hr-online Informationen aus Hessen
ARD.de Hilfe Feedback Die RSS-Angebote des hr Folgen Sie uns auf twitter hr-online bei Facebook
 

Sport im hr-fernsehen

Drei Mal "heimspiel!":
  • samstags, 17:30 Uhr
  • sonntags, 21:45 Uhr
  • montags, 22:45 Uhr

Immer auf dem Laufenden mit dem Newsletter des hr-fernsehens.

2.09.2014

Bundesliga-Ticker

Aktuelles von Eintracht, FSV & SV98

Nelson Valdez humpelte in Wolfsburg mit schmerzverzerrtem Gesicht vom Platz. (Bild:  Rhode/Storch)
Vergrößern
Nelson Valdez humpelte in Wolfsburg mit schmerzverzerrtem Gesicht vom Platz.
+++ Valdez erfolgreich operiert +++ Schreckmoment für Trapp +++ Kadlec als Valdez-Ersatz +++ Eintracht will Aigner halten +++ Hellmann zieht Transfer-Bilanz +++ Nikolov trainiert U19-Keeper +++ Sulu wieder im Lauftraining +++
 

+++ Valdez erfolgreich operiert +++

Eintracht-Angreifer Nelson Valdez ist am Dienstag erfolgreich am Knie operiert worden. Wie der Verein bekannt gab, sind bei der Operation am vorderen Kreuzband im rechten Knie keine weiteren Verletzungen gefunden worden. Valdez hatte sich in der Partie gegen den VfL Wolfsburg am Samstag eine Ruptur des Kreuzbandes zugezogen und wird der Eintracht voraussichtlich sechs Monate fehlen.


 

+++ Schreckmoment für Trapp +++

Kurzer Schreckmoment für Kevin Trapp: Der Eintracht-Kapitän prallte im Vormittagstraining mit Stürmer Lucas Piazon zusammen und musste anschließend am rechten Knöchel behandelt werden. Am Nachmittag konnte der Torhüter aber wieder ganz normal am Mannschaftstraining des hessischen Bundesligisten teilnehmen.
 

+++ Kadlec als Valdez-Ersatz +++

Eintracht-Sportdirektor Bruno Hübner plant mit Vaclav Kadlec als Ersatz für den am Knie verletzten Nelson Valdez. Nach dem Kreuzbandriss des Offensivspielers am Samstag hatten die Verantwortlichen zunächst über eine zusätzliche Verstärkung nachgedacht, entschieden sich letztlich aber dagegen. "Kadlec glaubt durch das Tor wieder mehr an sich und ist so eine echte Alternative", sagte Hübner dem hr-sport.
 

+++ Eintracht will Aigner halten +++

Eintracht-Sportdirektor Bruno Hübner sieht einer möglichen Vertragsverlängerung von Stefan Aigner positiv entgegen. "Wir sind auf einem guten Weg", sagte er der "Frankfurter Rundschau". Der Sportdirektor zeigte sich zudem optimistisch, dass Aigner nach seiner Operation am Außenmeniskus bald auf den Platz zurückkehren werde. "Er steht uns nach dem Augsburg-Spiel wieder zur Verfügung", so Hübner. "Er hat eine super Einstellung."
 

+++ Hellmann zieht Transfer-Bilanz +++

Eintracht-Finanzvorstand Axel Hellmann hat zum Ende der Sommer-Transferperiode ein positives Fazit gezogen. "Wir haben unsere finanziellen Möglichkeiten ausgeschöpft", sagte Hellmann der "Bild"-Zeitung. Mit Slobodan Medojevic verpflichteten die Hessen am Sonntag den letzten Neuzugang. Zuvor hatte die Eintracht bereits Timothy Chandler, Aleksandar Ignjovski, Makoto Hasebe, David Kinsombi, Lucas Piazon, Haris Seferovic und Nelson Valdez verpflichtet.
 

+++ Nikolov trainiert U19-Keeper +++

Der langjährige Eintracht-Torhüter Oka Nikolov hat seinen Trainer-Job beim Deutschen Fußballbund (DFB) angetreten. Der 40-Jährige trainiert künftig die Keeper der U19. "Ich habe mich erst mal bei allen U-19-Trainern der Bundesliga-Klubs vorgestellt", sagte Nikolov der "Bild"-Zeitung.

