hr-online Informationen aus Hessen
hr2.de
hr2.de
Programm

25.04.2017


00:00 Uhr Nachrichten und Wetter



00:05 Uhr ARD-Nachtkonzert (I)

präsentiert von BR-KLASSIK
Nikolaj Rimskij-Korsakow: Ouvertüre über russische Themen, op. 28 (Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin: Michail Jurowski); Georg Friedrich Händel: "Feuerwerksmusik", HWV 351 (Deutsches Symphonie-Orchester Berlin: Ton Koopman); Alfredo Casella: Violinkonzert a-Moll, op. 48 (Matthias Wollong, Violine; Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin: Vladimir Jurowski); Marianne Martínez: "La Tempesta", Kantate (Barbara Tisler, Sopran; Spirit of Musicke); Robert Schumann: Symphonie Nr. 1 B-Dur - "Frühlings-Symphonie" (Brandenburgisches Staatsorchester Frankfurt: Gaetano d'Espinosa)
02:00 Uhr Nachrichten und Wetter



02:03 Uhr ARD-Nachtkonzert (II)
Alban Berg: "Lyrische Suite" (Arditti Quartet); Gustav Mahler: Symphonie Nr. 6 a-Moll - "Tragische" (Chicago Symphony Orchestra: Georg Solti); Franz Schubert: Moment musical As-Dur, D 780, Nr. 6 (Igor Levit, Klavier)
04:00 Uhr Nachrichten, Wetter



04:03 Uhr ARD-Nachtkonzert (III)
Léo Delibes: "Coppélia", Prélude und zwei Tänze aus dem 1. Akt (Orchestre du Théâtre National de l'Opéra de Paris: Jean-Baptiste Mari); Hector Berlioz: "Harold en Italie", op. 16 (Gérard Caussé, Viola; Orchestre Révolutionnaire et Romantique: John Eliot Gardiner)
05:00 Uhr Nachrichten und Wetter



05:03 Uhr ARD-Nachtkonzert (IV)
Carl Maria von Weber: ”Der Beherrscher der Geister”, Ouvertüre (Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks: Wolfgang Sawallisch); Antonio Vivaldi: Oboenkonzert C-Dur, R 451 (Zefiro; Oboe und Leitung: Alfredo Bernardini); Claude Debussy: ”Tarantelle styrienne” (Zoltán Kocsis, Klavier); Enrique Granados: ”Goyescas”, Intermezzo (New Philharmonia Orchestra: Rafael Frühbeck de Burgos); Johann Christian Bach: Grande Ouvertüre E-Dur, op. 18, Nr. 5 (Cappella Coloniensis: Hans-Martin Linde); Ermanno Wolf-Ferrari: ”Il campiello”, Intermezzo (Academy of St.Martin-in-the-Fields: Neville Marriner); Ferdinand Hiller: Klavierkonzert Nr. 1 f-Moll, Allegro moderato e con grazia (Tasmanian Symphony Orchestra, Klavier und Leitung: Howard Shelley)
06:00 Uhr Nachrichten und Wetter



06:05 Uhr Kulturfrühstück
6.15 Gedicht

6.30 Zuspruch
Pfarrer Dr. Ulf Häbel,
Laubach-Freienseen

7.00 Nachrichten
7.30 Frühkritik
7.55 Kulturplaner - Heute in Hessen
8.00 Nachrichten
8.15 Kulturpresseschau
8.30 Buchbesprechung
9.00 Nachrichten
9.15 Gedicht (Wh. von 6.15 Uhr)

9.30 Lesezeit
Frankfurt liest ein Buch
Herbert Heckmann:
Benjamin und seine Väter (6)
Gelesen vom Autor
(Wh. ca. 15.00 Uhr)
10:00 Uhr Nachrichten und Wetter



10:05 Uhr Klassikzeit
Unter anderem mit:
Ponchielli: Tanz der Stunden aus "La Gioconda" (Sinfonieorchester Göteborg / Neeme Järvi) • Beethoven: Violinkonzert D-Dur op. 61 (Vadim Repin / Wiener Philharmoniker / Riccardo Muti) • Tschaikowsky: Capriccio italien op. 45 (Chicago Symphony Orchestra / Daniel Barenboim) • Chopin: Walzer h-Moll op. 69 Nr. 2 (Alexandre Tharaud, Klavier)
11:55 Uhr 95 Anschläge - Thesen für die Zukunft
Franziska Augstein: Verstehe deinen Gegner oder Sei lieb zu Eichhörnchen und Journalisten


