(Bild: colourbox.com / Montage: hr)

hr3 Hessenwecker

Der Klassiker im hr3-Programm: Seit 1997 sorgen wir dafür, dass Hessen die wichtigsten Tage ihres Lebens nicht verschlafen. Wen sollen wir denn mal für Sie wecken?
 

Morgens, 5.50 Uhr, in Hessen

"Hast du noch alle Tassen im Schrank, du Spinner?!" Wütend feuert die Angerufene beeindruckende Vokabeln ab. "Weißt du, wie spät es ist?" Tobias Kämmerer grinst. Ja, weiß er: 5.50 Uhr, morgens in Hessen. "Hier ist hr3-Pop & Weck, einen wunderschönen guten Morgen", sagt der Spinner und dass gerade alles live über den Sender gehe ... Man sollte also auf der Hut sein, wenn einen der "hr3-Hessenwecker" zu nachtschlafener Zeit aus den warmen Kissen treibt!
 

Der Hessenwecker macht auch sie wach (Bild:  colourbox.de)
Vergrößern
Der Hessenwecker macht auch sie wach
Dabei ist der radiofone Klingelstreich nur gut gemeint: Ausgeheckt von hr3-Moderatoren und Hörern, die lieben Menschen mit einem übers Radio eingespielten, sehr frühmorgendlichen Gruß überraschen wollen. Seit 15 Jahren schon klingelt der hr3-"Hessenwecker" jeden Wochentag irgendwo in Hessen - und löst am anderen Ende der Leitung nach anfänglichem Gähnen Jubelschreie, Freudengeheul oder gerührtes Schweigen aus. Passiert einem schließlich nicht jeden Tag und erst recht nicht vor bis zu einer Million Ohrenzeugen, dass einen der Freund mit Liebesschwüren beglückt, die Clique "Toi, toi, toi" fürs Staatsexamen wünscht, Mutti zum 18. Geburtstag gratuliert, Arzthelferinnen ihrem Zahndoc sagen, wie gern sie mit ihm arbeiten oder die Freundin eröffnet: "Ich bin nicht mehr allein." Da ist beim Angerufenen erst mal Sendepause - Neuer Lover? Alles aus? - bis es endlich "Klick" macht und er ergriffen stammelt: "Ich werde Papa?!" Solch emotionale Reaktionen lieben sie natürlich besonders, die "Pop & Weck"-Moderatoren Anna Lena Dörr, Tobias Kämmerer, Mirko Förster und Mathias Münch.
 

Dieser Mann hätte mit dem Hessenwecker nicht verschlafen (Bild:  colourbox.de)
Vergrößern
Dieser Mann hätte mit dem Hessenwecker nicht verschlafen
Überhaupt all diese Glücklichen: erst total verpennt und dann auf einen Schlag glockenwach, ob im Nachthemd oder triefnass unter der Dusche. So wie bei einer der ersten Weckattacken, von der hr3-Redakteurin und "Hessenwecker"-Erfinderin Tina Huckestein so gern erzählt: Er ist auf Geschäftsreise und weckt die Geliebte via hr3: "Willst du mich heiraten?" Da schreit sie auf, heult, sagt unter Tränen "Ja!" Er hat schon heimlich einen Candlelight-Abend organisiert und sagt zum Abschied via Radio: "Liebling, mach die Nachttischschublade auf." Da liegt der Ring ... hach, und halb Hessen startet gefühlsduselig in den Tag.

Ein dummes Mal geht die Überraschung mit hr3 schief, aber total schief! Auch hier ist ein Mann auf Geschäftsreise. Die Ehefrau will ihn zum Hochzeitstag mit einem lieben Radiogruß aus dem Hotelbett reißen. Doch der Angerufene flüstert, als hr3-Moderator Tobias Kämmerer ihm einen "Guten Morgen" entgegenschmettert. Aus dem Hintergrund schallt eine Stimme ins Telefon und live über den Sender: "Wer ist denn dran?" Eine Frauenstimme. Morgens, 5.50 Uhr, in Hessen.
 

Mitmachen!

Und wenn Sie jetzt auch jemanden mit unserem Hessenwecker wecken möchten, dann füllen Sie einfach dieses Formular aus:

Bitte füllen Sie das Formular vollständig aus. Alle Felder mit einem * sind Pflichtfelder.






Wer soll geweckt werden?











 
Redaktion: svsc
Letzte Aktualisierung: 31.01.2012, 10:28 Uhr


Hessenwecker

hr3malklug

Locationtest

hr3 Comedy

Album der Woche