hr-online Informationen aus Hessen
hr2.de
hr2.de
Programm

15.04.2017


00:00 Uhr Nachrichten und Wetter



00:05 Uhr ARD-Nachtkonzert (I)

präsentiert von BR-KLASSIK
Richard Strauss: "Don Juan", op. 20 (SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg: François-Xavier Roth); Maurice Ravel: "Menuet antique" (SWR Radio-Sinfonieorchester Stuttgart: Stéphane Denève); Ernst Eichner: Harfenkonzert C-Dur, op. 6, Nr. 1 (Silke Aichhorn, Harfe; Kurpfälzisches Kammerorchester: Stefan Fraas); Hector Berlioz: "Tristia", op. 18 (SWR Vokalensemble Stuttgart; SWR Sinfonieorchester Baden-Baden: Sylvain Cambreling); Carl Maria von Weber: "Aufforderung zum Tanz", op. 65 (Lucia Huang und Sebastian Euler, Klavier); Franz Schubert: Symphonie Nr. 1 D-Dur, D 82 (SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg: Hans ...
02:00 Uhr Nachrichten und Wetter



02:03 Uhr ARD-Nachtkonzert (II)
Wolfgang Amadeus Mozart: Sinfonia concertante Es-Dur, KV 364 (Gidon Kremer, Violine; Kim Kashkashian, Viola; Wiener Philharmoniker: Nikolaus Harnoncourt); Giuseppe Martucci: Notturno, op. 70, Nr. 1 (Orchestra Sinfonica di Roma: Francesco La Vecchia); Robert Schumann: Klaviertrio F-Dur, op. 80 (Isabelle Faust, Violine; Jean-Guihen Queyras, Violoncello; Alexander Melnikov, Hammerklavier); Peter Tschaikowsky: Symphonie Nr. 6 h-Moll, op. 74 - "Pathétique" (Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks: Mariss Jansons)
04:00 Uhr Nachrichten und Wetter



04:03 Uhr ARD-Nachtkonzert (III)
Johann Christian Bach: Cembalokonzert f-Moll (Christine Schornsheim, Cembalo; Berliner Barock-Compagney); Ralph Vaughan Williams: "The lark ascending" (Pinchas Zukerman, Violine; English Chamber Orchestra: Daniel Barenboim); Saverio Mercadante: Flötenkonzert Nr. 1 E-Dur, op. 49 (Sinfonia Finlandia, Flöte und Leitung: Patrick Gallois)
05:00 Uhr Nachrichten und Wetter



05:03 Uhr ARD-Nachtkonzert (IV)
Gaetano Latilla: Sinfonia G-Dur (Europa Galante: Fabio Biondi); Felix Mendelssohn Bartholdy: Konzertstück f-Moll, op. 113 (The Clarinotts); Heitor Villa-Lobos: "Bachiana brasileira Nr. 5", Aria (Nicolas Altstaedt, Violoncello; Elsbeth Moser, Bayan); Jean Françaix: Concertino (Jean-Yves Thibaudet, Klavier; Orchestre symphonique de Montréal: Charles Dutoit); Conradin Kreutzer: Variationen B-Dur (Klaus Thunemann, Fagott; Academy of St.Martin-in-the-Fields: Neville Marriner); Franz Xaver Dussek: Symphonie B-Dur (Helsinki Baroque Orchestra: Aapo Häkkinen)
06:00 Uhr Nachrichten und Wetter



06:04 Uhr Kulturfrühstück
6.15 Gedicht

6.30 Zuspruch
Pfarrerin Ute Zöllner, Kassel

7.00 Nachrichten
7.55 Kulturplaner - Heute in Hessen
8.00 Nachrichten
8.15 Kulturpresseschau
9.00 Nachrichten
9.15 Gedicht (Wh. von 6.15 Uhr)

9.30 Lesezeit
Eva Demski:
Wo die Liebe hinfällt
Es liest die Autorin
10:00 Uhr Nachrichten und Wetter



10:04 Uhr Treffpunkt hr-Sinfonieorchester
Unter anderem mit:
Sibelius: Violinkonzert d-Moll op. 47 (James Ehnes / Andrés Orozco-Estrada)
11:55 Uhr Kulturplaner - Heute in Hessen



12:00 Uhr Nachrichten und Wetter



12:04 Uhr Hörbuchzeit
Neuerscheinungen und Klassiker, Rezensionen und Gespräche
13:00 Uhr Nachrichten und Wetter



