SZM-Daten dieser Seite
hr-online Informationen aus Hessen
ARD.de Hilfe Feedback Die RSS-Angebote des hr Folgen Sie uns auf twitter hr-online bei Facebook
 

Sport im hr-fernsehen

Drei Mal "heimspiel!":
  • samstags, 17:30 Uhr
  • sonntags, 21:45 Uhr
  • montags, 22:45 Uhr

Immer auf dem Laufenden mit dem Newsletter des hr-fernsehens.

7.07.2015

Bundesliga-Ticker

Aktuelles von Eintracht, SV98 & FSV

Konstantin Rausch (Bild: imago)
Vergrößern
Konstantin Rausch
+++ Rausch erstmals im Teamtraining +++ Sam-Entscheidung fällt heute +++ Trapp zu Medizincheck in Paris +++ Heller zurück – Rausch da +++ Lilien haben Caldirola auf dem Zettel +++ Veh hat Europa-Prämie im Vertrag +++
 

+++ Rausch erstmals im Teamtraining +++

Neuzugang Konstantin Rausch hat am Dienstag erstmals am Mannschaftstraining von Darmstadt 98 teilgenommen. Der ehemalige Stuttgarter war am Montagabend im Trainingslager angekommen und hatte sich seinen neuen Mannschaftskollegen vorgestellt, die erste Einheit folgte dann am Vormittag. "Ich bin sicher, dass mich die Jungs gut integrieren werden", sagte er. "Bis jetzt gefällt mir alles sehr, sehr gut." Für die kommende Saison hat sich der 25-Jährige viel vorgenommen. Er will Stammspieler werden und der Mannschaft im Kampf um den Klassenerhalt helfen. "Wir wollen das nächste Wunder schaffen", sagte er.
 

+++ Sam-Entscheidung fällt heute +++

Die Entscheidung über den Wechsel von Sidney Sam von Schalke 04 zur Frankfurter Eintracht wird definitiv noch am Dienstag fallen. Medienchef Markus Jestaedt kündigte im Trainingslager der Hessen im österreichischen Stubaital an, dass Sportdirektor Bruno Hübner vor dem Testspiel am Abend (18 Uhr) eine Erklärung zu Sam abgeben werde. Es wird erwartet, dass dort dann die Verpflichtung des 27-Jährigen verkündet wird – sicher ist das aber nicht. Der ehemalige Nationalspieler hatte sich am Montag wegen privaten Gründen beim Medizincheck verspätet und absolviert derzeit in Frankfurt den zweiten Teil der Untersuchung. Sollte alles glattlaufen, wird Sam wohl schon am Mittwoch zur Mannschaft stoßen.
 

+++ Trapp zu Medizincheck in Paris +++

Noch-Eintracht-Keeper Kevin Trapp weilt derzeit offenbar zum Medizincheck in Paris. Wie die französische Sportzeitung "L’Equipe" und die "Bild" übereinstimmend berichten, reiste der Kapitän der Frankfurter Eintracht bereits am Montag in die französische Hauptstadt, um sich dort den obligatorischen Untersuchungen zu unterziehen. Der Transfer zum französischen Meister Paris St. Germain könnte demnach noch am Dienstag endgültig über die Bühne gehen. Trapp soll bereits am Mittwoch zu seinem neuen Team stoßen, dann nämlich geht es für Zlatan Ibrahimovic und Co. zum ersten Trainingslager nach Österreich.
 

+++ Heller zurück – Rausch da +++

Marcel Heller ist nach seiner verletzungsbedingten Pause am Montag mit Knieuntersuchung in Darmstadt am Dienstag wieder ins Mannschaftstraining von Darmstadt 98 eingestiegen. Mit ihm trainierte auch erstmals Neuzugang Konstantin Rausch im Kreise des Teams von Trainer Dirk Schuster. Bei ersten Pressingübungen sortierte sich der ehemalige Stuttgarter im linken offensiven Mittelfeld ein. Die Position des linken Verteidigers hatte Fabian Holland inne.


