"Momentary Monument IV" von Lara Favaretto "Momentary Monument IV" von Lara Favaretto

Kulturbahnhof

documenta-Werk

Von Lara Favaretto


Das Projekt "Momentary Monument IV" der Italienerin Lara Favaretto hinter dem Hauptbahnhof ist ein riesiger Schrotthaufen. Aufseher bewachen ihn, damit keiner auf der Kunst rumklettert. Einige der Metallteile hat die Künstlerin herausgenommen und Zementabgüsse an ihre Stelle gesetzt; der Original-Schrott wird in einem Ausstellungsraum präsentiert. Es geht "um die instabile Erfahrung, die zwischen Dauer und Vergänglichkeit, zwischen etwas und nichts oszilliert", erklärt der Katalog.

Aus dem Schrotthaufen hat Favaretto einige Fundstücke entnommen und stellt sie in einem separaten Raum im Kulturbahnhof in einen musealen Kontext.

Redaktion: aba, Bild: © hr-online, Letzte Aktualisierung: 18.06.2012, 18:51

Hintergrundinformationen

Lara Favaretto

"Momentary Monument IV" von Lara Favaretto

documenta-Werk

Virtueller Rundgang 1

Virtueller Rundgang 2

Diskutieren Sie auf Facebook mit:
Würden Sie einem Freund empfehlen, sich das Kunstwerke anzuschauen? Warum? Woran fühlen Sie sich bei dem Werk erinnert?

Die Box überträgt Daten an Facebook - deshalb wird sie erst geladen, wenn Sie sie freischalten. Dies geschieht aus Datenschutzgründen.
Freischalten durch klicken dieser Box - über den [Datenschutz]-Link können Sie das jederzeit rückgängig machen.