Schließen
 (Bild: )

hr3 pop dolmetscher

Jede Menge Songtexte der größten Hits aus Pop und Rock, übersetzt in die deutsche Sprache. Wir wünschen viel Spaß beim Stöbern!

Interpreten von A-Z:


 
Robin Thicke feat. T.I. & Pharrell Williams - Blurred Lines (Bild: )

Thicke, Robin feat. T.I. & Pharrell Williams - Blurred Lines

Hallo, ich bin Robin, küss' die Hand, gnädige Frau, ich merk' doch gleich, dass Sie die Richtige sind! [mehr]
 
Justin Timberlake - Mirrors (Bild: )

Timberlake, Justin - Mirrors

Spiegel gibt es ja in den unterschiedlichsten Variationen und Formen. Und es gibt nicht wenige, die sich ein Leben ohne ihn gar nicht mehr vorstellen können. Und das, obwohl es sich bei ihm ja strenggenommen nur um einen nützlichen Haushaltsgegenstand handelt. Der ist allerdings fast so alt wie die Menschheit selbst und alleine schon die Fähigkeit sein Spiegelbild auch als solches zu erkennen, zeugt schon von einem hohen Maß an Intelligenz. Die meisten Tiere z.B. kapieren gar nicht, dass sie selbst es sind, die da aus dem Spiegel rausschauen. Selbst Kleinkinder müssen diese Fähigkeit erst erlernen.
Manchmal kuckt aus dem Spiegel aber auch jemand ganz anderes heraus.
Justin Timberlake weiß davon ein Lied zu singen und wir haben es für Sie übersetzt. [mehr]
 
Train - 50 Ways To Say Goodbye (Bild: )

Train - 50 Ways To Say Goodbye

Der ein oder andere erinnert sich ja vielleicht noch an einen der größten Hits von Paul Simon:
"50 ways to leave your lover" (50 Wege, wie du deinen Liebhaber verlassen kannst.)
Die Jungs von der kalifornischen Band "Train" haben als aktuelle Single im Moment so was ähnliches am Start.
"50 ways to say goodbye" heißt ihr Song.
Und in ihrem Fall, da ist der Lover schon weg. Dafür gibt's bei ihnen ein neues Problem:
Wie sag ich's meinen Freunden und Bekannten, das sie weg ist … mich einfach so verlassen hat?
Falls auch sie ein paar Tipps in dieser Richtung gebrauchen können:
Wir haben den Song für Sie mal komplett übersetzt: [mehr]
 
Train - Drive By (Bild: )

Train - Drive By

In den USA hat dieser Song bzw. dieser Songtitel zuerst für einige Irritationen gesorgt und einige Radiostationen haben sich am Anfang sogar geweigert diesen Song zu spielen.
Der Grund:
Mit dem Begriff "Drive By" wird im Englischen ein besonders in Mafiakreisen gebräuchliche Attentatsmethode bezeichnet, bei der das Opfer aus einem fahrenden Auto heraus (also im "Vorbeifahren") erschossen (oder eben einfach überfahren) wird.
Natürlich hat der Song damit überhaupt nichts zu tun.
Um was es da genau geht, erfahren Sie hier. [mehr]
 
Train - Hey, Soul Sister (Bild: )

Train - Hey, Soul Sister

Natasha Bedingfield hatte ja vor kurzem einen Song über die "Soulmates", die Seelenverwandten, am Start. Jetzt hat sich die kalifornische Band "Train" noch einmal des Themas angenommen und schildert das Ganze mal aus männlicher Sicht. [mehr]
 
Train - Marry Me (Bild: )

Train - Marry Me

"Im Song geht es um die Liebe auf den ersten Blick", sagt Train-Sänger Pat Monahan. Ob man der allerdings auch gleich spontan einen Heiratsantrag machen muss? [mehr]
 
Meghan Trainor - All About That Bass (Bild: )

Trainor, Meghan - All About That Bass

Hier geht's weniger um Musikinstrumente, als vielmehr um die Erkenntnis: Wer will schon eine Querflöte, wenn er auch einen Kontrabass haben kann! [mehr]
 
Triggerfinger - I Follow Rivers (Bild: )

Triggerfinger (Lykke Li) - I Follow Rivers

Allen Unkenrufen zum Trotz: im Musikgeschäft werden noch authentische Erfolgsstorys geschrieben! So wie diese, die Ballade von Lykke Li, Triggerfinger und dem heimlichen Hit. Die handelnden Personen sind Lykke Li, eine schwedische Songschreiberin (elektronisch, mysteriös) und Triggerfinger, drei raubeinige flämische Alternative-Rocker. Triggerfinger sind schon zehn Jahre länger im Geschäft als Lykke Li, spielen erfolgsmäßig aber eher in der Regional-Liga.
Bis zu dem Tag, als Triggerfinger 2012 in einer holländischen Radioshow sitzen. Gebeten, rasch etwas "unplugged" zu spielen, geben Triggerfinger ein Cover von Lykke Lis "I Follow Rivers" zum Besten. Triggerfinger-Gitarrist und -Sänger Ruben Block war 2011 auf den Song (durch die Verwendung beim UEFA-Cup eine Nr. 1 in Belgien) aufmerksam geworden. "Ich fand das Stück sehr eigen", sagt Ruben. "Es hat etwas absolut Magisches."
Triggerfinger spielen die Nummer mit kleinem Gedeck. Mit Akustikgitarren, Kaffeetassen, Gläsern, Messern und einem Drumbeat vom Smartphone. Das Ergebnis sorgt bei den Hörern sofort für Gänsehaut! Lykke Lis "Lana del Rey"-Dramatik trifft auf Triggerfingers "David Lynch"-Sound - und landet damit in Belgien in Rekordzeit auf Platz 1.
Seit Juni ist der Song, der von der Faszination einer großen Liebe handelt, auch in den deutschen Charts vertreten. [mehr]
 

hr3 Ticketservice

hr3 pop talk

Selfie-Aktion

SZM-Daten dieser Seite