Meldungen vom Montag, 1.September

 

+++ Sulu wieder im Lauftraining +++

Drei Wochen nach seiner schweren Gesichtsverletzung beim Auswärtsspiel in Ingolstadt will sich Darmstadts Kapitän Aytac Sulu wieder an den Trainingsbetrieb herantasten. "Ich bin auf einem guten Weg. Schmerzen habe ich nicht", sagte der Verteidiger am Montag im hr-"heimspiel!". Bei einem Zusammenprall hatte er mehrere Frakturen erlitten. "Ich habe wieder angefangen zu laufen und will das Ganze ab Dienstag wieder intensivieren", so Sulu. Bis zu seiner Rückkehr werde er das Team weiter bei jeder Partie begleiten: "Ich finde es wichtig, dass die Mannschaft spürt, dass ich nicht weg bin."
 

+++ Lanig lobt Medojevic-Transfer +++

Eintracht-Mittelfeldspieler Martin Lanig hat die Verpflichtung von Slobodan Medojevic begrüßt. "Klar ist er für mich ein Konkurrent. Aber das brauchen wir, damit jeder Gas gibt und sich weiterentwickelt", sagte Lanig im "heimspiel!" des hr-fernsehens. Die Hessen seien mit dem Neuzugang nun in der Breite noch besser aufgestellt. Lanig selbst möchte nach seiner Verletzung am Dienstag wieder ins Training einsteigen. "Es war eine Folgeverletzung", erklärte der 30-Jährige. Im Spiel gegen Freiburg habe er einen Schlag abbekommen, der einen Einsatz gegen Wolfsburg verhindert habe.
 

+++ Meier und Aigner vor Rückkehr +++

Die Eintracht-Profis Alexander Meier und Stefan Aigner könnten schon bald wieder für die Hessen auf dem Platz stehen. Aigner soll nach seiner Knie-Arthroskopie bereits in dieser Woche wieder ins Lauftraining einsteigen. "Nach dem Augsburg-Spiel sollte er wieder zur Verfügung stehen", sagte Eintracht Sportdirektor Bruno Hübner. Auch Meier, der wegen einer Knieblessur in Wolfsburg hatte passen müssen, ist nach Angaben des Sportdirektors wieder schmerzfrei. Der Mittelfeldspieler könne bereits wieder trainieren.
 

+++ Medojevic freut sich auf Fans +++

Video: Medojevic:"Freue mich wahnsinnig" 1:19 Min
(© hr | heimspiel!, 01.09.2014)
Eintracht-Neuzugang Slobodan Medojevic kann seinen ersten Auftritt im Frankfurter Stadion kaum erwarten. "Ich habe schon drei Mal hier gespielt, aber gegen Frankfurt", sagte der Mittelfeldspieler dem hr-sport. "Jetzt freue ich mich riesig, mit diesem Publikum im Rücken zu spielen – die Unterstützung ist der Wahnsinn. Mit so einer Atmosphäre bei jedem Spiel kann ich nur 100 Prozent geben." Der Mannschaft attestierte der Serbe eine "Riesenpotenzial". Man könne in dieser Saison bereits "viel erreichen", meinte Medojevic, der perspektivisch im Europacup spielen möchte. Daneben will er sich für die serbische Nationalelf empfehlen.
 

+++ Lanig und Sulu im "heimspiel!" +++

Fernsehen

Eintracht-Mittelfeldspieler Martin Lanig ist am Montag ab 22.45 Uhr zu Gast im „heimspiel!“ des hr-fernsehens. Im Gespräch mit Moderator Tobias Kämmerer verrät er, wie sich die Neuzugänge bei der Eintracht eingefunden haben und was die Verletzung von Nelson Valdez für das Team bedeutet. Auch Lilien-Kapitän Aytac Sulu kommt ins Studio. Der Innenverteidiger berichtet, wie es ihm nach seiner schweren Gesichtsverletzung geht und wie er die Erfolgsserie seiner Lilien wahrnimmt.
 

+++ Hübner: Keinen weiteren Spieler +++

Die Frankfurter Eintracht wird in dieser Transferperiode nicht mehr aktiv werden. Wie Sportdirektor Bruno Hübner am Montag im Rahmen der Präsentation von Neuzugang Slobodan Medojevic erklärte, werden die Hessen nach reiflicher Überlegung keinen Spieler mehr verpflichten. "Wir haben hin- und herüberlegt, aber dann Abstand davon genommen", so Hübner. Nach der Verletzung von Stürmer Nelson Valdez hatten die Frankfurter über einen kurzfristigen Ersatz nachgedacht. Hübner hatte aber schon am Wochenende erklärt, dass man mit Stefan Aigner und Alex Meier intern Alternative habe.
 

