hr-online Informationen aus Hessen
hr2.de
hr2.de
Programm

16.07.2017


00:00 Uhr Nachrichten und Wetter



00:05 Uhr Das ARD-Nachtkonzert (I)

präsentiert von BR-KLASSIK
Sergej Prokofjew: Aus "Cinderella Suite", op. 109 (Rundfunk-Sinfonieorchester Saarbrücken: Thierry Fischer); Louis Théodore Gouvy: Sinfonietta D-Dur, op. 80 (Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern: Jacques Mercier); Franz Schubert: Ouvertüre B-Dur, D 470 (Rundfunk-Sinfonieorchester Saarbrücken: Marcello Viotti); Dmitrij Schostakowitsch: Streichquartett c-Moll, op. 110 (Rasumowsky Ouartett); Johann Sebastian Bach: "Ich freue mich in dir" (Lautten Compagney: Wolfgang Katschner); Felix Mendelssohn Bartholdy: Klavierkonzert Nr. 2 d-Moll, op. 40 (Ragna Schirmer, Klavier; Rundfunk-Sinfonieorchester Saarbrücken: Günther Herbig)
02:00 Uhr Nachrichten und Wetter



02:03 Uhr Das ARD-Nachtkonzert (II)
Angel Illarramendi: Symphonie Nr. 4 - "Ingenua" (Maite Arruabarrena, Mezzosopran; Orquesta Sinfónica de Euskadi: José Miguel Pérez-Sierra); Wolfgang Amadeus Mozart: Sonate B-Dur, KV 333 (Fazil Say, Klavier); Georg Friedrich Händel: "Solomon", 2. Akt, HWV 67 (Susan Gritton, Carolyn Sampson, Sopran; Sarah Connolly, Alt; Mark Padmore, Tenor, David Wilson-Johnson, Bass; RIAS Kammerchor; Akademie für Alte Musik Berlin: Daniel Reuss)
04:00 Uhr Nachrichten und Wetter



04:03 Uhr Das ARD-Nachtkonzert (III)
Maurice Ravel: Boléro (Jacques Loussier Trio); Johann Sebastian Bach: Konzert E-Dur, BWV 1053 (Andreas Staier, Cembalo; Freiburger Barockorchester); Sergej Tanejew: Aus "Zwölf Chöre auf Worte von Jakov Polonskij", op. 27 (SWR Vokalensemble Stuttgart: Marcus Creed)
05:00 Uhr Nachrichten und Wetter



05:03 Uhr Das ARD-Nachtkonzert (IV)
Francesco Durante: Concerto Nr. 3 Es-Dur (Concerto Köln); Ludwig van Beethoven: Romanze F-Dur, op. 50 (Patricia Kopatchinskaja, Violine; Orchestre des Champs-Élysées: Philippe Herreweghe); Isaac Albéniz: "Torre bermeja", op. 92, Nr. 12 (David Russell, Gitarre); Ralph Vaughan Williams: "Serenade to music" (Elizabeth Connell, Anne Dawson, Linda Kitchen, Amanda Roocroft, Sopran; Diana Montague, Jean Rigby, Sarah Walker, Mezzosopran; Catherine Wyn-Rogers, Alt; John Mark Ainsley, Athur Davies, Maldwyn Davies, Martyn Hill, Tenor; Thomas Allen, Alan Opie, Bariton; John Connell, Gwynne Howell, Bass; Maciej Rakowski, Violine; English Chamber Orchestra: Matthew Best); Adam Valentin Volckmar: Klaviertrio C-Dur (Arte Ensemble Hannover); Rupert Ignaz Mayr: Suite Nr. 3 G-Dur (L'Arpa Festante: Rien Voskuilen)
06:00 Uhr Nachrichten und Wetter



06:04 Uhr Geistliche Musik
Glocken der kath. Kirche St. Antonius in Pfungstadt, Kreis Darmstadt-Dieburg
Telemann: Kantate "In allen meinen Taten" (Klaus Mertens, Bass / Vokalensemble / Il Gardellino) • Krebs: Fantasia "Eine Nachahmung der Nachtigall auf der Orgel" (Felix Friedrich) • Vivaldi: Laudate pueri Dominum RV 600 (Patricia Ciofi, Sopran / Europa Galante / Fabio Biondi) • Bach: Präludium und Fuge e-Moll BWV 548 (Franz Lerndorfer, Orgel)

