"The Work is dedicated to an Emperor" von Maria Loboda "The Work is dedicated to an Emperor" von Maria Loboda

Karlsaue

documenta-Werk

von Maria Loboda


Maria Loboda hat ein Dutzend Zypressen in Töpfe gepflanzt, die während der Ausstellung durch die Karlsaue wandern. Bis zum Ende der documenta sollen sie bis zur Orangerie vorrücken. Für die Festlegung der Wegstrecke hat sie nach Angaben der documenta den Rat eines Militärstrategen eingeholt. Der Titel der Installation "The Work is dedicated to an Emperor" verweist auf eine lateinische Abhandlung zur Kriegskunst.

Redaktion: aba, Bild: © hr-online, Letzte Aktualisierung: 03.07.2012, 21:46

Hintergrundinformationen

Maria Loboda

"The Work is dedicated to an Emperor" von Maria Loboda

documenta-Werk

Virtueller Rundgang

Kunst in 60 Sekunden

Diskutieren Sie auf Facebook mit:
Würden Sie einem Freund empfehlen, sich das Kunstwerke anzuschauen? Warum? Woran fühlen Sie sich bei dem Werk erinnert?

Die Box überträgt Daten an Facebook - deshalb wird sie erst geladen, wenn Sie sie freischalten. Dies geschieht aus Datenschutzgründen.
Freischalten durch klicken dieser Box - über den [Datenschutz]-Link können Sie das jederzeit rückgängig machen.