Link zu hr-online Link zu hr2 kultur Link zu hr fernsehen

Thomas Bayrle vor einem seiner Werke im Jahr 2009 in Barcelona (Bild:  picture-alliance/dpa)
Thomas Bayrle vor einem seiner Werke im Jahr 2009 in Barcelona
14.09.2012

Ehrung

Arnold-Bode-Preis für Bayrle

Der documenta-Künstler Thomas Bayrle hat am Freitagabend in Kassel den Arnold-Bode-Preis erhalten. documenta-Chefin Carolyn Christov-Bakargiev würdigte ihn als "wahren Revolutionär", der die Malerei verändert habe.
 
Mit der Preisverleihung feiere die documenta Bayrles über fünfzigjährige künstlerische Entwicklung hin zu einem Künstler von Weltrang, der heute junge Künstler in Deutschland und in aller Welt beeinflusse, hieß es bei der Entscheidung. "Ich freue mich, dass wir den Arnold-Bode-Preis 2012 an Thomas Bayrle gegeben haben, einen wahren Revolutionär, der unbeirrt und konsequent die Malerei und unsere Wahrnehmung von Form und Bedeutung verändert hat", so documenta-Leiterin Carolyn Christov-Bakargiev.

Thomas Bayrle wurde 1937 in Berlin geboren, lebt seit langem in Frankfurt und hat dort bis 2002 an der Städelschule gelehrt. Auf der documenta ist er derzeit mit zwei großformatigen Wandbildern - "Carmageddon" und "Flugzeug" - sowie einer Anzahl rotierender Flugzeug- und Automotoren in der documenta-Halle zu sehen. Mit diesen Arbeiten habe Bayrle einen "aufsehenerregenden Akzent gesetzt", hieß es bei der Begründung des Preises.
 
Besucher vor Bayrles  Flugzeug in der Kasseler documenta-Halle (Bild:  picture-alliance/dpa)
Vergrößern
Besucher vor Bayrles Flugzeug in der Kasseler documenta-Halle
Die Arbeit steht im Kontext seiner bisherigen Arbeit, in der er sich immer wieder mit der permanenten Wiederholung des Gleichen beschäftigte und dabei einen Charakterzug der Massengesellschaft zum Ausdruck brachte.

Der Preis, der nach dem Vater der documenta, Arnold Bode, benannt wurde, ist mit einem Preisgeld von 10.000 Euro dotiert. Die Stadt vergibt die Auszeichnung alle zwei Jahre sowie zusätzlich in documenta-Jahren an bedeutende Künstler der Gegenwart.

 

Teilen

Redaktion: aba / beboe
Letzte Aktualisierung: 14.09.2012, 21:47 Uhr
 

Bitte um etwas Geduld. Lade den Player...

  • Bitte um etwas Geduld. Lade die Playlist...
 

Bitte um etwas Geduld. Lade den Player...

  • Bitte um etwas Geduld. Lade die Playlist...
 

Kunst mit Küchle

Was will der Künstler nur damit sagen? hr-Reporterin Tanja Küchle rückt den Werken der documenta auf den Leib.

Kunst in 60 Sekunden

Das waren die Highlights von hr-Kulturredakteur Rudolf Schmitz.
Prominente, Experten und Kunstinteressierte stellen im Video ihre drei Lieblingswerke vor.

Bitte um etwas Geduld. Lade den Player...

  • Bitte um etwas Geduld. Lade die Playlist...
 

documenta-Kurzführer

Was ist eigentlich die documenta? Warum findet sie in Kassel statt? Wer organisiert die Kunstschau? Kurz und knapp, alles was Sie über die documenta 13 wissen müssen.

tEEN aUDIO dOCU

Wie klingt es, wenn Jugendliche anderen Jugendlichen die documenta erklären? Sieben nordhessische Schulen haben Schülerreporter losgeschickt - mit erstaunlichen Ergebnissen.

So sahen unsere User die documenta

Riesige Schrotthaufen, rosabeinige Hunde, kopflose Anzüge - die Fotos unserer User. [mehr]

Zieleinlauf mit Sexophone

Mehr Kunst geht nicht: Zehn Stunden dauert die Marathon-Führung durch die documenta. hr-Reporterin Andrea Löffler ist mitgelaufen - eine Erfahrung zwischen Erschöpfung und unerwartetem Höhepunkt. [Web-Reportage]

Begleiten statt führen

Acht "Weltgewandte Begleiter" erklären, warum sie bei der documenta mitmachten. Link [Bildergalerie]
Link "Zusammentreffen auf Augenhöhe" [mehr]
Link Vom Ex-Minister bis zum Schäferhund [Audio]

Bitte um etwas Geduld. Lade den Player...

  • Bitte um etwas Geduld. Lade die Playlist...
 
 
hr-online enthält Links zu anderen Internetangeboten. Wir übernehmen keine Verantwortung für Inhalte fremder Webseiten.
SZM-Daten dieser Seite