Claire Pentecost Claire Pentecost

Ottoneum

Claire Pentecost

geboren 1956 in Atlanta/USA; lebt in Chicago

Gerade amerikanische Künstler zeigen auf der documenta wie ökologisch sie denken – Claire Pentecost etwa, die Goldbarren aus Kompost formt."Bei diesem Projekt geht es um den Wert des Bodens, ich schlage damit eine neue Werteeinheit vor, eine Art neuer Währung, die den Petrodollar ersetzt“, sagt sie in der Sendung ttt der ARD. Pentecost engagiert sich auch gegen den Handel mit Nahrungsmitteln in den USA. Zuletzt bei den sogenannten "Monsanto-Hearings", bei denen die von dem Großkonzern verursachten Umweltschäden angeprangert wurden. Pentecoast verehrt den deutschen Künstler Joseph Beuys. Seine Vorstellung von der sozialen Skulptur und davon, dass man sich mit Kunst der Welt und den Menschen nähert habe sie sehr beeinflusst, sagt sie.

Redaktion: sofo / aba, Bild: © ttt, Letzte Aktualisierung: 12.06.2012, 21:20

Hintergrundinformationen

Claire Pentecost

Claire Pentecost

Highlight hr1-Hörer

"Soil-erg" von Claire Pentecost

documenta-Werk

Virtueller Rundgang

Diskutieren Sie auf Facebook mit:
Würden Sie einem Freund empfehlen, sich das Kunstwerke anzuschauen? Warum? Woran fühlen Sie sich bei dem Werk erinnert?

Die Box überträgt Daten an Facebook - deshalb wird sie erst geladen, wenn Sie sie freischalten. Dies geschieht aus Datenschutzgründen.
Freischalten durch klicken dieser Box - über den [Datenschutz]-Link können Sie das jederzeit rückgängig machen.