12:00 Uhr Nachrichten und Wetter



12:05 Uhr Doppelkopf

Am Tisch mit Oskar Negt, "Überlebensglücklicher"
Gastgeberin: Karin Röder

(Wh. um 23.04 Uhr)
Der Philosoph und Soziologe Oskar Negt hat Glück gehabt. Sein Leben könnte als Erfolgsgeschichte erzählt werden: Als jüngstes von sieben Kindern auf einem Kleinbauernhof ohne Bildungsgüter im ostpreußischen Kapkeim aufgewachsen, wurde er zum anerkannten, in der ganzen Welt geehrten Philosophen und Soziologieprofessor. Doch Negts Kindheit und Jugend war von schmerzhaften Erfahrungen und Erlebnissen geprägt, von der Flucht mit zwei halbwüchsigen Schwestern in die sogenannte Totenstadt Königsberg und über die Ostsee nach Dänemark, wo er jahrelang in Internierungslagern lebte, bis die Familie nahe Ostberlin wieder zusammengeführt wurde. Und dann erneut flüchtete, diesmal Richtung Westen. Erst 1955, zehn Jahre nach dem Aufbruch aus Ostpreußen, fühlte er sich angekommen. Der 82-Jährige nimmt seine individuelle Geschichte zum Anlass, grundsätzliche Fragen zu stellen: über das autobiografische Schreiben, über gesellschaftliche Orientierung und persönliche Identität. Seine autobiografische Spurensuche weist weit über das eigene Schicksal hinaus. Im hr2-Doppelkopf spricht der „Überlebensglückliche“ darüber, was nötig ist, damit schwierige Ausgangsbedingungen und traumatische Erfahrungen keinen lebenslangen Opferstatus fixieren.

13:00 Uhr Nachrichten und Wetter



13:05 Uhr Klassikzeit
Unter anderem mit:
Mendelssohn: Rondo brillant Es-Dur für Klavier und Orchester op. 29 (Martin Helmchen / Königlich Flämische Philharmonie Antwerpen / Philippe Herreweghe) • Händel:
1. Suite F-Dur aus der "Wassermusik" (English Baroque Soloists / John Eliot Gardiner) • Rachmaninow: Humoreske G-Dur op. 10 Nr. 5 (Vladimir Horowitz, Klavier) • Mozart: Ouvertüre zur Oper "Così fan tutte" (La Cetra Barockorchester / Andrea Marcon) • Beethoven: Klaviersonate c-Moll op. 13 "Pathétique" (Freddy Kempf)


ca. 15.00 Lesezeit
Frankfurt liest ein Buch
Herbert Heckmann:
Benjamin und seine Väter (6)
Gelesen vom Autor
(Wh. von 9.30 Uhr)

Dukas: Der Zauberlehrling (Berliner Philharmoniker / James Levine)
16:00 Uhr Nachrichten und Wetter



16:05 Uhr Kulturcafé
Magazin am Nachmittag,
u.a. mit dem Kulturgespräch
des Tages
17:00 Uhr Nachrichten und Wetter



