hr-online Informationen aus Hessen
hr2.de
hr2.de
Programm

22.03.2017


00:00 Uhr Nachrichten und Wetter



00:05 Uhr Das ARD-Nachtkonzert (I)

präsentiert von BR-KLASSIK
Ferdinand Ries: "Don Carlos", Ouvertüre, op. 94 (WDR Sinfonieorchester Köln: Howard Griffiths); Maurice Ravel: "Daphnis et Chloé", Choreographische Sinfonie (WDR Rundfunkchor Köln; Beethoven Orchester Bonn: Stefan Blunier); Johann Sebastian Bach: "Matthäus-Passion", Erbarme dich, BWV 244 (Fadia El-Hage, Alt; Angelika Moths, Cembalo; Modern String Quartet: Vladimir Ivanoff); Robert Schumann: Klavierkonzert a-Moll, op. 54 (Christian Zacharias, Klavier; Kölner Rundfunk-Sinfonieorchester: Hans Vonk); Benjamin Bilse: "Marienwalzer" (WDR Rundfunkorchester Köln: Christian Simonis)
02:00 Uhr Nachrichten und Wetter



02:03 Uhr Das ARD-Nachtkonzert (II)
Friedrich Silcher: Ouvertüre Es-Dur (SWR Radio-Sinfonieorchester Stuttgart: Uros Lajovic); Franz Schubert: Streichquintett C-Dur, D 956 (Truls Mørk, Violoncello; Artemis Quartet); Frédéric Chopin: Klavierkonzert Nr. 1 e-Moll, op. 11 (Nikolai Lugansky, Klavier; Sinfonia Varsovia: Alexander Vedernikov); Antonio Salieri: 26 Variationen über "La folia di Spagna" (London Mozart Players: Matthias Bamert)
04:00 Uhr Nachrichten und Wetter



04:03 Uhr Das ARD-Nachtkonzert (III)
Louis Spohr: Klarinettenkonzert Nr. 2 Es-Dur, op. 57 (Orchestre de Chambre de Lausanne, Klarinette und Leitung: Paul Meyer); Robert Schumann: Variationen Es-Dur über ein eigenes Thema, WoO 24 (Tzimon Barto, Klavier); Vincent d'Indy: Fantasie über französische Volksthemen, op. 31 (Albrecht Mayer, Oboe; Academy of St.Martin-in-the-Fields)
05:00 Uhr Nachrichten und Wetter



05:03 Uhr Das ARD-Nachtkonzert (IV)
Johann Nepomuk Hummel: Zwölf Walzer und Coda (London Mozart Players: Howard Shelley); Antonín Dvořák: Vier romantische Stücke, op. 75 (Daniel Müller-Schott, Violoncello; Robert Kulek, Klavier); Lars-Erik Larsson: Kleine Serenade, op. 12 (Stockholm Sinfonietta: Esa-Pekka Salonen); Tomaso Albinoni: Konzert F-Dur, Adagio, op. 9, Nr. 10 (Sharon Isbin, Gitarre; Zürcher Kammerorchester: Howard Griffiths); Ignaz Moscheles: Klavierkonzert Nr. 4 E-Dur, Rondo, op. 64 (Tasmanian Symphony Orchestra, Klavier und Leitung: Howard Shelley);
06:00 Uhr Nachrichten und Wetter



06:05 Uhr Kulturfrühstück
6.15 Gedicht

6.30 Zuspruch
Pastoralreferentin Stefanie Sehr,
Darmstadt

7.00 Nachrichten
7.30 Frühkritik
7.55 Kulturplaner - Heute in Hessen
8.00 Nachrichten
8.15 Kulturpresseschau
8.30 Buchbesprechung
9.00 Nachrichten
9.15 Gedicht (Wh. von 6.15 Uhr)

9.30 Lesezeit
Ernst Weiß:
Der Augenzeuge (23)
Gelesen von Helge Heynold
(Wh. ca. 15.00 Uhr)
10:00 Uhr Nachrichten und Wetter



