Wellenbecken Die perfekte Welle in der Karlsaue

Karlsaue

documenta-Werk

von Massimo Bartolini


Sie soll beruhigend wirken, die Arbeit von Massimo Bartolini: In einem rechteckigen Becken wird Wasser so in Schwingung versetzt, dass eine Welle von der Mitte an die Seiten und zurück schwappt - ruhig und synchron. Die Welle habe eine "meditative Qualität", symbolisiere ewige Verwandlung und stehe für den endlosen Kreislauf des Lebens, schreibt die documenta im Katalog zu dem Werk.

Redaktion: paab / aba, Bild: © hr-online, Letzte Aktualisierung: 03.07.2012, 17:54

Hintergrundinformationen

Massimo Bartolini

Massimo Bartolini

Wellenbecken

documenta-Werk

Video

Diskutieren Sie auf Facebook mit:
Würden Sie einem Freund empfehlen, sich das Kunstwerke anzuschauen? Warum? Woran fühlen Sie sich bei dem Werk erinnert?

Die Box überträgt Daten an Facebook - deshalb wird sie erst geladen, wenn Sie sie freischalten. Dies geschieht aus Datenschutzgründen.
Freischalten durch klicken dieser Box - über den [Datenschutz]-Link können Sie das jederzeit rückgängig machen.