Link zu hr-online Link zu hr2 kultur Link zu hr fernsehen

Bundespräsident Theodor Heuss (r.) im Gespräch mit Professor Arnold Bode vor einem Picasso-Gemälde. (Bild:  picture-alliance/dpa)

Kontrollierter Ausnahmezustand

Angefangen hat alles mit der Bundesgartenschau 1955. Eine Begleitausstellung für die bunte Blumenpracht – nichts weiter war die erste documenta. Dass sich daraus die weltweit bedeutendste Ausstellung zeitgenössischer Kunst entwickeln würde, damit hatte wohl kaum jemand gerechnet. [mehr]
 
 (Bild:  picture-alliance/dpa)

Highlights, Aufreger, Skandale

Von der ersten documenta 1955 bis zur letzten im Jahr 2007: Mehr als fünf Jahrzehnte zeitgenössischer Kunst in zwölf Ausstellungen. Jede anders als die vorherige, jede auf ihre Art provokant. [mehr]
 
 (Bild:  picture-alliance/dpa)

Die documenta-Macher

Was wäre die weltgrößte Schau zeitgenössischer Kunst ohne ihre Macher? Denn jeder der documenta-Leiter, von Arnold Bode bis Roger M. Buergel, hat "seiner" Ausstellung einen ganz individuellen Stempel aufgedrückt. [mehr]
 
 

Spurensuche

Was von der documenta übrig blieb [Bildergalerie]

Highlights, Aufreger, Skandale

Die documenta-Ausstellungen - jede anders als die vorherige, jede auf ihre Art provokant. Link [Rückblick]
Link Keine documenta ohne Streit und Hader [Audio]

Publikumsmagnet mit "Rülpswettbewerb"

Von den Kritikern zerrissen - von den Zuschauern geliebt: die documenta 12. Ein Rückblick [Bildergalerie]

Lade den Video-Player...

 
 
hr-online enthält Links zu anderen Internetangeboten. Wir übernehmen keine Verantwortung für Inhalte fremder Webseiten.
SZM-Daten dieser Seite