Link zu hr-online Link zu hr2 kultur Link zu hr fernsehen

12.09.2012

Kunsthund "Human"

Bald wieder richtiges Hundeleben

Auf Tuchfühlung: Kunsthund "Human" (links) mit einem gewöhnlichen Besucherhund (Bild:  picture-alliance/dpa)
Vergrößern
Auf Tuchfühlung: Kunsthund "Human" (links) mit einem gewöhnlichen Besucherhund
Wenn die documenta schließt, beginnt auch für "Human" wieder das normale Leben. Hunderttausende bestaunten die Hündin mit dem pinkfarbenen Bein - richtig brenzlig wurde es nur einmal.
 
Video: Zurück ins Hundeleben 3:12 Min
(© hr | hessenschau, 12.09.2012)

Mehr zum Thema

Lässig thront sie oben auf dem Hügelchen, fängt ein paar letzte Sonnenstrahlen ein und lässt elegant ihr pink angemalten Bein spielen – die Fotoapparate der Besucher klicken. Dann geht es ein bisschen in die Büsche, nach dem Rechten sehen, vielleicht Mäuse jagen: So in etwa verläuft ein normaler Hundetag im Leben von "Human" – jedenfalls was die vergangenen knapp drei Monate anging, in denen die Dame geradezu ein Medienstar wurde.
 
Video: Pinkfarbener Hund fasziniert documenta-Besucher 3:52 Min
(© hr | herkules, 09.09.2012)
So zierte sie unter anderem den Titel des Kunstmagazins "Monopol" und kam mit ihrer surrealen Erscheinung auch in internationale Medien.

Vier Kilo zugenommen

"Natürlich scherzen wir gerne darüber, das Bein auch nach der documenta pink zu lassen. Ich halte es aber eher für unnötig", sagte Besitzer Marlon Middeke. Es seien auch keine weiteren Kunst-Einsätze für die Hundedame und den Welpen "Señor" geplant. Die beiden Tiere sind zentraler Bestandteil im Werk "Untilled" des französischen Künstlers Pierre Huyghe in der Karlsaue.

Der 24-jährige Student aus Kassel fertigt im Auftrag des Künstlers jeden Tag eine Zeichnung des Kunstbiotops an. Das Werk zeigt unter anderem einen Komposthaufen und die Statue einer Frau mit einem Bienenstock auf dem Kopf. Außerdem kümmert er sich um die Hunde.
 

Ein Medienstar in seinem Revier 

 
Klicken Sie auf ein Bild, um in die Galerie zu gelangen (5 Bilder)
 
"Die Hunde sollen sich erstmal daran gewöhnen, wieder völlig normale Hunde zu sein", sagt er. Vor der Kunstschau war Windhund "Human" eine gewöhnliche Straßenhündin in Spanien, ein Jäger hatte sie ausgesetzt. Deshalb sei sie zu Beginn der Ausstellung auch so dürr gewesen. Doch in den vergangenen Wochen hat sie vier Kilo zugenommen.

Nur einmal sei es für die Hundedame so richtig unangenehm gewesen. Als sie nämlich von einem paarungswilligen Langhaardackel durch den ganzen Park gejagt wurde. "Es hat einige Stunden gedauert, sie wieder zu finden und den Dackel loszuwerden", erinnert sich Middeke.

 Pierre Huyghes Kunstbiotop

360°-Rundgang durch Pierre Huyghes Kunstbiotop
 

Teilen

Redaktion: aba / uge
Bild: © picture-alliance/dpa
Letzte Aktualisierung: 12.09.2012, 21:31 Uhr
 

Bitte um etwas Geduld. Lade den Player...

  • Bitte um etwas Geduld. Lade die Playlist...
 

Bitte um etwas Geduld. Lade den Player...

  • Bitte um etwas Geduld. Lade die Playlist...
 

Kunst mit Küchle

Was will der Künstler nur damit sagen? hr-Reporterin Tanja Küchle rückt den Werken der documenta auf den Leib.

Kunst in 60 Sekunden

Das waren die Highlights von hr-Kulturredakteur Rudolf Schmitz.
Prominente, Experten und Kunstinteressierte stellen im Video ihre drei Lieblingswerke vor.

Bitte um etwas Geduld. Lade den Player...

  • Bitte um etwas Geduld. Lade die Playlist...
 

documenta-Kurzführer

Was ist eigentlich die documenta? Warum findet sie in Kassel statt? Wer organisiert die Kunstschau? Kurz und knapp, alles was Sie über die documenta 13 wissen müssen.

tEEN aUDIO dOCU

Wie klingt es, wenn Jugendliche anderen Jugendlichen die documenta erklären? Sieben nordhessische Schulen haben Schülerreporter losgeschickt - mit erstaunlichen Ergebnissen.

So sahen unsere User die documenta

Riesige Schrotthaufen, rosabeinige Hunde, kopflose Anzüge - die Fotos unserer User. [mehr]
Ihre Fotos von der documenta

Zieleinlauf mit Sexophone

Mehr Kunst geht nicht: Zehn Stunden dauert die Marathon-Führung durch die documenta. hr-Reporterin Andrea Löffler ist mitgelaufen - eine Erfahrung zwischen Erschöpfung und unerwartetem Höhepunkt. [Web-Reportage]

Begleiten statt führen

Acht "Weltgewandte Begleiter" erklären, warum sie bei der documenta mitmachten. Link [Bildergalerie]
Link "Zusammentreffen auf Augenhöhe" [mehr]
Link Vom Ex-Minister bis zum Schäferhund [Audio]

Bitte um etwas Geduld. Lade den Player...

  • Bitte um etwas Geduld. Lade die Playlist...
 
 
hr-online enthält Links zu anderen Internetangeboten. Wir übernehmen keine Verantwortung für Inhalte fremder Webseiten.
SZM-Daten dieser Seite