 

+++ Lilien haben Caldirola auf dem Zettel +++

Darmstadt 98 hat seine Fühler auf der Suche nach einem neuen Innenverteidiger offenbar nach dem Italiener Luca Caldirola von Werder Bremen ausgestreckt. Der 24-Jährige hat seinen Stammplatz an der Weser verloren und könnte den nach Ingolstadt abgewanderten Romain Bregerie ersetzen. "Nächste Woche wird es Gespräche mit Darmstadt geben", bestätigte er der "Bild"-Zeitung. "Für mich ist wichtig, dass ich spiele. Das ist bei Werder nicht der Fall." Als weitere Alternative für die Defensive ist nach hr-Informationen aber auch weiterhin Nikolce Noveski im Gespräch.
 

+++ Veh hat Europa-Prämie im Vertrag +++

Eintracht-Trainer Armin Veh bekommt beim Erreichen des internationalen Wettbewerbs mit der Frankfurter Eintracht eine Sonderprämie ausgezahlt. Das verriet der Vorstandsvorsitzende Heribert Bruchhagen am Montag im Trainingslager. "Wenn wir in die Europa League einziehen, bekommt Armin Veh eine Prämie", sagte Bruchhagen. "Und ich übrigens auch." Der Ansporn, eine erfolgreiche Saison zu spielen, sei laut des 66-Jährigen damit gegeben. "Wer lässt sich schon gern eine Prämie entgehen?", fragte er mit einem Augenzwinkern.
 

+++ Viel Lob für Oral +++

FSV-Trainer Tomas Oral bekommt für seine Arbeit beim Zweitligisten FSV viel Lob aus den eigenen Reihen. "Tommy hat mehr Leidenschaft als Benno Möhlmann. Da ist richtig Feuer drin", sagte Kapitän Manuel Konrad der "Bild"-Zeitung. "Und das ist gut so." Ins gleiche Horn bläst Geschäftsführer Clemens Krüger: "Er hat auf seinen Stationen viele Erfahrungen gesammelt", sagte er. "Aber sein Feuer hat er nicht verloren." Oral selbst sieht als Hauptgrund für seine Entwicklung vor allem Felix Magath, mit dem er zusammen beim FC Fulham in der englischen Premier League arbeitet: "Er hat mir viel beigebracht."
 

+++ Eintracht und Lilien mit Testspielen +++

Für die Teams der Frankfurter Eintracht und Darmstadt 98 steht am Dienstag jeweils ein Testspiel auf dem Programm. Die beiden hessischen Bundesligisten werden sich in ihren Trainingslagern nach einer normalen Einheit am Vormittag am frühen Abend mit einem Gegner auf Wettkampfniveau messen. Während die Eintracht um 18 Uhr auf Wacker Innsbruck II trifft, fordern die Lilien um 18.30 Uhr den Oberligisten TSG Balingen.



Meldungen vom Montag, 6. Juli
 

+++ Perfekt: Rausch wechselt zu den Lilien +++

Darmstadt 98 hat sich die Dienste von Konstantin Rausch gesichert. Dies teilte der Verein am Montagabend am Rande des Trainingslagers im Schwarzwald mit. "Das ist eine Win-Win-Situation", so Lilien-Trainer Dirk Schuster. "Wir sind davon überzeugt, dass er uns helfen kann." Der 25-jährige Linksfuß wechselt von Ligakonkurrent VfB Stuttgart nach Hessen und unterschreibt einen Einjahresvertrag. "Ich bin sehr froh, nun bei Darmstadt spielen zu können", sagte Rausch, der auf die Erfahrung von 175 Bundesliga-Spielen zurückgreifen kann.
 

+++ Madlung lehnt Eintracht-Offerte ab +++

Alexander Madlung hat wohl keine Zukunft mehr bei Eintracht Frankfurt. Wie Trainer Armin Veh im Trainingslager verriet, waren die Hessen zwar an einem Verbleib des Abwehrspielers interessiert, eine Einigung kam aber nicht zustande. "Madlung hatte ein Angebot", sagte Veh. "Das hat er aber abgelehnt." Die Eintracht müsse nun eine verbesserte Offerte vorlegen. "Ich weiß aber nicht, ob wir das machen", so der Coach. Personell sei die Defensive ohnehin schon sehr gut besetzt. "Ich brauche drei gute Innenverteidiger", sagte Veh. "Im Normalfall haben wir die mit Zambrano, Abraham und Russ."
 

