hr-online Informationen aus Hessen
hr2.de
hr2.de
Programm

27.03.2017


00:00 Uhr Nachrichten und Wetter



00:05 Uhr Das ARD-Nachtkonzert (I)

präsentiert von BR-KLASSIK
Franz Liszt: "Die Ideale" (Gewandhausorchester Leipzig: Kurt Masur); Anton Bruckner: Streichquartett c-Moll (Leipziger Streichquartett);
Richard Wagner: "Das Liebesmahl der Apostel" (Sächsischer Staatsopernchor Dresden; Sächsische Staatskapelle Dresden: Christian Thielemann); John Adams: Violinkonzert (Chad Hoopes, Violine; MDR-Sinfonieorchester: Kristjan Järvi)
02:00 Uhr Nachrichten und Wetter



02:03 Uhr Das ARD-Nachtkonzert (II)
Wolfgang Amadeus Mozart: Serenade B-Dur, KV 361 - "Gran Partita" (Berliner Philharmonisches Bläserensemble); Franz Schubert: Aus "Rosamunde", D 797 (Swedish Chamber Orchestra: Thomas Dausgaard); Ferdinand Ries: Klavierkonzert a-Moll, op. 132 (Christopher Hinterhuber, Klavier; Royal Liverpool Philharmonic Orchestra: Uwe Grodd)
04:00 Uhr Nachrichten und Wetter



04:03 Uhr Das ARD-Nachtkonzert (III)
Alphons Diepenbrock: "Hymne an die Nacht" (Arleen Augér, Sopran; Concertgebouw-Orchestra Amsterdam: Riccardo Chailly); Frederick Delius: "Florida" (Orchester der Welsh National Opera: Charles Mackerras)
05:00 Uhr Nachrichten und Wetter



05:03 Uhr Das ARD-Nachtkonzert (IV)
Gioacchino Rossini: "Il viaggio a Reims", Ouvertüre (National Philharmonic Orchestra: Riccardo Chailly); Johann Sebastian Bach: Klavierkonzert a-Moll, BWV 1065 (Alexandre Tharaud, Klavier; Les Violons du Roy: Bernard Labadie); Joseph Haydn: Divertimento G-Dur, Hob. IV/7 (Paul Meisen, Flöte; Ernö Sebestyén, Violine; Martin Ostertag, Violoncello); Antonín Dvořák: Rondo g-Moll, op. 94 (Jean-Guihen Queyras, Violoncello; BBC Symphony Orchestra: Jirí Belohlávek); Antonio Vivaldi: Violinkonzert B-Dur, op. 8 Nr. 10 - "La caccia" (Europa Galante, Violine und Leitung: Fabio Biondi); Richard Addinsell: "Tom Brown's Schooldays", Ouvertüre (BBC Concert Orchestra: Kenneth Alwyn)
06:00 Uhr Nachrichten und Wetter



06:05 Uhr Kulturfrühstück
6.15 Gedicht

6.30 Zuspruch
Pfarrer Stephan Krebs, Darmstadt

7.00 Nachrichten
7.30 Frühkritik
7.55 Kulturplaner - Heute in Hessen
8.00 Nachrichten
8.15 Kulturpresseschau
8.30 Buchbesprechung
9.00 Nachrichten
9.15 Gedicht (Wh. von 6.15 Uhr)

9.30 Lesezeit
Peter Kurzeck:
Vorabend (1)
Gelesen vom Autor

(Wh. ca. 15.00 Uhr)
10:00 Uhr Nachrichten und Wetter



10:05 Uhr Klassikzeit
Unter anderem mit:
Smetana: Tábor aus "Mein Vaterland" (London Classical Players / Roger Norrington) • Hoffmeister: Trompetenkonzert D-Dur (Sergej Nakarjakow / Württembergisches Kammerorchester / Jörg Faerber) • Wolf: Italienische Serenade (Saito Kinen Orchestra / Seiji Ozawa) • Mozart: "Così fan tutte" - Arie der Dorabella "È amore un ladroncello" (Magdalena Kozená, Mezzosopran / Orchestra of the Age of Enlightenment / Simon Rattle) • Schubert: Impromptu As-Dur D 899 (Radu Lupu, Klavier)
11:55 Uhr 95 Anschläge - Thesen für die Zukunft
Cornelia Richter: Deutschland ist Entwicklungsland


