hr-online Informationen aus Hessen
hr2.de
hr2.de
Programm

18.07.2017


00:00 Uhr Nachrichten und Wetter



00:05 Uhr Das ARD-Nachtkonzert (I)

präsentiert von BR-KLASSIK
Ludwig van Beethoven: Symphonie Nr. 1 C-Dur, op. 21 (Berliner Philharmoniker: Herbert von Karajan); Robert Schumann: Sinfonische Etüden, op. 13 (Emre Elivar, Klavier); Georg Friedrich Händel: Aus "Wassermusik" (Deutsches Symphonie-Orchester Berlin: Andrew Manze); Albert Dietrich: Violoncellokonzert g-Moll, op. 32 (Alban Gerhardt, Violoncello; Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin: Hannu Lintu)
02:00 Uhr Nachrichten und Wetter



02:03 Uhr Das ARD-Nachtkonzert (II)
Reinhold Gliere: Harfenkonzert, op. 74 (Anneleen Lenaerts, Harfe; Brüsseler Philharmoniker: Michel Tabachnik); Georg Philipp Telemann: Flötenquartett d-Moll, TWV 43:d3 (Musica Antiqua Köln); Henryk Mikolaj Gorecki: Symphonie Nr. 3, op. 36 (Ingrid Perruche, Sopran; Sinfonia Varsovia: Alain Altinoglu); Johann Friedrich Fasch: Violinkonzert A-Dur, FWV L:A3 (Veronika Skuplik, Violine; La Stravaganza); Joseph Rheinberger: Fünf Hymnen, op. 140 (Johannes-Christoph Happel, Bariton; Sonntraud Engels, Orgel; Kammerchor Stuttgart: Frieder Bernius)
04:00 Uhr Nachrichten, Wetter



04:03 Uhr Das ARD-Nachtkonzert (III)
Johann Baptist Vanhal: Konzert F-Dur (Annika Wallin, Arne Nilsson, Fagott; The Umeå Sinfonietta: Jukka-Pekka Saraste); Johann Sebastian Bach: Orgelkonzert C-Dur, BWV 594 (Gunther Rost, Orgel); Ignaz Moscheles: "Recollections of Ireland", op. 69 (Tasmanian Symphony Orchestra, Klavier und Leitung: Howard Shelley)
05:00 Uhr Nachrichten und Wetter



05:03 Uhr Das ARD-Nachtkonzert (IV)
Antonio Rosetti: Hornkonzert Es-Dur, Allegro moderato, M C48 (Peter Francomb, Horn; Northern Sinfonia: Howard Griffiths); Johann Daniel Mylius: Drei Tänze (Lutz Kirchhof, Laute); Antonio Vivaldi: Konzert g-Moll, R 531 (Georg Faust, Kristin von der Goltz, Violoncello; Berliner Barock Solisten, Violine und Leitung: Rainer Kussmaul); Joaquin Turina: Zapateado, op. 8, Nr. 3 (Alicia de Larrocha, Klavier); William Boyce: Sinfonie B-Dur, op. 2, Nr. 1 (Academy of Ancient Music: Christopher Hogwood); Elias Parish-Alvars: "La Mandoline", op. 84 (Xavier de Maistre, Harfe); Pietro Locatelli: Concerto grosso g-Moll, op. 1, Nr. 12 (Concerto Köln)
06:00 Uhr Nachrichten und Wetter



06:05 Uhr Kulturfrühstück
6.15 Gedicht

6.30 Zuspruch
Pfarrer Dr. Ulf Häbel, Laubach-Freienseen

7.00 Nachrichten
7.30 Frühkritik
7.55 Kulturplaner - Heute in Hessen
8.00 Nachrichten
8.15 Kulturpresseschau
8.30 Buchbesprechung
9.00 Nachrichten
9.15 Gedicht (Wh. von 6.15 Uhr)

9.30 Lesezeit
Bodo Kirchhoff:
Betreff:
Einladung zu einer Kreuzfahrt (2)
Gelesen vom Autor
10:00 Uhr Nachrichten und Wetter



10:05 Uhr Klassikzeit
Unter anderem mit:
Beethoven: Sechs Variationen D-Dur op. 76 (Evgenia Rubinova, Klavier) • Saint-Saëns: "Samson et Dalila" - Arie der Dalila "Mon coeur s'ouvre à ta voix" (Marjana Lipovsek, Mezzosopran / Münchner Rundfunkorchester / Giuseppe Patané) • Beethoven: 4. Sinfonie B-Dur op. 60 (Gewandhausorchester / Kurt Masur) • Brahms: Rhapsodie g-Moll op. 79 Nr. 2 (Ragna Schirmer, Klavier) • Gluck: Chaconne aus "Armida" (Bayerische Kammerphilharmonie / David Syrus)
11:55 Uhr Kulturplaner - Heute in Hessen



