hr-online Informationen aus Hessen
ARD.de Hilfe Feedback Die RSS-Angebote des hr Folgen Sie uns auf twitter hr-online bei Facebook
 
Seite: 1/3
Garten bei Abendsonne (Bild:  colourbox.de)

Schöner feiern

Volle Pracht beim abendlichen Gartenfest

service: garten verrät, wie Sie mit der richtigen Bepflanzung und Beleuchtung auch abends eine leuchtende Blütenpracht genießen können. Außerdem: leckere Stockbrot-Rezepte zum Downloaden.
 

Thema in

Sendungslogo
31.07.2012, 21:45 Uhr
Nach langen Arbeitstagen den Feierabend im Garten genießen oder in lauwarmen Sommernächten mit Freunden und Familie draußen feiern – die Dunkelheit verleiht dem Garten einen ganz besonderen Reiz. Weiße Blüten haben in der Dämmerung ihren großen Auftritt, denn sie reflektieren die letzten Sonnenstrahlen und setzen helle Kontraste ins dunkle Beet.

Die Dunkelheit schärft unsere Sinne – ideal sind also Pflanzen, die ihren Duft abends verströmen. Da darf ein zarter Lilienduft natürlich nicht fehlen. Die klassische Königslilie sieht nicht nur majestätisch aus, sondern ist auch eine besonders zähe Staude. Zitronenduft verströmt die Zitronen-Taglilie, deren Blüte sich erst nachmittags öffnet und abends in voller Blüte steht. In Kübeln gepflanzt, lassen sich Engelstrompeten, Nelken und Lilien nah an den Sitzplatz rücken, um das abendliche Dufterlebnis perfekt zu machen.
 

Pflanzen für den Garten am Abend

Die ganz besondere Stimmung am Abend erfordert auch ganz besondere Pflanzen, die abends ihren Duft verströmen und in voller Blüte stehen. Tagsüber sammeln sie ihre ganzen Aromen und entfalten sie erst abends, ab etwa sieben oder acht Uhr. Je wärmer der Tag und der Abend, desto stärker duftet das ganze Blumenbeet und zieht so Nachtfalter, die für die Bestäubung nötig sind an. Der Fantasie beim Kombinieren der unterschiedlichen Duftpflanzen sind keine Grenzen gesetzt. Achten Sie allerdings darauf, dass Sie trockene Nachtdufter separat von Blumen pflanzen, die mehr Wasser benötigen.

Nachtviole
Die Nachtviole entfaltet abends ihren kräftigen und aromatischen Duft. Die Staude fühlt sich in der Sonne und im Halbschatten wohl und mag einen humosen, durchlässigen Boden. Sie blüht vom Spätfrühling bis Spätsommer. Über die Jahre lässt die Blühkraft allerdings nach. Wer aber einige ihrer Sämlinge jedes Jahr stehen lässt, hat lange Freude an den zarten Blüten.

Nachthyazinthe
Abends verströmt die Nachthyazinthe ein schweres, beinahe dekadentes Parfüm. Ihre gefüllten, reinen weißen Blütensterne sitzen an hohen Stängeln und leuchten im Dunkeln besonders hell. Die frostempfindliche Pflanze benötigt einen vollsonnigen Standort, einen durchlässigen, frischen Boden und freut sich während der Blüte alle zwei Wochen über Flüssigdünger.

Wunderblume
Auch die Wunderblume beginnt erst am späten Nachmittag ihre Knospen zu öffnen. Vor der Blüte wirkt diese Blume eher unscheinbar. Wenn sie aber aufgeht, beeindruckt sie mit einem intensiven blumigen, frischen Duft. Den Namen hat sich die Wunderblume wegen des Farbenfeuerwerks verdient, das sie am Abend entwickelt. Kombiniert man weiße, rosafarbene und gelbe Sorten, verwandelt sich der Garten abends noch in ein Blumenmeer.

Bauerntabak
Bauerntabak ist ein richtiger Nachtdufter, denn er entfaltet sein Vanillearoma erst gegen halb acht Uhr abends. Den Bauerntabak, der fast 1 Meter hoch werden kann, gibt es nur in Weiß, aber dadurch leuchtet er nachts besonders schön.

Sternbalsam
Die nächste Duftnote bietet der Sternbalsam und ist perfekt für Schleckermäuler, die Marzipan mögen. Die Blüten mit ihrem wunderschönen weißen Stern, die sich aus unscheinbaren rosa Knospen entfalten, duften herrlich nach Bittermandel. Kleiner Pflegetipp: Den Sternbalsam nur alle zwei Tage gießen, denn bei zu viel Nässe kann Wurzelhalsfäule entstehen, wodurch die Pflanze schwarz wird und abbricht.

Die Rezepte aus der Sendung finden Sie hier zum Ausdrucken als PDF.
 
Seite:   [1]    2    3    >>   
Redaktion: anfi
Letzte Aktualisierung: 3.08.2012, 8:06 Uhr
 

Hintergrund

Zu Gast in der Sendung:

Claudia Peselmann, Gärtnerin
Michael Beck, Koch
Andrea Maisch, Deko-Expertin

Information

Literatur zum Thema:

Lia Leendertz "Gärten in der Abendstunde. Die richtigen Pflanzen, Farben und Düfte"
207 Seiten, 29,95 Euro
ISBN: 978-3-86873-330-3
Knesebeck GmbH & Co. Verlag KG
März 2011

Natalie Faßmann "Dufte Pflanzen. Von Schokoblume bis Zitronengras"
65 Seiten, 7,90 Euro
ISBN: 978-3-8001-5917-8
Eugen Ulmer KG
März 2010
 
hr-online enthält Links zu anderen Internetangeboten. Wir übernehmen keine Verantwortung für Inhalte fremder Webseiten.