hr-online Informationen aus Hessen
hr2.de
hr2.de
Programm

01.09.2017


00:00 Uhr Nachrichten und Wetter



00:05 Uhr Das ARD-Nachtkonzert (I)

präsentiert von BR-KLASSIK
Johann Sebastian Bach: "Schmücke dich, o liebe Seele", BWV 654 (Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks: Michael Tilson Thomas); Johannes Brahms: Klavierquintett f-Moll, op. 34 (Solisten des jBR-Symphonieorchesters); Carl Nielsen: "Hymnus amoris", FS 21 (Selene Zanetti, Sopran; David Danholt, Tenor; Kinderchor des Staatstheaters am Gärtnerplatz; Chor des Bayerischen Rundfunks; Münchner Rundfunkorchester: Ulf Schirmer); Joachim Raff: Symphonie Nr. 7 B-Dur - "In den Alpen" (Bamberger Symphoniker: Hans Stadlmair)
02:00 Uhr Nachrichten und Wetter



02:03 Uhr Das ARD-Nachtkonzert (II)
Filippo Gragnani: Sextett A-Dur (Consortium Classicum); Nikolaj Medtner: Klavierkonzert Nr. 1 c-Moll, op. 33 (Geoffrey Tozer, Klavier; London Philharmonic Orchestra: Neeme Järvi); Georg Friedrich Händel: Suite C-Dur, HWV 443 (Roberto Loreggian, Cembalo); Sergej Rachmaninow: "Sinfonische Tänze", op. 45 (London Symphony Orchestra: Valery Gergiev)
04:00 Uhr Nachrichten und Wetter



04:03 Uhr Das ARD-Nachtkonzert (III)
George Onslow: Septett B-Dur, op. 79 (ensemble initium); Gustav Holst: Konzert, op. 49 (Andrew Watkinson, Nicholas Ward, Violine; City of London Sinfonia: Richard Hickox)
05:00 Uhr Nachrichten und Wetter



05:03 Uhr Das ARD-Nachtkonzert (IV)
Johann Strauß: "Der Zigeunerbaron", Ouvertüre (Münchner Rundfunkorchester: Ulf Schirmer); Joseph Haydn: Streichtrio G-Dur, op. 53, Nr. 1 (Florian Sonnleitner, Violine; Jürgen Weber, Viola; Hanno Simons, Violoncello); Bernhard Krol: "Pezzo festivo", op. 95 (Bach-Trompetenensemble München: Arnold Mehl); Johann Friedrich Fasch: Konzert c-Moll, FWV L:c2 (Il Fondamento Brügge: Paul Dombrecht); Ludwig van Beethoven: Sieben Variationen Es-Dur über das Thema "Bei Männern, welche Liebe fühlen", WoO 46 (Guido Schiefen, Violoncello; Olaf Dreßler, Klavier); Isaac Albéniz: "Asturias", op. 47, Nr. 5 (Yvonne Zehner, Gitarre)
06:00 Uhr Nachrichten und Wetter



06:05 Uhr Kulturfrühstück
6.15 Gedicht

6.30 Zuspruch
Dekanin Carmen Jelinek, Kaufungen

7.00 Nachrichten
7.30 Frühkritik
7.55 Kulturplaner - Heute in Hessen
8.00 Nachrichten
8.15 Kulturpresseschau
8.30 Buchbesprechung
9.00 Nachrichten
9.15 Gedicht (Wh. von 6.15 Uhr)

9.30 Lesezeit
Charles Baudelaire:
Edgar Poe, sein Leben und Werk
Gelesen von Friedrich Joloff u.a.
10:00 Uhr Nachrichten und Wetter



10:05 Uhr Klassikzeit
Unter anderem mit:
Chopin: Walzer h-Moll op. 69 Nr. 2 (Alice Sara Ott, Klavier) • Mozart: Violinkonzert B-Dur KV 207 (David Grimal / Les Dissonances) • Beethoven: 8. Sinfonie F-Dur op. 93 (hr-Sinfonieorchester / Hugh Wolff) • Wagner: "Das Rheingold" - Abendlich strahlt der Sonne Auge (René Pape, Bass / Staatskapelle Dresden / Sebastian Weigle) • Bach: Oboenkonzert A-Dur BWV 1055 (Ingo Goritzki / Bach-Collegium Stuttgart / Helmuth Rilling)
11:55 Uhr Kulturplaner - Heute in Hessen



