hr-online Informationen aus Hessen
ARD.de Hilfe Feedback
 

Konzertsaison 2011/12

Musikalische Schwergewichte und neue Klangwelten

Seite: 2/3

Alisa Weilerstein ist neue »Artist in Residence«

 (Bild: Jamie Jung)
Die faszinierende Cellistin Alisa Weilerstein ist neue »Artist in Residence« des hr-Sinfonieorchesters
Ihr Spiel ist spontan, leidenschaftlich und technisch makellos. Aufsehen erregte ihr Debüt bei den Berliner Philharmonikern, bei dem Alisa Weilerstein nach dem Urteil Daniel Barenboims an die unvergleichliche Kunst seiner verstorbenen ersten Frau Jacqueline du Pré anknüpfte. Als große Entdeckung wird die New Yorkerin seitdem in aller Welt gefeiert. In vier Projekten ist Weilerstein sowohl als Konzertsolistin wie auch als Kammermusikerin zu erleben.

 

Gastdirigenten wie Fabio Luisi, Sakari Oramo und Hugh Wolff

 (Bild: hr/Frank-Hülsbörner)
Der ehemalige Chefdirigent Hugh Wolff ist ein gerngesehener Gast
International renommierte Dirigenten wie Fabio Luisi, Peter Eötvös, Marin Alsop und Sakari Oramo werden in der nächsten Saison zu Gast sein. Freuen können sich viele Konzertbesucher auch auf den ehemaligen Chefdirigenten Hugh Wolff, der in der Alten Oper Frankfurt ein spezielles Programm anlässlich des 75. Todestags von Maurice Ravel präsentieren wird. In der beliebten Konzertreihe Barock+ kehren Jean-Christophe Spinosi und Reinhard Goebel ans Pult im hr-Sendesaal zurück.

 

Musikalische Premieren von Black bis Ruzicka

 (Bild: Anne Kirchbach)
Ein neues Auftragswerk von Peter Ruzicka wird das hr-Sinfonieorchester beim Rheingau Musik Festival uraufführen
Spannende Ansätze der Gegenwartsmusik vermitteln Erstaufführungen, die das hr-Sinfonieorchester präsentiert. Neue Auftragswerke der Kanadierin Annesley Black und des Türken Alper Naral (Forum Neue Musik), des Tschechen Miroslav Srnka (»cresc…«-Festival) und der deutschen Komponisten Jens Joneleit (hr-Sinfoniekonzerte) und Peter Ruzicka (Rheingau Musik Festival) sind dabei in Uraufführungen zu erleben. In Deutscher Erstaufführung macht das Orchester zudem mit Werken der Japanerin Malika Kishino und des Niederländers Willem Jeths bekannt und stellt mit dem Violinkonzert des Briten Colin Matthews ein gewichtiges »SymphoNet«-Auftragswerk des City of Birmingham Symphony Orchestra in Deutschland vor.

 

»cresc…« – Biennale für Moderne Musik

 (Bild: )
Das neue Festival für Moderne Musik in der Rhein-Main-Region
Ein neues dreitägiges Festival wird in der Rhein-Main-Region darüber hinaus künftig alle zwei Jahre die Aufmerksamkeit auf zeitgenössische Musik lenken: Im November 2011 startet »cresc…«, das gemeinsame Projekt von Ensemble Modern und hr-Sinfonieorchester in Kooperation mit dem Internationalen Musikinstitut Darmstadt und unterstützt vom kulturfonds frankfurtrheinmain und der Allianz-Kulturstiftung. Im Fokus der ersten Ausgabe des Festivals der beiden Orchester mit weiteren hochrangigen internationalen Gastensembles steht Iannis Xenakis und das Thema »Musik im Raum«.

 
Seite:   <<    1    [2]    3    >>   
Redaktion: anma
Bilder: © hr/Frank-Hülsbörner (1), © hr/Jean Christophe Uhl (1), © Anne Kirchbach (1), © Jamie Jung (1)
Letzte Aktualisierung: 28.10.2011, 16:19 Uhr
 
 

Tickets kaufen

hr-Ticketcenter
Bertramstraße 8
(Haupteingang)
60320 Frankfurt
Mo–Fr 14–19 Uhr

Hotline: (069) 155-2000
Mo–Fr 9–19 Uhr
Sa 9–15 Uhr

Spar-Tipp:
50-Prozent-Juniorrabatt


Tickets online kaufen!
 

Kooperation

hr macht bei Hessens E-Card mit

Ehrenamts-Rabatt für Konzerte des Hessischen Rundfunks [mehr]
 
hr-online enthält Links zu anderen Internetangeboten. Wir übernehmen keine Verantwortung für Inhalte fremder Webseiten.
SZM-Daten dieser Seite