13:04 Uhr Hörbar
Musik grenzenlos
14:00 Uhr Nachrichten und Wetter



14:04 Uhr Lauschinsel - Radio für Kinder
Das Gold des Hasen

Von Martin Baltscheit
Gelesen vom Autor
(hr 2013)
Der Angsthase ist gestorben! In seinem Testament bestimmt er den größten Hasenfuß des Waldes zum Erben seines gewaltigen Goldschatzes. Wer aber hat die meiste Angst? Natürlich ist jedes Tier davon überzeugt, Anspruch auf das Erbe zu haben. Doch ausgerechnet der große, böse Wolf schlottert am allermeisten vor Rotkäppchen, dem Jäger, ja sogar vor den sieben Geißlein! Wenn das so ist, fällt die Entscheidung natürlich leicht: Er soll den Schatz erhalten. Doch kaum sind die Tiere gegangen, lacht sich der listige Geselle ins Fäustchen. Zufrieden schiebt er den Schatz in seine Höhle und zählt seine Goldstücke. Es dauert jedoch nicht lange, da breitet sich ein seltsames Gefühl in seinem Magen aus: Wer soll bloß auf seinen Schatz aufpassen, während er außer Haus ist? Neben der fuchsigen Hasengeschichte gibt es im Lauschinsel-Osternest weitere klangvolle Ostereier auf die Hasenohren.

14:45 Uhr Trialog der Kulturen – Was glaubst du denn?
Das hr2-Kinderfunkkolleg Religion:
Was kommt nach dem Tod?
Von Juliane Spatz
www.kinderfunkkolleg-trialog.de
Kein Mensch weiß wirklich, was nach dem Tod kommt. Geht es weiter? Oder ist dann alles vorbei? Religionen versuchen, darauf Antworten zu geben. Auch Judentum, Christentum und Islam. Von der Seele, die ewig lebt, ist da die Rede, von Himmel und Hölle, von Auferstehung und einem Jüngsten Gericht. Aber was ist damit gemeint? Woher kommen diese Vorstellungen? Was haben sie mit unserem Leben hier und jetzt zu tun? Worin sind sich die drei Religionen einig – und worin unterscheiden sie sich?

15:00 Uhr Nachrichten und Wetter



15:04 Uhr Musikszene Hessen
Aktuelle Berichte, Konzertmitschnitte und Hintergründe aus dem hessischen Musikleben
Am Mikrofon: Alf Haubitz
17:00 Uhr Nachrichten und Wetter



18:00 Uhr Nachrichten und Wetter



18:04 Uhr Kulturszene Hessen
Verzeihen - Von der Kunst loszulassen
Verzeihen heißt dem Wort nach: Verzicht auf Vergeltung. Wer verzeiht, bezichtigt nicht länger andere für das eigene Leid, sinnt nicht auf Rache oder juristische Genugtuung, sondern lässt es gut sein. Führt das Verzeihen zu Heilung, gar Versöhnung – oder ereignet es sich jenseits allen Zwecks? Svenja Flaßpöhler ist promovierte Philosophin und stellvertretende Chefredakteurin des „Philosophie Magazins“. Im Gespräch mit hr2-Moderator Martin Maria Schwarz spricht sie über ihr Buch „Verzeihen: Vom Umgang mit der Schuld“. Eine Aufzeichnung vom 7. September 2016 im Sinclair Haus Bad Homburg.

19:00 Uhr Nachrichten und Wetter



19:04 Uhr Live Jazz
Gregory Porter & Band
Tivon Pennicott, ts | Chip Crawford, p | Jahmal Nichols, b | Emanuel Harrold, dr | Gregory Porter, voc | Pori Jazz Festival 2016, Pori / Finland, Lokki Stage, Kirjurinluoto, Juli 2016
Am Mikrofon: Daniella Baumeister
20:00 Uhr Nachrichten und Wetter



20:04 Uhr Wiederentdeckt:
Die Oper "Hamlet" von Franco Faccio

Amleto - Pavel Černoch
Claudio - Claudio Sgura
Gertrude - Dshamilja Kaiser
Ofelia - Iulia Maria Dan
Laerte - Paul Schweinester
Marcello - Bartosz Urbanowicz
Orazio - Sébastien Soulès
Polonio - Eduard Tsanga
Geist des verstorbenen Königs - Gianluca Buratto

Philharmonischer Chor Prag
Wiener Symphoniker
Leitung: Paolo Carignani

(Aufnahme vom 20. Juli 2016 aus dem Festspielhaus in Bregenz)