+++ Jungwirth zu SV98 +++

Der SV Darmstadt 98 hat die schon kolportierte Verpflichtung von Florian Jungwirth nun als perfekt gemeldet. Wie der Zweitligist am Montag mitteilte, erhält der Abwehrspieler bei den Lilien einen Vertrag bis Saisonende. "Wir freuen uns, dass wir den Transfer noch realisieren konnten", sagte Trainer Dirk Schuster: "Florian wird uns in der Breite und Spitze verstärken." Jungwirth bestritt in der vergangenen Saison 29 Zweitliga-Einsätze für den VfL Bochum. Zuvor hatte er 97-mal das Trikot von Dynamo Dresden getragen und für die Zweite Mannschaft von 1860 München gespielt. Im Jahr 2008 führte Jungwirth die deutsche U19-Nationalmannschaft als Kapitän zum EM-Titel, 2009 war er Spielführer der U20-Auswahl bei der WM.


 

+++ Transferticker: Wer kommt noch? +++

Mehr zum Thema

Die Frankfurter Eintracht will keinen Spieler mehr abgeben, aber nach dem Ausfall von Nelson Valdez eventuell noch einmal auf dem Transfermarkt tätig werden. Dazu haben die Hessen noch bis 18 Uhr Zeit. Dann schließt das offizielle Transferfenster der Deutschen Fußball Liga (DFL). Laut Fachblatt "Kicker" soll Robbie Kruse von Bayer Leverkusen heißer Kandidat für eine mögliche offensive Verstärkung bei den Hessen sein. Beim SV Darmstadt 98 deutet sich mit Florian Jungwirth ein Last-Minute-Neuzugang für die Defensive an. "Yannick Starck ist hingegen vom Tisch, weil 1860 München klar signalisiert hat, dass sie ihn nicht freigeben", sagte SV98-Sprecher Tom Lucka am Montag dem hr-sport. Im Transfer-Ticker des hr-sport verpassen Sie keine Wechsel.
 

+++ Teamkollegen freuen sich für Kadlec +++

Mit seinem späten Tor zum 2:2 in Wolfsburg hat Vaclav Kadlec der Eintracht nicht nur einen enorm wertvollen Punkt gerettet. Das Sorgenkind der Eintracht hat sich mit seinem Treffer nur Sekunden nach seiner Einwechselung ein Extralob vom Trainer erspielt. "Fantastisch, wie er durchgestartet ist und das Tor gemacht hat", so Schaaf: "Das wird ihm Selbstvertrauen und einen Schub geben", ergänzte der Coach. Und auch Kadlec' Teamkollegen wissen um die Bedeutung des Treffers für den 22-Jährigen. "Das ist eine Erlösung für ihn", wird Haris Seferovic in der "Frankfurter Rundschau" zitiert. Erst vor Kurzem hatte Manager Bruno Hübner Kadlec öffentlich ermahnt, mehr gegen seine Reservistenrolle anzukämpfen.

Meldungen vom Sonntag, 31. August
 

+++ Medojevic-Transfer ist perfekt +++

Die Frankfurter Eintracht hat wie erwartet Slobodan Medojevic verpflichtet. Wie der Bundesligist mitteilte, unterschrieb der defensive Mittelfeldspieler am Sonntag nach absolviertem Medizincheck einen Vertrag über drei Jahre bei den Hessen. "Slobodan hat die Qualitäten, von denen wir überzeugt sind, dass sie uns weiterhelfen können. Wir haben uns schon länger mit diesem Transfer beschäftigt und sind froh, dass es nun geklappt", erklärte Eintracht-Manager Bruno Hübner. Die Eintracht wird ihren Neuzugang am Montagmittag offiziell vorstellen. ""Ich freue mich auf die Mannschaft, die ein großes Potenzial hat, was man auch in Wolfsburg sehen konnte", sagte der nun Ex-Wolfsburger im Interview mit EintrachtTV.
 