10:05 Uhr Klassikzeit
Unter anderem mit:
Ravel: Jeux d'eau (Hélène Grimaud, Klavier) • Bach: Violinkonzert a-Moll BWV 1041 (Anne-Sophie Mutter / Trondheim Soloists) • Glinka: Ouvertüre zu "Ruslan und Ludmilla" (hr-Sinfonieorchester / Dmitrij Kitajenko) • Haydn: Sinfonie Nr. 65 A-Dur (Orchestra of the Age of Enlightenment / Frans Brüggen)
11:55 Uhr 95 Anschläge - Thesen für die Zukunft
Werner Schulz: Politik ohne Leidenschaft ist und bleibt blutarm


12:00 Uhr Nachrichten und Wetter



12:05 Uhr Doppelkopf

Am Tisch mit Florian Schwinn, "Nutztier-Freund"
Gastgeberin: Karin Röder

(Wh. um 23.04 Uhr)
13:00 Uhr Nachrichten und Wetter



13:05 Uhr Klassikzeit
Unter anderem mit:
Telemann: Trompetenkonzert D-Dur (Maurice André / Philharmonia Orchestra / Riccardo Muti) • Boccherini: 9. Gitarrenquintett C-Dur "La ritirata di Madrid" (Jason Carter / Bingham String Quartet) • Gade: In the highlands op. 7 (Dänisches Radio-Sinfonieorchester / Christopher Hogwood) • Prokofjew: 1. Sinfonie D-Dur op. 25 "Symphonie classique" (St. Petersburger Philharmonie / Yuri Temirkanow)



ca. 15.00 Lesezeit
Ernst Weiß:
Der Augenzeuge (23)
Gelesen von Helge Heynold
(Wh. von 9.30 Uhr)

Bach: 5. Französische Suite G-Dur BWV 816 (Andrej Gawrilow, Klavier)
16:00 Uhr Nachrichten und Wetter



16:05 Uhr Kulturcafé
Magazin am Nachmittag
u.a. mit dem Kulturgespräch
des Tages
17:00 Uhr Nachrichten und Wetter



18:00 Uhr Nachrichten und Wetter



18:05 Uhr Der Tag

Jetzt gilt's: Mutti gegen Martin
Ein Thema - viele Perspektiven
Moderation: Uwe Berndt
Sie wollte es nochmal wissen, die Kanzlerin, und spätestens jetzt weiß sie, dass es hart wird. Denn zum ersten Mal in ihrer Kanzlerschaft sieht sie sich einem Herausforderer gegenüber, der ihr mehr als nur gefährlich werden kann, der in den Umfragen an ihr vorbeizieht und der seine eigene Partei, die sonst so zerstrittene SPD, zu 100 Prozent hinter sich weiß. Im Wahlkampf gegen den Kanzlerkandidaten Martin Schulz könnte die mächtigste Frau der Welt am Ende alt aussehen. Anders als bei der vorigen Bundestagswahl wird es nicht mehr genügen, den Wählern zu sagen: "Sie kennen mich." Denn dieser Satz ist für viele Menschen keine Empfehlung mehr. Angela Merkel muss sich also etwas einfallen lassen. Schafft sie das?

19:00 Uhr Nachrichten und Wetter



19:04 Uhr Hörbar
Musik grenzenlos
20:00 Uhr Nachrichten und Wetter



20:04 Uhr Kaisers Klänge

Musikalische Entdeckungsreisen mit Niels Kaiser
...da war der Kuckuck wieder da! – Rufe eines Frühlingsboten
(Wh. vom vergangenen Sonntag)
Als Nestparasit verfügt der Kuckuck eher über einen schlechten Ruf, und auch der Kuckucksruf selbst mit seiner schlichten Terz im Dauerfortissimo gilt nicht gerade als Höhepunkt der Sangeskunst in der Vogelwelt. In der menschengemachten Musik aber ist der Kuckuck ein gern gehörter Gastsänger, kündigt er doch den Frühling an, und das auch noch mit einem der wichtigsten Intervalle der abendländischen Musik. Schon die allerersten musikalischen Vogelimitationen im Mittelalter sind dem Kuckuck gewidmet.

