hr-online Informationen aus Hessen
ARD.de Hilfe Feedback
hr4.de
SEPA-Überweisungsschein (Bild:  picture-alliance/dpa)
Bei Überweisungen

Einheitlich für Europa

SEPA: Kontonummer und Bankleitzahl haben ausgedient

Sie haben in den vergangenen Wochen bestimmt auch schon Post von Ihrer Bank oder Versicherung bekommen. Da steht dann drin, dass sich Kontonummern ändern und das alles wegen SEPA. Aber was ist das eigentlich?
 

Wieso gibt es neue Kontonummern?

Thema in

Sendungslogo
5.11.2013, 7:15 Uhr
Weil Europa noch enger zusammenwachsen soll. Bisher hatten die einzelnen Länder alle so ihre eigenen Systeme für Konten, Überweisungen und Lastschriften und das soll jetzt vereinheitlicht werden. Das Ganze nennt sich SEPA. Und SEPA ist eine Abkürzung für Single Euro Payments Area – also frei übersetzt Einheitlicher Euro Zahlungsraum. In Zukunft kann man also ohne spezielle Auslandsüberweisung in die 33 europäischen Länder Geld überweisen.
 

Wie funktioniert SEPA?

Ab 1. Februar nächsten Jahres werden die Kontonummern in Europa alle genau gleich aufgebaut sein. Diese Kontonummer nennt sich dann IBAN. Das steht für International Bank Account Number – also internationale Bankkontonnummer. In Zukunft braucht man für Überweisungen und Lastschriften nur noch diese eine Nummer anzugeben. Bei der neuen IBAN gibt es am Anfang eine Kennung für das Land - bei uns in Deutschland ist das DE. Danach kommt eine kurze Prüfziffer, die besteht aus zwei Zahlen. Und dann wird schon Altbewährtes drangehängt: die bekannte Bankleitzahl der Bank und die alte Kontonummer. Wenn die allerdings weniger als zehn Stellen hat, werden vor die Kontonummer entsprechend viele Nullen gestellt, so dass sie zehn Stellen hat. Denn jede europäische Kontonummer soll am Ende insgesamt 22 Stellen haben.
 
Einfach für alle. Der Rundfunkbeitrag.
Weitere Informationen erhalten Sie [hier].

Wie kommt man an diese neue Nummer?

Die findet man ganz automatisch auf den Kontoauszügen oder wenn man Online-Banking macht, auf dem Bildschirm bei den Kontodaten.
 

Wie funktioniert das in Zukunft, wenn man beispielsweise eine Handwerkerrechnung überweist?

Der Handwerker wird, wie alle Unternehmen, ab Februar auf seiner Rechnung seine neue IBAN Nummer angeben. Und dann braucht man nur noch diese in die Überweisung schreiben. Falls man aus Versehen noch die alte Kontonummer plus Bankleitzahl verwendet, ist das aber auch nicht schlimm, denn es gibt eine Übergangfrist bis 2016, in der die die Banken die alten Daten automatisch für den Kunden in die neue IBAN umwandeln. Das Geld kommt also auch so an. Daueraufträge werden von den Banken und Sparkassen übrigens auch automatisch umgestellt.
 

Und wie ist das mit Lastschriften?

In den nächsten Wochen bekommt man von allen Unternehmen Post, denen man erlaubt hat, vom Konto Geld einziehen. Also zum Beispiel vom Verlag der Tageszeitung, die Geld für das Zeitungs-Abo einzieht, oder von der Versicherung oder vom Telefon oder Stromanbieter. Die müssen alle Lastschriften umstellen und den Kunden darüber informieren. Aber das passiert automatisch und man muss selbst nicht tätig werden. Also die Briefe einfach abheften und fertig.

Informationen von Vera John


 
Redaktion: sati
Letzte Aktualisierung: 4.11.2013, 13:55 Uhr
 
 

Service

 

Studiokamera

Webcam
Der schnelle Blick zu hr4
Unsere Moderatoren im Studio [mehr]
 

Lebensnah

hr4-Ratgeber

Nützliche Tipps für Ihren Alltag [mehr]

Haus und Garten

Schöner Wohnen, perfekt Gärtnern und vieles mehr in hr4. [mehr]
 

Ratgeber-Rubrik

Ein Problemchen?

Egal ob Motten Ihnen das Leben zur Hölle machen oder Sie die nächste Stromrechnung fürchten - beim Ratgeber gibt's für jede Situation eine praktische Lösung.
[hr-online Ratgeber]
 

Rezepte

Kochbesteck (Bild:  colourbox.de)
Es ist wieder so weit

Mitradeln!

Auf neu entdeckten Wegen zwischen Nidda und Kinzig.
[mehr]
 
hr-online enthält Links zu anderen Internetangeboten. Wir übernehmen keine Verantwortung für Inhalte fremder Webseiten.