+++ "Ein perfektes Auswärtsspiel" +++

Beim SV Darmstadt 98 ist man ob der verpassten Tabellenführung der 2.Fußballbundesliga nicht traurig. "Mit dem Punkt sind wir absolut zufrieden", sagte Michael Stegmayer nach dem 1:1-Unentschieden bei 1860 München. Präsident Rüdiger Fritsch sprach gar von einem "perfekten Auswärtsspiel". Trainer Dirk Schuster hat "ein intensives Spiel gesehen, in dem meine Mannschaft sehr diszipliniert gespielt" habe. Ein Sonderlob hatte Schuster für Marcel Heller parat. Dieser habe das Tor von Dominik Stroh-Engel "überragend vorbereitet".
 

+++ Lilien mit Remis in München +++

Der SV Darmstadt 98 hat am Sonntag den Sprung an die Tabellenspitze der 2.Fußball-Bundesliga verpasst. Die Hessen kamen bei 1860 München nicht über ein 1:1-Unentschieden hinaus. Dominik Stroh-Engel hatte die Lilien in Führung gebracht (31.). Rubin Okotie gelang aber noch der Ausgleich für die Hausherren (54.). Der SV98 gab in der ersten Hälfte den Ton an, verpasste es aber, die Führung weiter auszubauen. Nach dem überraschenden Ausgleich gewannen die Löwen an Oberwasser. Letztlich gelang aber keinem der Teams ein zweiter Treffer.
 

+++ Jung lobt Eintracht +++

Video: Jung über die "Neue Eintracht" 36 Sek
(© hr | heimspiel!, 31.08.2014)
Sebastian Jung hat nach dem 2:2 seines VfL Wolfsburg gegen die Frankfurter Eintracht die Leistung seiner ehemaligen Mannschaft analysiert. "Die Eintracht steht sehr defensiv und versucht, aus einer geordneten Defensive schnell nach vorne zu spielen nach Balleroberungen. Das macht sie bis jetzt ganz gut", lobte Jung. Der gute Saisonstart zeuge vom Erfolg von Schaafs neuem Spielsystem. "Ich wünsche natürlich der Eintracht, dass es für sie so weitergeht", so Jung.
 

+++ Eintracht sondiert Transfermarkt +++

Nach dem Kreuzbandriss von Nelson Valdez könnte die Frankfurter Eintracht noch einmal auf dem Transfermarkt aktiv werden. "Wir sondieren den Markt, aber es muss passen", sagte Eintracht-Sportdirektor Bruno Hübner dem hr-sport am Sonntag. Zuvor hatte er sich mit Trainer Thomas Schaaf beim Auslaufen des Teams ausgetauscht. Auch Schaaf bestätigte die Überlegungen. Valdez hatte sich in der Partie beim VfL Wolfsburg am Samstag einen Riss des vorderen Kreuzbandes im rechten Knie zugezogen.
 

+++ Valdez wird operiert +++

Eintracht-Angreifer Nelson Valdez muss sich nach seinem Kreuzbandriss einer Operation unterziehen. Wie der Verein am Sonntag mitteilte, wird der 30-Jährige in den kommenden Tagen in Heidelberg operiert. Valdez hatte am Samstag im Bundesligaspiel beim VfL Wolfsburg einen Riss des vorderen Kreuzbandes im rechten Knie erlitten und wird der Eintracht nun voraussichtlich sechs Monate fehlen.
 

+++ Medojevic vor abschließendem Medizincheck +++

Der Wechsel von Slobodan Medojevic vom VfL Wolfsburg zur Frankfurter Eintracht steht offenbar unmittelbar bevor. Der Mittelfeldspieler soll sich am Sonntag vor der Unterzeichnung seines Kontrakts abschließenden medizinischen Untersuchungen unterziehen. Der 23 Jahre alte Serbe erhält bei der Eintracht einen Dreijahresvertrag.
 
Redaktion: gigu / safl
Bild: © Rhode/Storch
Letzte Aktualisierung: 2.09.2014, 17:35 Uhr
 
 

Transfer-Ticker

Endspurt in der Wechselperiode: Was sich am letzten Tag noch getan hat, können Sie bei uns im Live-Ticker nachlesen. [mehr]
 

Zahlen und Daten

 
hr-online enthält Links zu anderen Internetangeboten. Wir übernehmen keine Verantwortung für Inhalte fremder Webseiten.