter



23:04 Uhr Night Voyage
Elektronischer Chillout zum Wochenausklang mit DJ Franksen.
 
 

Programm

März 2017  »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31    
 

jetzt auf hr2:

hr2 Programm komplett

Die Vorschau heute, als Kalender oder für Sie als Download. [mehr]

Was lief wann?

Informationen zu Musik-Titeln und -Stücken auf hr2.de [mehr]
 

Download

Kalenderwochen

Das hr2-Programm im Überblick

Zum Download pdf rtf 15.5.-21.5.
Zum Download pdf rtf 22.5.-28.5.
Zum Download pdf rtf 29.5.-4.6.
Zum Download pdf rtf 5.6.-11.6.
Zum Download pdf rtf 12.6.-18.6.
Zum Download pdf rtf 19.6.-25.6.
Zum Download pdf rtf 26.6.-2.7.
Zum Download pdf rtf 3.7.-9.7.
Zum Download pdf rtf 10.7.-16.7.
Zum Download pdf rtf 17.7.-23.7.

Videotext online

Das komplette Angebot des hr-Fernsehtextes gibt es jetzt auch bei hr-online. [hr-text]
 

Tipp

hr2-Newsletter

Mit dem hr2-Newsletter bleiben Sie immer auf dem Laufenden. [mehr]
 

Kultur-News

 
hr-online enthält Links zu anderen Internetangeboten. Wir übernehmen keine Verantwortung für Inhalte fremder Webseiten.
SZM-Daten dieser Seite