+++ Entwarnung bei Heller +++

Lilien-Angreifer Marcel Heller ist zurück im Trainingslager des SV98 im Schwarzwald. Der Flügelflitzer hatte sein lädiertes Knie in Darmstadt untersuchen lassen. Ergebnis: Kniereizung und keine Anzeichen auf einen Knorpelschaden. Heller ist guter Dinge. "Ich hoffe auf eine Wunderheilung", sagte er dem hr-sport. Der Angreifer will bereits am Dienstag versuchen, wieder ins Training einzusteigen.
 

+++ Kadlec bleibt - Valdez könnte noch gehen +++

Stürmer Vaclav Kadlec wird definitiv in der kommenden Saison bei der Frankfurter Eintracht spielen. "Kadlec bleibt, das ist so", sagte Trainer Armin Veh im Trainingslager der Hessen. "Er will sich bei uns durchsetzen", ergänzte der Vorstandsvorsitzende Heribert Bruchhagen. Trotzdem könnte es im Sturm noch zu personellen Veränderungen kommen. "Es kann durchaus sein, dass uns noch jemand verlässt". so Veh. Namen wollte der 54-Jährige zwar nicht nennen, allerdings scheinen die Aktien von Nelson Valdez nicht mehr die besten zu sein. Sollte ein Angebot für den Paraguayer bei den Hessen eingehen, würde der Club wohl über einen Verkauf nachdenken.
 

+++ Heller am Knie verletzt +++

Marcel Heller musste bei der Vormittagseinheit der Lilien im Trainingslager im Schwarzwald passen. Der Flügelflitzer plagt sich mit Knieproblemen und reiste am Montag zur Untersuchung nach Darmstadt. Eine Diagnose steht allerdings noch aus. Den morgendlichen Lauf hatte Heller noch absolviert, fehlte dann aber im Mannschaftstraining.
 

+++ Eintracht startet gegen Tokyo +++

Die Frankfurter Eintracht empfängt zur Saisoneröffnung am 2. August den FC Tokyo. Das teilte der Club am Montag mit. Die Partie gegen den japanischen Erstligisten ist für das Team von Trainer Armin Veh der letzte Test vor dem ersten Pflichtspiel im DFB-Pokal beim Bremer SV. "Wir freuen uns darauf, vor Saisonbeginn eine der stärksten Mannschaften Asiens bei uns begrüßen zu dürfen", betonte Trainer Armin Veh. Die Eintracht will mit dem Spiel gegen den japanischen Club auch die "internationale Präsenz ausbauen", so Vorstandsmitglied Axel Hellmann. "Japan spielt dabei für uns eine herausragende Rolle", sagte er.
 

+++ Gondorf zurück im Mannschaftstraining +++

Mit der ersten Einheit im Trainingslager der Lilien ist auch Jerome Gondorf auf den Rasen zurückgekehrt. Der Mittelfeldspieler absolvierte am Montagvormittag die ersten 20 Minuten mit dem Team und widmete sich danach wieder individuellen Übungen. Gondorf hatte während der Sommerpause an einer schmerzhaften Schambeinentzündung laboriert und sich von einem Osteopath behandeln lassen.


 

+++ Veh warnt vor hohen Erwartungen +++

Eintracht-Trainer Armin Veh warnt bei den Saisonzielen vor allzu großen Erwartungen. "Die Europa League gebe ich nicht als Ziel aus, das wäre nicht realistisch", sagte er im Gespräch mit dem "kicker". "Ich bin kein Träumer und Gute-Laune-Onkel." Ein Platz im Mittelfeld sei für die Eintracht dagegen "normal". Dennoch habe die Eintracht die Möglichkeit auch einmal für eine Überraschung zu sorgen. "Eine solche Chance haben viele Klubs", so Veh. Er denke dabei etwa an den FC Augsburg, der den Sprung in die Europa League geschafft hat.
 

+++ Trainingsplatz für SVD bereit +++

Nach der Laufeinheit am Montagmorgen bestreiten die Lilien im Trainingslager im Schwarzwald am Vormittag das erste Training auf dem Rasen. Trainer Dirk Schuster hat seine Profis um zehn Uhr auf den Platz in Klosterreichenbach gebeten. Mit dabei ist auch Jerome Gondorf, der in den vergangenen Wochen an einer Schambeinentzündung laborierte, aber die Reise ins Trainingslager antrat. Mit der Qualität des Rasens war Coach Schuster schon einmal zufrieden.