21:00 Uhr LTI - Notizbuch eines Philologen
Hörspiel nach Victor Klemperer
Bearbeitung: Tilman Hecker & Dag Lohde

Mitwirkende:
Betty Freudenberg
Christine Groß
Toni Jessen
Thomas Schmauser


Regie: Tilman Hecker
Musik: Arno Kraehahn
(rbb 2016)

Anschließend ab 21.56 Uhr:
Dino Saluzzi & Anja Lechner "Ojos Negros"
Dino Saluzzi, Bandoneon; Anja Lechner, Cello
.........................................................
LTI – Lingua Tertii Imperii, die Sprache des Dritten Reichs: So nennt Victor Klemperer seinen 1947 erschienenen Versuch, die Nazi-Sprache und ihre Mechanismen zu analysieren. Das Buch war, als es herauskam, ein Ereignis. Es steht gleichberechtigt neben anderen damals verlegten Zeugnissen wie Eugen Kogons „SS-Staat“ und hatte eine ähnliche Wirkung. Victor Klemperer, der 1935 seine Professur verlor und schließlich zur Fabrikarbeit gezwungen wurde, hat während der ganzen Nazizeit niemals zu schreiben aufgehört. Ihm blieb die Sprache einerseits als ein Ort des Widerstands, dokumentiert in seinen Tagebüchern, zugleich war die Sprache seiner Gegner für ihn ein Forschungsobjekt. Tilman Hecker hat Klemperers philologischen Text als Hörspiel eingerichtet. Das breite Erstarken der AfD und Pegidas, deren Hetzvokabeln und Massenmobilisation, lassen Klemperers Beobachtungen heute wie ein erschreckendes Déjà-vu erscheinen. – Victor Klemperer (1881-1960) erhielt 1920 einen Lehrstuhl für Romanistik, 1935 entzogen ihm die Nazis seine Professur. Aus seinem Haus vertrieben und als Zwangsarbeiter verpflichtet, entging er nur durch Zufall der Deportation und Vernichtung. 1947 veröffentliche Klemperer sein Buch „LTI – Lingua Tertii Imperii“, in dem er sich mit der Sprache im Dritten Reich auseinandersetzte. In den Folgejahren lehrte er in Dresden, Greifswald, Berlin und Halle. Zunächst Sympathisant des SED-Regimes, geriet er später dazu in Widerspruch, weil er strukturelle Ähnlichkeiten zwischen nationalsozialistischer und sozialistischer Herrschaft erkannte.

22:30 Uhr Jazzfacts
What's going on?
Am Mikrofon: Daniella Baumeister
23:00 Uhr Nachrichten und Wetter



23:04 Uhr Doppelkopf

Am Tisch mit Florian Schwinn, "Nutztier-Freund"
Gastgeberin: Karin Röder

(Wh. von 12.05 Uhr)
 
 

Programm

« März 2017  »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31    
 

jetzt auf hr2:

hr2 Programm komplett

Die Vorschau heute, als Kalender oder für Sie als Download. [mehr]

Was lief wann?

Informationen zu Musik-Titeln und -Stücken auf hr2.de [mehr]
 

Download

Kalenderwochen

Das hr2-Programm im Überblick

Zum Download pdf rtf 17.4.-23.4.
Zum Download pdf rtf 24.4.-30.4.
Zum Download pdf rtf 1.5.-7.5.
Zum Download pdf rtf 8.5.-14.5.
Zum Download pdf rtf 15.5.-21.5.
Zum Download pdf rtf 22.5.-28.5.
Zum Download pdf rtf 29.5.-4.6.
Zum Download pdf rtf 5.6.-11.6.
Zum Download pdf rtf 12.6.-18.6.
Zum Download pdf rtf 19.6.-25.6.

Videotext online

Das komplette Angebot des hr-Fernsehtextes gibt es jetzt auch bei hr-online. [hr-text]
 

Tipp

hr2-Newsletter

Mit dem hr2-Newsletter bleiben Sie immer auf dem Laufenden. [mehr]
 

Kultur-News

 
hr-online enthält Links zu anderen Internetangeboten. Wir übernehmen keine Verantwortung für Inhalte fremder Webseiten.
SZM-Daten dieser Seite