12:00 Uhr Nachrichten und Wetter



12:05 Uhr Doppelkopf

Am Tisch mit Peter Kohlgraf, "Neu-Bischof"
Gastgeberin: Karin Röder


Peter Kohlgraf ist neuer Bischof von Mainz. Hier ist er kein Unbekannter. Kohlgraf war Professor für Pastoraltheologie an der Katholischen Hochschule Mainz, wo er im vergangenen Wintersemester auch die Aufgabe des Dekans für den Fachbereich Praktische Theologie übernahm. Diese Ämter gibt er mit der Wahl zum Bischof auf. Prof. Dr. Peter Kohlgraf wurde 1967 in Köln geboren, studierte in Bonn Theologie und besuchte das Kölner Priesterseminar. 1993 wurde er im Kölner Dom zum Priester geweiht. Nach seiner Promotion arbeitete er unter anderem als Schulseelsorger und Religionslehrer und war Stadtgruppenkaplan der Katholischen Studierenden Jugend. 2010 legte er seine Habilitation zum Thema "Glaube im Gespräch. Die Suche nach christlicher Identität und Relevanz in der alexandrinischen Vätertheologie" vor. Neben seiner Tätigkeit an der Mainzer Hochschule war Kohlgraf fünf Jahre lang Pfarrvikar in Wörrstadt und hat in dieser Zeit unter anderem auch die theologische Begleitung des Prozesses „Sozialpastoral“ im Bistum Mainz übernommen. Hier kommt also ein Bischof, der neben der wissenschaftlichen und pädagogischen Seite der Theologie auch die seelsorgerische Praxis kennt. Außerdem ist Kohlgraf ein sehr musikalischer Mensch: Er spielt sechs Instrumente. Im „hr2-Doppelkopf“ spricht der „Neu-Bischof“ unter anderem über die Bedeutung der Musik in seinem Leben.

13:00 Uhr Nachrichten und Wetter



13:05 Uhr Klassikzeit
Unter anderem mit:
Wieniawski: Scherzo-Tarantella g-Moll op. 16 (Kristóf Baráti, Violine / Gábor Farkas, Klavier) • Rachmaninow: Paganini-Rhapsodie op. 43 (Yuja Wang, Klavier / Mahler Chamber Orchestra / Claudio Abbado) • Bizet: "Carmen" - Blumenarie des Don José aus dem 2. Akt (Rolando Villazon, Tenor / Münchner Rundfunkorchester / Michel Plasson) • Mozart: Rondo D-Dur KV 485 (Sebastian Knauer, Klavier)


14.30 Jüdische Welt

Sibelius: Humoreske g-Moll op. 89
Nr. 1 (Pekka Kuusisto, Violine / Tapiola Sinfonietta)

ca. 15.00 Uhr Lesezeit
Ingo Schulze: "Peter Holtz - Sein glückliches Leben erzählt von ihm selbst" (33)
Gelesen vom Autor

Bach: Flötensonate A-Dur BWV 1032 (Emmanuel Pahud / Trevor Pinnock, Cembalo)
16:00 Uhr Nachrichten und Wetter



16:05 Uhr Kulturcafé
Magazin am Nachmittag
u.a. mit dem Kulturgespräch
des Tages
17:00 Uhr Nachrichten und Wetter



18:00 Uhr Nachrichten und Wetter



18:05 Uhr Der Tag

Vorsicht Bombe! Was vom Kriege übrig blieb
Ein Thema - viele Perspektiven
Moderation: Oliver Glaap
Ein Minenfeld hat er hinterlassen - der Zweite Weltkrieg. Ein Minenfeld, auf dem auch nach Jahrzehnten noch jeder Fehltritt tödlich sein kann. Mitten in Frankfurt zum Beispiel, wo am Sonntag eine britische Fliegerbombe entschärft werden soll - was wiederum die größte Evakuierungsaktion der deutschen Nachkriegsgeschichte auslösen wird. Immerhin ist das nur eine vorsorgliche Maßnahme, denn die Leute vom Kampfmittelräumdienst verstehen ihr Handwerk. Andere "Sprengmeister" dagegen, aus Politik und Kunst, lassen ihre Bomben genüsslich platzen - bestückt mit Nazi-Vergleichen, die - ob nun wütend, satirisch oder ironisch gemeint - jedes Mal zum Rohrkrepierer werden. Auch auf den Tag genau 78 Jahre nach dem Beginn des Zweiten Weltkriegs muss uns klar sein: Es ist ein hochexplosives Erbe, auf dem wir gehen und stehen, über das wir immer wieder stolpern und das wir doch am liebsten mit Füßen treten würden.

