hr-online Informationen aus Hessen
hr2.de
hr2.de
Programm

29.09.2017


00:00 Uhr Nachrichten und Wetter



00:05 Uhr Das ARD-Nachtkonzert (I)

präsentiert von BR-KLASSIK
Georg Friedrich Händel: "Dixit Dominus", HWV 232 (Christina Landshamer, Sopran; Diana Haller, Mezzosopran; Maarten Engeltjes, Countertenor; Maximilian Schmitt, Andrew Lepri Meyer, Tenor; Konstantin Wolff, Bassbariton; Chor des Bayerischen Rundfunks; Concerto Köln: Peter Dijkstra); Ludwig van Beethoven: Klavierkonzert Nr. 4 G-Dur, op. 58 (Yefim Bronfman, Klavier; Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks: Lorin Maazel); Anonymus: "Folk Tunes" (Danish String Quartet); Paul Graener: Divertimento D-Dur, op. 67 (Münchner Rundfunkorchester: Alun Francis); Wolfgang Amadeus Mozart: Symphonie A-Dur, KV 134 (Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks: Bernard Labadie)
02:00 Uhr Nachrichten und Wetter



02:03 Uhr Das ARD-Nachtkonzert (II)
Joseph Rheinberger: Suite, op. 149 (Kurt Guntner, Violine; Klaus Storck, Violoncello; Martha Schuster, Orgel); Richard Strauss: "Josephslegende", op. 63 (Staatskapelle Weimar: Stefan Solyom); Gabriel Fauré: Klaviertrio d-Moll, op. 120 (Renaud Capuçon, Violine; Gautier Capuçon, Violoncello; Nicholas Angelich, Klavier)
04:00 Uhr Nachrichten und Wetter



04:03 Uhr Das ARD-Nachtkonzert (III)
Xavier Lefèvre: Klarinettenkonzert Nr. 6 B-Dur (Eduard Brunner, Klarinette; Münchener Kammerorchester: Reinhard Goebel); Vincent d'Indy: "Wallenstein", op. 12 (Isländisches Sinfonieorchester: Rumon Gamba)
05:00 Uhr Nachrichten und Wetter



05:03 Uhr Das ARD-Nachtkonzert (IV)
Cyril Scott: "Aubade", op. 77 (National Symphony Orchestra of the South African Broadcasting Corporation: Peter Marchbank); Paul Pierné: Fantasie-Pastorale (Albrecht Mayer, Oboe; Karina Wisniewska, Klavier); Maurice Ravel: Sonatine fis-Moll (Jean-Efflam Bavouzet, Klavier); Aaron Copland: "Danzón cubano" (Baltimore Symphony Orchestra: David Zinman); Franz Waxman: "Carmen-Fantasie" (Nadja Salerno-Sonnenberg, Violine; London Symphony Orchestra: Andrew Litton); Tobias Forster/Kilian Forster/Tim Hahn/Alexis Herrera Estevez/Elio Rodriguez Luis: "Hasta la vista Mozart" (Klazz Brothers; Cuba Percussion)
06:00 Uhr Nachrichten und Wetter



06:05 Uhr Kulturfrühstück
6.15 Gedicht

6.30 Zuspruch
Pfarrerin Anne-Katrin Helms, Frankfurt

7.00 Nachrichten
7.30 Frühkritik
7.55 Kulturplaner - Heute in Hessen
8.00 Nachrichten
8.15 Kulturpresseschau
8.30 Buchbesprechung
9.00 Nachrichten
9.15 Gedicht (Wh. von 6.15 Uhr)

9.30 Lesezeit
Robert Menasse:
Die Hauptstadt (15)
Gelesen von Christian Berkel
(Wh. ca. 15.00 Uhr)
10:00 Uhr Nachrichten und Wetter



10:05 Uhr Klassikzeit
Unter anderem mit:
Castelnuovo-Tedesco: Paraphrase über "Largo al factotum" aus Rossinis Oper "Der Barbier von Sevilla" (Gil Shaham, Violine / Akira Eguchi, Klavier) • Chopin: 1. Klavierkonzert e-Moll op. 11 (Daniil Trifonov / Polnische Kammerphilharmonie / Wojciech Rajski) • Schubert: "Erlkönig" D 328 (Thomas Quasthoff, Bariton / Chamber Orchestra of Europe / Claudio Abbado) • Beethoven: Variationen über "Ein Mädchen oder Weibchen" op. 66 (István Várdai, Violoncello / Walter Delahunt, Klavier)
11:55 Uhr Kulturplaner - Heute in Hessen



12:00 Uhr Nachrichten und Wetter



12:05 Uhr Doppelkopf

Am Tisch mit Günter Wallraff, "Undercover-Mann"
Gastgeber: Jochanan Shelliem

(Wh. um 23.04 Uhr)
Eigentlich habe er sich für experimentelle Lyrik interessiert. Das Sehen und Hören aber sei ihm bei der Bundeswehr erst richtig aufgegangen, erinnert sich Günter Wallraff, als er wider Willen zum Dienst an der Waffe eingezogen wurde. In die Bundeswehrpsychiatrie wurde er eingewiesen, weil er den erniedrigenden Rekrutendrill in seinem Tagebuch beschrieb. Weil er darauf nicht verzichten wollte, entließ man ihn als „abnorme Persönlichkeit für Krieg und Frieden untauglich" aus der Bundeswehr. Vor vierzig Jahren hat er sich dann aufgemacht.
Am Beispiel französischer Arbeiterpriester orientierte sich der junge Kölner und berichtete aus der Fabrik. Berühmt wurde Günter Wallraff im Herbst 1985 als Türke Ali mit seinem Reportageband „Ganz Unten" über die Arbeitsbedingungen bei Thyssen und die sklavenähnlichen Formen der Leiharbeit. Von den gegen ihn angestrengten Prozessen berichtet Wallraff im „hr2-Doppelkopf“ mit Gastgeber Jochanan Shelliem und davon, wie er fast alle gewann.
Viele Missstände konnten durch seine Reportagen aufgehoben werden. Zuletzt erhielt er 2016 den Deutschen Fernsehpreis für sein Lebenswerk. „Da erschrickt man erst mal", meint Wallraff. „Ich hatte bislang gedacht, ich hätte mich nicht aufs Altenteil gesetzt." Am kommenden Sonntag (01. Oktober) wird Günter Wallraff 75 Jahre alt.