12:00 Uhr Nachrichten und Wetter



12:05 Uhr Doppelkopf

Am Tisch mit Constanze Becker, "Bühnen-Begeisterte"
Gastgeberin: Sylvia Schwab


Constanze Becker ist die herausragende Schauspielerin am Frankfurter Theater. Sie hat viele wichtige Auszeichnungen erhalten („Schauspielerin des Jahres“, mehrere Einladungen zum Berliner Theatertreffen, Eysoldt-Ring) und seit Jahren eine Fan-Gemeinde in ganz Deutschland. Constanze Beckers Gestaltung der Medea des Euripides, der Penthesilea von Kleist oder von Shakespeares Cordelia und anderen tragischen Heldinnen brachten der 38-Jährigen den Ruf ein, „eine der wenigen echten Tragödinnen unserer Tage“ zu sein. Im hr2-Doppelkopf spricht Constanze Becker mit Sylvia Schwab über ihre Leidenschaft fürs Theaterspiel, über Komik und Tragik, ihre Rollen und ihr Publikum, über ihre Ziele und Überzeugungen. Sie analysiert die professionelle Distanz zwischen Alltagsleben und Bühnenauftritt und erzählt von ihrem Familienalltag mit Kindern und ihrem Mann, dem Schauspieler Oliver Kraushaar. Schließlich blickt sie zurück auf fruchtbare Jahre in Frankfurt und freut sich auf Berlin, denn sie wird im Sommer 2017 mit dem Frankfurter Intendanten Oliver Reese und einigen Kollegen zum Berliner Ensemble wechseln.

13:00 Uhr Nachrichten und Wetter



13:05 Uhr Klassikzeit
Unter anderem mit:
Mozart: Ouvertüre zu "Die Zauberflöte" (La Cetra Barockorchester / Andrea Marcon) • Chopin: 2. Klavierkonzert f-Moll op. 21 (Jean-Yves Thibaudet / Philharmonisches Orchester Rotterdam / Valerij Gergejew) • Bach: "Wachet auf ! ruft uns die Stimme" (Ophélie Gaillard, Violoncello / Ensemble Pulcinella) • Massenet: Méditation aus "Thais" (Renaud Capuçon, Violine / Deutsche Kammerphilharmonie / Daniel Harding) • Händel: Concerto grosso C-Dur HWV 318 "Das Alexanderfest" (Academy of St. Martin-in-the-Fields / Neville Marriner)

ca. 15.00 Lesezeit
Ingo Schulze: "Peter Holtz - Sein glückliches Leben erzählt von ihm selbst" (1)
Gelesen vom Autor

Liszt: 3. Liebestraum As-Dur (Yundi Li, Klavier) • Elgar: Streicherserenade e-Moll op. 20 (Philharmonia Orchestra / Andrew Davis)
16:00 Uhr Nachrichten und Wetter



16:05 Uhr Kulturcafé
Magazin am Nachmittag,
u.a. mit dem Kulturgespräch
des Tages
17:00 Uhr Nachrichten und Wetter



18:00 Uhr Nachrichten und Wetter



18:05 Uhr Der Tag

Der Tag auf Weltreise: Brüssel
Ein Thema - viele Perspektiven
Moderation: Angela Fitsch
Brüssel hat viele Identitäten. Hier leben Flamen und Wallonen. Hier prägen Afrikaner ein Stadtviertel namens "Matongé", wo Gerüche und Geschäfte an den Kongo erinnern. Ebenfalls Teil von Brüssel ist das überwiegend von muslimischen Migranten bewohnte Molenbeek. Es genießt seit den jüngsten Terroranschlägen einen schlechten Ruf. Wer sich für die Architektur des Jugendstils begeistert, kommt in Brüssel auch auf seine Kosten. Diesen Stil nennt man hier Art Nouveau. Er prägt ganze Straßenzüge der belgischen Metropole. Und dann natürlich das Brüssel der Europäischen Union und der Nato. Die Hauptquartiere dieser Institutionen sind ästhetisch zwar nicht besonders ansprechend. Sie stehen aber für Macht und Einfluss. Gehören zum Selbstbewusstsein der Stadt und ihrer Bewohner. Ein Besuch dort ist also unverzichtbar.

