Link zu hr-online Link zu hr2 kultur Link zu hr fernsehen

Der Künstler Mark Dion vor seiner "Xylothek", einem der Werke, die Kassel kaufen wird. (Bild:  hr-online)
Der Künstler Mark Dion vor seiner "Xylothek", einem der Werke, die Kassel kaufen wird.
31.08.2012

Ankaufskommission

Kassel kauft documenta-Kunst

Die Stadt Kassel wird insgesamt sieben Kunstwerke der documenta kaufen. Das hat die Ankaufskommission mitgeteilt. Eines der Lieblingswerke der Kasseler ist nicht dabei - es ist zu teuer.
 
Wie der Oberbürgermeister Bertram Hilgen (SPD) als Vorsitzender der Ankaufskommission am Donnerstagabend mitteilte, sollen die Installation "What Dust will Rise?" des US-Amerikaners Michael Rakowitz, die Filmarbeit "Secretion" des Iren Willie Doherty, Drucke des libanesischen Künstlers Walid Raad sowie Masken aus dreidimensionalem Pulverschichtdruck der Berliner Künstlerin Judith Hopf angekauft werden.

Diskutiert wurde auch der Ankauf von Guiseppe Penones "Idee di pietra" in der Karlsaue. "Es ist den Kasselern ans Herz gewachsen, und es wäre schmerzlich, wenn der Penone-Baum Kassel wieder verlassen müsste", so Hilgen. Doch dessen Ankauf übersteige leider finanziell die Möglichkeiten, die der Ankaufskommission zur Verfügung stünden.
Für Käufe stellen die Stadt Kassel insgesamt rund 386.000 Euro und das Land Hessen 200.000 Euro bereit.

Zuvor hatte der Magistrat bereits Ankäufe von Werken des kanadischen Künstlerpaares Janet Cardiff und George Bures Miller, von Mark Dion aus den USA sowie Clemens von Wedemeyer aus Berlin beschlossen.

Diese Werke sollen angekauft werden:
 

Michael Rakowitz - "What Dust will Rise?"

Die Ankaufskommission empfiehlt aus Michael Rakowitzs Installation "What Dust will Rise? den Ankauf der Hauptvitrine und einen Tisch mit Steinbüchern. Bei den Skulpturen handelt es sich um Nachbildungen von Büchern, die 1941 bei der Bombardierung des Fridericianums zerstört wurden. Die Steinskulpturen wurden aus Stein aus Bamiyan in Afghanistan hergestellt und stellen einen Bezug zu den 2001 zerstörten Buddha-Figuren her.
 

Willie Doherty - "Secretion"

Willie Doherty "Secretion" wurde in der Umgebung von Kassel gedreht und "fasziniert durch die Beziehung zwischen der Landschaft und den darin verborgenen Geschichten", wie die Ankaufskommission mitteilte. Es wecke auf komplexe Weise Assoziationen an das Thema Nationalsozialismus. Das Video aktualisiere zudem die umfangreiche Sammlung der Landschaftsdarstellungen in der Neuen Galerie.
 

Walid Raad - "Appendix XVIII"

Die Drucke aus Walid Raads Serie "Appendix XVIII" behandeln die Geschichte der Kunst in der arabischen Welt. "In einer poetisch-rätselhaften Verbindung von Fakt und Fiktion eröffnet der Künstler eine neue Sicht auf die politische Lage im Libanon", so die Ankaufskommission. Die Serie schließe an den Sammlungsschwerpunkt der monochrom-ungegenständlichen Malerei in der Städtischen Kunstsammlung an.
 

Judith Hopf - "Mask"

Mehr zum Thema

In ihren Masken aus 3D-Pulverschichtdruck, die derzeit im sogenannten Brain der documenta im Fridericianum zu sehen sind, stellt Judith Hopf nach Auffassung der Ankaufskommission auf ironische Weise konsumkritische Fragen. Zugleich stellten die Objekte eine Verbindung zum Kloster Breitenau her, indem sie an die dortigen Heimbewohner erinnern.
 

Janet Cardiff/George Bures Miller - "Video Walk"

Das kanadische Künstlerduo Janet Cardiff/George Bures Miller führt in seinem "Video Walk" auf einem ipod durch den Kasseler Kulturbahnhof und lässt die Besucher versteckte und irritierende Orte finden.
 

Mark Dion - "Xylothek"

Die Xylothek Schildbach zählt zu einem der großen Schätze Kassels. Sie besteht auf 530 "Büchern", die aus einheimischen Baum- und Straucharten hergestellt wurden. Mark Dion hat für diese Bücher eine neue Bibliothek entworfen. Sie besteht aus einem sechseckigen Eichenholzkabinett - in Erinnerung an Beuys Eichen von den documentas 7 und 8.
 

Clemens von Wedemeyer - "Rushes"

In seiner Videoinstallation zeigt Clemens von Wedemeyer drei Filme aus unterschiedlichen Perspektiven über das ehemalige Kloster Breitenau nahe Kassel, das im 19. Jahrhundert eine sogenannte Besserungsanstalt für Bettler und Prostituierte war, dann ein Konzentrationslager der Nazis, dann ein Umerziehungslager für Mädchen. Ab 1974 war es eine psychiatrische Anstalt – ein Ort also mit einer bewegten Vergangenheit.
 

Teilen

Redaktion: aba
Letzte Aktualisierung: 31.08.2012, 15:39 Uhr
 

Bitte um etwas Geduld. Lade den Player...

  • Bitte um etwas Geduld. Lade die Playlist...
 

Bitte um etwas Geduld. Lade den Player...

  • Bitte um etwas Geduld. Lade die Playlist...
 

Kunst mit Küchle

Was will der Künstler nur damit sagen? hr-Reporterin Tanja Küchle rückt den Werken der documenta auf den Leib.

Kunst in 60 Sekunden

Das waren die Highlights von hr-Kulturredakteur Rudolf Schmitz.
Prominente, Experten und Kunstinteressierte stellen im Video ihre drei Lieblingswerke vor.

Bitte um etwas Geduld. Lade den Player...

  • Bitte um etwas Geduld. Lade die Playlist...
 

documenta-Kurzführer

Was ist eigentlich die documenta? Warum findet sie in Kassel statt? Wer organisiert die Kunstschau? Kurz und knapp, alles was Sie über die documenta 13 wissen müssen.

tEEN aUDIO dOCU

Wie klingt es, wenn Jugendliche anderen Jugendlichen die documenta erklären? Sieben nordhessische Schulen haben Schülerreporter losgeschickt - mit erstaunlichen Ergebnissen.

So sahen unsere User die documenta

Riesige Schrotthaufen, rosabeinige Hunde, kopflose Anzüge - die Fotos unserer User. [mehr]
Ihre Fotos von der documenta

Zieleinlauf mit Sexophone

Mehr Kunst geht nicht: Zehn Stunden dauert die Marathon-Führung durch die documenta. hr-Reporterin Andrea Löffler ist mitgelaufen - eine Erfahrung zwischen Erschöpfung und unerwartetem Höhepunkt. [Web-Reportage]

Begleiten statt führen

Acht "Weltgewandte Begleiter" erklären, warum sie bei der documenta mitmachten. Link [Bildergalerie]
Link "Zusammentreffen auf Augenhöhe" [mehr]
Link Vom Ex-Minister bis zum Schäferhund [Audio]

Bitte um etwas Geduld. Lade den Player...

  • Bitte um etwas Geduld. Lade die Playlist...
 
 
hr-online enthält Links zu anderen Internetangeboten. Wir übernehmen keine Verantwortung für Inhalte fremder Webseiten.
SZM-Daten dieser Seite