12:00 Uhr Nachrichten und Wetter



12:05 Uhr Doppelkopf

Am Tisch mit Anita Djafari, "Weltenwandlerin"
Gastgeberin: Ursula May

(Wh. um 23.04 Uhr)
Die Literatur der Länder Afrikas, Asiens und Lateinamerikas – das ist ihr Ding: Anita Djafari hat sich nie vor großen Aufgaben gescheut, auch nicht vor der, Geschäftsleiterin von „litprom“ zu werden, der Gesellschaft, die die Literatur all jener Länder jenseits der Industriestaaten fördern möchte. Seit mehr als fünf Jahren macht Anita Djafari diesen Job, will mehr Bewusstsein schaffen für diese Literatur. Es ärgert sie, wenn man diese als „Dritte-Welt-Literatur“ abtut. Anita Djafari setzt sich auf unterschiedliche Weise ein, dabei verlief der Weg dorthin nicht gradlinig. In der Rhön, wo sie als Tochter einer Bauernfamilie aufwuchs, galt Literatur als Luxus. Zu Hause wurde der „Struwwelpeter“ gelesen, und ihre Eltern sparten sich die Mittlere Reife für sie vom Munde ab. Der erste Job war bei Neckermann im Reisebüro: Und die Neckermann-Reisen machten es ihr möglich: Anita Djafari erkundete Kenia und Hongkong. Mit 23 Jahren holte sie das Abitur am Abendgymnasium nach und schrieb sich für Germanistik und Anglistik an der Frankfurter Goethe-Universität ein. Nach einer Reise durch die Serengeti samt Kilimandscharo-Gipfelsturm spezialisierte sie sich auf afrikanische Literatur: Es folgte ein längerer Aufenthalt in Peru mit ihrem Ehemann, einem Ökonom iranischer Herkunft. Bevor sie 2006 die Öffentlichkeitsarbeit für „litprom“ übernahm, arbeitete sie als Übersetzerin und Lektorin. 2016 wurde sie für ihren vielfältigen Einsatz als Bücherfrau des Jahres ausgezeichnet. Im hr2-Doppelkopf gibt sie Auskunft über ihr Leben und die Literatur, die sie begleitet hat.

13:00 Uhr Nachrichten und Wetter



13:05 Uhr Klassikzeit
Unter anderem mit:
Telemann: Violinkonzert C-Dur (Elizabeth Wallfisch / L'Orfeo Barockorchester) • Schumann: 1. Sinfonie B-Dur op. 38 "Frühlingssinfonie" (Tonhalle-Orchester / David Zinman) • Chopin: Polonaise As-Dur op. 53 (Jean-Yves Thibaudet, Klavier) • Humperdinck: Ouvertüre zur Oper "Hänsel und Gretel" (Wiener Philharmoniker / Georg Solti) • Schubert: Fünf Tänze (Radiosinfonieorchester Berlin / Matthias Bamert)

ca. 15.00 Lesezeit
Peter Kurzeck:
Vorabend (1)
Gelesen vom Autor

(Wh. von 9.30 Uhr)

Mozart: Divertimento F-Dur KV 138 (Quatuor Ébène)
16:00 Uhr Nachrichten und Wetter



16:05 Uhr Kulturcafé
Magazin am Nachmittag,
u.a. mit dem Kulturgespräch
des Tages
17:00 Uhr Nachrichten und Wetter



18:00 Uhr Nachrichten und Wetter



18:05 Uhr Der Tag

"Unsere Gedanken sind bei den Opfern" - Wie lange?
Ein Thema - viele Perspektiven
Moderation: Barbara Pieroth
Wer war der Täter? Nach Anschlägen wie dem in London ist das die Frage, die in den Tagen danach Ermittler und Öffentlichkeit beschäftigt. Die "Opfer" dagegen verschwinden hinter Zahlen: Wie viele Tote, wie viele Verletzte? Ist diese Bilanz gezogen, verliert sich das Interesse. Überlebende und Hinterbliebene werden in Ruhe gelassen. Aus Respekt, aus Rücksichtnahme? Oder auch aus mangelnder Anteilnahme? Was Menschen erleiden, die bei solchen Anschlägen verletzt wurden, was die Angehörigen der Toten durchmachen- der Schock, das Leid, die Bürokratie, das Weiter-Leben danach – all das bleibt weitgehend im Verborgenen. Bis zum nächsten Gedenktag in Brüssel, in Berlin, in London.