Etwa ab 7:05 Uhr:
Bach: Kantate BWV 93 "Wer nur den lieben Gott lässt walten" (Deborah York, Sopran / Franziska Gottwald, Alt / Paul Agnew, Tenor / Klaus Mertens, Bass / Amsterdam Baroque Choir / Amsterdam Baroque Orchestra / Ton Koopman)
07:30 Uhr Morgenfeier
Pastoralreferentin Simone Gerlitzki, Frankfurt
08:00 Uhr Nachrichten und Wetter



08:04 Uhr Zauberflöte - Klassik für Kinder
Am Mikrofon: Maria Hertweck
09:00 Uhr Nachrichten und Wetter



09:04 Uhr Kulturfrühstück
Magazin am Vormittag
... mit Gesprächsgästen, dem Hörerwunschgedicht, Empfehlenswertem zum Lesen und Hören und dem hr2-Hörrätsel
11:30 Uhr Camino - Religionen auf dem Weg
Grünes Glück – Was Menschen in den Garten zieht
Von Stefanie Pütz
12:00 Uhr Nachrichten und Wetter



12:04 Uhr Kulturszene Hessen
Autoren im Transit: Saša Stanišić
(Wh. am nächsten Samstag
um 18.04 Uhr)
Ein deutscher Kommunist und ein Indianer sitzen am Lagerfeuer. Irgendwo in Texas. Wer könnte besser fabulieren als Saša Stanišić, wie dieses Abenteuer weitergeht! Für das gemeinsame Projekt "Autoren im Transit" von hr2-kultur und dem Kulturfonds Frankfurt RheinMain hat er sich mit der Geschichte der Siedlung "Bettina" beschäftigt – einem utopischen Ort, der grandios unterging, aber unvergessen blieb. Die nach der Schriftstellerin Bettina von Arnim benannte Siedlung am Llano River wurde 1847 von einer Gruppe junger, kommunistisch orientierter Intellektueller aus Hessen-Darmstadt und Heidelberg gegründet, existierte jedoch nur wenige Monate. Der Ort wurde danach zur Geisterstadt. Im Hessischen Landesarchiv finden sich zahlreiche Dokumente über die Bewohner der Siedlung. Doch wer waren diese Abenteurer, was trieb sie an? Saša Stanišić gibt einigen dieser Männer ein Gesicht und erzählt die Geschichte einer Glücksuche im texanischen Nirgendwo, das ein Wo werden sollte. Sie hören eine gekürzte Aufzeichnung einer öffentlichen Veranstaltung im Hauptstaatsarchiv Wiesbaden am 1. Juni.

13:00 Uhr Nachrichten und Wetter



13:04 Uhr Klassikzeit mit dem hr-Sinfonieorchester
Unter anderem mit:
Sibelius: Karelia-Suite op. 11 (Sakari Oramo) • Brahms: Alt-Rhapsodie
op. 53 (Ann Hallenberg, Mezzosopran / Collegium Vocale Gent / Philippe Herreweghe) • Ravel: Klavierkonzert G-Dur (Fazil Say / Carlos Miguel Prieto)
13:55 Uhr Kulturplaner - Heute in Hessen



