Selbstporträt von Charlotte Salomon (1940) Selbstporträt von Charlotte Salomon (1940)

Fridericianum

Charlotte Salomon

1917 in Berlin geboren, 1943 in Auschwitz ermordet

Die deutsche Malerin kam aus einer liberalen jüdischen Familie. Ihre Ausbildung konnte sie aufgrund der immer drastischeren Schikanen gegen jüdische Mitbürger nicht zu Ende machen und emigrierte 1939 nach Frankreich. 1943 wurde sie verraten und zusammen mit ihrem Mann nach Auschwitz-Birkenau deportiert. Charlotte Salomon, im fünften Monat schwanger, wurde vermutlich sofort nach ihrer Ankunft in Auschwitz ermordet. Ihr Mann starb später.

Redaktion: sofo / aba, Bild: © picture-alliance/dpa, Letzte Aktualisierung: 20.06.2012, 11:06

Hintergrundinformationen

Selbstporträt von Charlotte Salomon (1940)

Charlotte Salomon

Installationsansicht

documenta-Werk

Fridericianum

Virtueller Rundgang

Diskutieren Sie auf Facebook mit:
Würden Sie einem Freund empfehlen, sich das Kunstwerke anzuschauen? Warum? Woran fühlen Sie sich bei dem Werk erinnert?

Die Box überträgt Daten an Facebook - deshalb wird sie erst geladen, wenn Sie sie freischalten. Dies geschieht aus Datenschutzgründen.
Freischalten durch klicken dieser Box - über den [Datenschutz]-Link können Sie das jederzeit rückgängig machen.