18:00 Uhr Nachrichten und Wetter



18:05 Uhr Der Tag

Sturmangriff von rechts – Das Spitzenteam der AfD
Ein Thema - viele Perspektiven
Moderation: Angela Fitsch
Alexander Gauland und seine halb so alte Vorstandskollegin Alice Weidel sind das neue Spitzenduo der AfD. Mit ihnen rückt die Partei weiter nach rechts, Rechtsnationale und Rechtsextremisten müssen sich nicht ausgeschlossen fühlen. Genau das wollte aber die Parteivorsitzende Frauke Petry für ihre Partei, um für das konservativ–bürgerliche Lager attraktiv zu bleiben. Aber Petry wurde nicht nur mit Handkuss auf dem jüngsten Parteitag der AfD in Köln kalt abserviert. Ihre Ideen für einen "realpolitischen Kurs" fanden noch nicht einmal Gehör. Stattdessen "rocken wir Deutschland", so rief Alice Weidel nach ihrer Wahl in den tobenden Saal hinein. Auf den ersten Blick ist sie die ideale Ergänzung zu Alexander Gauland: weitgehend unbelastet von parteiinternen Querelen, 38 Jahre jung, promovierte Volks- und Betriebswirtin, Jahrgangsbeste der Universität Bayreuth, Start-up-Beraterin. Sie spricht Mandarin und arbeitete sechs Jahre in China. Ein Land, von dem Deutschland viel lernen könne, wie sie sagt. Etwa bei der Grenzsicherung, worauf die Chinesen "größten Wert" legten. Heißt das "Deutschland rocken"? Sich abschotten gegen Europa und den Rest der Welt?

19:00 Uhr Nachrichten und Wetter



19:04 Uhr Hörbar
Musik grenzenlos
20:00 Uhr Nachrichten und Wetter



20:04 Uhr Kammerkonzert des hr-Sinfonieorchesters
Mariane Vignand und Rachelle Betancourt, Violine
Stefanie Pfaffenzeller, Violine / Viola
Ulrich Horn und Valentin Scharff, Violoncello
Nami Ejiri, Klavier

Schubert: Nocturne für Klaviertrio Es-Dur D 897 • Mozart: Klaviertrio B-Dur KV 502 • Schubert: Streichquintett C-Dur D 956

(Aufnahme vom 4. Dezember 2016 aus dem hr-Sendesaal)
Mozart und Schubert sind stets Garanten für ein erfüllendes Kammermusikprogramm. So war es auch in diesem Konzert am 4. Dezember 2016 im hr-Sendesaal in Frankfurt, das hr2-kultur heute als Aufnahme sendet. Klassische Leichtigkeit und Brillanz, gepaart mit „zigeunerischen“ Klängen und „alla turca“-Elemente sind dabei im Mozart'schen Klaviertrio ebenso zu erleben wie der untrügliche Sinn für dramatische Kontraste. Schuberts Notturno und sein Streichquintett sind von entrückter Klangschönheit und dramatischen Kontrasten sowie von Rätselhaftigkeit und musikalischer Vollkommenheit geprägt.

22:00 Uhr Spätlese
Brian Friel: Mein nächster Verwandter
Gelesen von Helmut Winkelmann
22:30 Uhr Jazzgroove
An den Rändern des Jazz
Am Mikrofon: Guenter Hottmann
23:00 Uhr Nachrichten und Wetter



23:04 Uhr Doppelkopf

Am Tisch mit Oskar Negt, "Überlebensglücklicher"
Gastgeberin: Karin Röder

(Wh. von 12.05 Uhr)
 
 

Programm

April 2017  »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
          01 02
03 04 05 06 07 08 09
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
 

jetzt auf hr2:

hr2 Programm komplett

Die Vorschau heute, als Kalender oder für Sie als Download. [mehr]

Was lief wann?

Informationen zu Musik-Titeln und -Stücken auf hr2.de [mehr]
 

Download

Kalenderwochen

Das hr2-Programm im Überblick

Zum Download pdf rtf 17.7.-23.7.
Zum Download pdf rtf 24.7.-30.7.
Zum Download pdf rtf 31.7.-6.8.
Zum Download pdf rtf 7.8.-13.8.
Zum Download pdf rtf 14.8.-20.8.
Zum Download pdf rtf 21.8.-27.8.
Zum Download pdf rtf 28.8.-3.9.
Zum Download pdf rtf 4.9.-10.9.
Zum Download pdf rtf 11.9.-17.9.

Videotext online

Das komplette Angebot des hr-Fernsehtextes gibt es jetzt auch bei hr-online. [hr-text]
 

Tipp

hr2-Newsletter

Mit dem hr2-Newsletter bleiben Sie immer auf dem Laufenden. [mehr]
 

Kultur-News

 
hr-online enthält Links zu anderen Internetangeboten. Wir übernehmen keine Verantwortung für Inhalte fremder Webseiten.
SZM-Daten dieser Seite