13:00 Uhr Nachrichten und Wetter



13:05 Uhr Klassikzeit
Unter anderem mit:
Weber: Ouvertüre zur Oper "Abu Hassan" (Staatskapelle Dresden / Gustav Kuhn) • Rodrigo: Concierto de Aranjuez für Gitarre und Orchester (Ernesto Bitetti / hr-Sinfonieorchester / Salvador Mas Conde) • Saint-Saëns: Danse macabre op. 40, bearbeitet für zwei Klaviere von Franz Liszt (Ludmila Berlinskaya / Arthur Ancelle) • Händel: Arie "Lascia la spina, cogli la rosa" (Julia Lezhneva, Sopran / Il Giardino Armonico / Giovanni Antonini) • Bach: 1. Klavierkonzert d-Moll BWV 1052 (Martin Stadtfeld / Festival Strings Lucerne / Achim Fiedler)


ca. 15.00 Uhr Lesezeit
Robert Menasse:
Die Hauptstadt (15)
Gelesen von Christian Berkel
(Wh. von 9.30 Uhr)

Suppé: Ouvertüre zur Operette "Dichter und Bauer" (Wiener Philharmoniker / Zubin Mehta)
16:00 Uhr Nachrichten und Wetter



16:05 Uhr Kulturcafé
Magazin am Nachmittag
u.a. mit dem Kulturgespräch
des Tages
17:00 Uhr Nachrichten und Wetter



18:00 Uhr Nachrichten und Wetter



18:05 Uhr Der Tag
Ein Thema - viele Perspektiven
19:00 Uhr Nachrichten und Wetter



19:04 Uhr Hörbar
Musik grenzenlos
20:00 Uhr Nachrichten und Wetter



20:04 Uhr LIVE - Das hr-Sinfonieorchester in der Alten Oper Frankfurt
Bruno Philippe, Violoncello
William Hagen, Violine
Leitung: Christoph Eschenbach

Haydn: 1. Cellokonzert C-Dur • Korngold: Violinkonzert D-Dur op. 35 • Brahms/Schönberg: Klavierquartett g-Moll für Orchester

(Übertragung aus dem Großen Saal) Auch in Surround
Brahms' Geist in Schönbergs Händen. Wenn Brahms eine Fünfte komponiert hätte - so könnte sie klingen. Arnold Schönberg, Brahms-Bewunderer durch und durch, hat dessen g-Moll-Klavierquartett für Orchester bearbeitet und nannte das Ergebnis unter der Hand „Brahms’ Fünfte". Seine dringlichste Absicht dabei war übrigens: „Streng im Stil von Brahms bleiben und nicht weiter zu gehen, als er selbst gegangen wäre, wenn er heute noch lebte." Schönberg emigrierte 1933 in die USA, sein Kollege Erich Wolfgang Korngold ein Jahr später - zwei jüdische Komponisten, ins Exil gezwungen. Korngold, einst Europas größtes Wunderkind, machte Karriere in Hollywood, mit Filmmusiken. Und aus gleich vier Hauptthemen verschiedener Filme setzte er 1945 sein entsprechend süffig-melodisches Violinkonzert zusammen, ein geradezu klassisch abgeklärtes, wenngleich technisch aberwitzig schweres Werk aus dem Geist der Spätromantik, das sich von der Zeitung New York Times sogleich einen passenden Namen eingehandelt hat: „Hollywood Concerto".

22:30 Uhr Swingtime
As time goes by
Am Mikrofon: Bill Ramsey
23:00 Uhr Nachrichten und Wetter



23:04 Uhr Doppelkopf

Am Tisch mit Günter Wallraff, "Undercover-Mann"
Gastgeber: Jochanan Shelliem

(Wh. von 12.05 Uhr)
 
 

Programm

« September 2017  »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30  
 

jetzt auf hr2:

hr2 Programm komplett

Die Vorschau heute, als Kalender oder für Sie als Download. [mehr]

Was lief wann?

Informationen zu Musik-Titeln und -Stücken auf hr2.de [mehr]
 

Download

Kalenderwochen

Das hr2-Programm im Überblick

Zum Download pdf rtf 11.9.-17.9.
Zum Download pdf rtf 18.9.-24.9.
Zum Download pdf rtf 25.9.-1.10.
Zum Download pdf rtf 2.10.-8.10.
Zum Download pdf rtf 9.10.-15.10.
Zum Download pdf rtf 16.10.-22.10.
Zum Download pdf rtf 23.10.-29.10.
Zum Download pdf rtf 30.10.-5.11.
Zum Download pdf rtf 6.11.-12.11.

Videotext online

Das komplette Angebot des hr-Fernsehtextes gibt es jetzt auch bei hr-online. [hr-text]
 

Tipp

hr2-Newsletter

Mit dem hr2-Newsletter bleiben Sie immer auf dem Laufenden. [mehr]
 
hr-online enthält Links zu anderen Internetangeboten. Wir übernehmen keine Verantwortung für Inhalte fremder Webseiten.
SZM-Daten dieser Seite