19:00 Uhr Nachrichten und Wetter



19:04 Uhr Hörbar
Musik grenzenlos
20:00 Uhr Nachrichten und Wetter



20:04 Uhr ARD Radiofestival 2017
Kissinger Sommer:
Das BBC Symphony Orchestra unter Sakari Oramo

Patricia Kopatchinskaja, Violine

Mendelssohn: Hebriden-Ouvertüre op. 26 • Sibelius: Violinkonzert d-Moll op. 47 • Tschaikowsky: 4. Sinfonie f-Moll op. 36

(Aufnahme vom 24. Juni 2017 aus dem Max-Littmann-Saal)

Anschließend:
Das Ostbottnische Kammerorchester beim Mozartfest Würzburg
Alina Pogostkina, Violine
Leitung: Sakari Oramo

Sibelius: Rakastava op. 14 • Mozart: 4. Violinkonzert D-Dur KV 218 • Rautavaara: Adagio celeste • Mozart: Serenade G-Dur KV 525 „Eine kleine Nachtmusik“

(Aufnahme vom 10. Juni 2017 aus dem Kaisersaal der Residenz)

.........................................................
Der „Kissinger Sommer“, das internationale Musikfestival im Norden Frankens, steht dieses Jahr unter dem Motto „1830 – Romantische Revolution“. Dem Aufbruch in ein neues Zeitalter spüren die Konzerte mit epochalen Werken und aufregenden Interpreten nach. Im Mittelpunkt steht heute Abend die zurzeit wohl außergewöhnlichste Geigerin unserer Zeit: Patricia Kopatchinskaja, 1977 in Moldawien geboren, heute Wahlschweizerin und 2017 vom Festival zum „Artist in Residence“ gekürt. Von der Renaissance bis zur neuesten Musik reicht ihr Repertoire, welches sie provozierend unkonventionell, immer aber atemberaubend elektrisierend zum Klingen bringt. Mit Jean Sibelius Violinkonzert spielt sie ein Werk, das gut zu ihr passt. Es ist die unkonventionellste, eigenwilligste und „kantigste“ Komposition unter den berühmtesten Violinkonzerten der Romantik! Unterstützt wird sie vom Finnen Sakari Oramo, Chefdirigent und am Pult des BBC Symphony Orchestra. Neben Landsmann Sibelius, dirigiert er Tschaikowskys 4. Sinfonie und Mendelssohns „Hebriden“-Ouvertüre.

22:30 Uhr ARD Radiofestival 2017
Die Lesung


Ingo Schulze: "Peter Holtz - Sein glückliches Leben erzählt von ihm selbst" (2)
Utopie als Lebensmodell - Ingo Schulzes neuer Roman
23:00 Uhr Nachrichten und Wetter



23:04 Uhr ARD Radiofestival 2017
Das Gespräch


Norbert Joa im Gespräch mit
Bibiana Beglau


23:30 Uhr ARD Radiofestival 2017
Jazz

Vorhang auf! – Höhepunkte des WDR3 Jazzfests in Gütersloh 2017
Am Mikrofon: Tinka Koch
 
 

Programm

« Juni 2017  »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01 02 03 04
05 06 07 08 09 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30    
 

jetzt auf hr2:

hr2 Programm komplett

Die Vorschau heute, als Kalender oder für Sie als Download. [mehr]

Was lief wann?

Informationen zu Musik-Titeln und -Stücken auf hr2.de [mehr]
 

Download

Kalenderwochen

Das hr2-Programm im Überblick

Zum Download pdf rtf 17.7.-23.7.
Zum Download pdf rtf 24.7.-30.7.
Zum Download pdf rtf 31.7.-6.8.
Zum Download pdf rtf 7.8.-13.8.
Zum Download pdf rtf 14.8.-20.8.
Zum Download pdf rtf 21.8.-27.8.
Zum Download pdf rtf 28.8.-3.9.
Zum Download pdf rtf 4.9.-10.9.
Zum Download pdf rtf 11.9.-17.9.
Zum Download pdf rtf 18.9.-24.9.

Videotext online

Das komplette Angebot des hr-Fernsehtextes gibt es jetzt auch bei hr-online. [hr-text]
 

Tipp

hr2-Newsletter

Mit dem hr2-Newsletter bleiben Sie immer auf dem Laufenden. [mehr]
 

Kultur-News

 
hr-online enthält Links zu anderen Internetangeboten. Wir übernehmen keine Verantwortung für Inhalte fremder Webseiten.
SZM-Daten dieser Seite