 

+++ Medienbericht: Sam zum Medizincheck +++

Der von der Eintracht umworbene Ex-Nationalspieler Sidney Sam soll bereits am Montag den Medizincheck in Frankfurt absolvieren. Wie die "Bild"-Zeitung berichtet könnte Sam dann am Dienstag ins Trainingslager im Stubaital reisen. Sportdirektor Bruno Hübner hatte am Sonntag das Interesse am Ex-Schalker bestätigt. Fix sei allerdings noch nichts. "Wenn alles gut läuft, wissen wir relativ schnell viel mehr", so Hübner.
 

+++ Lilien starten mit Morgenlauf +++

Der SV Darmstadt 98 ist am Montagmorgen mit einer Laufeinheit in das erste Trainingslager der Saison gestartet. Bereits um sieben Uhr mussten die Profis im Schwarzwald die Laufschuhe schnüren. "Uns steht eine anstrengende Woche bevor", hatte Kapitän Aytac Sulu bereits bei der Ankunft am Sonntag prophezeit. Reporter Christian Adolph begleitet das Trainingslager der Lilien für den hr-sport.


 

+++ FSV plant zwei Neuzugänge +++

FSV-Geschäftsführer Clemens Krüger will vor dem Start der neuen Saison noch zwei Neuzugänge präsentieren. "Geplant sind zwei Qualitätsspieler. Wir hätten gerne noch einen offensiven Mittelfeldspieler und einen Stürmer", sagte er im Gespräch mit der "Bild"-Zeitung. "Wir hoffen, dass wir unsere angedachten Sachen realisieren können." Dabei wollen sich Krüger und Trainer Tomas Oral weiter auf ihr Gespür verlassen und vorerst keinen Sportdirektor einsetzen. "Das ist kein Thema für die nächsten Wochen", so Krüger.

Meldungen vom Sonntag, 5. Juli
 

+++ Hübner bestätigt Verhandlungen +++

Video: Hübner: "Finden Sam interessant" 44 Sek
(© hr | heimspiel!, 05.07.2015)
Eintracht-Sportdirektor Bruno Hübner hat das Frankfurter Interesse an Sidney Sam vom FC Schalke bestätigt. "Im Moment beschäftigen wir uns mit der Personalie, die finden wir interessant", sagte Hübner dem hr-sport am Sonntag. "Wir gehen davon aus, dass er uns deutlich verstärkt." Fix sei allerdings noch nichts, betonte der Manager. "Wenn alles gut läuft, wissen wir relativ schnell vielleicht mehr."
 

+++ Lilien im Trainingslager angekommen +++

Die Profis des SV Darmstadt 98 sind am Sonntagabend im Trainingslager angekommen. Im Schwarzwald bereiten sich die Lilien in der kommenden Woche intensiv auf die Bundesliga-Vorrunde vor. Für den hr-sport ist Reporter Christian Adolph vor Ort.
 

+++ "Bild": Sam zur Eintracht +++

Bei der Eintracht kündigt sich ein weiterer Transfer an. So soll Ex-Nationalspieler Sidney Sam zu den Frankfurtern wechseln. Laut "Bild"-Zeitung haben sich beide Vereine auf ein Leihgeschäft geeinigt. Die Eintracht sichert sich demnach eine Kaufoption, angeblich trage Schalke weiterhin einen Teil von Sams Gehalt. Der Offensivspieler, der im vergangenen Jahr mit hohen Erwartungen aus Leverkusen nach Schalke gewechselt war, erlebte eine enttäuschende Saison mit zahlreichen Verletzungen und einer Suspendierung. Bei Vollzug könnte Sam bereits im Trainingslager im Stubaital zur Eintracht stoßen.
 

