Schließen
Die lange harte Nacht (Bild: )

Die lange harte Nacht

Immer wieder ein großer Erfolg ist "Die lange harte Nacht" mit Christoph Habusta hier bei hr3: In der Nacht von Freitag auf Samstag bekommen die Fans lauter Gitarren alles, was das Metaller-Herz begehrt.
 

Highlights vom 2./3. Januar 2015

 (Bild: ICS Festival Service)
Silberhochzeit: das 25. Wacken Open Air!

Seit fast 15 Jahren werden die Bandauftritte beim Wacken Open Air aufgezeichnet und seit 2007 erscheinen die Höhepunkte regelmäßig auf DVD. Normalerweise gibt es diese Konzertfilme im Vorfeld der Folgeausgabe, meist im Juni. Doch dieses Mal – zum 25. – gibt’s den Zusammenschnitt schon seit November 2014. Wunderschön aufgemacht, als Digipacks im Schuber verpackt, sind drei DVDs thematisch unterteilt nach Haupt-, Party- und Zeltbühne. Zusätzlich enthält das Paket ein so genanntes Scrapbook, das ist eine Art Fotoalbum, angereichert mit Geschichten zu jedem Jahr. Auf 200 Seiten erfährt man Wissenswertes, Unnützes und Schräges.

Was einst mit sechs Bands für 12 Mark und 800 Besuchern an zwei Tagen begann, ist mittlerweile ein einwöchiger Marathon mit 120 Bands für 160 Euro mit mehr als 80.000 Menschen. Alljährlich werden auf mehr als 200 Hektar 35 km Zaun verbaut, eine mobile Schwerlaststrasse errichtet, über die rund 100 Sattelzüge fahren, und mehr als 600 Tonnen Stahl von nur rund 100 Menschen zusammengeschraubt. Es gibt 300 Duschen, 200 Waschplätze, sowie 450 mobile und ebenso viele mit Wasser gespülte Toiletten. Je 200 Polizisten, Feuerwehrmänner und Sanitäter, sowie 700 Ordner sorgen für Sicherheit. Um das Personal zu bewegen sind 35 geländegängige Pritschenwagen, je 40 Geländewagen, Quads und Shuttlefahrzeuge, sowie 30 Stapler und mehr als 100 motorisierte und nicht motorisierte Zweiräder von Nöten. Für eine Woche entsteht die Infrastruktur einer mittleren Kreisstadt.

Die Veranstalter des Wacken Open Air sorgen auch für Wohltätiges: vor über fünf Jahren wurde die Wacken Foundation ins Leben gerufen, deren Ziel es ist, Nachwuchsmusiker aus dem Wacken-Genre zu fördern. Außerdem engagiert man sich im Bereich der Blut- und Knochenmarksspenden, sowie im Kampf gegen Krebs.

2014 hat das Festival erneut für einen Rekord gesorgt, es war in 48 Stunden ausverkauft. Gemäß dem Wacken-Motto „Faster harder louder“ war das Festival 2015 in nur 12 Stunden ausverkauft, das wieder eine Überraschung bereithält: Savatage werden das 26. Wacken Open Air headlinen. Es wird das erste Konzert der Band seit 12 Jahren sein. In welcher Besetzung die Reunion stattfindet ist noch nicht ganz raus, auf alle Fälle werden Jon Oliva und Paul O’Neill mit dabei sein, denn vorher gibt es auch eine Show vom Trans Siberian Orchestra, der Band die aus Savatage hervorgegangen ist und stets eine gewaltige Show präsentiert.

Guns N’Roses schweben über Las Vegas

Ein Sänger sitzt am Konzertflügel, singt „When I Look Into Your Eyes I Can See A Love Restrained“, hebt samt Flügel von der Bühne ab und schwebt über die 4.500 Zuschauer – wer sich so in Szene setzen kann, versteht sein Geschäft. Auch 25 Jahre nach dem Debütalbum können Guns N’Roses die perfekte Rockshow! Kein Wunder, auch wenn sich „Chinese Democracy“ „nur“ zwei Millionen Mal verkaufte, sind Guns N’Roses noch immer eine ganz große Nummer. Das beweist der Konzertfilm „Appetite For Democracy“, im Herbst 2012 in Las Vegas aufgezeichnet.

Seit 2011 spielt Axl Rose mit seinen Gunners immer wieder im berühmten „Hard Rock Hotel & Casino“ in Las Vegas. Dort treten im 4.500 Zuschauer fassenden Konzertsaal „The Joint“ auch andere Rockgrößen wie Kiss oder Def Leppard auf. Vor zwei Jahren präsentierten Guns N’Roses in einer dreistündigen Show all ihre Hits aus mehr als 25 Jahren von ihren nur sechs Alben, allesamt aber millionenfach verkauft – vom 1987er „Appetite For Destruction“ bis zum letzten Output „Chinese Democracy“ aus dem Jahr 2008. Zwar hat GNR 2012 mit der Band aus den 80ern nur noch Rose gemein, der aber ist immer noch bestens bei Stimme. Seine Outfits jedoch sind anders, mittlerweile verzichtet er auf kurze Hosen, wechselt meist nur die Kopfbedeckung.

