hr-online Informationen aus Hessen
ARD.de Hilfe Feedback Die RSS-Angebote des hr Folgen Sie uns auf twitter hr-online bei Facebook
 
Seite: 1/2
Laufende Füße (Bild:  colourbox.de)

Bewegung

Was passiert beim Sport im Körper?

Wer sich zu wenig bewegt, hat schnell ein dickes Problem. Bewegungsmangel sehen Mediziner als einen der größten Gesundheitsrisikofaktoren. Mit Sport können wir diese Risiken minimieren - und noch mehr.
 

Thema in

Sendungslogo
23.03.2011, 21:00 Uhr
Sofort nach der Aufnahme körperlicher Aktivität starten im Körper mehrere biologische Prozesse: Schon mit den ersten Schritten beginnen wir Kalorien zu verbrennen. Der Körper stellt von Zucker- auf Fettverbrennung um. Der Stoffwechsel wird angekurbelt: Nährstoffe werden besser verarbeitet, die Energiebilanz ändert sich.
Stoffwechsel verändert sich.

Laut Prof. Gerhard Huber, Sportwissenschaftler an der Universität Heidelberg, beginnen die Anpassungserscheinungen schon mit dem Beginn der Bewegung. Jedoch wirken sie erst dann, wenn man nachhaltig und über einen längeren Zeitraum Sport macht: "Eine einfache Regel besagt, dass der Effekt von fünf Jahren Training auch ungefähr fünf Jahre anhält."
 
Einfach für alle. Der Rundfunkbeitrag.
Weitere Informationen erhalten Sie [hier].

Wer durchhält, wird profitieren

In den Muskeln beginnt der Ausbau des Zubringersystems, der Kapillaren. Das sind feine Blutgefäße, die Nährstoffe direkt in die Muskelfaserzellen transportieren: die Muskelzellen wachsen. In jeder steckt ein kleines Kraftwerk, die sogenannten Mitochondrien. Sie verarbeiten zugeführte Nährstoffe und produzieren dabei Energie.

Die Muskeln werden leistungsfähiger. Auch auf das Gehirn wirkt sich die Bewegung aus. Durchblutung und Sauerstoffversorgung werden verbessert, das Nervenwachstum angeregt: Neue Nervenbahnen entstehen, Gedächtnisleistung, Konzentrationsfähigkeit und Kreativität steigen.
 
Seite:   [1]    2    >>   
Redaktion: anfi
Letzte Aktualisierung: 18.01.2013, 13:34 Uhr
 
 
hr-online enthält Links zu anderen Internetangeboten. Wir übernehmen keine Verantwortung für Inhalte fremder Webseiten.