hr-online Informationen aus Hessen
ARD.de Hilfe Feedback Die RSS-Angebote des hr Folgen Sie uns auf twitter hr-online bei Facebook
 
Seite: 1/4
Erdbeeren (Bild:  Jupiterimages)

Vielseitig, lecker und gesund

Kleine Erdbeerkunde

Endlich Erdbeerzeit! Wie man die Königin der Beeren gebührend putzt, zubereitet und einfriert und worauf man beim Einkauf und Selbstpflücken achten sollte, erklärt service: trends.
 

Worauf sollte man beim Einkauf von Erdbeeren achten?

Thema in

Sendungslogo
9.05.2012, 18:50 Uhr
Die Erdbeeren sollten immer eine schöne dunkelrote Farbe und einen aromatischen Duft besitzen, denn nur dann sind sie im vollreifen Zustand geerntet worden. Die kleinen grünen Blätter an den Früchten sollten ebenfalls frisch sein und eine satte, grüne Farbe besitzen, dann haben die Erdbeeren ein intensives, süßes Aroma und enthalten viel Vitamin C. Finger weg von beschädigten Erdbeeren, denn sie sind meist zu lange gelagert worden und so kann schädlicher Schimmel schneller wachsen. Auch von hellen oder grünen Erdbeeren sollten Sie besser die Finger lassen, denn sie reifen nicht mehr nach und schmecken sauer. Machen Sie daher den Frische-Check!

  • Die Früchte sollten schön rot und unbeschädigt sein! Ist das der Fall, bohren Sie ein kleines Loch in die Folie und machen Sie den Geruchstest. Die Früchte sollten angenehm frisch und nicht faulig oder muffig riechen, sonst sind sie bereits verdorben. Außerdem sollten sie nicht chemisch riechen (also, z. B. so ähnlich wie Ameisengift), denn das deutet auf Pestizide hin.

  • Werfen Sie einen Blick auf den Boden der Verpackung! Dort sollte sich keine rote Flüssigkeit gesammelt haben, bei Pappschalen sollte der Boden vor allem nicht mit rotem Saft durchweicht sein. Das deutet nämlich auf verdorbene Erdbeeren am Boden der Schale hin, solche Ware unbedingt stehen lassen.

  • Die Blättchen an den Erdbeeren sollten eine satte grüne Farbe haben! Also, nicht eingerollt oder bereits vertrocknet sein. Ist das der Fall, sind die Erdbeeren zu lange oder zu warm gelagert worden. Sie schmecken dann nicht mehr und haben kaum noch Vitamin C.

  • Machen Sie auch die "Zupfprobe"! Wenn sich das Grün durch ein leichtes Zupfen gut entfernen lässt, hat die Frucht die optimale Reife. Lassen sich die grünen Blättchen nur schwer entfernen, sind die Früchte im unreifen Zustand geerntet worden und schmecken sauer und fad. Lässt sich das Grün dagegen zu leicht entfernen, ist die Frucht vermutlich bereits matschig und verdorben.

  • Keine Erdbeeren aus der prallen Sonne! Werden Sie so zum Verkauf angeboten, gilt: Finger weg! Geernteten Erdbeeren schadet Hitze und Sonne, sie werden nämlich schon nach kurzer Zeit matschig und beginnen schnell zu verderben.
 
Einfach für alle. Der Rundfunkbeitrag.
Weitere Informationen erhalten Sie [hier].

Worauf sollte man beim Selbstpflücken von Erdbeeren achten?

Erdbeeren schmecken besonders gut, wenn Sie selbst gepflückt sind. Außerdem sind die Beeren vom Feld häufig günstiger als im Geschäft und durch das Selbstpflücken werden lange Transportwege vermieden, das schont die Vitamine. Allerdings sollte das Feld nicht direkt neben einer dicht befahrenen Straße stehen, denn dann sind die Beeren häufig mit Schadstoffen belastet. Suchen Sie daher eine Selbstpflückplantage, die etwas abseits liegt.

Grundsätzlich sollte man darauf achten, dass das Feld, in dem man pflückt, gut gepflegt ist und die Pflanzen gleichmäßig stehen. Gute Erdbeerbauern legen Stroh aus, damit die Früchte nicht so schmutzig werden und vor Schimmelpilzen geschützt sind. Die kleinen grünen Kelchblätter sollten beim Pflücken an der Frucht bleiben. So bleibt sie länger frisch und beim Waschen verliert sie nicht so viele Vitamine. Sammeln Sie Erdbeeren am besten in kleinen Körben, denn dann bekommen sie nicht so schnell Druckstellen.

Die Rezepte aus der Sendung finden Sie hier zum Ausdrucken als PDF.
 
Seite:   [1]    2    3    4    >>   
Redaktion: anfi
Letzte Aktualisierung: 10.05.2012, 14:43 Uhr
 

Hintergrund

Zu Gast im Studio:

Michael Beck, Koch
Dr. Stephan Lück, Ernährungswissenschaftler
 
hr-online enthält Links zu anderen Internetangeboten. Wir übernehmen keine Verantwortung für Inhalte fremder Webseiten.
SZM-Daten dieser Seite