Wer über die entsprechende Technik verfügt, kann sich Axl auch dreidimensional ins Wohnzimmer holen. Das Konzert erschien auf BluRay und DVD. Zum 30. Bandgeburtstag in diesem Jahr wollen Guns N’Roses tatsächlich wieder ein neues Album veröffentlichen und auf Tour gehen. Ob es wirklich dazu kommt, oder sich die Geschichte wiederholt (zur Erinnerung: zehn Jahre lang wurde „Chinese Democracy“ immer wieder verschoben und überarbeitet), wird sich zeigen.

Surftipp: http://www.gunsnroses.com

 (Bild: Pressefoto)
AC/DC: "And Then There Were Three" – und da waren’s nur noch drei?

1978 nannten Genesis ein Album „And Then There Were Three“, nachdem sie zwei wichtige Bandmitglieder verloren hatten. Das ist ein Gedanke, den auch AC/DC aufgreifen könnten.

Malcolm Young musste den Banddienst aus gesundheitlichen Gründen quittieren und auch Schlagzeuger Phil Rudd glänzt durch Negativ-Schlagzeilen. Er ist in Neuseeland wegen Drogenbesitzes und Morddrohungen angeklagt. Auch bei den Aufnahmesessions sei er – so die Band – unzuverlässig gewesen. Zu Fotosession und Videodreh ist er gar nicht mehr erschienen. Somit sind nur Brian Johnson, Cliff Williams und Angus Young übrig. Doch anders als bei Genesis seinerzeit, hat sich das Trio für Malcolm schon Ersatz besorgt: Neffe Stevie Young zupft seit dem 41. Bandjahr die Saiten. Wer allerdings die Felle prügelt, wissen die drei oder besser vier noch nicht.

Mit „Rock Or Bust“ ist in diesen für die Band stürmischen Zeiten ein neues Album erschienen. Es sind die letzten elf Songs, an denen Malcolm Young beteiligt war. In Zukunft kann man wohl nur noch auf ältere Ideen zurückgreifen. Aber die Schubladen sind wohl gut gefüllt, so dass damit zu rechnen ist, dass AC/DC auch weiterhin durch neue Alben die Legitimation auf Tour zu gehen erhalten. Im Sommer wird die Band nach Deutschland kommen. Genesis heuerten 1978 Aushilfsmusiker an, die live zur dauerhaften Bandbesetzung wurden und auch AC/DC werden dann wieder zum Quintett angewachsen sein.

Surftipp: http://www.acdc.com/de

Ihre Wünsche für die nächste Sendung

Schicken Sie ab sofort Ihre Musikwünsche per E-Mail an Christoph Habusta. Wer die altmodische Methode mit der Postkarte bevorzugt:

hr3 hard'n'heavy
die lange harte nacht
60222 Frankfurt


Die nächsten Sendungen gibt's in der Nacht vom 2. auf den 3. Januar und vom 10. auf den 11. April 2015.

 

Wunschmusik

Damit wir in der langen harten Nacht nicht stundenlang nur Musik spielen, die eigentlich niemand hören will, sind hier Ihre Wunsch-Songs gefragt: Welche Songs würden Sie gerne in der langen harten Nacht hören? Einfach das Formular ausfüllen und schon geht das Ganze per E-Mail an uns:

Bitte das Formular vollständig ausfüllen. Alle Felder mit einem * sind Pflichtfelder. Die Daten werden nur die Abwicklung dieser Aktion benötigt und darüber hinaus nicht gespeichert oder an Dritte weitergegeben.












Sollten Sie auf dieser Seite kein Formular sehen, so liegt eine technische Störung vor. Bitte versuchen Sie es in diesem Fall später noch einmal.
 

Die Titelliste der langen harten Nacht

Mehr zum Thema

Die Titelliste der langen harten Nacht

Alle Titellisten der langen harten Nacht finden Sie hier:
Für alle die, die einen bestimmten Titel aus der langen harten Nacht suchen, gibt es anschließend natürlich die Titelliste der Sendung im Internet zum nachlesen. Hier geht's zur Titelliste der letzten Sendung:
 
Redaktion: svsc / emg
Letzte Aktualisierung: 6.01.2015, 11:49 Uhr


hr3 Podcast

hr3 Quiz Show

Video-Studiotour

hr3 Comedy

Selfie-Aktion

Album der Woche

SZM-Daten dieser Seite