Anschließend, etwa ab 22.30 Uhr:
Mozart: Klavierkonzert B-Dur KV 238 (Murray Perahia, Solist und Dirigent / English Chamber Orchestra)
„Essere o non essere“ – das ist hier die Frage: Einen ungestümen, leidenschaftlichen Hamlet präsentieren der Komponist Franco Faccio und der Librettist Arrigo Boito in ihrer Oper „Amleto“ (Hamlet). Mitten im Krönungsfest für den neuen König Claudio beginnt diese Oper. Hamlet kann seine dunkle Ahnung, dass Claudio seinen Vater ermordet und sich dessen Krone und Frau zu eigen gemacht hat, nur schwer zurückhalten. Aus Claudios Trinklied wird ein zynisches Requiem für die Verstorbenen. Nach der Uraufführung in Genua 1865 und einer Neuproduktion sechs Jahre später an der Mailänder Scala verschwand „Amleto“ vollkommen von der Bildfläche. Der Komponist Franco Faccio zog das Werk enttäuscht zurück, schrieb nie mehr eine Note und machte fortan „nur“ noch als großer Verdi-Dirigent von sich reden. Erst 2002 stieß der amerikanische Dirigent Anthony Barrese auf die verschollene Oper. Er begann mit der aufwendigen Restaurierungsarbeit der Partitur und initiierte eine Teilaufführung in Amerika. Die Bregenzer Festspiele holten Faccios „Amleto“ nun zurück nach Europa. Der Dirigent Paolo Carignani, von 1999 bis 2008 Chef der Frankfurter Oper, hat sich für dieses Werk ebenso begeistert wie Olivier Tambosi, der international gefragte Regisseur. hr2-kultur sendet eine Aufnahme dieser Opernwiederentdeckung aus dem Festspielhaus in Bregenz.

23:00 Uhr The Artist's Corner
Darmstadt Composer-Conductors

Ferienkurs-Komposition von und mit Earle Brown, Ernst Krenek, Johannes Kalitzke, Beat Furrer, Pierre Boulez u.a.
Das Archiv der eigenen Aktivitäten ist riesig. Kein anderes Archiv weltweit dokumentiert derart geschlossen die musikalische Avantgarde seit dem Zweiten Weltkrieg wie das Internationale Musikinstitut Darmstadt (IMD) mit seinen unzähligen Dokumenten zu den eigenen Ferienkursen für Neue Musik. 1946 durch Wolfgang Steinecke gegründet, wurden die Kurse schnell zum weltweiten Treffpunkt der jungen Komponisten-Generation und der Schar von Interpreten und Musikologen, die sich für aktuellste Musik und die Reflexion darüber interessierten. Bis heute halten sich diese Neugierde, Lust und Notwendigkeit. Und die Ferienkurse, die seit 1970 biennal stattfinden, wachsen von Ausgabe zu Ausgabe. Gut 500 Teilnehmer aus über 40 Ländern besuchten die Ferienkurse 2016; ein Rekord. Abgesehen von solchen für die Neue Musik beeindrucken Zahlen hat das IMD sein Archiv geöffnet. Erste Resultate sind diverse veröffentlichte CD-Boxen mit teils völlig unbekannten Audio-Materialen. In hr2-kultur werden sie an vier „The Artist’s Corner“-Terminen vorgestellt.

 
 

Programm

« April 2017  »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
          01 02
03 04 05 06 07 08 09
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
 

jetzt auf hr2:

hr2 Programm komplett

Die Vorschau heute, als Kalender oder für Sie als Download. [mehr]

Was lief wann?

Informationen zu Musik-Titeln und -Stücken auf hr2.de [mehr]
 

Download

Kalenderwochen

Das hr2-Programm im Überblick

Zum Download pdf rtf 15.5.-21.5.
Zum Download pdf rtf 22.5.-28.5.
Zum Download pdf rtf 29.5.-4.6.
Zum Download pdf rtf 5.6.-11.6.
Zum Download pdf rtf 12.6.-18.6.
Zum Download pdf rtf 19.6.-25.6.
Zum Download pdf rtf 26.6.-2.7.
Zum Download pdf rtf 3.7.-9.7.
Zum Download pdf rtf 10.7.-16.7.
Zum Download pdf rtf 17.7.-23.7.

Videotext online

Das komplette Angebot des hr-Fernsehtextes gibt es jetzt auch bei hr-online. [hr-text]
 

Tipp

hr2-Newsletter

Mit dem hr2-Newsletter bleiben Sie immer auf dem Laufenden. [mehr]
 

Kultur-News

 
hr-online enthält Links zu anderen Internetangeboten. Wir übernehmen keine Verantwortung für Inhalte fremder Webseiten.
SZM-Daten dieser Seite