19:00 Uhr Nachrichten und Wetter



19:04 Uhr Hörbar
Musik grenzenlos
20:00 Uhr Nachrichten und Wetter



20:04 Uhr ARD Radiofestival 2017
Konzert vom Baltic Sea Festival in Stockholm

Gerhild Romberger, Alt
Simon O´Neill, Tenor
Philharmonisches Orchester Helsinki
Leitung: Susanna Mälkki

Sibelius: 7. Sinfonie C-Dur op. 105 • Mahler: Das Lied von der Erde

(Aufnahme vom 22. August 2017 aus der Berwaldhalle)

Anschließend:
Edinburgh International Festival - Klavierabend mit Seong-Jin Cho

Beethoven: Klaviersonate c-Moll
op. 13 „Pathétique“ • Chopin: Drei Balladen op. 23, op. 38 und op. 52

(Aufnahme vom 11. August 2017 aus der Queen’s Hall)
Kontraste: Gerhild Romberger mit Mahler und Seong-Jin Cho mit Frédéric Chopin Gustav Mahlers heimliche neunte „Das Lied von der Erde“ und Jean Sibelius letzte Sinfonie versprechen einen emotional aufwühlenden Abend. Poetische Klaviermusik von Ludwig van Beethoven und Frédéric Chopin sorgt für den entspannenden Ausgleich. Länderübergreifend eine ganze Region mit ihren speziellen musikalischen Wurzeln und Traditionen darzustellen, ist das Ziel des Baltic Sea Festivals. Die meisten Konzerte finden in der Berwaldhalle Stockholm statt, die auftretenden Künstler und Orchester stammen traditionellerweise aus dem gesamten Ostseeraum. Susanna Mälkki, seit Herbst 2016 Chefdirigentin des Helsinki Philharmonic Orchestra, hat hierfür Gustav Mahlers „Lied von der Erde“ und die letzte Sinfonie von Jean Sibelius ausgewählt. Anschließend besuchen wir das Edinburgh International Festival, welches seit 1947 zu den herausragenden schottischen Kulturereignissen gehört. Hier treffen wir auf den erst 23-jährigen Koreaner Seong-Jin Cho, der seit seinem ersten Preis beim Internationalen Chopin-Wettbewerb 2015 zu den gefragtesten Pianisten unserer Zeit zählt.

22:30 Uhr ARD Radiofestival 2017
Die Lesung


Ingo Schulze: "Peter Holtz - Sein glückliches Leben erzählt von ihm selbst" (34)
Utopie als Lebensmodell - Ingo Schulzes neuer Roman
23:00 Uhr Nachrichten und Wetter



23:04 Uhr ARD Radiofestival 2017
Das Gespräch


Marie-Christine Werner im Gespräch mit Asfa-Wossen Asserate

„Manieren“. So schlicht und deutlich ist der Titel des Buchs, mit dem er 2003 schlag-artig einem großen Publikum bekannt wurde: Asfa-Wossen Asserate, Unternehmens¬berater und Großneffe des letzten äthiopischen Kaisers mit deutschem Pass.

„Manieren“ wurde als der neue Knigge gefeiert oder auch kritisiert. Dabei ist es kein Lehrbuch für gutes Benehmen, sondern eine kulturhistorische Betrachtung. Den besonderen Verhaltensriten seiner Tübinger Wahlheimat und vor allem der Gastronomie dort widmete Asserate das Buch „Draußen nur Kännchen“.
Aber auch zu gewichtigeren Themen schaltet sich Asserate immer wieder in Diskussionen ein, etwa zur Flüchtlingsproblematik. Hier kritisiert er die Entwicklungshilfepolitik der Geberländer ebenso wie das Verhalten afrikanischer Machthaber.


23:30 Uhr ARD Radiofestival 2017
Jazz

Preview – Neue Jazz-Produktionen
Am Mikrofon: Thomas Loewner
 
 

Programm

« September 2017  »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30  
 

jetzt auf hr2:

hr2 Programm komplett

Die Vorschau heute, als Kalender oder für Sie als Download. [mehr]

Was lief wann?

Informationen zu Musik-Titeln und -Stücken auf hr2.de [mehr]
 

Download

Kalenderwochen

Das hr2-Programm im Überblick

Zum Download pdf rtf 11.9.-17.9.
Zum Download pdf rtf 18.9.-24.9.
Zum Download pdf rtf 25.9.-1.10.
Zum Download pdf rtf 2.10.-8.10.
Zum Download pdf rtf 9.10.-15.10.
Zum Download pdf rtf 16.10.-22.10.
Zum Download pdf rtf 23.10.-29.10.
Zum Download pdf rtf 30.10.-5.11.
Zum Download pdf rtf 6.11.-12.11.

Videotext online

Das komplette Angebot des hr-Fernsehtextes gibt es jetzt auch bei hr-online. [hr-text]
 

Tipp

hr2-Newsletter

Mit dem hr2-Newsletter bleiben Sie immer auf dem Laufenden. [mehr]
 
hr-online enthält Links zu anderen Internetangeboten. Wir übernehmen keine Verantwortung für Inhalte fremder Webseiten.
SZM-Daten dieser Seite