14:00 Uhr Nachrichten und Wetter



14:04 Uhr Die Umsiedler
Hörspiel nach Arno Schmidt
Bearbeitung: Anna Pein
Mitwirkende:
Erzähler / Ich - Tilo Werner
Katrin - Katharina Marie Schubert
Sprecher A - Udo Schenk
Sprecher B - Jürgen Uter
Bürgermeister / Bahnbeamter - Jochen Nix
Wohnungsamtmann - Sascha Nathan
Oma Beck - Cornelia Niemann
Mutter Beck - Susanne Schäfer
sowie
Felix Karl Potyra
Mirco Kreibich
Julian Greis
Benjamin Utzerath
Christoph Luser
Yorck Dippe
Herbert Tennigkeit
Peter Kaempfe
Anne Abendroth
Klaus Manchen
Johann Dolny
u. v. a.
Regie: Oliver Sturm
Musik: Sabine Worthmann
(NDR/WDR 2017)
Über 13 Millionen Menschen waren nach dem 2. Weltkrieg auf der Flucht. Sie waren nicht willkommen, diese Hungerleider mit den sonderbaren Dialekten. Wer weiterzog, war denen, die etwas mehr hatten, am liebsten. Es entstand ein hartnäckiger, innerdeutscher Fremdenhass, der in Arno Schmidts 1953 veröffentlichtem Kurzroman „Die Umsiedler“ in scharf ausgeleuchteten Szenen eine unheimliche Aktualität erhält. Während seiner Umsiedlung lernt der Ich-Erzähler die junge Witwe Katrin kennen, die bei einem Bombenangriff einen Fuß verlor. Mit ihrer kleinen Rente, Liebeshunger und einem resoluten Lebensmut stranden die beiden in einem ihnen zugewiesenen Ort und versuchen sich dort anzusiedeln. Arno Schmidts unerhörte Metaphorik, sein extravaganter Sprachwitz, die Originalität und poetische Wucht seiner Beschreibungen hat Anna Pein in ihrer Hörspielfassung erhalten, dialogisch aufbereitet und mit dokumentarischem Zeitmaterial ergänzt.
Arno Schmidt (1914-1979) war nach Krieg und Gefangenschaft zunächst Übersetzer. Seit 1949 erscheint sein Prosawerk: Romane, zahlreiche Erzählungen, literarische Radio-Essays und eine umfangreiche Fouqué-Biographie.


15:15 Uhr Klassikzeit
Unter anderem mit:
Beethoven: 1. Klavierkonzert C-Dur op. 15 (Hannes Minnaar / The Netherlands Symphony Orchestra / Jan Willem de Vriend) • Elgar: Konzertouvertüre "Froissart" op. 19 (BBC Symphony Orchestra / Andrew Davis) • Mozart: Sinfonie C-Dur KV 338 (Mozarteum Orchester / Hubert Soudant) • Fauré: Après un rêve op. 7 Nr. 1 für Cello und Klavier (Alban Gerhardt / Cecile Licad) • Vivaldi: Violinkonzert E-Dur RV 269 "Der Frühling" (Giuliano Carmignola / Venice Baroque Orchestra / Andrea Marcon)
17:00 Uhr Nachrichten und Wetter



17:04 Uhr Kaisers Klänge

Musikalische Entdeckungsreisen mit Niels Kaiser
Sound of Hollywood – Die Welt der Filmmusik
Was wäre das Kino ohne die Filmmusik? Auch wenn sie leicht und vergnügt klingt: Filmmusik ist oft mit äußerster Präzision komponiert, dann etwa, wenn im Cartoon jeder Ton passgenau mit der Bewegung des Bildes übereinstimmt. Soundtracks können ihre Komponisten berühmt machen wie Erich Wolfgang Korngold oder Ennio Morricone. Und ohne die Nerven kitzelnde Filmmusik wäre ein Leinwandkuss von Dracula nur halb so schön.

18:00 Uhr Nachrichten und Wetter



18:04 Uhr Neues von gestern – aus den Archiven des Hessischen Rundfunks
Familie Hesselbach – Ist was passiert?
Ein Feature von Wolf Schmidt
(hr 1951)
Wir beginnen unsere Reihe „Neues von gestern“ mit einer Folge der schon in den 1950er Jahren sehr beliebten „Familie Hesselbach“. In der Sendung „Ist was passiert?“ ist Mama Hesselbach zur Kur in Bad Nauheim. Ihren Familienangehörigen, dem Papa Hesselbach, Tochter Anneliese und Sohn Willi, hat sie haarklein aufgeschrieben, was im Haushalt in ihrer Abwesenheit gemacht werden muss und wieviel Kaffee verbraucht werden darf. Ob sich die drei daran halten? Und wieso hören sie nichts von Mama Hesselbach? Im Anschluss an die Folge bringen wir ein Interview von Hans Sarkowicz mit der Historikerin Sabine Hock, die eine profunde Kennerin der „Hesselbachs“ ist, eine Biographie über die Frankfurter Volksschauspielerin Liesel Christ geschrieben hat und seit 2016 Vorsitzende der „Volkstheater Frankfurt Liesel Christ – Liesel und Gisela Christ-Stiftung“ ist.

