hr-online Informationen aus Hessen
ARD.de Hilfe Feedback Die RSS-Angebote des hr Folgen Sie uns auf twitter hr-online bei Facebook
 

Sanfte Hilfe

Schmerz lass nach!

Seite: 1/3
 (Bild:  colourbox.de)
Vergrößern
Welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es überhaupt?
Immer mehr schmerzgeplagte Patienten suchen nach sanften Alternativen zur herkömmlichen Medizin. Was hilft?
 

Thema in

Sendungslogo
9.12.2010, 22:00 Uhr
Wir stellen vor: Myoreflextherapie, Akupunktur, Homöopathie, Biofeedback und Elektrische Nervenstimulation (TENS). Vor allem Schmerztherapeuten kennen diese Verfahren und können so dem Patienten helfen, die am besten für ihn geeignete Behandlungsmethode zu finden.
 
Einfach für alle. Der Rundfunkbeitrag.
Weitere Informationen erhalten Sie [hier].

Myoreflextherapie

Dabei wird per Fingerdruck auf den Muskel eine Überspannung provoziert. Diese wird durch Impulse an das Rückenmark und das Gehirn weitergeleitet. Damit werden verkürzte Muskelketten entdeckt und Verspannungen gelöst.

Wie Homöopathie und Akupunktur ist auch die Myoreflextherapie eine Reiztherapie, die die Selbstheilungskräfte anregen soll. Denn durch einseitige Bewegung oder innere Überlastung, beispielsweise durch Dauerstress, kommt es zu übermäßigen Muskelspannung und dadurch einer Verkürzung der Muskulatur.

Die Bewegungsabläufe sind deshalb unharmonisch und gestört, das führt wiederum zu Schmerzen und einer andauernden Schonhaltung. Die Beweglichkeit wird zunehmend eingeschränkt, um die Schmerzen nicht mehr wahr nehmen zu müssen.
 
Seite:   [1]    2    3    >>   
Redaktion: anfi
Bild: © colourbox.de
Letzte Aktualisierung: 17.01.2011, 8:31 Uhr
 
 
hr-online enthält Links zu anderen Internetangeboten. Wir übernehmen keine Verantwortung für Inhalte fremder Webseiten.