hr-online Informationen aus Hessen
hr4.de
  • hr4.de
  • hr4.de
  • hr4.de
Seite: 1/2
 (Bild:  picture-alliance/dpa)

Fahrbares Ferienhaus

Urlaub mit dem Wohnmobil

Freiheit, Unabhängigkeit und vielleicht auch ein bisschen Abenteuer? Das bietet ein Urlaub mit dem Wohnmobil. Denn mit so einem fahrbaren Ferienhaus kann man Urlaub machen wo und wann man will. Wir haben Tipps rund um das mobile Reisen.
 

Thema in

Sendungslogo
11.01.2017, 6:00 Uhr
Mit einem Wohnmobil ist man frei und ungebunden – und muss noch nicht einmal mehr auf den Campingplatz. Auf ausgewiesenen Stellplätzen kann man übernachten und im Vergleich zum Campingplatz eine Menge Geld sparen. Zugegeben, viele Stellplätze bieten meist weniger Komfort als ein Campingplatz, aber wer eher rastlos ist und gerne viel von der Welt sieht, für den ist das Reisen so eine echte Alternative.

Idylle in der Abenddämmerung: Wohnmobile vor dem Panorama der Alpen auf einem Stellplatz in der Nähe des Vierwaldstädtersees
 

Stellplatzführer – wozu?

In einem Stellplatzführer findet man alle Infos zu den unterschiedlichen Stellplätzen und kann vorher schauen, was der Platz bietet. So kann man sich den Platz aussuchen, den man braucht und will. Denn Wohnmobilstellplätze gibt es in verschiedenen Ausführungen. Das beginnt bei einem kleinen Parkplatz neben einer befahrenen Straße bis hin zum sogenannten Wohnmobilhafen direkt am See oder Meer mit Brötchenservice, sanitären Anlagen, Strom- und Wasserversorgung.

Für die einen ist es einfach nur ein Parkplatz, für die anderen Urlaub
 

Der ADAC-Stellplatzführer: Umfangreicher Überblick und Straßenkarten

Information

ADAC-Stellplätze auf dem Smartphone

Der ADAC-Stellplatzführer für Deutschland und Europa kostet 22,80 Euro und ist über den Mobilclub zu bestellen.

Es gibt ihn auch als App für das Smartphone (iOS und Android). In dieser Version kostet er 8,99 Euro. Bisher ist nur die Version von 2016 im App-Store verfügbar.
In dem Wohnmobil-Stellplatzführer des ADAC sind mehr als 5.750 getestete Plätze in 37 europäischen Ländern aufgelistet. Der 1.440-Seiten starke Stellplatzführer ist sehr umfangreich. Teilweise mit Fotos von den Plätzen und – ganz wichtig: Mit GPS Daten.

Für den guten Überblick gibt es Straßenkarten, jeweils von Nord- und Südeuropa. Und da sind die Stellplätze eingezeichnet. Hier sieht man auf einen Blick, wo Stellplätze angesteuert werden können und was sie bieten. Ein roter Kreis bedeutet: Stellplatz ohne Entsorgung, ein blauer Kreis mit Entsorgung. Dort kann man also Wasser zapfen, das Abwasser und den Toiletteninhalt entsorgen.

Die Vierecke zeigen Plätze, auf denen auch Caravans stehen dürfen. Und das ist für Wohnwagenfans nicht uninteressant, denn für die meisten Stellplätze gilt: Sie sind in der Regel nur für Wohnmobile. Mit einem Wohnwagen darf man hier nicht stehen. Wer auf das Viereck achtet, kann auch mit dem Wohnwagen günstig Urlaub machen. Denn Stellplätze sind deutlich günstiger, als ein Campingplatz. Das geht bei kostenlosen Plätzen los – gut ausgestattete Plätze an touristisch interessanten Zielen kosten aber gut über 10 Euro für 24 Stunden – und sind damit aber immer noch günstiger als die Nacht auf dem Campingplatz.
 

Große Auswahl: "Promobil", "Reisemobil international" oder Reiseverlage

Aber nicht nur der ADAC bietet Stellplatzführer an. Tipps bekommt man auch in einschlägigen Wohnmobilzeitschriften wie "Promobil" oder "Reisemobil international". Die verschiedenen Reiseverlage bieten außerdem Bücher mit Stellplatztouren durch ganz Europa an. Der Nachteil bei allen Verzeichnissen in Buchform: Weil sich das Angebot ständig ändert, muss man sich natürlich - wenn man viel Wert auf ein aktuelles Verzeichnis legt - jedes Jahr ein neues Buch kaufen. Der ADAC-Stellplatzführer ist auf jeden Fall eine gute Alternative, für die, die gerne aus dem Vollen schöpfen und einen kompletten Überblick brauchen. Nimmt man ihn mit auf große Fahrt, kann man auch unterwegs neue Reisepläne schmieden. Der Nachteil: Nach einem Jahr ist er nicht mehr aktuell.
 
Seite:   [1]    2    >>   

Teilen

Redaktion: skue
Letzte Aktualisierung: 12.01.2017, 10:44 Uhr
 
 

Jetzt live in hr4

 

Tipps

Rund ums Smartphone

Welches Gerät passt zu mir? Wie halte ich das Smartphone sauber? [mehr]
 

Zum Nachkochen

 

Tipp

Kochbesteck (Bild:  colourbox.de)
 
hr-online enthält Links zu anderen Internetangeboten. Wir übernehmen keine Verantwortung für Inhalte fremder Webseiten.
SZM-Daten dieser Seite