+++ Stendera kürzt Urlaub für die Eintracht +++

Video: Stendera: "Zwei Wochen Urlaub reichen" 2:03 Min
(© hr | heimspiel!, 05.07.2015)
Eintracht-Youngster Marc Stendera hat nach gerade einmal 14 Tagen Urlaub mit ins Trainingslager der Frankfurter Eintracht ins Stubaital gefahren. Der 19-Jährige, der nach der Saison noch bei der U20-WM für die DFB-Elf spielte, will optimal vorbereitet in die neue Saison gehen. "Ich fühle mich nicht als Stammspieler", sagte er. "Ich will mich noch steigern und möglichst viele Spiele machen." Nach der für ihn sehr kurzen Sommerpause steht Stendera bei Veh aber immerhin etwas unter Welpenschutz.
"Wenn ich mich platt fühle, kann ich jederzeit eine Pause machen", sagte er.
 

+++ Perfekt: Holland bleibt eine Lilie +++

Der frühere U20-Nationalspieler Fabian Holland bleibt Bundesliga-Aufsteiger Darmstadt 98 erhalten. Die Hessen und Ligakonkurrent Hertha BSC einigten sich auf einen Transfer des 24-Jährigen, der bereits in der vergangenen Saison leihweise für die Lilien aufgelaufen war. Holland erhält in Darmstadt einen Zweijahresvertrag mit einer Laufzeit bis 30. Juni 2017. "Fabi war ein wichtiger Bestandteil unserer Aufstiegsmannschaft, daher haben wir sehr um seinen Verbleib gekämpft. Ich bin froh, dass sich beide Seiten aufeinander zubewegt haben, sodass er nun wieder nach Darmstadt und mit uns ins Trainingslager kommen kann", sagte 98-Coach Dirk Schuster.
 

+++ Hängepartie um Trapp geht weiter +++

Video: Hübner: "Man muss abwarten" 1:16 Min
(© hr | heimspiel!, 05.07.2015)
Der geplante Wechsel von Torhüter Kevin Trapp von Eintracht Frankfurt zu Paris St. Germain zieht sich weiter hin. "Fakt ist, dass Kevin im Moment noch Spieler von Eintracht Frankfurt ist", sagte Bruno Hübner am Sonntag dem hr-sport. "Es gibt gute Gespräche mit Paris. Aber alles andere muss man abwarten." Momentan sei Trapp freigestellt, um keine Verletzung zu riskieren. "Ein normaler Vorgang bei laufenden Verhandlungen", so Hübner, der eine zeitnahe Entscheidung in Aussicht stellte. Im Laufe des Sonntags soll laut des Sportdirektors allerdings nichts mehr passieren.
 

+++ Rausch heuert wohl in Darmstadt an +++

Bundesliga-Aufsteiger Darmstadt 98 hat offenbar die Verpflichtung von Konstantin Rausch (VfB Stuttgart) perfekt gemacht. Der 25-Jährige hat sich nach Informationen der "Bild"-Zeitung am Sonntag das Merck-Stadion am Böllenfalltor angeschaut und sich für einen Wechsel zu den Lilien entschieden. Der Linksfuß wäre nach Mario Vrancic, Jan Rosenthal und Fabian Holland der vierte Neuzugang im Team von Trainer Dirk Schuster.
 

+++ Eintracht startet in Trainingslager-Tag zwei +++

Für die Profis von Eintracht Frankfurt stehen am Sonntag gleich zwei Einheiten im Trainingslager im österreichischen Stubaital auf dem Programm. Nachdem am Morgen bereits eine Laufrunde gedreht wurde, bittet Trainer Armin Veh seine Mannschaft um 10 Uhr zum ersten Training auf den Platz. Nach einer Mittagspause wird dann um 16.30 Uhr erneut an den Grundlagen für die kommende Spielzeit in der Bundesliga gearbeitet.


 
Redaktion: gigu / mawe
Bild: © imago
Letzte Aktualisierung: 7.07.2015, 12:23 Uhr
 
 

Tour-Blog

Die Tour de France ist ein beeindruckendes Zahlenspiel: 198 Fahrer, 22 Teams, 3.360 Kilometer. Mit dabei ist auch hr-Reporter Florian Naß als Kommentator im Ersten. In seinem Tour-Blog berichtet er von seinen Eindrücken und verrät Geheimnisse aus dem Tour-Alltag. [mehr]
 

Zahlen und Daten

 
hr-online enthält Links zu anderen Internetangeboten. Wir übernehmen keine Verantwortung für Inhalte fremder Webseiten.