hr-online Informationen aus Hessen
hr2.de
hr2.de
Programm

08.09.2017


00:00 Uhr Nachrichten und Wetter



00:05 Uhr Das ARD-Nachtkonzert (I)

präsentiert von BR-KLASSIK
Béla Bartók: Musik für Saiteninstrumente, Schlagzeug und Celesta, Sz 106 (Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks: Rafael Kubelik); Gabriel Fauré: Klavierquartett c-Moll, op. 15 (Lukas Maria Kuen, Klavier; Heather Cottrell, Violine; Benedict Hames, Viola; Frederike Jehkul-Sadler, Violoncello); Gustav Mahler: Symphonie Nr. 1 D-Dur - "Der Titan" (Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks: Rafael Kubelik)
02:00 Uhr Nachrichten und Wetter



02:03 Uhr Das ARD-Nachtkonzert (II)
Joseph Haydn: Streichquartett B-Dur, op. 9, Nr. 5 (Auryn Quartet); Friedrich Smetana: "Mein Vaterland", Vysehrad und Die Moldau (Detroit Symphony Orchestra: Neeme Järvi); Bohuslav Martinu: Fantaisie et Toccata (Paul Kaspar, Klavier); Richard Strauss: "Symphonia domestica", op. 53 (Staatskapelle Dresden: Rudolf Kempe)
04:00 Uhr Nachrichten und Wetter



04:03 Uhr Das ARD-Nachtkonzert (III)
Wolfgang Amadeus Mozart: Serenade D-Dur, KV 320 - "Posthorn-Serenade" (Academy of Ancient Music: Christopher Hogwood); Erich Wolfgang Korngold: Streichquartett A-Dur, op. 16 (Doric String Quartet)
05:00 Uhr Nachrichten und Wetter



05:03 Uhr Das ARD-Nachtkonzert (IV)
Antonín Dvorák: Symphonie Nr. 6 D-Dur, Scherzo (Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks: Rafael Kubelik); Alex Haas: "Dear Mr. Graves" (Orange Stringe Quartet); Niels Wilhelm Gade: Capriccio a-Moll (Chloë Elise Hanslip, Violine; London Symphony Orchestra: Paul Mann); Jean Françaix: "L'heure du berger" (Jan Philip Schulze, Klavier; Arcis Quintett); Johann Nepomuk Hummel: Zehn Variationen über ein Thema aus Glucks "Armide", op. 57 (Howard Shelley, Klavier); Frederic Lamond: "Schwerttanz" (BBC Scottish Symphony Orchestra: Martyn Brabbins)
06:00 Uhr Nachrichten und Wetter



06:05 Uhr Kulturfrühstück
6.15 Gedicht

6.30 Zuspruch
Beate Hirt, Frankfurt

7.00 Nachrichten
7.30 Frühkritik
7.55 Kulturplaner - Heute in Hessen
8.00 Nachrichten
8.15 Kulturpresseschau
8.30 Buchbesprechung
9.00 Nachrichten
9.15 Gedicht (Wh. von 6.15 Uhr)

9.30 Lesezeit
Rétif de la Bretonne
Monsieur Nicolas oder Das enthüllte Menschenherz (5)
Autobiographie
Aus dem Französischen von
Reinhard Kaiser
Gelesen von Torben Kessler
10:00 Uhr Nachrichten und Wetter



10:05 Uhr Klassikzeit
Unter anderem mit:
Falla: 2. Suite aus dem Ballett "Der Dreispitz" (Dresdner Philharmonie / Jörg-Peter Weigle) • Bach: "Wachet auf! ruft uns die Stimme" (Ophélie Gaillard, Violoncello / Ensemble Pulcinella) • Rossini: 6. Streichersonate D-Dur (Polnisches Kammerorchester / Jerzy Maksymiuk) • Beethoven: 4. Klavierkonzert G-Dur op. 58 (Jefim Bronfman / Tonhalle Orchester / David Zinman) • Lehár: Konzertwalzer "Gold und Silber" op. 79 (Wiener Philharmoniker / John Eliot Gardiner)
11:55 Uhr Kulturplaner - Heute in Hessen