19:00 Uhr Nachrichten und Wetter



19:04 Uhr hr-Bigband
Konzerte und Produktionen u.a. mit:
“Good On The Ground“: Vijay Iyer & hr-Bigband feat. Marcus Gilmore, cond. & arr. by Jörg Achim Keller, hr-Sendesaal Frankfurt, Juni 2016,
Teil 1
Am Mikrofon: Jürgen Schwab
20:00 Uhr Nachrichten und Wetter



20:04 Uhr ARD Radiofestival 2017
Eröffnungskonzert der Brandenburgischen Sommerkonzerte

Emmanuel Pahud, Flöte
Kammermusikakademie Potsdam
Leitung: Trevor Pinnock

Haydn: Sinfonie Nr. 47 G-Dur • Mozart: Sinfonie A-Dur KV 201 • Mozart: Flötenkonzert D-Dur KV 314 • Devienne: 7. Flötenkonzert e-Moll

(Aufnahme vom 17. Juni 2017 aus dem Dom St. Peter und Paul in Brandenburg)

Anschließend:
Kammermusik mit dem Busch-Trio

Mozart: Klaviertrio C-Dur KV 548 • Henze: Kammersonate für Klaviertrio • Robert Schumann: 1. Klaviertrio d-Moll op. 63

(Aufnahme vom 18. Juni 2017 aus der St. Nikolaikirche in Schönwalde)
23:00 Uhr Nachrichten und Wetter



23:04 Uhr ARD Radiofestival 2017
Radio Lab

Lars Ruppel: „Friss, Reim, oder stirb! – Was sich heute noch reimt“
Ein Slam-Poet sucht nach dem Reim im Hier und Jetzt
Da entkorkt die Generation ü50 einen Merlot als Begleiter zum Wortgenuss und den Jüngeren platzt die Naht der Wunde, die der Deutschunterricht hinterließ. Gehört der Reim, der einst in der Werbung, vor der Bescherung, in den Poesiealben dieses Landes kultiviert wurde, heute in den Schauschrank der veralteten Kulturtechniken, so wie der Heckenschnitt, das Überprüfen von Kassenzetteln und Moselfahrten? Poetry-Slammer Lars Ruppel verfasst einen Nachruf auf den noch lange nicht gestorbenen Reim. Er gräbt in den Untiefen des Deutschunterrichts, wo die Freude am Reim irgendwo zwischen schlechten Noten und Pubertät verschüttet wurde. Aufgerieben und bis zur Unkenntlichkeit verstümmelt vegetiert der Reim heute auf Häuserwänden, Werbeschildern oder zwischen weißhaarigen Zuhörern in Literaturhäusern. Lars Ruppel hält dagegen und verspricht ein Hochfest auf den Reim, mit Beispielen aus Slam-Poetry, Kleinkunst und Hip Hop.

23:30 Uhr ARD Radiofestival 2017
Open Music


 
 

Programm

« Juli 2017  »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
          01 02
03 04 05 06 07 08 09
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31            
 

jetzt auf hr2:

hr2 Programm komplett

Die Vorschau heute, als Kalender oder für Sie als Download. [mehr]

Was lief wann?

Informationen zu Musik-Titeln und -Stücken auf hr2.de [mehr]
 

Download

Kalenderwochen

Das hr2-Programm im Überblick

Zum Download pdf rtf 17.7.-23.7.
Zum Download pdf rtf 24.7.-30.7.
Zum Download pdf rtf 31.7.-6.8.
Zum Download pdf rtf 7.8.-13.8.
Zum Download pdf rtf 14.8.-20.8.
Zum Download pdf rtf 21.8.-27.8.
Zum Download pdf rtf 28.8.-3.9.
Zum Download pdf rtf 4.9.-10.9.
Zum Download pdf rtf 11.9.-17.9.
Zum Download pdf rtf 18.9.-24.9.

Videotext online

Das komplette Angebot des hr-Fernsehtextes gibt es jetzt auch bei hr-online. [hr-text]
 

Tipp

hr2-Newsletter

Mit dem hr2-Newsletter bleiben Sie immer auf dem Laufenden. [mehr]
 

Kultur-News

 
hr-online enthält Links zu anderen Internetangeboten. Wir übernehmen keine Verantwortung für Inhalte fremder Webseiten.
SZM-Daten dieser Seite