19:00 Uhr Nachrichten und Wetter



19:04 Uhr Hörbar
Musik grenzenlos
20:00 Uhr Nachrichten und Wetter



20:04 Uhr Sinfoniekonzert aus Glasgow
Nicola Benedetti, Violine
Royal Scottish National Orchestra Junior Chorus
Royal Scottish National Orchestra
Leitung: Peter Oundjian

James MacMillan: Little Mass • Szymanowski: 2. Violinkonzert op. 61 • Berlioz: Symphonie fantastique
op. 14

(Aufnahme vom 17. März 2016 aus der Royal Concert Hall)

Anschließend, etwa ab 21.50 Uhr:
Chopin: 2. Klaviersonate b-Moll op. 35 (Jewgenij Kissin) • Cimarosa: Oboenkonzert C-Dur (Heinz Holliger / I Musici)
.........................................................
Im vergangenen Jahr feierte das Royal Scottish National Orchestra sein 125-jähriges Bestehen mit einer Reihe von Konzerten. 1891 als Scottish Orchestra gegründet kann es in seiner Geschichte eine Reihe prominenter Chefdirigenten aufweisen wie John Barbirolli, George Szell und Neeme Järvi. Im Jahr 2012 übernahm der kanadische Dirigent Peter Oundjian die musikalische Leitung des Orchesters. Er leitete das Royal Scottish National Orchestra auch beim Konzert in der Royal Concert Hall in Glasgow, das hr2-kultur heute als Aufnahme sendet. Nach der Little Mass für Kinderchor und Orchester des schottischen Komponisten James MacMillan erklingt das 2. Violinkonzert von Karol Szymanowski. Als Solistin ist Nicola Benedetti zu hören, die schottische Violinvirtuosin mit italienischen Wurzeln, die bereits auch mit dem hr-Sinfonieorchester zu erleben war. Am Schluss des Konzertabends steht die eindrucksvolle Symphonie fantastique von Hector Berlioz.

22:30 Uhr Jazz Now
Aus dem Dschungel der
Neuveröffentlichungen
Am Mikrofon: Guenter Hottmann
23:00 Uhr Nachrichten und Wetter



23:04 Uhr Doppelkopf

Am Tisch mit Anita Djafari, "Weltenwandlerin"
Gastgeberin: Ursula May

(Wh. von 12.05 Uhr)
 
 

Programm

März 2017  »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31    
 

jetzt auf hr2:

hr2 Programm komplett

Die Vorschau heute, als Kalender oder für Sie als Download. [mehr]

Was lief wann?

Informationen zu Musik-Titeln und -Stücken auf hr2.de [mehr]
 

Download

Kalenderwochen

Das hr2-Programm im Überblick

Zum Download pdf rtf 11.9.-17.9.
Zum Download pdf rtf 18.9.-24.9.
Zum Download pdf rtf 25.9.-1.10.
Zum Download pdf rtf 2.10.-8.10.
Zum Download pdf rtf 9.10.-15.10.
Zum Download pdf rtf 16.10.-22.10.
Zum Download pdf rtf 23.10.-29.10.
Zum Download pdf rtf 30.10.-5.11.
Zum Download pdf rtf 6.11.-12.11.
Zum Download pdf rtf 13.11.-19.11.

Videotext online

Das komplette Angebot des hr-Fernsehtextes gibt es jetzt auch bei hr-online. [hr-text]
 

Tipp

hr2-Newsletter

Mit dem hr2-Newsletter bleiben Sie immer auf dem Laufenden. [mehr]
 
hr-online enthält Links zu anderen Internetangeboten. Wir übernehmen keine Verantwortung für Inhalte fremder Webseiten.
SZM-Daten dieser Seite