12:00 Uhr Nachrichten und Wetter



12:05 Uhr Doppelkopf

Am Tisch mit Rolando Villazón, "Lebenskünstler"
Gastgeberin: Karin Röder


Rolando Villazón gehört zu den besten Tenören der Welt. Daneben arbeitet er auch als Opernregisseur und ehrenamtlich als Klinik-Clown. Auch seine Karriere als Schriftsteller nimmt Fahrt auf. Inzwischen hat Villazón seinen zweiten Roman veröffentlicht. Der Titel: „Lebenskünstler“.
Mit dem ihm eigenen Sinn für Sprachmelodie beschreibt Rolando Villazón Menschen, deren Herz mehr für die Kunst und die Phantasie schlägt als für den Erfolg und die Ökonomie. Sie philosophieren, zeichnen, komponieren, erfinden Geschichten, falten Origamis, arbeiten an der Oper hinter den Kulissen: Seine Lebenskünstler stehen nicht im Rampenlicht, aber ihre Träume sind groß. Im Fokus der oft komischen, philosophischen Betrachtungen steht dabei der Eigenbrötler Palindromus. Er ist ein Fantast, der nie etwas zu Ende bringt und seinen Alltag mit absurden Spielen verbringt.
Der Opernstar und Autor Rolando Villazón kennt die Welt der Künstler und Lebenskünstler mit ihrem Glanz und ihren Schattenseiten sehr genau. Der Autor selbst geht mit offenen Augen und offenem Herzen durchs Leben: „Für mich ist das Leben kein Spiel“, sagt er, „doch ich möchte spielerisch leben, im Hier und Jetzt. Denn jedes Jetzt gibt es nur einmal.“ Im hr2-Doppelkopf erzählt der „Lebenskünstler“ unter anderem, wie das in seinem Alltag aussieht.


13:00 Uhr Nachrichten und Wetter



13:05 Uhr Klassikzeit
Unter anderem mit:
Schumann: 4. Sinfonie d-Moll op. 120 (NDR Sinfonieorchester / Thomas Hengelbrock) • Telemann: Blockflötensonate f-Moll (Michala Petri / Hanne Petri, Cembalo / David Petri, Violoncello) • Chopin: Ballade g-Moll op. 23 (Stefan Vladar, Klavier) • Beethoven: Streichquartett f-Moll op. 95 (Quartetto di Cremona)


ca. 15.00 Uhr Lesezeit
Ingo Schulze: "Peter Holtz - Sein glückliches Leben erzählt von ihm selbst" (38)
Gelesen vom Autor

Rachmaninow: Melodie D-Dur für Violoncello und Klavier (Lynn Harrell / Vladimir Ashkenazy)
16:00 Uhr Nachrichten und Wetter



16:05 Uhr Kulturcafé
Magazin am Nachmittag
u.a. mit dem Kulturgespräch
des Tages
17:00 Uhr Nachrichten und Wetter



18:00 Uhr Nachrichten und Wetter



18:05 Uhr Der Tag

Der Geist, der stets verneint: Renitenz
Ein Thema - viele Perspektiven
Moderation: Barbara Pieroth
Bilden Reichsbürger eigentlich Rettungsgassen? Das ist unwahrscheinlich, denn dem Krankenwagen keinen Platz zu machen und sich Amtshandlungen jeder Art in den Weg zu stellen, entspringt ein und der gleichen Grundhaltung: Renitenz. Es gibt Leute, die am liebsten stören, immer und überall. Sie rauchen neben dir im Flugzeug, stellen ihre Möbel in deinen Flur, parken in deiner Einfahrt, blockieren die Tür der S-Bahn – und reagieren auf jede Bitte eines Mitmenschen oder Aufforderung eines Amtsträgers ähnlich, nämlich bockig oder noch besser: gar nicht. Es sind die, die die Polizei aus der Wohnung tragen muss, wenn evakuiert wird – oder wenn die Miete seit drei Jahren fällig und alle Zimmer zugemüllt sind. Gesetze, Regeln des Zusammenlebens und Höflichkeit sind für die Renitenten nichts als eine Gelegenheit, auf Kosten aller anderen zu triumphieren. Renitenz ist die böse kleine Schwester der Unangepasstheit und die Stieftochter des Eigensinns: der unproduktive Widerspruch. Und sie scheint zuzunehmen. Was haben die Renitenten eigentlich davon?

19:00 Uhr Nachrichten und Wetter



19:04 Uhr Hörbar
Musik grenzenlos
20:00 Uhr Nachrichten und Wetter



20:04 Uhr ARD Radiofestival 2017
LIVE - Konzert vom Beethovenfest Bonn

Orchester des Marinskij-Theaters St. Petersburg
Leitung: Valerij Gergiev

Wagner: Vorspiel zu „Lohengrin“ • Beethoven: 4. Sinfonie B-Dur op. 60 • Rimskij-Korsakow: Scheherazade op. 35

(Übertragung aus dem World Conference Center)

Anschließend:
Tage Alter Musik Herne - Maria als Mestizin
Conjunto de Música Antigua Ars Longa Havanna
Leitung: Teresa Paz

Musik des 17. und frühen 18. Jahrhunderts in den Marienheiligtümern Mittel- und Südamerikas

(Aufnahme vom 12. November 2016 aus der Kreuzkirche)
.........................................................
Das Beethovenfest Bonn eröffnet mit prominenten Gästen aus Russland: Valery Gergiev dirigiert das Orchester des Marinskij-Theaters St. Petersburg. Auf dem Programm stehen Werke von Richard Wagner, Nikolaj Rimskij-Korsakow und natürlich Ludwig van Beethoven.
Die „ferne Geliebte“ ist 2017 das Thema des Bonner Beethovenfestes. Für das Eröffnungskonzert haben der Dirigent Valery Gergiev und das Orchester des Marinskij-Theaters St. Petersburg das Vorspiel zu Wagners „Lohengrin“ ausgewählt. Für Gergiev eine exemplarische Musik für den Begriff Ferne. Ähnlich hat auch Friedrich Nietzsche das „Lohengrin“-Vorspiel aufgefasst: „Blau, von opiatischer, narkotischer Wirkung“. Von exotischer Ferne erzählt Nikolaj Rimskij-Korsakow in seiner farbenreichen Sinfonischen Dichtung „Schéhérazade“ von 1888. Und schließlich huldigen die St. Petersburger natürlich dem Genius des Festivals, wenn sie ihr Gastspiel mit Ludwig van Beethovens vierter Sinfonie krönen. Valery Gergiev und das Orchester des Marinskij-Theaters St. Petersburg verbindet eine 20-jährige Zusammenarbeit.
Im Anschluss bringen wir Auszüge aus einem Konzert aus den Tagen Alter Musik in Herne: Der Conjunto de Música Antigua Ars Longa aus Havanna spielt südamerikanische Musik des 16. Jahrhunderts.


22:30 Uhr ARD Radiofestival 2017
Die Lesung


Ingo Schulze: "Peter Holtz - Sein glückliches Leben erzählt von ihm selbst" (39)
Utopie als Lebensmodell - Ingo Schulzes neuer Roman
23:00 Uhr Nachrichten und Wetter



23:04 Uhr ARD Radiofestival 2017
Das Gespräch


Alf Mentzer im Gespräch mit
Ingo Schulze


Ingo Schulze hat einen deutsch-deutschen Schelmenroman verfasst – und was für einen! „Peter Holtz. Sein glückliches Leben von ihm selbst erzählt – aufgeschrieben und für den Druck vorbereitet von Ingo Schulze“- heißt der barocke Titel dieses 600-seitigen Erzählabenteuers um ein ostdeutsches Waisenkind, das der Kapitalismus zum Millionär werden lässt.

Peter Holtz, der schon als Kind die Abschaffung des Geldes praktiziert, den Punk aus dem Geist des Arbeiterliedes erfindet und sich zum Christentum bekehrt, wird von der Marktwirtschaft für seine Selbstlosigkeit reich entlohnt und sieht sich mit existentiellen Fragen konfrontiert: Hat er sich für das Falsche eingesetzt? Oder für das Richtige, aber auf dem falschen Weg? Und vor allem: Wie wird er das Geld mit Anstand wieder los? Das Gespräch zur Lesung im ARD Radiofestival!


23:30 Uhr ARD Radiofestival 2017
Jazz

Preview – Neue Jazz-Produktionen
Am Mikrofon: Johannes Kloth
 
 

Programm

« September 2017  »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30  
 

jetzt auf hr2:

hr2 Programm komplett

Die Vorschau heute, als Kalender oder für Sie als Download. [mehr]

Was lief wann?

Informationen zu Musik-Titeln und -Stücken auf hr2.de [mehr]
 

Download

Kalenderwochen

Das hr2-Programm im Überblick

Zum Download pdf rtf 11.9.-17.9.
Zum Download pdf rtf 18.9.-24.9.
Zum Download pdf rtf 25.9.-1.10.
Zum Download pdf rtf 2.10.-8.10.
Zum Download pdf rtf 9.10.-15.10.
Zum Download pdf rtf 16.10.-22.10.
Zum Download pdf rtf 23.10.-29.10.
Zum Download pdf rtf 30.10.-5.11.
Zum Download pdf rtf 6.11.-12.11.

Videotext online

Das komplette Angebot des hr-Fernsehtextes gibt es jetzt auch bei hr-online. [hr-text]
 

Tipp

hr2-Newsletter

Mit dem hr2-Newsletter bleiben Sie immer auf dem Laufenden. [mehr]
 
hr-online enthält Links zu anderen Internetangeboten. Wir übernehmen keine Verantwortung für Inhalte fremder Webseiten.
SZM-Daten dieser Seite